You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

1

Thursday, February 28th 2019, 10:19pm

Viel zu viele Ausreißer in die 5 und 12

Hallo Gemeinde

Ich spiele nun schon seit 7 Jahren Steeldart. Ca 4-5 Stunden pro Woche. Bisher war ich mit meinem Spiel auch relativ zufrieden. An guten Tagen spielte ich schon mal einen Avarage von 75-80 .
Aber seit ca 2 Monaten hab ich ein riesen Problem. Ich treffe die 20 nur noch sehr selten im Vergleich zu vorher. Ich habe mit extrem vielen Ausreißern zu kämpfen. Immer linkslastig in die 5 und 12 . Ich habe keine Erklärung dafür. Am Setup hab ich seit 5 Jahren nichts verändert.

Ich habe es versucht mit meinem Standpunkt zu korrigieren. Funktioniert aber leider nicht.
Vielleicht kennt ja einer von euch das Problem und hat einen Tipp für mich wie ich das wieder in den Griff bekommen kann.
Denn so langsam fange ich an zu verzweifeln und es raubt mir echt den Spaß am Spiel.

This post has been edited 1 times, last edit by "Walzwerker" (Feb 28th 2019, 10:20pm)


GermanDartsFan

BDO-Weltmeister

Posts: 6,565

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

2

Thursday, February 28th 2019, 10:31pm

In meinem Verein wird gesagt, dass beim Ziehen nach links und einer Verlagerung in die 5 meist der Zeigefinger Schuld sei. Also irgendwie dass man zu viel mit dem Zeigefinger beim Abwurf drückt.
Lieblingsspieler: die Deutschen, sonst pro Spiel immer einen ;)
Verein: DCBC Kirschau, 209x180, HF157, Best Legs 1x12er, 2x13er, 3x14er, 8x15er& 22x16er

3

Thursday, February 28th 2019, 10:41pm

Das klingt plausibel. Mir ist jedoch leider nicht bewusst, das sich das bei meinem Wurf geändert hat.Aber so kleine Veränderungen merkt man selbst wahrscheinlich gar nicht so leicht bei einem selbst.
Aber ich werde auf jeden Fall morgen mal drauf achten

4

Friday, March 1st 2019, 9:58am

Ich kann mich nicht erinnern jemals einen Post gelesen zu haben, wo jemand nicht schreibt was er für Spitzenaverages gespielt hat.
Das meine ich nicht dispektierlich, sondern mache die Aussage aus mentaler Sicht.

Wenn ich, meine Annahme, einen völlig überzogenen Wert in meinem Kopf habe, den ich auch überall noch weiterezähle, dann ist das für mein Gehirn, als ob ich diesen Wert ständig abrufen kann.
Also meine Wohlfühlzone. Und wer kennt es nicht, wenn wir unsere Wohlfühlzone nicht erreichen, kommen schnell Verkrampfung und Verägerung mit ins Spiel.

Das aus meiner Sicht größte Handicap der meißten Spieler, ist die Akzeptanz auch schlechte Leistungen zu generieren. Sobald jetzt noch meine Vorstellung gefestigt wird, dass ich 80er Schnitte spielen kann, wird dann ein 55er Spiel schon zu einer herben Schalppe.
Was erwächst daraus, Frust, Verkrampfung und Wut.

Dartitis etc. sind dann das maximale Abfallprodukt aus falscher Wahrnehmung. Ehrgeizige Spieler haben es da besonders schwer.

Und zum eigentlichen Post, wie soll man dir helfen, wenn man nicht sieht wie du wirfst? Ob es dein Zeigefinger alleine ist (gewagte These), deine gesamte Ausrichtung zum Board, ein verdrehter Wurfarm etc. das ist doch alles nur Glaskugellesen ohne Bilder/Videos/Vor_Ort Betrachtung.

Ich denke mit realistischerer Einschätzung seiner Leistung und vor allem mit der Akzeptanz für schlechte Phasen, kann man viel besser die auf und ab's tolerieren und weiter sein Training durchziehen.
Und sich gelegentlich Aufnehmen und analysieren, ist jetzt auch kein falscher Input
Mein Dartblog auf Youtube

5

Friday, March 1st 2019, 11:19am

Mit zunehmender "Krise" wird der Frust immer größer und die Lockerheit fehlt, die ist aber zwingend

nötig, um gut zu werfen.
Sieh dir M.Smith und auch die anderen an, bei Mensur kann man es richtig gut sehen, wenn der locker wirft scored der
viel stärker, als wenn er verkrampft ist.

Hatte auch jahrelang die Problem, seit ich vom Kopf das ganze nicht mehr so eng zu sehen, werden die Ergebnisse
auch wieder besser.
Also entspannen, durch die Unterhose atmen und dann wird alles gut, ha...

Wolf

Chips-Thrower

Posts: 40

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

6

Friday, March 1st 2019, 11:52am

@dartblog Toller Beitrag. Da finde ich mich sehr gut drin wieder.

7

Friday, March 1st 2019, 1:29pm

Danke für die Antworten.
Ob es wirklich an einer Art Verkrampfung oder Druck liegt, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Spiele nicht mehr im Verein, nur noch privat und das meistens alleine. Glaube nicht das ich mir da selber Drück mache.

Soweit bin ich mit meinem Spiel auch zufrieden. Die Doppelquote hat sich nicht verändert. Mir ist halt nur aufgefallen das mir die Konstanz auf der 20 komplett abhanden gekommen ist und das ich halt seit Wochen so extrem linkslastig werfe. Ich habe das jetzt längere Zeit ausgiebig getestet. Bei den anderen Zahlen hab ich dieses Problem nicht.

Ich hatte gehofft das vielleicht jemand mal das gleiche Problem hatte und mir nen Tipp hätte geben können, wie derjenige es in den Griff bekommen hat.

Theo Darter

18-Darter

Posts: 510

Location: meistens zuhause

  • Send private message

8

Friday, March 1st 2019, 3:26pm

Wenn es mit der 20 nicht klappt,
dann werf halt auf die 19.

Damit kann man auch prima scoren!
SL 12,HF 170,Favs Ando und Bully, NoGo Price

9

Friday, March 1st 2019, 3:48pm



Ich hatte gehofft das vielleicht jemand mal das gleiche Problem hatte und mir nen Tipp hätte geben können, wie derjenige es in den Griff bekommen hat.


Eigentlich haben fast alle das Problem. Es gibt hier sehr viele »Hilfe ich treffe nicht mehr…« Threads. Bei dem einen kommt das früher, beim Anderen später, bei einem ist es weniger ausgeprägt und zeigt sich in Leistungsschwankungen, der Andere bricht komplett ein. Ich nenne es den Punkt, an dem einem bewußt wird, dass Darts ein Mentalsport ist. Bei einem ist es reine Kopfsache, beim Anderen kommt noch die Veränderung der Technik dazu. Kriegt man das Problem nicht gelöst, steigert man sich immer weiter rein, was es noch schlimmer macht. Liegt das Problem in der Technik begründet, manchmal verändert man die ja unbemerkt ganz langsam, dann hilft nur – wie schon weiter oben steht – die Analyse des Wurfes. Dann muß sich das mal jemand angucken, der sich auskennt. Mit Ideen für den die mentale Seite ist das Forum eigentlich voll.

theblindPew

Profi-Darter

Posts: 918

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

10

Friday, March 1st 2019, 4:47pm

Dann geb ich doch auch mal meinen autodidaktischen Senf dazu. Ich hatte vor geraumer Zeit nämlich ähnliche Beobachtungen bei mir gemacht und habe das erfolgreich mit nem veränderten Stand korrigiert. Von Fuß parallel zum Oche zu nem 45° Winkel ind von zentral mittig zu ein Fuß breit nach links versetzt. Das hat es mir (warum auch immer) enorm erleichtert "geradeaus" zu werfen. Ich vermute dass ich meine gesamte Körperachse mit meinem zuvor eigentlich 20 Jahre praktizierten Wurfstil zu sehr verdrehen musste und die fast 40 Jahre alten Knochen das nicht mehr ohne Murren so akzeptieren wollten.

Zusätzlicher Nebeneffekt: so kann ich über Stunden weitestgehend ermüdungsfrei spielen, zumindest körperlich :troll:

Ich befürchte allerdings dass es zu individuell ist, um Dir auch zu helfen... Aber Du wolltest Tips :cool:
Pew

mansion170

Surround-Darter

Posts: 3

Location: Rheineck / St. Gallen / Schweiz

wcf.user.option.userOption51: 1999

  • Send private message

11

Tuesday, April 30th 2019, 10:47am

ist reparabel :)

Danke für die Antworten.
Ob es wirklich an einer Art Verkrampfung oder Druck liegt, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Spiele nicht mehr im Verein, nur noch privat und das meistens alleine. Glaube nicht das ich mir da selber Drück mache.

Soweit bin ich mit meinem Spiel auch zufrieden. Die Doppelquote hat sich nicht verändert. Mir ist halt nur aufgefallen das mir die Konstanz auf der 20 komplett abhanden gekommen ist und das ich halt seit Wochen so extrem linkslastig werfe. Ich habe das jetzt längere Zeit ausgiebig getestet. Bei den anderen Zahlen hab ich dieses Problem nicht.

Ich hatte gehofft das vielleicht jemand mal das gleiche Problem hatte und mir nen Tipp hätte geben können, wie derjenige es in den Griff bekommen hat.

auch ich hatte über mehrere Monate mit dem Problem zu kämpfen, dass mein gesamtes Wurfbild immer wieder linkslastig war.

bei mir hatte es wohl verschiedene Gründe, wie ich dann im Anschluss bemerkt habe:

- meine Wurfbewegung war nicht wirklich mittig. d.h. ich habe mich selbst von vorne und hinten gefilmt und bemerkt, dass ich bei der Wurfbewegung (übertrieben gesagt) von rechts hinten aushole und den Arm nach links rüber ziehe.

- mein Standfuss war in etwa im Winkel von 40-50 Grad. Also weder grad, noch seitlich am Oche

- Meine Position war, wenn man von der Mitte des Boards eine Linie zog, deutlich rechts...

nun denn.. ich bat eine mir bekannte sehr gute Dartspielerin um eine kleine Hilfestellung. Die erste Aussage war mal pauschal, dass wenn dein Wurfbild zu deutlich links ist, dass du deine Position mehr nach links verschieben solltest. (klingt im ersten Moment unlogisch, war aber umgehend effektiv). Nach der Begutachtung meiner Wurfbewegung animierte sie mich mal ohne Erwartungen mittig zu stehen und den Standfuss quer zu stellen (also 90 Grad zur Scheibe) und dann darauf zu achten, den Arm vor dem Gesicht gerade zur Scheibe zu bewegen. Um einfach eine gerade Wurfbewegung zu üben... Ich machte diese "Übung" einige Stunden und in meinem Kopf löste sich meine zuvor über Jahre hinweg erfolgreiche Wurfbewegung - welche es nun nicht mehr war. Die gerade Bewegung wurde normal und intuitiv.

Mittlerweile habe ich die Wurfbewegung immer wieder etwas angepasst und auf meine Würfe reagiert, aber ich konnte das Problem mit dem linkslastigen Wurfbild nach zuvor mehreren verzweifelten Monaten lösen und spiele mittlerweile besser denn je... :)

hoffe mein Erfahrungsbericht kann dir etwas weiterhelfen

12

Tuesday, April 30th 2019, 12:49pm

deine Position mehr nach links verschieben solltest. (klingt im ersten Moment unlogisch, war aber umgehend effektiv).

Hat bei mir auch geholfen, als ich kurz vorm verzweifeln war, weil ich fast alles in die 5 geworfen habe. Bin halt nur von alleine darauf gekommen, weil jede Verschiebung nach Rechts kein Veränderung brachte, aber die Verschiebung nach Links zur Verbesserung des Wurfbild führte.

DartRaider

Schwarzwald-Darter

Posts: 14

Location: nähe Alzey

wcf.user.option.userOption51: 2018

  • Send private message

13

Thursday, May 23rd 2019, 3:36pm

Cool

@mansion
cool , das mach ich jetzt auch, hab das gleiche problem und neue Pfeile, werde also versuchen das so wie du beschrieben hast durchzuziehen , einfach ma nen "Neustart" machen und ma schauen....
Hatte letztes Jahr eigtl. für nen Anfänger nen guten Average (Spiele allgemein gerne Dart , Kicker , Billard , Snooker , Tischtennis etc.) und hab dann den "fehler" gemacht mir massenhaft Lehrvideos reinzuziehen, seitdem bin ich schlechter geworden statt besser :cursing: verlier momentan so ziemlich gegen jeden gegen den ich vor Monaten siegte oder mit dem ich gleichzog. ärgerlich. Ich bin metal eigentlich recht stark, auch unter Druck. Mir gehts auch nicht nur ums gewinnen , der Spass am Spiel zählt. Hab auch früher öfters ma nen Kneipen Turnier Event im Billard oder Kicker absolviert , meist recht gut. Aber das Kopfkino bei Darts ist nur mit dem von Tischtennis zu vergleichen, da kann man auch nur im "Kopf" zielen.
Und da hat ich nen Trainer , der wusste wies geht.
Gruss und GoodGame TK 8o

mansion170

Surround-Darter

Posts: 3

Location: Rheineck / St. Gallen / Schweiz

wcf.user.option.userOption51: 1999

  • Send private message

14

Tuesday, May 28th 2019, 11:33am

@mansion
cool , das mach ich jetzt auch, hab das gleiche problem und neue Pfeile, werde also versuchen das so wie du beschrieben hast durchzuziehen , einfach ma nen "Neustart" machen und ma schauen....
Hatte letztes Jahr eigtl. für nen Anfänger nen guten Average (Spiele allgemein gerne Dart , Kicker , Billard , Snooker , Tischtennis etc.) und hab dann den "fehler" gemacht mir massenhaft Lehrvideos reinzuziehen, seitdem bin ich schlechter geworden statt besser verlier momentan so ziemlich gegen jeden gegen den ich vor Monaten siegte oder mit dem ich gleichzog. ärgerlich. Ich bin metal eigentlich recht stark, auch unter Druck. Mir gehts auch nicht nur ums gewinnen , der Spass am Spiel zählt. Hab auch früher öfters ma nen Kneipen Turnier Event im Billard oder Kicker absolviert , meist recht gut. Aber das Kopfkino bei Darts ist nur mit dem von Tischtennis zu vergleichen, da kann man auch nur im "Kopf" zielen.
Und da hat ich nen Trainer , der wusste wies geht.

viel Erfolg - bin gespannt auf eine Rückmeldung :)

DartRaider

Schwarzwald-Darter

Posts: 14

Location: nähe Alzey

wcf.user.option.userOption51: 2018

  • Send private message

15

Thursday, July 11th 2019, 10:19pm

Hi

Hab jetzt den Stand komplett verändert und schon wirds besser.
habe das ma ausprobiert was du gesagt hast , stimmt! faszinierend würde Spock das nennen
dank für den tipp
Gruss und GoodGame TK 8o

mansion170

Surround-Darter

Posts: 3

Location: Rheineck / St. Gallen / Schweiz

wcf.user.option.userOption51: 1999

  • Send private message

16

Friday, July 12th 2019, 10:49am

Hi

Hab jetzt den Stand komplett verändert und schon wirds besser.
habe das ma ausprobiert was du gesagt hast , stimmt! faszinierend würde Spock das nennen
dank für den tipp

Coole Sache und freut mich! :thumbsup:

This post has been edited 1 times, last edit by "mansion170" (Jul 12th 2019, 10:49am)


dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik