You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

GermanDartsFan

Meister-Darter

Posts: 3,724

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

81

Sunday, December 31st 2017, 11:45pm

Es gilt wohl jetzt die Nationalität und nicht der Wohnort. Weshalb unter Anderem Thomas Junghans nicht mehr für die Schweiz spielen dürfe. Weiß jemand da genaueres zu?
Das war ja auch schon dieses Jahr so.
Ein Wohnsitz in Deutschland hat nicht mehr ausgereicht um im HNQ für Deutschland zu starten. Junghans ist dieses Jahr im HNQ von Riesa gestartet und damit nicht für die Schweiz. Offiziell spielt er damit bei der PDC für Deutschland, genauso wie Langendorf.
Lieblingsspieler: die Deutschen und Österreicher, Huybrechts, Cross, Smith, Gurney
53x180, 1x171, HF157, Best Legs 15er& 3x16er, PDL Liga 1&2 Leiter

David Schlichting

Profi-Darter

Posts: 810

Location: Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

82

Sunday, December 31st 2017, 11:58pm

Es gilt wohl jetzt die Nationalität und nicht der Wohnort. Weshalb unter Anderem Thomas Junghans nicht mehr für die Schweiz spielen dürfe. Weiß jemand da genaueres zu?
Das war ja auch schon dieses Jahr so.
Ein Wohnsitz in Deutschland hat nicht mehr ausgereicht um im HNQ für Deutschland zu starten. Junghans ist dieses Jahr im HNQ von Riesa gestartet und damit nicht für die Schweiz. Offiziell spielt er damit bei der PDC für Deutschland, genauso wie Langendorf.

Ok, so hat Ich's nämlich in Erinnerung, hab bloß gerade auf FB als große Neuigkeit gelesen.
海賊王 に おれ わ なる

83

Wednesday, January 3rd 2018, 10:42am

Auf der QS-Hauptseite der PDPA sind mal wieder Mini-Änderungen durchgeführt worden, inklusive folgendem Teaser:

Zitat

*European Tour Qualifying events full criteria will be confirmed in early January*


Dann kann's ja hoffentlich nicht mehr lange dauern.

84

Tuesday, January 9th 2018, 9:30pm

ET UK Qualifier ist für Britische Spieler auf die Top 32 der CTOOM beschränkt. Oder genauer ausgedrückt, die Top 32 britischen Spieler der CT sind für die Qualifier spielberechtigt. Wie es für nicht Europäer bzw. nicht Briten aussieht, ist nicht definiert.

This post has been edited 2 times, last edit by "RunOutOfSteam" (Jan 9th 2018, 9:35pm)


85

Tuesday, January 9th 2018, 11:01pm

ET UK Qualifier ist für Britische Spieler auf die Top 32 der CTOOM beschränkt. Oder genauer ausgedrückt, die Top 32 britischen Spieler der CT sind für die Qualifier spielberechtigt. Wie es für nicht Europäer bzw. nicht Briten aussieht, ist nicht definiert.

Plus die Tourcardholder denke ich?

Ich weiß nicht wie die aktuelle Verteilung ist, aber dann gibt es bald nur noch 120 Teilnehmer round about die den Qualifier spielen dürfen und trotzdem 18 Plätze..

86

Tuesday, January 9th 2018, 11:45pm

Ich weiß nicht wie die aktuelle Verteilung ist, aber dann gibt es bald nur noch 120 Teilnehmer round about die den Qualifier spielen dürfen und trotzdem 18 Plätze..

Naja, bis 2016, als noch alle Associates spielen durften, haben immer so 90-100 Spieler gemeldet. In der vergangenen Saison mit der erstmaligen Beschränkung auf die QS Top 32+Ties waren es dann immer noch 80-90, obwohl dadurch ca. 300 theoretische Teilnehmer weggefallen sind. Viel anders wird es in diesem Jahr wohl nicht werden, auch wenn durch Top 32 ohne Ties noch mal ca. 20 Spielberechtigungen wegfallen - im Gegenzug werden aufgrund der abgeschafften Startgelder sicher einige Spieler teilnehmen, die es bisher nicht gemacht hätten.

Die 20 bzw. 18 Plätze für den UK Qualifier haben sich jedenfalls schon immer über die Spielstärke gerechtfertigt, nicht über die Teilnehmerzahl.

Wizard1896

9-Darter

Posts: 4,325

Location: Hannover

wcf.user.option.userOption51: 2012

  • Send private message

87

Wednesday, January 10th 2018, 12:38am

Kann mir jemand sagen, wo genau diese Regeländerungen bzw. jetzt die Festlegung, wer Quali spielen darf, zu finden sind?
Lieblingsspieler: 1.D Simon Whitlock, Mark Dudbridge 2.D Mark Webster, Steve Brown, Andy Parsons

88

Wednesday, January 10th 2018, 1:08am

Kann mir jemand sagen, wo genau diese Regeländerungen bzw. jetzt die Festlegung, wer Quali spielen darf, zu finden sind?

Das steht aktuell nur auf https://www.pdpa.co.uk/pdpa/q-school/ (ziemlich weit unten, "If you do not win a PDC Tour Card"). Dürfte aber wahrscheinlich im Laufe der nächsten Tage auch als voller Artikel auf pdc.tv landen.

89

Wednesday, January 10th 2018, 2:24am

Holla! Noch eine Stealth-Änderung auf den PDPA-Seiten, diesmal auf denen für die beiden Q-School-Orte:

Zitat

Players from the the Rest of the World (Non-European countries) may choose in which Qualifying School to participate, but will then be tied to that region for any further qualifiers.

Das soll dann wohl heißen, dass Portela und Jeff Smith EQs für die European Tour spielen müssten, falls sie (siehe QS-Thread) tatsächlich für Hildesheim melden.

Andererseits müsste es dann auch bedeuten, dass sie als "Europäer" garantiert alle ET-Qualis spielen dürften, als "Briten" aber nur, wenn sie ausreichend gut abschneiden...? Die Formulierung der vom Count weiter vorn erwähnten Regel lässt so etwas erahnen:

Zitat

European Tour Qualifying events:
UK based players (Players who played at the UK Q-School) you are required to be in the top 32 of UK based players on the CTOoM table to be eligible to enter European Tour Qualifiers.
European based players (Players who played at the European Q-School) all you have to do is play at the European Q-School.

Scheint nur noch der QS-Spielort für die Einordnung relevant zu sein, nicht mehr die Nationalität. (Auch wenn die natürlich bestimmt, wo man überhaupt QS spielen darf.)

This post has been edited 2 times, last edit by "Zeyes" (Jan 10th 2018, 2:26am)


90

Wednesday, January 10th 2018, 6:06pm

Wen das so kommt, dann wäre die European QSchool in Wahrheit eine Rest-of-the-World QSchool. Denn jeder Spieler, der nicht aus Großbritannien kommt wäre ja schön blöd, wenn er die UK QSchool spielt, es sei denn, er lebt ständig in England.

91

Wednesday, January 10th 2018, 7:08pm

Wen das so kommt, dann wäre die European QSchool in Wahrheit eine Rest-of-the-World QSchool. Denn jeder Spieler, der nicht aus Großbritannien kommt wäre ja schön blöd, wenn er die UK QSchool spielt, es sei denn, er lebt ständig in England.

Kommt darauf an...mit Tour Card ist vermutlich die UK-Variante sinnvoller, weil man da die ET-Qualifier zusammen mit der Pro Tour spielen kann und nur zusätzlich auf den Kontinent müsste, wenn man schon sicher qualifiziert ist.

Eine logische Folgefrage wäre auch noch: Dürfen diese Spieler dann zur nachfolgenden Saison neu wählen, oder wäre z.B. Jeff Smith dann für immer in der Kontinental-Schiene drin? (Zumindest, bis er eventuell mal wieder QS spielen müsste.) Und was ist mit Rest-of-World-Spielern, die schon eine Tourcard besitzen, dürfen die jetzt für 2018 auch eine Wahl treffen?

Das Prinzip ist jedenfalls sinnvoll, aber der Teufel steckt wie immer im Detail. Hilft auch nicht, dass die PDC das alles wieder so auf den letzten Drücker entscheidet. Hätte alles schon mit der Bekanntgabe der geteilten Q School feststehen müssen.

92

Thursday, January 11th 2018, 12:14pm

Eine weitere Änderung wurder ergänzt:

Zitat

As an Associate Member (played at QS) you are eligible to enter for FREE:

The 6 UK Open Qualifier (Eligibility Rules Apply)


Eine UK Open Beschränkung für Associates wäre zu diesem Zeitpunkt mMn ziemlich unfair. Viele haben wohl für die Q-School gemeldet, um auch die UK Open bzw. Qualifier zu spielen. Aber erstmal abwarten. Da hat es die PDC mal wieder versäumt die Regeln rechtzeitig bekannt zu geben.

Edit: Bezieht sich vielleicht auf den Passus, dass es nicht reicht für die Q-School zu melden, sondern man mindestens einen Tag spielen muss.

This post has been edited 1 times, last edit by "RunOutOfSteam" (Jan 11th 2018, 12:39pm)


93

Friday, January 12th 2018, 11:33pm

Mit potentiell 600+ PDPA Member und den wegfallenden Startgebühren könnte es etwas eng bei den UK Open Qualifiern werden. Mit den aktuellen Meldungen stehen wir momentan bei 517 PDPA Member. Ich denke da werden sie doch noch klammheimlich eine Teilnahmebeschränkung einbauen. Wie schon beschrieben, einen ersten Hinweis gibt es ja schon auf der PDPA Seite.

94

Saturday, January 13th 2018, 11:59am

Die Deadline für die UK Open Qualifier wurde übrigens auf den 30. Januar nach hinten gelegt, also nach dem ersten CT Wochenende. Ursprünglicher Meldeschluss war der 23. Januar (vor dem CT Wochenende). Da kann man wohl 1und1 zusammen zählen. Ich vermute, dass die Qualifier durch die CT OOM begrenzt werden und man deshalb die Deadline verschoben hat.

Zitat

NOTE: These events will be available to enter from the day after Q-School, as the deadline has been pushed back until Tuesday 30th January at 2pm.

https://www.pdpa.co.uk/events/uk-open-qualifiers-1-2-3/

95

Saturday, January 13th 2018, 1:16pm

Ich weiß nicht, ob das unbedingt im Zusammenhang steht. Ich vermute eher, dass das rein organisatorische Gründe hat, weil eine Meldedeadline nur zwei Tage nach Ende der Q School halt auch für die Spieler ziemlich problematisch ist, zumal die Turniere aktuell noch nicht mal in Servasport drinstehen. Wenn ich mich recht erinnere, hatte man letztes Jahr ja auch den Meldeschluss verschoben, allerdings nur von Dienstag auf Donnerstag oder Freitag, nicht gleich um eine ganze Woche.

96

Yesterday, 12:43pm

Die Deadline für die UK Open Qualifier wurde übrigens auf den 30. Januar nach hinten gelegt, also nach dem ersten CT Wochenende. Ursprünglicher Meldeschluss war der 23. Januar (vor dem CT Wochenende). Da kann man wohl 1und1 zusammen zählen. Ich vermute, dass die Qualifier durch die CT OOM begrenzt werden und man deshalb die Deadline verschoben hat.

Zitat

NOTE: These events will be available to enter from the day after Q-School, as the deadline has been pushed back until Tuesday 30th January at 2pm.

https://www.pdpa.co.uk/events/uk-open-qualifiers-1-2-3/


Fast richtig...

"Coral UK Open Qualifiers
The six Coral UK Open Qualifiers will be limited to a total field of 256 players. The field will see PDC Tour Card Holders joined by PDPA Associate Members up to the limit of 256 players based on the combined Qualifying School Order of Merit."

Kann mir jemand sinnvoll erlären wie das gehen soll? Man kombiniert also beide q-School Order of Merit-Listen? Wo Punkte für jeden Sieg vergeben werden und die UK Q-School mindestens 1-2 Runden mehr pro Tag hat und somit die Chancen auf mehr Punkte deutlich höher sind? ?( Sinnvolle Regelung, die man da gefunden hat... :rolleyes:

Ansonsten noch eine Änderung für die European Tour: Halbfinale nun BO 13 Legs als Distanz und Finale BO 15 Legs.

https://www.pdc.tv/news/2018/01/16/2018-…rules-confirmed

Edit sagt: In die Regeln gucken hilft.. Die Lösung steht hier:
"Places will be allocated to Associate Members from both the UK and European Q Schools on a pro-rata basis depending on how many places are available to be filled and how many entrants there were in each Q School. For example, if there were 200 entrants in the UK Q School and 100 in the European Q School, two-thirds of the available places will be allocated to players from the UK Q School. If this does not fill the 256 places once all players from one Q School have been offered the opportunity to compete, players from the other Q School shall be entitled to enter in order of their position on their Q School Order of Merit."

Also gleiche Regelung wie bei den Tourcards und vermutlich auch dort 2/3 UK Plätze, 1/3 Europäische Plätze

This post has been edited 2 times, last edit by "freak01" (Yesterday, 12:49pm)


97

Yesterday, 1:28pm

Keine Preisgelderhöhungen außer, wie schon bekannt, bei der WM.

Hyperion

Moderator

Posts: 9,758

Location: Steiermark, Österreich

wcf.user.option.userOption51: 2004

  • Send private message

98

Yesterday, 1:59pm

Keine Preisgelderhöhungen außer, wie schon bekannt, bei der WM.
Finde ich nicht so gut, das wertet die "normalen" Major-Turniere schon ziemlich ab, wenn man nur bei der WM 40% nach oben geht und alle anderen Turniere gleich lässt. Gefällt mir nicht.
Wenn ein Spieler UK Open, World Matchplay, Grand Slam, EDC und World Grand Prix gewinnt, hat er weniger Preisgeld eingespielt als einer der "nur" Weltmeister wird und an keinem anderen Turnier teilnehmen würde.

European Tour:

Übrigens wurde bei der European Tour am Finaltag das Format geändert
Halbfinale: bo 13 statt bo 11
Finale bo 15 statt bo 11

Und die Beginnzeiten haben sich geändert, 19:15 Uhr. Allerdings finde ich keine Info ob UK Time oder Local Time

PLayers Championship:

Bei den Players Championship Turniere werden die Nachrücker nicht mehr nach der Q-School OoM gelistet sondern nach der Challenge Tour.

Chris aus S.

Liga-Darter

Posts: 397

Location: Niederrhein

  • Send private message

99

Yesterday, 2:04pm

Verstehe ich einfach nicht.
Die anderen Majors werden sowas von abgewertet.
Wiederhole mich da. Klar ist die WM das wichtigste Turnier, aber der Sieger bekommt mehr als viermal so viel wie der Sieger vom zweit wichtigsten Turnier. Viel zu großer Unterschied.....

GermanDartsFan

Meister-Darter

Posts: 3,724

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

100

Yesterday, 2:17pm

Diese Änderungen gefallen mir nicht.
Lieblingsspieler: die Deutschen und Österreicher, Huybrechts, Cross, Smith, Gurney
53x180, 1x171, HF157, Best Legs 15er& 3x16er, PDL Liga 1&2 Leiter

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests

dartn.de Dart News | Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik | witzige Dart Shirts
Reiturlaub buchen | Segelurlaub buchen | Motorradurlaub buchen | Kanuurlaub buchen | Tier- & Naturreisen | Dart Weltmeisterschaft
RSS Zeitung | Tausche Regen gegen Sonnenschein | Travity - Travel Community | News & Info Blog