You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

-Tilla-

Chips-Thrower

Posts: 32

Location: Berlin

wcf.user.option.userOption51: 2000

  • Send private message

21

Friday, January 11th 2019, 4:15pm

Ich habe mich früher immer dabei erwischt, manche Gegner die man schon laaange kennt, zu unterschätzen.

Für mich ist es daher im Kopf immer besser zu wissen, das ich der "schwächere" bin. Anders ausgedrückt: Ich behandle jeden Gegner gleich in meinem Kopf und muss somit immer mit vollem Druck spielen.

Bei mir im Verein spielen auch viele deutlich schwächere Spieler, da kann es schonmal vorkommen das man das auf die leichte Schulter nimmt und am Ende die Quittung bekommt.
DC Disaster Darts Berlin e.V.
https://de-de.facebook.com/DisasterDarts/

22

Friday, January 11th 2019, 4:17pm

Beim realen Spiel geht es ja nicht aber wenn ich online mein Doppel verfehle und der Gegner ist zum Beispiel mit Rest 40 dran, dann stelle ich mich schon hin zum Werfen. Ich rede mir also schon ein, dass der Gegner nicht treffen wird und denke dabei »Zwanzig, Zwanzig, Zwanzig, Zwanzig…« und oft kommt dann sogar die Calleransage und sagt »Zwanzig!«. Das ist dann wie eine Bestätigung und oft treffe ich dann. Wenn ich fies bin, denke ich in der Situation aber auch schonmal »Fünfunddreißig«

God_of_Darts

Nail-Thrower

Posts: 1,518

Location: Dresden

  • Send private message

23

Friday, January 11th 2019, 4:34pm

Beim realen Spiel geht es ja nicht aber wenn ich online mein Doppel verfehle und der Gegner ist zum Beispiel mit Rest 40 dran, dann stelle ich mich schon hin zum Werfen. Ich rede mir also schon ein, dass der Gegner nicht treffen wird und denke dabei »Zwanzig, Zwanzig, Zwanzig, Zwanzig…« und oft kommt dann sogar die Calleransage und sagt »Zwanzig!«. Das ist dann wie eine Bestätigung und oft treffe ich dann. Wenn ich fies bin, denke ich in der Situation aber auch schonmal »Fünfunddreißig«

Kann dich dann aber auch runterziehen fürs nächste Leg falls er doch trifft?! Also für nen Decider (oder vor ner Pause) sicher ne gute Variante, aber generell find ichs nich optimal.

Ist auch nur meine persönliche Meinung, aber ich denke das Optimum wäre ein komplett realistische Einschätzung der Situation, also Bsp. der Gegner schafft das Finish mit einer Wahrscheinlichkeit von 28,5%. Also vermutlich komm ich nochmal dran, aber wenn nich bin ich auch keinesfalls schockiert!
Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

24

Friday, January 11th 2019, 4:55pm

Es sind vielleicht auch nicht die kleinen Methoden im Einzelnen, aber so dieses Auseinandersetzen mit den Kopfspielchen, ob bewußte oder unbewußte ist ja ein Teil dessen, was den mentalen Anteil am Sport ausmacht. Ich mache ja, wenn mich die hundertvierte 26 nervt, auch solche Scherze wie »Zielwerfen mit absichtlich auf 26 kommen«. Da war mein Gehirn beim ersten Mal aber von den Socken. Klingt sicherlich albern, aber hilft mir beim »Nicht noch schlimmer machen durch Reinsteigern«.

Theo Darter

18-Darter

Posts: 504

Location: meistens zuhause

  • Send private message

25

Friday, January 11th 2019, 5:32pm

Mein Kumpel mit dem ich wöchentlich spiele,
Ist auch so ein Reinsteiger,
Der weiß auch schon immer nach der ersten 1,dass die anderen beiden auch da rein gehen
SL 12,HF 170,Favs Ando und Bully, NoGo Price

This post has been edited 1 times, last edit by "Theo Darter" (Jan 11th 2019, 5:34pm)


God_of_Darts

Nail-Thrower

Posts: 1,518

Location: Dresden

  • Send private message

26

Saturday, January 12th 2019, 11:03am

Bei mir ist das dann eher wenn ich am TV mitfiebre, dass die Gegner meiner Lieblinge die Doppel verfehlen und so... :rolleyes:
Klappt sogar manchmal richtig gut 8o Aber für meinen Geschmack leider nich oft genug... :pinch:
Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

theblindPew

Profi-Darter

Posts: 902

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

27

Thursday, January 31st 2019, 3:18pm


Im Wettkampf gilt für mich folgendes: Der Gegner ist für mich IMMER! der bessere Spieler. IMMER! Somit kann man versuchen konstant im Kopf zu bleiben.


Ich muss jetzt doch noch mal den Thread hier auspacken...

Bin bin heute auf der Arbeit zufällig über eine Studie. U.a. ging es hier darum wie man unter Druck die Nerven behalten kann.
Dazu bedienten sich die Wissenschaftler eines kleinen psychologischen Kniffs. Statt ständig daran zu denken, dass sie die Aufgabe meistern müssen, um eine hohe Belohnung zu erhalten, sollten die Probanden sich vorstellen, sie wären bereits in Besitz der hohen Belohnung und würden nun dafür arbeiten, sie auch behalten zu dürfen. Diese umgekehrte Psychologie sorgte dafür, dass die Versuchspersonen im Anschluss tatsächlich weniger oft scheiterten.

Und hier kommt nun obiges Zitat ins Spiel. Auf Sport1 lief während der WM ne Kurz-Doku über MvG (haben wohl die meisten hier gesehen ;) ) , in der erwähnt er, dass er mit genau der umgekehrten Philisophie in seine Spiele geht und schon immer ging...Mal kucken ob der Gegner überhaupt das Zeug hat, meinen Sieg auch nur ansatzweise zu gefährden

Ich finde mit der obigen Einstellung, macht man sich selbst klein...ich persönlich bin da eher bei MvG
Pew

28

Thursday, January 31st 2019, 3:27pm

Dieser ganze Psycho-Scheiss (sorry). Die einzige Möglichkeit Wettkampfdruck zu erzeugen ist der Wettkampf.

This post has been edited 1 times, last edit by "svelte" (Jan 31st 2019, 3:27pm)


dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik