You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, January 9th 2018, 11:25pm

gooner's Darts Sammlung (neue sets 22.10.)

Nach vielem hin und hertauschen, ebay Käufen, Flohmärkten, etc. hat sich dann doch eine kleine Sammlung angehäuft.
Diese möchte Euch gerne zeigen und gleichzeitig ein bisschen zu jedem set schreiben.
Wichtig zu erwähnen ist, dass ich alle darts auch spiele. Natürlich gibt es ein "match set" aber neben dem werfe ich auch hier und da mal die anderen Piekser. Dementsprechend wird sich auch niemals eine legacy edition von Taylor oder ähnliches dazu gesellen
;)
.


Ich hoffe Ihr habt Freude an den Fotos, der Thread wird laufend aktualisiert.
:dartfriend:

In diesem ersten Post findet ihr ein paar einzelne sets,

Hier könnt ihr weiter springen:

































Winmau Ted Hankey 14 gramm
Seid 2017 werden diese darts leider nicht mehr vertrieben (Hankey bekam neue darts) und sind allmählich immer schwerer zu finden. Deshalb und weil sie wegen Gewicht und Grip so außergewöhnlich sind, sind diese Hankey´s mittlerweile eine Rarität.
Viele sehen besonders leichte steel darts (unter 18gr) oftmals als besonders günstig für das Trainieren der Wurftechnik und das kann ich nur bestätigen...die Hankeys wurden im dartsnutz mal als "the dart of truth" bezeichnet: wirfst du unsauber, verfehlst du dein Ziel um Längen. Und genauso ist es wirklich.
Zum Grip ist noch zu sagen, es sieht zwar aus als würde einem der dart aus der Hand glitschen müssen aber dem ist nicht ansatzweise so. Ähnlich wie Gummi auf einer Glasoberfläche findet die Haut leicht Halt. Dieser Halt ist auch sehr angenehm also für alle das richtige die sharkgrip, pixelgrip o.ä. scharfen grip nicht mögen.
Ich werfe sie immer wieder gerne und kann nur sagen, wenn Ihr ein set schießen könnt, greift zu. Die darts sind klasse austariert, qualitativ hochwertig und machen einfach Spaß.
Und diese kleine Fledermaus auf jedem barrel ist doch einfach nur der Hammer
;) .

John Michael deadly rose 23 gramm

One80s Reflex Points sind wohl ein Patent das die Meinungen spaltet.
Der eine mag das Gezappel der darts, der andere ist eher genervt davon und sieht nicht inwiefern die Dinger irgendwelche Vorteile bringen sollen.
Ich für meinen Teil habe eine Zeit lange reflex points gerne bespielt und muss sagen, ja es gibt weniger bouncer und ja 180er funktionieren besser als mit den "normalen" Spitzen.
Trotzdem sind die beweglichen points allerhöchstens ein Zünglein an der Waage und mehr ein nettes
Gimmick als essentiell.
Die John Michael´s sind neben ihren Spitzen tolle darts! So bietet etwa der Mikrogrip am hinteren Teil des barrels ne Menge Halt. Ich hatte bisher keine Problem mit abgebrochenen Spitzen und kann demzufolge auch die 1. Generation der Michael´s empfehlen.
Wenn man sie mal für nen schmalen Taler findet mindestens einen Test wert.

Stephen Bunting Gen.2 21gramm

Für mich einer der schicksten darts da draußen. Der (ich nenn ihn mal) Erdbeer Grip bietet nicht soviel Halt vielleicht eine 5 aus einer Skala bis 10. Aber es reicht flöten gehen einen die darts eher selten beim Wurf. Bunting hat dieses set ja nie wirklich lange gespielt, was aber nicht bedeutet hier hätte man es mit einem "schlechten" dart zu tun. Die Qualität ist target typisch hochwertig und die Balance ist gleichmäßig kopflastig. Die Bunting darts mit Nanogrip hatte ich einmal in der Hand und empfinde die Generation 2 als wesentlich besseren dart..aber gut ich werfe ja auch keine 12 gramm ;).

Steve Beaton 24 gramm

Der Spieler mit der in meinen Augen lässigsten Einlaufmusik und dem lässigsten Wurfstil auf dem PDC circuit spielt ein mehr als soliden dart.
Die barrel sind nicht gerade die dünnsten, aber perfekt für diejenigen, die die darts gerne weit hinten oder mittig halten.
Klingt lächerlich aber sie sind so gut austariert und haben einen so klasse Schwerpunkt dass einem ein bisschen Lässigkeit von Beaton über geht wenn man die darts wirft.
Mein Wurfstil hat sich seid ich das set in England vor Ort mal in einem dartshop erwarb geändert sodass sie mir nicht mehr so ganz liegen. Trotzdem sind die darts definitiv zu empfehlen und brauchen sich nicht vor ihren bunten 2018er Nachfolgern zu verstecken.

Joe Cullen gold 21 gramm

Ich bin ein Riesenfan von dem Micro Grip auf den unicorn Barnevelds. Oftmals wird dieser auch Barney grip genannt, von unicorn selbst "LP finish". The Rockstar hat sich diesen Grip auf seine darts basteln lassen und verdammt nochmal ist da was gutes raus gekommen. Der Halt ist (für mich wohlgemerkt) perfekt..kein Stück sticky oder zu scharf. Anders als etwas Barneys phase 1 haben die darts mehr als einen "Anhaltspunkt" in Form von etwas breiteren Bereichen mit weniger tiefen Rillen. Dadurch ist es leicht den dart immer wieder gleich zu fassen und so besser konstant zu werfen. Die goldene Beschichtung hält (anders als viele schwarze coatings) ne Menge aus und lässt den dart immer in einem edlen look darstehen. Das set auf dem Foto etwa habe ich gebraucht geschossen und noch immer sieht´s top aus.

Krzysztof Kcuik 20 gramm

Wo wir gerade beim unicorn LP finish sind..auch dieses set hat diesen Grip und der steht ihm sehr sehr gut. Die darts des polnischen Kciuk aus der unicorn global Reihe sind eine interessante Alternative zu den unicron Barnevelds für Spieler, denen besonders leichtere barrel liegen. Am hinteren Teil befindet sich ein etwas stärkerer Grip, ähnlich dem der Barneveld heroes. Somit sind die darts vorallem für Spieler geeignet, die weiter hinten anpacken. Die barrel sind auch ein ganzes Stück kürzer als die der phase 1s. Dieses set hat wohl kaum Aufmerksamkeit und wird eher hinter den Cullen´s oder Aden Kirk´s rangestellt wenn es um eine Alternative zu Barneys alte darts geht. Aber dahinten braucht sich dieses set wahrlich nicht zu verstecken. Ich bin wirklich froh dass ich sie für mich "entdeckt" habe..sie sind sehr hochwertige klasse darts!
Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 37 times, last edit by "gooner" (Today, 5:13am)


Winston Smith

Turnier-Darter

Posts: 277

Location: Pinneberg

  • Send private message

2

Wednesday, January 10th 2018, 1:51am

Sehr interessanter Thread. Gut geschrieben. Gerne mehr davon :daumen: .

3

Wednesday, January 10th 2018, 2:17am

Nette, kleine Sammlung.

Schöne Beschreibungen. :thumbup:

4

Wednesday, January 10th 2018, 2:31am


Nette, kleine Sammlung.

Schöne Beschreibungen.
Sehr interessanter Thread. Gut geschrieben. Gerne mehr davon :daumen: .
Freut mich das Ihr die ersten paar Zeilen gern gelesen habt. Wie oben geschrieben, wird der Thread immer weiter ergänzt mit den restlichen Sets der Sammlung. :thumbup:
Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

theblindPew

18-Darter

Posts: 695

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

5

Wednesday, January 10th 2018, 7:46am

Schöner Thread. Sollte mehr davon geben.

Ich finde Deine persönliche Beschreibung der Darts klasse. Und habe mich eben mal wieder geärgert, dass ich meine Hankeys verkauft habe :ohno_

Bin schon gespannt auf Deine weiteren Darts.
Pew

handsomeone

Kneipen-Darter

Posts: 160

Location: Hamburg

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

6

Wednesday, January 10th 2018, 10:28am

Finde das auch sehr gut geschrieben und ich konnte dabei sogar noch einiges lernen.

Bin schon gespannt wie dein Match Set aussieht :)
180er: 16
Highfinish: 104,145
Shortleg: 17

This post has been edited 2 times, last edit by "handsomeone" (Jan 10th 2018, 10:29am)


Tille98

Profi-Darter

Posts: 793

Location: 24376 Kappeln

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

7

Wednesday, January 10th 2018, 4:37pm

Schöner Thread

Bin gespannt was noch so kommt. ;)
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

FloW94

120-Schleuderer

Posts: 134

Location: Annaberg-Buchholz

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

8

Wednesday, January 10th 2018, 4:47pm

Vielen Dank für diesen Thread.
Sehr interessant zu lesen.

Freue mich schon auf eine Fortsetzung! :thumbsup: :thumbup:

9

Wednesday, January 10th 2018, 8:33pm

Falls jemand neugierig und angefixt auf die Krzysztof Kciuks ist: habe gerade gesehen, dass man ein set für nen schmalen Taler bei Total-Darts im Sale bekommt:


http://www.total-darts.co.uk/product/uni…sten-darts-set/
Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

10

Wednesday, January 10th 2018, 10:13pm

:thumbsup: Super Sammlung, gern mehr davon.
Falls jemand neugierig und angefixt auf die Krzysztof Kciuks ist: habe gerade gesehen, dass man ein set für nen schmalen Taler bei Total-Darts im Sale bekommt:


http://www.total-darts.co.uk/product/unicorn-global-krzysztof-kciuk-20g-90-tungsten-darts-Kl


Leider sind sie schon aus verkauft, hab aber woanders die glaube ich schon gefunden. Werde ich mir holen klingt interessant.

11

Wednesday, January 10th 2018, 10:28pm

Theoretisch müsste ich mit Spielern wie Dennis Priestley aufgewachsen sein, praktisch hatte ich zu dessen Hochzeiten noch gar nichts am Hut mit darts.
Trotzdem gehörten Aufnahmen von matches mit „Dennis The Menace“ schon immer zu meinen liebsten. Warum? Vorallem sein Wurfstil hat mich schon immer beeindruckt, diese lange Konzentrationsphase und gleichzeitige Präzision.
Zudem hat Priestley das Kunstück vollbracht einen BDO WM Titel gegen Bristow zu gewinnen um sich dann drei Jahre später zum ersten PDC Weltmeister im Finale gegen Taylor zu krönen.
Wer so gar nichts mit Priestley anfangen kann, hier mal ein Videoausschnitt vom Finale gegen The Power:


klickst du hier::compi:

Aber wie ich bereits oben erwähnt habe, sammle ich keine darts die ich nicht auch gerne mal spiele.
Somit sind die Priestley´s kein „Fan Sammlerstück“. Nein, The Menace spielte bzw. spielt (auf Exibitions wie alle „Legenden“
die noch stehen und n Stück Tungsten werfen können) einen sehr sehr geilen Dart. Anders kann ich es gar nicht ausdrücken.


Am ehesten lässt sich die barrel Form als Tropfen oder Tränen Form beschreiben.
Der dart ist aufgrund seiner Form besonders reizvoll für diejenigen die gerne weit vorne oder mittig (hinter der nennen wir es mal „Blase“) greifen.
Ich konnte mir zwei Versionen der Priestleys von Winmau sichern.

Zum einen die
Winmau Dennis Priestley natural 17 gramm Version.


Dennis Priestley selbst zockte zeitweise sogar mit nur 15 gramm. Mittlerweile sind die darts meist nur in den mehr „herkömmlichen“ Gewichten 21, 23 und 25 gramm zu kriegen.
Wie ich bereits bei den Hankeys schrieb, gefallen mir besonders leichte darts sehr gut. By the way kann ich es nur jedem empfehlen sich mal an so was leichtem zu
probieren. Der Grip ist viel stärker als man durch Fotos denkt. Auf der viel zitierten Skala von 1-10 eine 7 in meinen Augen. Das Design ist originell und in den
Rillen finden sich die Farben des legendären Trikots des zweimaligen Weltmeisters wieder. Winmau hat mittlerweile die Angewohnheit nicht mehr die Spielerlogos auf die barrel zu lasern sondern nur ihr eigenes Markenlogo. Umso froher bin ich zwei sets ergattert zu haben die noch der „The Menace“ Schriftzug ziert.

Das zweite set ist die
Winmau Dennis Priestley golden version 24 gramm.


Grüße gehen an dieser Stelle raus an LittleBunting , der mir diese Rarität verkaufte. Durch das viel viel größere Gewicht
werfen sich die goldenen natürlich völlig anders. Der Schwerpunkt wandert hier etwas mehr nach hinten, was aber nichts an der besonderen Kopflastigkeit ändern.
Trotzdem liegt auch diese Version sehr sehr gut in den Händen.



Die goldene Beschichtung sorgt kombiniert mit schwarzen Spitzen für einen edlen look. Mehr Grip hat die natural Version was wohl in erster Linie daran liegt, dass sie dünner ist.



Abschließend lässt sich sagen, die ungewöhnliche Barrelform macht diesen dart einzigartig. Und sie hat zur Folge, dass die Pfeile „ihren Weg finden“. Schwer zu beschreiben...unsauber kann man sie auch werfen, aber es fällt tatsächlich weniger leicht als bei sets mit anderen Formen.

Das wars für heute, weitere sets folgen
:thumbup:
Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 8 times, last edit by "gooner" (Jan 15th 2018, 9:58pm)


12

Thursday, January 11th 2018, 12:09am

:thumbsup: Super Sammlung, gern mehr davon.
Falls jemand neugierig und angefixt auf die Krzysztof Kciuks ist: habe gerade gesehen, dass man ein set für nen schmalen Taler bei Total-Darts im Sale bekommt:


http://www.total-darts.co.uk/product/unicorn-global-krzysztof-kciuk-20g-90-tungsten-darts-Kl


Leider sind sie schon aus verkauft, hab aber woanders die glaube ich schon gefunden. Werde ich mir holen klingt interessant.
Oh dann hab ich wohl nen dummen Tipp gegeben :vogel: Aber scheinen bei vielen shops auf der Insel im Sale zu sein. Übrigens genauso wie alle unicorn barney phases und mit dirk van duijvenbodes darts(review folgt) auch eine noch günstigere alternative dazu
Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

13

Monday, January 15th 2018, 9:35pm

Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 3 times, last edit by "gooner" (May 11th 2018, 9:26pm)


theblindPew

18-Darter

Posts: 695

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

14

Monday, January 15th 2018, 9:49pm

Wieder sehr schön geschrieben. Zumindest für mich kann ich sagen, dass ich eher mehr als weniger Geschriebenes sehen möchte. Ich mag die Ausflüge zu historischem Hintergrundwissen, gepaart mit Deinem eigenem Resümee der Darts. Bitte mehr davon. :thumbup:
Pew

15

Monday, January 15th 2018, 10:13pm

Wieder sehr schön geschrieben. Zumindest für mich kann ich sagen, dass ich eher mehr als weniger Geschriebenes sehen möchte. Ich mag die Ausflüge zu historischem Hintergrundwissen, gepaart mit Deinem eigenem Resümee der Darts. Bitte mehr davon. :thumbup:
Da kann ich nur Recht geben. Finde ich sehr gut, auch wenn man grad nach Darts sucht.

burki

Turnier-Darter

Posts: 261

Location: Bierstadt

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

16

Monday, January 15th 2018, 11:51pm

Hi,
schöne Aufzählung mit voel Infos zu den - vor allem älteren - Darts. Da lese ich gerne weiter mit.
Die Manleys sind ja sehr ähnlich zu meinen Vintage-Darts aus den 80ern https://www.dartn-forum.de/index.php?pag…8398#post458398
VG, B.
Signatur? Was‘n das?

technomann

21-Darter

Posts: 328

Location: Lüneburg

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

17

Monday, January 15th 2018, 11:54pm

Ich denke auch das gut geschriebenes nie zu viel sein kann :)


By the way: was für ein geiler walk on!! :thumbsup: selbst das walk on girl macht den Tanz :huepf:

18

Tuesday, January 16th 2018, 12:02am

Wieder sehr schön geschrieben. Zumindest für mich kann ich sagen, dass ich eher mehr als weniger Geschriebenes sehen möchte. Ich mag die Ausflüge zu historischem Hintergrundwissen, gepaart mit Deinem eigenem Resümee der Darts. Bitte mehr davon. :thumbup:
Da kann ich nur Recht geben. Finde ich sehr gut, auch wenn man grad nach Darts sucht.
Ich denke auch das gut geschriebenes nie zu viel sein kann
Okay das lese ich gern. Bin mir nicht sicher gewesen ob es zuviel Text war, aber dass der gut anzukommen scheint freut mich natürlich viel mehr. Danke für das Feedback :thumbup:
Die Manleys sind ja sehr ähnlich zu meinen Vintage-Darts aus den 80ern https://www.dartn-forum.de/index.php?pag…8398#post458398
VG, B.
Deine sind ja keine Tungsten darts sondern Nickel. Aber klar von der Form sind sie sich ähnlich. Vermute dass die Manleys sogar nochmal dünner sind als deine Matchdarts links..aber natürlich viel viel kürzer.
By the way: was für ein geiler walk on!! selbst das walk on girl macht den Tanz
Ja ist auch klar mein Lieblings Walk On neben dem von Wayne Hawaii 501 Mardle. :banana:
Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 1 times, last edit by "gooner" (Jan 16th 2018, 12:03am)


Tom Bombadil

Schwarzwald-Darter

Posts: 18

Location: Piding, BGL

wcf.user.option.userOption51: 1995

  • Send private message

19

Tuesday, January 16th 2018, 10:21pm

Ich kann mich da den anderen Vorrednern nur anschließen. Dein guter Text dazu, macht das sehr lesenswert.
Bitte weiter so :thumbup:

20

Wednesday, January 24th 2018, 3:57pm

Terry Jenkins Unicorn Sammlung

Nach etwas längerer Pause, heute wieder darts von einem Spieler.
Einem, dem ich zu seiner aktiven Zeit nie wirklich gerne zu geschaut habe..also schon etwas anders als bei Priestley, Manley und Co.

Die Rede ist von Terry "the Bull" Jenkins.

So ziemlich alle unicorn Versionen von Jenkins haben obwohl ich wirklich nie Fan war (im Gegenteil) ihren Weg in die Sammlung gefunden. Das liegt daran, dass es lange Zeit meine matchdarts waren.
Ich hatte schon immer Probleme meinen Grip, meine Wurftechnik zu finden. Immer wieder habe ich Kleinigkeiten oder auch mal größere Dinge verändert. Jeder Anfänger, der das hier liest wird sich vermutlich wieder erkennen. Eine typische Macke war..naja wenn ich mal ehrlich bin „ist“ es auch immer mal wieder, die eigene Art einen Dart zu halten diesem Dart anzupassen...sprich grip hinten also auch hinten fassen usw.
Das ist aber natürlich der größte Fehler, den man machen kann wenn man noch keine eigene Technik hat. Dieses Problem taucht bei den Terry Jenkins unicorns nicht auf.

Wie denn auch...diese barrels haben keinen physischen Grip und sind (genau wie die alten Hankey darts ) komplett glatt.

Als „The Bull“ noch als Profi aktiv war, hörte man häufig von Shorty in den Sport1 Übertragungen die darts des Engländers seien ja gar nicht glatt sondern hätten ganz feine Rillen, also einen Mikro Grip. Wie so vieles was Shorty zum besten gibt ist das völliger Quatsch. Diesen Mikro Grip findet man dagegen auf den target Stephen Bunting Generation 1. Da hat man
dieser Oberfläche den eleganten Namen „Nano Grip“ gegeben. Diese besagten Bullet darts hatte ich auch mal in der Hand und kann klar sagen, die Jenkins bieten tausend mal mehr Grip.

Wie schon bei den Hankeys beschrieben bieten glatte darts tatsächlich ausreichend Halt. Die Jenkins benötigen aber eine gewisse Zeit zum „aufwärmen“. Sind die barrel erstmal warm hat man einen super soliden Grip.
Jetzt mal den Grip beiseite..ich habe ja bereits viel zu viel von glatten darts geschwärmt. ;)

Hier einmal die Jenkins Sammlung auf einem Foto:

Von oben nach unten:
black titanium 21gramm,
natural 21gramm,
DNA 21gramm,
gold maestro 19gramm



Die Versionen unterscheiden sich nicht wesentlich, außer was das coating angeht. Die gold maestro spielen
sich mit ihren nur 19 gramm auch tatsächlich nicht groß anders. Mir gefallen sie wegen des etwas besseren grips durch die goldene Beschichtung sogar mit am besten. Die original Spitzen wurden hier mit unicorn Gripper Points ersetzt.
By the way meine Lieblingsspitzen.


Auch das black titanium coating bietet im Vergleich zu der natural Version mehr Grip. An dieser Stelle muss ich aber mal eins los werden: diese black titanium Beschichtung von unicorm hält wirklich kaum etwas aus. Man sieht es auf den Fotos, das Schwarz nutzt sich recht deutlich ab. Klar die darts habe ich ausgiebig gespielt aber tatsächlich sahen sie schon nach einem einstündigen match ähnlich abgerockt aus.
(Das black titanium kommt auch bei späteren sets meiner Sammlung nicht gut bei weg)
Nichts desto trotz sind die schwarzen Jenkins natürlich ein Hingucker. Vielleicht ersetze ich mal die silbernen Spitzen mit schwarzen...das hätte schon einen coolen Look im Ergebnis.


Man beachte die eingelaserte Terry Jenkins Signatur inklusive kleinen Bullen (bei den black titaniums am besten zu erkennen).
Der Barrel an sich ist sehr schlank und auch relativ lang mit 49,27mm plus die unicorn Standartspitzen mit 28mm. Die barrel Nase verläuft so gut zu diesen zu, dass ein Einsetzen von stormpoints überflüssig wird. Flights muss man (wie
bei fast allen glatten darts) nur sehr selten wechseln.


Kommen wir zu dem dart an denen in meinen Augen das DNA coating einfach am besten aussieht. Da kommen
keine target Mardles und keine Wrights heran. Durch das puristische Design der barrel sieht die rainbow Beschichtung einfach fantastisch aus. Wirklich ein Hingucker.


Ich kann die Jenkins darts absolut empfehlen. Sie gehören zu meinen absoluten
Lieblingsdarts. Und Ja auch für Anfänger ein Super Einstiegs dart.
Kaufen kann man sie kaum noch. Hier und da fliegen sie noch im Sale oder bei Flohmärkten und Gebrauchtbörsen herum. Wenn ihr sie zu einem annehmbaren Preis seht, schlagt zu! Ihr werdet es nicht bereuen. Dieser ganze Hype, dass Grip immer härter immer schärfer werden muss...von Pixeln zu Hexa Grip über Shark...probiert euch doch mal an etwas puristischeren. Und ihr werdet sehen es lohnt sich. Am Ende der Beweis, dass man mit diesen Pfeilen richtig geilen darts spielen kann:

:guckhier:


Lasst mir wie immer Feedback da!

Good Darts! :pfeil:
Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 1 times, last edit by "gooner" (Jan 24th 2018, 6:45pm)


dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik