You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, July 9th 2018, 7:46am

Neue Führungsriege für die DDV-Abteilungen

Da es ja in den letzten Wochen eigentlich nur Informationen über Rücktritte von Vorstands- und sonstigen Führungspersonen gab, hier eine Veröffentlichung die sich mit neuen Verantwortungsträgern befasst:
Neuer Bundesjugendvorstand gewählt



07.07.2018

Auf der außerordentlichen Jugendausschusssitzung des DDV in Kirchheim wurde heute ein neuer Bundesjugendvorstand gewählt.

Bundesjugendleiter Carsten Poeting (DVBB)
Stellv. Bundesjugendleiterin Solveig Kluge (NDV)
Bundesjugendsprecherin Jana Rößling (RPDV)

Unterstützt wird das Team von Andrea Dornbach (NWDV)

Die Aufgaben der Teammanger beim Jugend Europacup in Ankara übernehmen Carsten Poeting und Solveig Kluge.

Quelle: www.deutscherdartverband.de

Da bleibt zu hoffen, dass die Ehrenamtlichen genügend Unterstützung von Seiten des DDV und der Eltern erfahren, um unserem Nachwuchs die Lust am Dartsport zu erhalten. Erste sportliche Herausforderungen stehen ja schon dieses Wochenende mit dem Jugendeuropacup an!

2

Wednesday, November 21st 2018, 10:55am

Ist hier bisher nicht weiter verfolgt worden. Trotzdem hat der DDV neues Führungspersonal:

Präsident Michael Sandner (BDV), Vize-Präsidentin Sabine Köhler (BWDV), Schriftführer Jörg Brochhausen (BWDV) und Schatzmeister Bodo Wermke (NWDV).

Des Weiteren wurden Bundesspielleiter Adi Seidel, Bundestrainer Axel Krauss und Sportdirektor Jürgen Rollmann vorgestellt.

balanceistischen

Surround-Darter

Posts: 1

Location: Lübeck

  • Send private message

3

Friday, March 8th 2019, 11:27pm

Da es ja in den letzten Wochen eigentlich nur Informationen über Rücktritte von Vorstands- und sonstigen Führungspersonen gab, hier eine Veröffentlichung die sich mit neuen Verantwortungsträgern befasst:
Neuer Bundesjugendvorstand gewählt



07.07.2018

Auf der außerordentlichen Jugendausschusssitzung des DDV in Kirchheim wurde heute ein neuer Bundesjugendvorstand gewählt.

Bundesjugendleiter Carsten Poeting (DVBB)
Stellv. Bundesjugendleiterin Solveig Kluge (NDV)
Bundesjugendsprecherin Jana Rößling (RPDV)

Unterstützt wird das Team von Andrea Dornbach (NWDV)

Die Aufgaben der Teammanger beim Jugend Europacup in Ankara übernehmen Carsten Poeting und Solveig Kluge.

Quelle: www.deutscherdartverband.de

Da bleibt zu hoffen, dass die Ehrenamtlichen genügend Unterstützung von Seiten des DDV und der Eltern erfahren, um unserem Nachwuchs die Lust am Dartsport zu erhalten. Erste sportliche Herausforderungen stehen ja schon dieses Wochenende mit dem Jugendeuropacup an!
Und hat sich jetzt alles verbessert?

David Schlichting

Meister-Darter

Posts: 3,466

Location: Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

4

Saturday, March 9th 2019, 12:10am

Sind alle zurückgetreten.

Flaming Skull

Liga-Darter

Posts: 459

Location: Ufr

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

5

Saturday, March 9th 2019, 12:35am

75 % aller deutschen Steel-Dartverbände sind Sauhaufen. Egal ob regional oder überregional. Sorry, meine Meinung !
RHEIN-MAIN-PLAYER-LEAGUE.DE

Winston Smith

21-Darter

Posts: 360

Location: Pinneberg

  • Send private message

6

Saturday, March 9th 2019, 1:40am

75 % aller deutschen Steel-Dartverbände sind Sauhaufen. Egal ob regional oder überregional. Sorry, meine Meinung !
Aus reiner Neugier: Inwieweit äußert sich das?

7

Saturday, March 9th 2019, 9:45am

75 % aller deutschen Steel-Dartverbände sind Sauhaufen. Egal ob regional oder überregional. Sorry, meine Meinung !
Aus reiner Neugier: Inwieweit äußert sich das?


Viele Grabenkämpfe, daher oft wechselnde Personen in den jeweiligen Ämtern. Ich habe manchmal den Eindruck, dass neue und gut kehrende Besen, schnell vergrault werden.

Es ist leider so, dass du emotional sehr belastbar sein musst um so einen Job zu machen. Wenn man sieht welcher Druck in den sozialen Medien statt findet und dann noch den internen Druck addierst, ist das schon eine Herausforderung.

Daher ist es schwierig stabile Strukturen zu schaffen, dass impliziert dann Sauhaufen
Alles rund um "Darts -Training" findet ihr auf ► Boardfinale oder Youtube ► Dartblog

8

Saturday, March 9th 2019, 12:27pm

.. nach Möglichkeit die Rechte an der Bundesliga und den großen Turnieren an
Fernsehsender zu verkaufen usw...


Du kannst nur etwas verkaufen was auch im Marktinteresse ist. Dart ist im deutschen Fernsehen nur von Bedeutung, weil die PDC ein professionelles Umfeld schafft. Mit einem Kmaerateam das in einer Sporthalle dokumentarisch die Szene abfilmt, lockt man niemanden hinter dem Ofen hervor.

Die Bundesliga kann (noch) keinen Eventcharakter liefern. Und das ist eine Voraussetzung um im Interesse zu stehen.

Und jetzt noch etwas zu der Leistung die in der Buli abgerufen wird. Die ist im Durchschnitt nicht annähernd vergelichbar mit der PDC.
Wenn du mal bei den BDO WM Tagen die Medien und Foren beobachtest, dann kannst du schnell feststellen das kaum jemand Interesse an diesem Niveau hat.
Ich für meinen Teil finde es erschreckend wie die Spieler da nieder geredet werden, aber es spiegelt die Konsumentenerwartung wieder.

Ein Umbruch hin zu deiner Idee, würde auch eine Professionalisierung der Austragungsorte, der Mannschaften, des Modus usw bedeuten. Ob manche Austragungsorte überhaupt geeignet sind um dort professionelle Filmaufnahmen zu machen und dabei nicht den Ablauf stören, wage ich zu bezweifeln, jedenfalls kenne ich einige Orte wo es schwer wird.
Alles rund um "Darts -Training" findet ihr auf ► Boardfinale oder Youtube ► Dartblog

Putzi

BDO-Weltmeister

Posts: 5,340

Location: Wiesbaden

wcf.user.option.userOption51: 1986

  • Send private message

9

Saturday, March 9th 2019, 3:34pm

Warum Bitte sind die Kosten nicht einheitlich ? Der Verband zahlt das dieser das. So kann das natürlich nichts werden mit wir sind ein Verband mit diversen Landesverbänden. Desweiteren sollten solche Sachen Kostenfrei angeboten werden, dafür sollte der der die Trainer ausbildet ein Honorar bekommen. Wie sieht es denn mit den Fördergelder vom DOSB aus ?

10

Saturday, March 9th 2019, 8:23pm

Man sollte dabei eines nicht vergessen - die aktuellen Trainerausbildungen führen zum Trainer C Breitensport, dem früheren Fachübungsleiter. Ich habe zwei Trainer C-Lizenzen (Breitensport, Leistungssport) im Tanzsport, die in Summe etwa 1000 Euro beim Erwerb gekostet haben. Da muten 770 Euro oder gar 1540 Euro nur für den Breitensporttrainer absurd an, zumal wir von echten Trainern A sowie Diplomtrainern der Sporthochschule Köln ausgebildet wurden, die es beim Dartsport noch gar nicht gibt.

Solange die Trainerstruktur wie vom DOSB vorgegeben (Trainer C Breitensport -> Trainer C Leistungssport -> Trainer B -> Trainer A - Diplomtrainer) beim Darten nicht gibt, sollte meiner Meinung nach der DDV die Ausbildung zumindest zum Teil querfinanzieren, indem der fest angestellte Bundestrainer einen Teil der Ausbildung übernimmt. Ich kann mir jedenfalls beim besten Willen nicht vorstellen, was der Bundestrainer sonst den ganzen Tag veranstaltet - wir haben ja noch nicht einmal richtige Kader.

Ray Binder

Liga-Darter

Posts: 414

wcf.user.option.userOption51: 1976

  • Send private message

11

Saturday, March 9th 2019, 9:42pm

Ganz ehrlich?
Meiner Meinung nach ist der DDV im Allgemeinen ein Witz!
Wenn ich als Sportler versuche Adressen, Kontakte, Daten und Termine zu finden, an wen wende ich mich wohl? Natürlich erstmal an den Verband weil man da ja die meisten Infos vermutet.
Beim DDV ist die Website unübersichtlich, teilweise unverständlich und es gibt kaum direkte Links. Man muss sich alles mühsam zusammensuchen.
Des Weiteren scheint der Westen bzw Südwesten und der Osten Deutschlands das Niemandsland für den DDV zu sein.
Alle Ranglistenturniere ( 2019/2020) z.B. finden bis auf eine Ausnahme in Bayern alle im Norden statt. Hamburg, Sylt, Flensburg.... da fahre ich nicht hin um ein Ranglistenturnier zu spielen! Von mir aus gesehen wäre Kalkar das Nächste und das ist auch über 250 km entfernt.
OK, es kann nicht in jedem Bauerndorf ein Ranglistenturnier stattfinden, aber als Verband für ganz Deutschland könnte man ja die geografische Verteilung besser im Auge behalten.
Genaue Adressen von den Spielorten suche ich bislang auf der Website auch vergebens.
Betrachtet man den Webauftritt des DDV könnte man der Meinung sein dass sich da nicht wirklich um die Belange ALLER Dartsspieler aus Deutschland gekümmert wird.
Als Spieler einer Mannschaft der EHM bin ich über den RPDV Mitglied im DDV, komme mir aber eher wie ein Aussenstehender vor.
Ich habe auch noch nie eine Ankündigung eines Events des DDV bei uns in der Liga gesehen.
Solange der DDV seine Mitglieder so stiefmütterlich behandelt ist es eigentlich egal wer da in der Führungsetage sitzt denn es geht wohl den Meisten am A... vorbei was der DDV da treibt.
Nur das Gejammer dass es keine Nachwuchsspieler gibt und Darts auf ewig eine Randsportart bleibt könnte durch anständige Arbeit des Bundesverbandes durchaus gemildert werden.
In RLP und dem Saarland versauern im Moment zig Talente die es sich nicht leisten können nach Sylt, Hamburg oder Roßbach zu fahren um konkurrenzfähige Ergebnisse abzuliefern.
Hier wäre der DDV gefragt um wenigstens mal eine Bestandsaufnahme zu machen was es an guten Spielern in GANZ Deutschland gibt und nicht nur im hohen Norden.

Aber was solls, ich bin eh zu alt um mich innerhalb des Verbandes bzw dessen Ranglisten hochzuarbeiten.
Ich werde noch ein paar Jährchen Kneipendarts spielen und zusehen wie die Karre Darts in Deutschland mächtig an die Wand gefahren wird.
Just my 2 Cents.....
Lieblingsspieler: Max Hopp , Barney , Snakebite
180er: über 400 FF: 14 Darts (9x) HF: 170 (1x)

David Schlichting

Meister-Darter

Posts: 3,466

Location: Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

12

Saturday, March 9th 2019, 9:58pm

Ich verteidige nur ungern aber für die Vergabe der Turniere (geographisch) kann der DDV nix. Die Turniere will ja keiner ausrichten.

13

Saturday, March 9th 2019, 10:43pm

Die B - Ausblidung gibt es ja. Soll, soweit ich richtig informiert dieses Wochenende starten.
Dann dauert es mindestens ein halbes Jahr, bis wir ein paar B-Trainer haben. Und die dann - zumindest kenne ich das nicht anders - 1 Jahr Training leiten müssen bevor sie an die ausgesprochen umfangreiche A-Ausbildung dürfen (die in den meisten Sportarten auch ziemlich teuer ist, alleine schon wegen des Umfangs der Ausbildung und der wenigen Interessenten dafür). Und spätestens dann dürfte die Neuausbildung eigentlich nur noch von Trainern A durchgeführt werden, die alleine wegen der hohen Kosten für ihre eigene Lizenz dann auch entsprechende Honorarforderungen stellen werden. Da bin ich ja mal gespannt, was die C-Lizenz dann kosten soll...

14

Sunday, March 10th 2019, 8:24am

Ich hatte mir damals auch eine Verbesserung der Strukturen vorgestellt. Aber bin leider auch der Meinung, dass sich nur wenug geändert hat. Nicht mal die Turnierveranstalter, die sich vor der Saison gemeldet hatten (Düsseldorf u. 1x Nürnberg) haben die Durchführung eines RLTs hingekriegt. Wenn ich frühzeitig Zimmer buchen wollte, wäre ich schön in den A.. gekniffen. Also bleibt als Dartamateur nur warten, bis das Turnier tatsächlich ausgeschrieben ist. Das macht eine Planung nucht einfacher, zumal man vlt. zu Mehreren aus einem Verein reisen möchte.

Holgar

Wohnzimmer-Darter

Posts: 94

wcf.user.option.userOption51: 1990

  • Send private message

15

Sunday, March 10th 2019, 1:37pm

Mal von meiner Seite

Hallo,
Ich muss jetzt mal ein wenig Aufklärungsarbeit leisten. Da ich einer der wenigen bin die eine DOSB-Lizenz C Breitensport Dart hier haben :cool: . Kosten waren in NRW 385€ zgl. eigene Übernachtungskosten an 2 WE plus Fahrkosten an 3 Präsenswochenenden gewesen.
Kosten wären in BDV als Mitglied 770€ inkl. Hotel für Mitglieder, Bayern kennt aber passive Mitglieder! Also besteht die Möglichkeit über einen Förderverein z.B. Dart ON eine passive Mitgliedschaft zu erlangen und für die 770€ diese Kurs zu belegen.
Trainer B-Lizenz ist das gleiche Procedere 220€ für einen Teil inkl. Übernachtung.
Und ich bin mir sicher das der Ausbildungsbeauftragte sich bemüht einheitliche Standards zusetzen, aber bei den Strukturen im DDV geht das nicht so schnell, da die LSV dem zustimmen müssten und evtl. etwas von ihrer Macht abgeben müssen.

Nun zu den normalen Breitensport C Lizenzen, auch diese verlangen einen Aufschlag aus anderen Bundesländern, ähnliches wird sicher auch für die entsprechenden weiterführenden Lizenzen gelten. Auch sind dort in jedem Landesverband die Kosten unterschiedlich.

Mitglieder im DDV sind nur die Landesverbände und keine Einzelmitglieder, alles andere ist nur ohne Stimmrecht. Daher ist die Struktur eben Vereinsmitglied > Verein Mitglied im Bezirk> Bezirk Mitglied im Landesverband> DDV .
Ich fände z.B. eine einheitliche Datenschutz-Einwilligungserklärung vom DDV bis zu den Bezirken wichtig unabhängig von Satzungsanerkennung oder Sportlererklärung. X(

In anderen Sportarten ist es ähnlich z.B. Fußball im Amateurbereich. Man wird selten direktes Einzelmitglied in einem Bundesverband.
Ich finde es aber schade das die komplette Jugendabteilung zurückgetreten ist.

In diesem Sinne
Good Darts
Holgar
Wenn ich was schreibe, ist das meine Meinung

16

Sunday, March 10th 2019, 4:27pm

Ich verteidige nur ungern aber für die Vergabe der Turniere (geographisch) kann der DDV nix. Die Turniere will ja keiner ausrichten.


Aber ist das nicht der Punkt? Ich bin überhaupt nicht drin im Thema DDV und co, aber wenn ich mir das so anschaue, möchte der DDV doch dort die besten Leute am Start haben (und im besten Fall eben auch ganz Deutschland abdecken). Mich würde ja interessieren: Warum will das keiner machen? Standards die der DDV fordert zu hoch? Zu viel Arbeit in der Planung? Zu teuer für den Verein?

Wenn es wirklich so ist, sollte der DDV dann nicht versuchen an diesen Punkten zu arbeiten? Oder eventuell sogar den "radikalsten" Schritt gehen und selber diese Turniere veranstalten und durchführen (falls Leute fehlen, dann mit Hilfe von örtlichen Vereinen)?

Aber ich sehe das Problem noch wo anders.. Darts ist in Deutschland eben hauptsächlich ein Teamsport. Mich persönlich reizt das zum Beispiel gar nicht. Die Ausstattung mit Turnieren durch Landesverbände oder dem großen Verband, an denen man als Einzelperson teilnehmen kann muss hier einfach noch weiter wachsen um wirklich die Leute "ranzuziehen" so glaube ich..

17

Sunday, March 10th 2019, 4:59pm

Mich würde ja interessieren: Warum will das keiner machen? Standards die der DDV fordert zu hoch? Zu viel Arbeit in der Planung? Zu teuer für den Verein?
Ich habe schön öfter mitbekommen, dass es Stress mit Veranstaltungsorten aus diversen Gründen (Vermüllung, Vandalismus, Kofferraum-Trinker) gegeben hat - diese Orte fallen dann halt irgendwann raus und so viele geeignete Spielstätten für diese Größenordnung gibt es dann auch wieder nicht.

Holgar

Wohnzimmer-Darter

Posts: 94

wcf.user.option.userOption51: 1990

  • Send private message

18

Sunday, March 10th 2019, 5:54pm

Nochmals Kosten

@ Dartblog
385€ sind die reinen Kosten im NWDV gewesen mit nur 3 Präzenzwochenenden und Übernachtung auf eigene Kosten und 3 Anreisen . Im BDV ist dieser Lehrgang innerhalb einer Woche Vollzeit mit Vollpension zu absolvieren an einer Sportschule. Und wie gesagt als passives Mitglied in Bayern zahlst du 770€ und gut.
Und somit relativieren sich die Kosten zum NWDV.
Da es keinen Trainer Leistungssport C gibt kannst du gleich die B-Lizenz machen Kosten 440 € somit bist du gesamt bei 1210€ gegenüber deinem Skaterschein ~1300 €
Also ist der Schein im nachhinein gar nicht teurer.

@Putzi Kein Verband hat gleiche Gebühren für Ausbildungen, der LSB sponsert wohl den Rahmen für die Plattform und das wars. Und Trainerscheine waren nie kostenfrei, denn du kannst ja damit Gelder verdienen :cool: egal ob du Einzeltraining oder Vereinstraining machst. Hier sponsert wieder dein KSB und LSB da diese sich an den Kosten für Übungsleiter beteiligen (muss der Verein beantragen).

Schönen Gruß
Holger
Wenn ich was schreibe, ist das meine Meinung

David Schlichting

Meister-Darter

Posts: 3,466

Location: Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

19

Sunday, March 10th 2019, 6:52pm

Die meisten Ausrichter von DDVs gehen mit Minus raus.

20

Sunday, March 10th 2019, 7:07pm

@ Dartblog
385€ sind die reinen Kosten im NWDV gewesen mit nur 3 Präzenzwochenenden und Übernachtung auf eigene Kosten und 3 Anreisen . Im BDV ist dieser Lehrgang innerhalb einer Woche Vollzeit mit Vollpension zu absolvieren an einer Sportschule. Und wie gesagt als passives Mitglied in Bayern zahlst du 770€ und gut.



Das mit den Übernachtungen habe ich so nicht richtig erfasst. daher habe ich meine Teile zum DDV Training gelöscht, da sich der Sachverhalt geändert hat.

Trotzdem 1440 ,- für einen nicht BDV'ler viel zu teuer.
Alles rund um "Darts -Training" findet ihr auf ► Boardfinale oder Youtube ► Dartblog

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik