You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, October 14th 2018, 8:14pm

Review: Paul "The Singapore Slinger" Lim



Die Sportart Darts ist seid mehreren Jahren immer mehr im Kommen. Mit Erfolg wurde der Schritt raus aus den Pubs rauf auf die großen Bühnen gewagt. Tausende begeisterte Fans schauen zwei Sportlern (ja so darf man sie nennen) dabei zu, wie sie kleine Pfeile auf eine Zielscheibe werfen. Millionenschwere TV Verträge werden geschmiedet, um die großen Turniere des Sports auf der ganzen Welt zu zeigen. Es bedurfte einen langen Weg bis hierhin. Darts blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, die sich vor allem in Europa abspielte. Der Name unseres Lieblingssportes kommt aus dem Französischen. Die Einteilung der board Segmente legte ein englischer Zimmermann fest und wurde somit nebenbei zum verdammten Urheber der 26. Die erfolgreichsten Darter kommen aus Europa. Neben den Briten, schaffen es die Holländer immer wieder weit nach vorn in der OoM. Doch nicht nur Europa hat eine bewegte Dartsszene und -Geschichte. Auch in Asien wurde der Sport mit der Zeit immer größer und größer. Während es hier im Herzen Europas Spieler wie Barneveld und Taylor waren, die quasi als Botschafter den Sport immer größer und beliebter gemacht haben, ist es in Asien Paul Lim, der als Legende seiner Zunft seid Dekaden das Oche rockt.




Er hat es wieder geschafft! Mit 63 Jahren hat sich Paul Lim Leong Hwa gestern mit dem Einzug ins Halbfinale der PDC Asia Tour 11 das Ticket für den Ally Pally gesichert. Ende dieses Jahres wird er damit zu seiner 11. PDC Darts Weltmeisterschaft auflaufen. Mit seinem stolzen Alter von 64 Jahren, also 6 Lenze mehr als der "pensionierte" Phil Taylor misst Lim sich noch immer in der PDC. Bei deren Konkurenzverband schaffte der in Singapore geborene Paul ein Kunststück mit dem er sich in den Geschichtsbüchern des Darts verewigte. Am 9.Januar 1990 spielte er gegen Jack McKenna den aller ersten Neundarter der WM Geschichte, der auch erst der zweite vor TV Kameras war. Sechs Jahre zuvor hatte John Lowe das erste perfekte leg im TV geworfen. Ganze 52.000 Pfund bekam Lim für den Neundarter und damit mehr als doppelt soviel wie der spätere Weltmeister Taylor, der "nur" 24.000 Pfund für den Titel erhielt. Die WM 1990 war auch die erfolgreichste des "Singapore Slingers": erst im Viertelfinale wurd er von Cliff Lazarenko geschlagen.

Wahrscheinlich hat schon jeder mal Lims perfektes Spiel (wie auch Lowes legendären Neundarter) mal gesehen. Falls nicht, sollte man das schleunigst hier nachholen:

(Klick)


Zwar konnte sich Lim mit seinem perfekten Leg einen bis heute großen Namen im darts erspielen, so richtig in Fahrt kam er aber nie. Hier und da konnte er sich zwar in die Schlagzeilen spielen, wie etwa als er das Viertelfinale des World Matchplay ´95 erreichte, aber die ganz großen Erfolge blieben aus. Das änderte sich dann aber als er sich mehr und mehr auf den soft tip Bereich, der im asiatischen und amerikanischen Raum wesentlich beliebter war (und noch immer ist) konzentrierte.



Hier räumt Paul Lim alles ab, was es zu gewinnen war. Unter anderem wurde er 2011 soft tip Weltmeister. Ein Titel der ihm die erste WM Quali nach 11jähriger Abwesenheit einbrachte. Die Erstrundenpartie ging gegen einen gewissen Michael van Gerwen verloren. Doch Lim machte ein starkes Spiel, warf zwölf scores mit 140 und mehr, und checkte eine 170. Es sind solche Auftritte, die den Singapurer auch zum Publikumsliebling der Europärer machten.



Als steeldarts Fan bekommt man Lim sehr selten zu Gesicht. Eines der wenigen Turniere bei dem man sein Talent bestaunen kann, ist der World Cup of Darts, der alljährigen Team WM. So schaffte er zusammen mit seinem Teamkameraden Harith Lim 2017 eine kleine Sensation indem sie Schottland und Spanien aus dem Turnier warfen. Bei der letzten WM warf Lim dann tatsächlich fast seinen zweiten Neundarter bei einer Weltmeisterschaft. Nur hauchdünn verpasste der Slinger die Doppel 12 und konnte somit 27 Jahre nach seinem ersten perfekten leg den Kreis leider nicht schließen. Selbstredend, dass das Publikum trotzdem aus dem Häuschen war und es ihm wohl jeder inklusive seines Gegners Gary Anderson gegönnt hätte.

(Klick)

Nun hat Paul Lim sich ja die Chance erspielt, es Ende dieses Jahres erneut zu probieren. Wer weiß vielleicht schafft es der asiatische Phil Taylor dieses mal und spielt seinen Neundarter. Er könnte sich somit ein zweites mal im dicken Geschichtsbuch des Darts zu verewigen. Seinen Platz hat er dort aber sowieso schon lange sicher.
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 2 times, last edit by "gooner" (Oct 15th 2018, 12:12pm)


2

Sunday, October 14th 2018, 8:15pm

Target Paul Lim The Legend Asia Edition 22 gramm



Viele Jahre wurde Paul Lim von Unicorn ausgerüstet, bis er zu Target wechselte. Die englische darts "Schmiede" stellte ihre Neuverpflichtung unter dem klangvollen (wie passenden) Namen "The Legend" vor und drehte ihm seitdem sein Spielgerät. Die Besonderheit hierbei ist, dass es stets zwei Versionen gibt: eine für den europäischen/westlichen Markt und eine für die Zielgruppen im asiatischen Raum. Letztere sind meist eher für reargripper geeignet. Wenn man mal darauf achtet, wird man schnell erkennen, dass die allermeisten asiatischen Spieler ihren dart hinten halten, während die westlichen Spieler eher weiter vorne oder mittig greifen. Der ausschlaggebende Punkt für die zwei Versionen ist aber wohl eher der Fakt, dass der asiatische Raum einen großen ganz eigenständigen Markt bietet.

Dieses set hier ist gleich aus mehreren Gesichtspunkten ausgesprochen selten. Zum einen handelt es sich hierbei um die asiatische Version der alten Lims (mittlerweile gibt es auch eine Gen.2). Diese wird in unseren Gefilden nicht angeboten. Es bleibt also nur der Weg zu einem asiatischen Onlineshop. Das dieser Weg mit langen Versandzeiten und möglichen Zoll Problemen gespickt ist, brauch ich hier sicher nicht weiter auszuführen. Doch trotzdem wird man dieses Set dort nicht finden! Die Legends Asia Edition wurden nur in 19 gramm angeboten (die Playerdarts der asiatischen Spielen sind tendenziell immer etwas leichter, wegen ihrer Nähe zum soft tip). Paul Lim aber spielt seine steeldarts seid je her mit 22 gramm. Und somit ist das vorliegende set match weighted.



Talb hat mir die darts netterweise für das Review zugeschickt. Er selbst hat die Pfeile direkt von Paul Lim geschickt bekommen. Übrigens ist das bereits das zweite set, dass er vom Singapurer ergattern konnte. Soviel zum Hintergrund, kommen wir jetzt zum eingemachten. Folgendes Paket habe ich fürs Review bekommen und werde ich mir heute genauer anschauen:



Da wären natürlich die darts in einer schicken Verpackung. Zum anderen ein set L-Style Pear Paul Lim Signature flights. Da ich ein solches Setup nicht spiele, wird man auf den Fotos auch keine passenden L-Style shafts sehen. Natürlich lässt sich trotzdem das eine oder andere zu den flights sagen.



Das Motiv der pears ist wirklich ausgesprochen schick. Der geometric style macht wirklich etwas her. Das Tier, was man auch später auf den barrels sehen wird, ist übrigens kein Löwe, sondern ein Merlion. Das ist ein Fabeltier aus Löwe und Fisch und gleichzeitig der Schutzpatron der Stadt Singapur. ...Nichts für ungut Mister Pieman aber dein Logo stinkt dagegen ab.

(der Merlion Brunnen in Singapur)

In der standart shape bekommt man die flights übrigens problemlos bei dartscorner: :guckhier:



Nun aber zu den Hauptdarstellern: den darts. Target hat die Pfeile in eine durch gestylte Verpackung mit Fenster und aufklappbaren Magnetdeckel gesteckt.





Die Herzen von Unboxing Fans werden hier höher schlagen. Natürlich trifft target den Nerv der Zeit bzw. den Nerv einer größer werdenden Zielgruppe: Sammler mit großen Vitrinen und noch größeren Portemonnaies.
Nachdem wir uns genug an der Hochglanz Verpackung ergötzt haben, schauen wir doch mal was hinter der Fassade steckt.





Neben der üblichen Garantie Bescheinigung finden wir das set barrels in einem pointprotector, ein set stems, sowie ein set flights. Die hochwertige Box beinhaltet also abgesehen vom protector, kein Zubehör, dass sich vom standartmäßigen Lieferumfang bei target unterscheidet.



Das wichtige sind ja aber die barrels. Und die schauen wir uns nun genauer an.





Wie so viele darts-nerds kannte ich die asia Lims natürlich auch schon von Fotos. Und trotzdem entfleuchte mich ein kleines "Wow" als ich die darts das erste mal aus der Packung gepult habe. Was das Design angeht, hat man es hier mit einem Gesamtkunstwerk zu tun.



Von den Stormpoints, über die mit wenigen Rillen versehende barrelnase mit der Lim Signatur und dem Merlion, hin zu dem größeren Gripbereich am barrel Ende scheint alles einer Linie zu folgen. Durchdesigned bis zu den stems quasi.



Was mir am besten gefällt, so schick die Teile aus sein mögen, man hat es nicht völlig übertrieben. Am Ende sind die darts zum Darten da und das sieht man ihnen auch an. Man muss das set natürlich erst eine ganze Weile lang spielen, um sagen zu können wie coating und grip ihre legs überstehen. Die glatte unbeschichtete barrelnase ist auf jeden Fall ideal, da sich hier kein coating findet, dass sich hässlich abnutzen könnte.



Die Worte über den Look kann ich nur damit schließen, mit dem ich sie eröffnet habe: Wow. Alleine vom design hatte ich selten einen so schicken dart in der Hand. Und mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Die Bilder sprachen an diesem Punkt für sich selbst.





Nach dem ganzen Geschwärme kommen wir nun zu etwas eher technischerem, die Maße. weder Barrellänge noch -umfang stechen hier besonders heraus. Die darts sind gerade in Kombi mit den vom Band montierten (außergewöhnlich bei Target!) Storms schlank genug, um eng gruppiert zu werden. Dabei sind sie gleichzeitig nicht zu dünn. Auffällig ist natürlich, die Aufteilung des grips, auf die ich aber erst im nächsten Kapitel detaillierter eingehen werde.





Das Gewicht der barrels liegt im Bereich der Garantie (+ - 0,05).



Die barrel sind nicht sehr weit aufgebohrt. Wenig Platz also für Knetblei und andere Tricks zum Schwerer machen.






Target ist ja nun schon lange bekannt für die neuen innovativen Wege, die sie in Sachen Grip eröffnen und beschreiten. Die Lims sind da keine Ausnahme. Auch hier hat man sich wieder etwas neues einfallen lassen.



Ganz vorne finden sich drei Rillen, dann folgt ein langer glatter Bereich mit ein paar parallelen Einfräsungen. Der barrel wird dann in der Mitte mit einem Ring getrennt. Dort schließt sich dann der in Sachen grip interessanteste und auch schärfte Bereich an.



Hier wurde eine Art "Trapez"-Grip eingearbeitet und mit einem matten coating überzogen. Dieser fühlt sich zu erst einmal einzigartig an. Es handelt sich hier also um einen Grip, der schwer wenn nicht sogar überhaupt nicht mit etwas schon da gewesenen zu vergleichen ist.



Wieviel grip ich benötige, hängt für mich auch immer sehr stark von der barrelform ab. Hier halte ich den dart hinten nur mit Daumen und Zeigefinger, während die Spitze auf meinem Mittelfinger aufliegt. Demzufolge brauche ich hier eher mehr Grip als sonst. Dafür ist der Trapez grip (so taufen wir ihn mal an dieser Stelle) ideal.



Man findet hier Halt ohne das groß etwas hängen bleibt wie es zum Beispiel bei shark grip oft der Fall ist. Durch das coating braucht der barrel nicht lange um warm zu werden. Insgesamt verorte ich den Halt bei 7 von 10.



Für mich hat dieses Setup am besten funktioniert:
- standart shape flights
- short stems



Die darts sind ganz klar etwas für rear gripper. Da ich genau zu denen gehöre, gefallen sie mir wirklich sehr gut. Der einzigartige Grip bietet eine Art Halt, die mir große Sicherheit bietet ohne unangenehm zu kleben und den release zu behindern. Front und middle Gripper sind hier nicht zwingend außen vor, profitieren aber nicht vom außergewöhnlichen Grip. Die Lim Legends, die hier zu kaufen sind, haben vorne noch einen zusätzlichen Bereich mit grip und können da mehr Spieler ansprechen.
Für mich ist die asiatische Version aber tausend mal schicker. Darüber hinaus gefallen mir darts, bei denen der grip ausschließlich da liegt, wo er auch gebraucht wird einfach viel besser.









An dieser Stelle muss ich natürlich nochmal ein dickes Dankeschön an talb los werden, der mir die Möglichkeit gegeben hat so ein besonderes set darts auszuprobieren!
Du hast es geschafft aus mir einen Fan der Paul Lims zu machen. Wer weiß, wenn ich mal im Lotto gewinne treffen wir uns hier für die Paul Lim Generation 2 wieder ;)

Ich hoffe ihr hattet Spaß am Lesen!

Bis zum nächsten set! Good darts! :pfeil:
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 3 times, last edit by "gooner" (Oct 15th 2018, 2:43pm)


talb

Dartständer Hersteller

  • Send private message

3

Sunday, October 14th 2018, 8:25pm

Vielen vielen Dank. Wirklich richtig großes Kino.

talb

Dartständer Hersteller

  • Send private message

4

Sunday, October 14th 2018, 8:32pm


neAn dieser Stelle muss ich natürlich nochmal ein dickes Dankeschön an talb los werden, der mir die Möglichkeit gegeben hat so ein besonderes set darts auszuprobieren!

Du hast es geschafft aus mir einen Fan der Paul Lims zu machen. Wer weiß, wenn ich mal im Lotto gewinne treffen wir uns hier für die Paul Lim Generation 2 wieder ;)


Gerne, jederzeit wieder. Wenn hier jemand zu Danken hat bin ich es.
Deshalb nochmals vielen Dank für das Review, da hast du dich selbst übertroffen.

5

Sunday, October 14th 2018, 8:37pm


neAn dieser Stelle muss ich natürlich nochmal ein dickes Dankeschön an talb los werden, der mir die Möglichkeit gegeben hat so ein besonderes set darts auszuprobieren!

Du hast es geschafft aus mir einen Fan der Paul Lims zu machen. Wer weiß, wenn ich mal im Lotto gewinne treffen wir uns hier für die Paul Lim Generation 2 wieder ;)


Gerne, jederzeit wieder. Wenn hier jemand zu Danken hat bin ich es.
Deshalb nochmals vielen Dank für das Review, da hast du dich selbst übertroffen.
Freut mich das dir das Review gefällt!

Hat großen Spaß gemacht, weil mir die Dinger auch einfach echt gut gefallen. Die barrelform fasse ich eigentlich seid meinen alten Fittons nicht mehr an, aber hier passt so einiges gut zusammen. Wirklich tolle darts.
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

6

Sunday, October 14th 2018, 8:50pm

Alternativen

Zuerst einmal: natürlich finden sich im Falle dieses sets keine fast gleichen darts. Aber wie so oft gibt es die eine oder andere Alternative, wenn man sich auf gewisse Aspekte der Lims beschränkt.

Als erstes wäre da natürlich die europäische Version:

(klick)

Hier findet sich der Trapez- Grip und eine annähernd gleiche barrelform. Problematisch ist hier natürlich der Preis, der wirklich reinhaut. Dazu kommt, dass dieses set wegen ihrem vorderen feinen beschichteten Grip auch nicht besonders "hübsch altert". Gebrauchte sets, die verkauft werden sehen somit häufig echt hässlich aus und weisen schnell auffällige Marker auf. Nichts desto trotz, wer auf den grip neugierig ist, hat hier die Möglichkeit sich daran zu probieren.

Wem einfach die barrelform interessiert, sollte sich mal die Unicorn T90 anschauen:

(klick)

Diese sind übrigens auch recht interessant, weil sie fast baugleich mit den alten unicorn Paul Lims sind.

Eine weiter Alternative (danke an theblindPew !) stellen die Grand Slam Micro Grip PL dar:



Die würde ich selbst auch gerne wegen ihres Grips testen.

Ansonsten gibt es noch weitere sets mit dieser barrelform: Winmau & Target Fittons, Target Dellers, u.v.m.
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 1 times, last edit by "gooner" (Oct 15th 2018, 12:26pm)


Follett

Profi-Darter

Posts: 830

Location: Braunschweig

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

7

Sunday, October 14th 2018, 8:54pm

Sehr sehr geiles Review mal wieder, sehr schön zu lesen und auch echt Lobenswert das Talb seine schwer ergatterten Darts dafür zur Verfügung stellt.
Kannst du dir auch vorstellen mal ein Review zu machen, von einem Set, welches keine Player-Darts sind?

8

Sunday, October 14th 2018, 9:06pm

Sehr sehr geiles Review mal wieder, sehr schön zu lesen und auch echt Lobenswert das Talb seine schwer ergatterten Darts dafür zur Verfügung stellt.
Kannst du dir auch vorstellen mal ein Review zu machen, von einem Set, welches keine Player-Darts sind?
Danke Dir! Dieses mal war es auch echt tricky, da ich über Lim nicht wirklich viel weiß.
Ja absolut genial von talb, an so einen dart wäre ich sonst nie heran gekommen.

Klar ich denke solche darts würde ich auch reviewen. Der Teil über den jeweiligen Spieler eignet sich ja einfach gut als Einstieg. :)
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

9

Sunday, October 14th 2018, 9:23pm

Sehr schönes Review. Und auch ein Dank an Talb, dass er diese sehr besonderen Darts zur Verfügung gestellt hat.

Gehöre jetzt nicht zu der Gruppe der Fans, die Lim verehren als wäre er ein Gott, aber die asiatische Version seiner Darts ist natürlich einfach sehr schön.
Hat einfach mehr Eleganz als die europäische Version, aber ich verstehe warum Target das Design angepasst hat. Spricht so einfach deutich mehr mögliche Kunden an.

Habe die europäische Version mal eine zeitlang als Matchdart genutzt und dann die Form als Grundlage für meine Customs genutzt.


volla

18-Darter

Posts: 628

wcf.user.option.userOption51: 2009

  • Send private message

10

Sunday, October 14th 2018, 9:59pm

Sehr schönes Review. Du hast dich diesmal selbst übertroffen.

Und cool von talb, der dir die Darts zur Verfügung gestellt hat

Follett

Profi-Darter

Posts: 830

Location: Braunschweig

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

11

Sunday, October 14th 2018, 10:04pm

Klar ich denke solche darts würde ich auch reviewen. Der Teil über den jeweiligen Spieler eignet sich ja einfach gut als Einstieg.
Absolut, der Spielerteil ist schon etwas feines, gerade bei Spielern die ihre besten Tage schon länger hinter sich haben, kommt dann bei mir häufig eine gewisse Nostalgie auf beim Lesen. :thumbup:

12

Sunday, October 14th 2018, 10:59pm


Sehr schönes Review. Und auch ein Dank an Talb, dass er diese sehr besonderen Darts zur Verfügung gestellt hat.

Gehöre jetzt nicht zu der Gruppe der Fans, die Lim verehren als wäre er ein Gott, aber die asiatische Version seiner Darts ist natürlich einfach sehr schön.
Hat einfach mehr Eleganz als die europäische Version, aber ich verstehe warum Target das Design angepasst hat. Spricht so einfach deutich mehr mögliche Kunden an.

Habe die europäische Version mal eine zeitlang als Matchdart genutzt und dann die Form als Grundlage für meine Customs genutzt.

Danke!
Haha ich glaube die Gruppe Fans findet man auch nicht in diesen Gefilden...naja vielleicht noch am ehesten unter den Automatendatern. ;)

Den wirtschaftlichen Gedanken hinter dem europäischen Design kann man durch aus nachvollziehen. Das die asiatische Version aber nicht mal limitiert angeboten wird, finde ich doch sehr schade.
Nach dem Review ist für mich diese barrelform auch wieder interessanter geworden. Schicke customs by the way!

Sehr schönes Review. Du hast dich diesmal selbst übertroffen.

Danke dir! :)
Absolut, der Spielerteil ist schon etwas feines, gerade bei Spielern die ihre besten Tage schon länger hinter sich haben, kommt dann bei mir häufig eine gewisse Nostalgie auf beim Lesen.
Das ist das Ziel! Ganz nebenbei habe ich auch oft den Eindruck, dass es vor allem diese Spieler von früher sind, die eher besondere darts spielen/spielten. Ein Review ohne Spielerbeitrag wird es aber sicher auch mal geben. :)
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

Litschy

Chips-Thrower

Posts: 34

Location: Schweiz

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

13

Sunday, October 14th 2018, 11:50pm

Das beste Review was ich bisher gesehen habe!!!!

Weiter so! 1.D

14

Monday, October 15th 2018, 12:03am

Das beste Review was ich bisher gesehen habe!!!!

Weiter so! 1.D
:danke: :danke:
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

mdt

21-Darter

Posts: 378

Location: Steiermark/Österreich

  • Send private message

15

Monday, October 15th 2018, 9:19am

Einfach großartig dieses Review. Vielen Dank!
http://www.my-dart-training.com www.my-darts-tournament.com
https://play.google.com/store/apps/details?id=at.steirersoft.mydarttraining https://www.facebook.com/mydarttraining/

theblindPew

Profi-Darter

Posts: 756

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

16

Monday, October 15th 2018, 10:43am

Sehr geil. Danke für die Arbeit gooner :thumbup:

Hätte ich gewusst, dass Du ein Paul Lim Review planst, hätte ich dir auch noch paar Pfeile schicken können. Alte Unicorns und mehrere DMC-Versionen...Lims haben alle meine anderen Darts verdrängt.

Ich hatte die europäische Version Deiner Abgebildeten, kam damit aber garnicht zurecht...tick zu lang, tick zu schwer...und hab sie schließlich wieder verkauft. Ich fand sie allerdings dann doch so geil, dass ich mich über den Verkauf so geärgert habe, dass ich sie paar Monate später wieder gebraucht erstanden habe...tick zu lang, tick zu schwer...hab sie dann wieder verkauft :cool: ...ja, ich weiß :whistling:

Die asiatische Version habe ich aber seitdem ganz oben auf meiner Liste, aber bin noch zu geizig mir die aus Asien zu ordern.

Dafür jucken mich aber grad ganz heftig die Softtips der 2. Generation. Da gab es nämlich vor ein paar Tagen ein Release einer "european-version", die (lustigerweise) leichter und kürzer sind als die bisherigen...ich glaube das wird mein Weihnachtsgeschenk.

Zu den klassischen Paul Lim-Alternativen auf dem Markt würde ich noch GrandSlama Micro Grip / PL hinzufügen. Schmaler Preis, große Spanne an vesch. Gewichten und klassischer Microgrip, wie bei RvB Phase 1 o.ä.
Pew

FloW26

Kneipen-Darter

Posts: 151

Location: Annaberg-Buchholz

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

17

Monday, October 15th 2018, 10:54am

Vielen Dank für eine erneut großartige Review! :thumbup:
Die Einteilung der board Segmente legte ein englischer Zimmermann fest und wurde somit nebenbei zum verdammten Uhrheber der 26.
Der Zimmermann hatte wohl Standuhrengehäuse gebaut, die er dann immer heben musste oder was? :s?: :thumbsup:

18

Monday, October 15th 2018, 12:22pm

Sehr geil. Danke für die Arbeit gooner

Hätte ich gewusst, dass Du ein Paul Lim Review planst, hätte ich dir auch noch paar Pfeile schicken können. Alte Unicorns und mehrere DMC-Versionen...Lims haben alle meine anderen Darts verdrängt.
Ich habe zu Danken fürs Mitlesen! :)

Ja ich gebe zu wir haben das ganze etwas unter dem Radar veranstaltet. :D Als mich Talb angesprochen hat, habe ich erstmal gar nicht an die Vorgänger gedacht.
Ich bin wie gesagt auch sehr überrascht wie gut die Teile funktioniert haben. Bin allgemein derzeit viel mit darts unterwegs, die ich früher eher gemieden habe. Zum Beispiel mit Andy Hamiltons. Die wichtige Änderung war wohl das kurze setup mit short stems.
Ich hatte die europäische Version Deiner Abgebildeten, kam damit aber garnicht zurecht...tick zu lang, tick zu schwer...und hab sie schließlich wieder verkauft. Ich fand sie allerdings dann doch so geil, dass ich mich über den Verkauf so geärgert habe, dass ich sie paar Monate später wieder gebraucht erstanden habe...tick zu lang, tick zu schwer...hab sie dann wieder verkauft ...ja, ich weiß

Die asiatische Version habe ich aber seitdem ganz oben auf meiner Liste, aber bin noch zu geizig mir die aus Asien zu ordern.

Dafür jucken mich aber grad ganz heftig die Softtips der 2. Generation. Da gab es nämlich vor ein paar Tagen ein Release einer "european-version", die (lustigerweise) leichter und kürzer sind als die bisherigen...ich glaube das wird mein Weihnachtsgeschenk.
Haha ich muss zugeben, dass mir sowas auch schon mal passiert ist :D Bei mir warens dagegen Fordhams, deren Verkauf ich später bereut habe.
Ja das die Teile so schwer und teuer zu besorgen sind, hindert mich auch. Und bei den Generation 2 ist es der neue Grip, der mich noch etwas abschreckt.
Zu den klassischen Paul Lim-Alternativen auf dem Markt würde ich noch GrandSlama Micro Grip / PL hinzufügen. Schmaler Preis, große Spanne an vesch. Gewichten und klassischer Microgrip, wie bei RvB Phase 1 o.ä.
Witzig das du die Grand Slams erwähnst, die habe ich gestern noch bei ebay gesehen und da fiel mir auch die Ähnlichkeit auf. Ich haue die mal mit in den "Alternativen-Post".


Vielen Dank für eine erneut großartige Review!


Zitat von »gooner«



Die Einteilung der board Segmente legte ein englischer Zimmermann fest und wurde somit nebenbei zum verdammten Uhrheber der 26.
Der Zimmermann hatte wohl Standuhrengehäuse gebaut, die er dann immer heben musste oder was?
Freut mich das du gerne mitliest! :)

Und was den Zimmermann angeht, hast du natürlich vollkommen Recht, was sonst :gaga: ;)
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

This post has been edited 2 times, last edit by "gooner" (Oct 15th 2018, 12:27pm)


GermanDartsFan

BDO-Weltmeister

Posts: 5,795

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

19

Monday, October 15th 2018, 12:25pm

Auch von mir vielen Dank für die ganzen Reviews, liest sich jedes Mal aufs Neue sehr gut. :award:
Lieblingsspieler: die Deutschen, sonst pro Spiel immer einen ;)
Verein: DCBC, 142x180, HF157, Best Legs 2x13er, 2x14er, 4x15er& 16x16er, Pro Darter Liga Organsisator

20

Monday, October 15th 2018, 12:28pm

Auch von mir vielen Dank für die ganzen Reviews, liest sich jedes Mal aufs Neue sehr gut. :award:
:danke: :danke:
Verein: St. Pauli Dartpiraten Meine Dart Reviews: Link (neue sets 22.10.)

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik