You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Tuesday, December 18th 2018, 6:42pm



Edit: "European Associate Member Qualifier" heißt das Ding das deutsche Associates für ET Turniere außerhalb Deutschlands spielen? Dann habe Ich's glaube Ich.
Ja. So wie das da steht müssen deutsche Associates 2x nach Österreich...


Count hat Recht, Prag/Dänemark/Gibraltar/Niederlande-Associate-Qualifier finden in Deutschland statt.
Prag/DK/Niederlande an einem Wochenende in Hildesheim, Gibraltar in Riesa.

22

Tuesday, December 18th 2018, 6:46pm

Dann hat man als Associate am 18. und 19. Mai ein Qualifizierungswochenende in Hildesheim mit 3 Qualifiern, wo sich sicher einige versuchen.
2 Plätze pro Event für 100-160 Associates? Das klingt von der Anzahl her überwältigend. Das können 7 Spiele sein.

Count170

Unregistered

23

Tuesday, December 18th 2018, 6:51pm

Dann hat man als Associate am 18. und 19. Mai ein Qualifizierungswochenende in Hildesheim mit 3 Qualifiern, wo sich sicher einige versuchen.
2 Plätze pro Event für 100-160 Associates? Das klingt von der Anzahl her überwältigend. Das können 7 Spiele sein.

Diese Zahl ist utopisch. Den WSEQ für ET1 2018 haben 71 Spieler gespielt. Und davon waren ca. 15-20 Tourcardler.

Am Ender der Saison in Riesa, waren es sogar nur noch 39 Teilnehmer, davon ca. 20 Tourcardler.

This post has been edited 2 times, last edit by "Count170" (Dec 18th 2018, 6:54pm)


24

Tuesday, December 18th 2018, 6:55pm

Dann hat man als Associate am 18. und 19. Mai ein Qualifizierungswochenende in Hildesheim mit 3 Qualifiern, wo sich sicher einige versuchen.
2 Plätze pro Event für 100-160 Associates? Das klingt von der Anzahl her überwältigend. Das können 7 Spiele sein.

Diese Zahl ist utopisch. Den WSEQ für ET1 2018 haben 71 Spieler gespielt. Und davon waren ca. 15-20 Tourcardler.
Ja, aber der WSEQ ET1 war ohne die 50/60 Deutschen Associates, die bei den 3 Events dazukommen. und hier ist es zusammengefasst an einem Wochenende und mit allgemein mehr Spielern, bdo, etc.
Wer 500 € für die Q-School zahlt, der wird dieses Wochenende mit 3 Qualifiern in Hildesheim meiner Meinung nach eher mitnehmen als einen Tag in Österreich z.B.

Einigen wir uns auf 85 bis 140, aber ich tendiere eher nach oben.

Bei Riesa gebe ich dir Recht. Aber dieses Mal werden da 2 Qualifier gespielt, bei Gibraltar sind die Deutschen auch dabei. 60-70 kommen da sicher zusammen (Gibraltar)

This post has been edited 1 times, last edit by "darterfl" (Dec 18th 2018, 6:57pm)


Count170

Unregistered

25

Tuesday, December 18th 2018, 6:59pm

Dann hat man als Associate am 18. und 19. Mai ein Qualifizierungswochenende in Hildesheim mit 3 Qualifiern, wo sich sicher einige versuchen.
2 Plätze pro Event für 100-160 Associates? Das klingt von der Anzahl her überwältigend. Das können 7 Spiele sein.

Diese Zahl ist utopisch. Den WSEQ für ET1 2018 haben 71 Spieler gespielt. Und davon waren ca. 15-20 Tourcardler.
Ja, aber der WSEQ ET1 war ohne die 50/60 Deutschen Associates, die bei den 3 Events dazukommen. und hier ist es zusammengefasst an einem Wochenende und mit allgemein mehr Spielern, bdo, etc.
Wer 500 € für die Q-School zahlt, der wird dieses Wochenende mit 3 Qualifiern in Hildesheim meiner Meinung nach eher mitnehmen als einen Tag in Österreich z.B.

Einigen wir uns auf 85 bis 140, aber ich tendiere eher nach oben.

Beim letztjährigen WSEQ für Wien waren ca. 60 Spieler ohne Tourcard am Start. Der Qualifier fand in Deutschland statt (mit 2 Qualifiermöglichkeiten an dem Abend für deutsche Spieler).

This post has been edited 1 times, last edit by "Count170" (Dec 18th 2018, 7:00pm)


26

Tuesday, December 18th 2018, 7:08pm

Die Dreifach-Quali in Hildesheim findet übrigens parallel zu einem PC-Wochenende statt. Wird vermutlich maximal einen oder zwei kontinentale Spieler betreffen, die hoch genug in der Challenge Tour stehen, um dort Nachrückerkandidaten zu sein, wird für den/die Betreffenden dann aber ziemlich blöd sein.

Was die HNQ-Frage angeht - ich kann mir kaum vorstellen, dass sie diese Qualis bei 4 Plätzen belassen würden, falls dort nur noch Nicht-Tourcardler anträten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Zeyes" (Dec 18th 2018, 7:09pm)


Count170

Unregistered

27

Tuesday, December 18th 2018, 7:08pm

Da das Ding ja jetzt European Associate Qualifier heißt, müsste das im Umkehrschluß bedeuten, dass man diesen auch nir noch als Q-School Teilnehmer spielen darf. Das wäre neu und würde demnach auch noch die Teilnehmerzahl etwas drücken.

28

Tuesday, December 18th 2018, 7:08pm

"3 Qualifiermöglichkeiten" verstehe ich nicht. Erkläre mir das bitte nochmal.

Lt. dem neuen Plan sollen deutsche Associates dieses Jahr nach Graz und Wien.
Wobei ein Blick auf die Karte: Ob München oder Wien, das ist dann auch egal.


"Beim letztjährigen WSEQ für Wien waren ca. 60 Spieler ohne Tourcard am Start. "



Da hast du Recht. Das korrigiert die Zahl nach unten. Ich hab wohl die Tourcardler dazugenommen.
Aber Hildesheim als vertrauter Ort mitten in Deutschland.... Dann korrigiere ich mich auf 70-100 als Schätzung.

29

Tuesday, December 18th 2018, 7:12pm

Da das Ding ja jetzt European Associate Qualifier heißt, müsste das im Umkehrschluß bedeuten, dass man diesen auch nir noch als Q-School Teilnehmer spielen darf. Das wäre neu und würde demnach auch noch die Teilnehmerzahl etwas drücken.

Wäre auch halbwegs folgerichtig, falls es wirklich so ist - die UK-Spieler würden vermutlich Sturm laufen, falls man dort ohne Tourcard gar nicht mehr reinkommt, während auf dem Kontinent sogar noch komplett PDPA-freie Spieler mitmachen dürften.

30

Tuesday, December 18th 2018, 7:45pm

Da das Ding ja jetzt European Associate Qualifier heißt, müsste das im Umkehrschluß bedeuten, dass man diesen auch nir noch als Q-School Teilnehmer spielen darf. Das wäre neu und würde demnach auch noch die Teilnehmerzahl etwas drücken.

Wäre auch halbwegs folgerichtig, falls es wirklich so ist - die UK-Spieler würden vermutlich Sturm laufen, falls man dort ohne Tourcard gar nicht mehr reinkommt, während auf dem Kontinent sogar noch komplett PDPA-freie Spieler mitmachen dürften.

Und im zweiten Gedankengang - was ist jetzt eigentlich mit außereuropäischen Associates? Bisher waren die ja dem UK-Qualifier zugeordnet. Ab in den South/West?

Ich würde es auch lustig finden, wenn außereuropäische Tourcardler jetzt generell saisonweise zwischen den beiden TC-Qualis wählen dürften. Dieses Jahr hätte das ja z.B. mit Portela auch schon durchaus passieren können, dass der mit Card in den kontinentalen Qualis angetreten wäre.

This post has been edited 1 times, last edit by "Zeyes" (Dec 18th 2018, 7:48pm)


31

Tuesday, December 18th 2018, 8:34pm

Ich bin im PDC Europe Verteiler,

Da kam grad ne Mail:
Zitat

"Die wichtigste Info ist, dass alle Tour Card Inhaber in 2019 den Qualifier im Rahmen der Players Championship Events austragen werden. Sie sind somit nicht mehr teilnahmeberechtigt an den Host Nation Qualifier. Gleiches gilt für den Qualifier der European Associate Member, an dem alle teilnehmen können, die keine Tour Card haben und nicht für den Host Nation startberechtigt sind. Und denkt an den Meldeschluss für die Q-School, sofern ihr noch nicht angemeldet seid."

Die PDC Europe kümmert sich immer gut.

32

Tuesday, December 18th 2018, 8:38pm

Sie sind somit nicht mehr teilnahmeberechtigt an den Host Nation Qualifier.

Wow. Dann dürfte es für einige Deutsche rentabler sein, lieber keine Tourcard zu erspielen.

mocky

Liga-Darter

Posts: 388

Location: Coburg

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

33

Tuesday, December 18th 2018, 8:40pm

Ich nehme an, dass gleichzeitig auch die Regel abgeschafft wurde, dass man ohne Q-School nur an zwei ET-Qualis teilnehmen darf? Sonst würden das ja ziemlich einsame Veranstaltungen werden...

Oder bringe ich jetzt was durcheinander?

Edit: Habe tatsächlich zwei Sachen gedanklich vermischt. Danke für die Antworten.

This post has been edited 1 times, last edit by "mocky" (Dec 18th 2018, 8:45pm)


David Schlichting

Meister-Darter

Posts: 3,019

Location: Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

34

Tuesday, December 18th 2018, 8:42pm

Das heißt Deutsche Tourcardler müssen bei Deutschen ETs den South&West für Tourcardler spielen? Sehr interessant, das hieße ja es gibt bei jedem ET in Deutschland 4 Deutsche außer Max, Martin, Gaga und Robi (+evtl. Q-School Gewinner).
Sportlich fraglich aber Ich find's gut. :duw:

@mocky: Nein.

This post has been edited 2 times, last edit by "David Schlichting" (Dec 18th 2018, 8:53pm)


35

Tuesday, December 18th 2018, 8:43pm

Fällt mir schwer den Sinn dahinter zu erkennen.

Verstehe nicht, was dadurch gewonnen wird. Die Qualität der Teilnehmer durch den HNQ wird so doch spürbar sinken.

36

Tuesday, December 18th 2018, 8:43pm

Ich nehme an, dass gleichzeitig auch die Regel abgeschafft wurde, dass man ohne Q-School nur an zwei ET-Qualis teilnehmen darf? Sonst würden das ja ziemlich einsame Veranstaltungen werden...

Oder bringe ich jetzt was durcheinander?
Scheint weiterhin zu gelten. War letzte Saison auch so.


"Alle Teilnehmer der Q-School, die sich keine PDC Tour-Card erspielen, werden als „Associate Member“ geführt und dürfen an den 13 European Tour Qualifiern 2019 ohne Startgeld teilnehmen. Ohne Teilnahme an der Q-School dürfen Spieler in der kommenden Saison nur an maximal 2 startgeldpflichtigen European Tour Qualifiern teilnehmen. Die East Europe- und Nordic & Baltic Qualifier sind von dieser Regelung nicht betroffen." lt. webseite

37

Tuesday, December 18th 2018, 8:48pm

Fällt mir schwer den Sinn dahinter zu erkennen.

Verstehe nicht, was dadurch gewonnen wird. Die Qualität der Teilnehmer durch den HNQ wird so doch spürbar sinken.
Auf jeden Fall hat man als deutscher motivierter Associate im HNQ jetzt doppelte Chancen, weil die Tourcardler weg sind, die oft durchmarschiert sind.
Es haben sich ja echt oft die selben qualifiziert.
Auf zur Q-School-Anmeldung !

38

Tuesday, December 18th 2018, 9:01pm

Dennoch stellen sich weitere Fragen.

Was gibt es denn für eine Setzliste beim HNQ?
Kriegen bei Absagen von UKlern die HNQ alles? Dann könnten es bei Events ja auch 6 Deutsche + Tourcardler werden, d.h. 10 Deutsche.

David Schlichting

Meister-Darter

Posts: 3,019

Location: Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

39

Tuesday, December 18th 2018, 9:05pm

Und denkt an den Meldeschluss für die Q-School, sofern ihr noch nicht angemeldet seid."

Die PDC Europe kümmert sich immer gut.




Mail gerade gelesen. Nett von Casi :duw:

Das ändert natürlich einiges und wenn man bedenkt dass Max erstmal gesetzt ist und Martin und Gaga auf dem Floor fantastisch spielen, man sage mal durch den Tourcardqualifier käme meist 1-2 Deutsche:
Bei ETs in Deutschland: 6-7 Deutsche :love: 8o

@darterfl: Jo, da bist du nochmal weiter gekommen als Ich. Und wenn dann mal wieder Wright und Suljovic überraschend absagen... :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "David Schlichting" (Dec 18th 2018, 9:06pm)


40

Tuesday, December 18th 2018, 9:08pm

Ich glaube bei Absagen der Seeds gehen die Plätze an den UK Qualifier.
Moment, der findet ja meist vorher statt.
Wie verhält es sich da?

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik