You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bill180

Wohnzimmer-Darter

  • "Bill180" started this thread

Posts: 87

Location: Stockach

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

1

Thursday, January 10th 2019, 1:24pm

Anfänger bittet um Hilfe

Hallo Liebe Forum Community,
ich verfolge nun seit ein paar Tagen eurer Forum und bin leider auf keine Hilfe bezüglich meines Problems gestoßen.

Vielleicht ist einer unter euch der Anfangs das selbe Problem hatte und mir eine Hilfestellung geben kann.
Ich spiele erst seit 1 1/2 Wochen Steeldart. Habe mir ein WINMAU Blade 5 besorgt und leider billige Pfeile (hopewey
Dartpfeile
für 12 Euro) mehr war nicht drin :(
Kommen wir nun zu dem Problem:
Ich bin linkshänder mit einem rechten dominanten Auge. Bei Sportarten die mit Werfen zu tun haben benutze ich meinen rechten Arm. Beim Fussball bin ich Beidfüsig.

Dart Spiele ich ebenfalls mit rechts. Gleichzeitig kann ich aber genauso gut beim Dart mit dem selben Ergebnis mit dem linken Arm werfen.

Derzeit übe ich mich am Follow Through, um den Ablauf von Anfang an richtig anzufangen, da ich mehr als nur ein bisschen werfen möchte.

Die Trainingszeit beträgt ca. 2 Stunden am Tag. Einen wirklichen AVG anzugeben kann ich nicht wirklich da ich momentan mehr auf die Haltung achte als alles andere.

Sicherlich habe ich auch schon vielleicht 20 Spiele 501 gespielt mit einer Handy APP. Da wird ein AVG von 43 angezeigt mit Singleout

Ich möchte aber nicht den falschen Arm trainieren, was mir später eventuell zum verhängnis wird.Vom Stand her stehe ich auf beiden Seiten bequem.

Wie kann ich rausfinden welcher Arm der bessere bzw. der richtige ist? Ginge es jemand von euch auch schonmal so?
Sollte ich erst warten bis ich mir bessere Pfeile kaufen kann bevor ich da jetzt eine Entscheidung treffe?

Sollte ich trotz meiner Suche im Forum ein bereits bekannten Thread übersehen haben, möchte ich mich Vorab enschuldigen
Danke für Eure Mithilfe :)
---------------------------
180er x 8
177er x 1
Bestes Leg: 15 Darter
Dart Since Jan'19


---------------------------

This post has been edited 1 times, last edit by "Bill180" (Jan 10th 2019, 1:28pm)


theblindPew

Profi-Darter

Posts: 915

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

2

Thursday, January 10th 2019, 2:13pm

Moin. Willkommen im Forum und der Welt der Darts.

Das Wichtigste vorneweg...Vergess den Average...völlig überbewertet. Hab einfach Spaß am Darten.

Wegen dem Wurfarm würde ich mir auch keine allzu großen GEdanken machen. Ich wäre froh ich könnte mit beiden gleichgut spielen. Da könnt mir zur Not auch einer abfallen...

Zu den besseren Pfeilen, rate ich Dir mal hier im Verkaufsform die Augen offen zu halten.
Pew

snief

Turnier-Darter

Posts: 287

Location: Adendorf

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

3

Thursday, January 10th 2019, 2:36pm

Was soll dir denn später zum Verhängnis werden - also, was genau befürchtest du?

m.E. solltest du einfach spielen und ausprobieren, was dir leichter fällt, womit du dich wohler fühlst - was sich für dich besser und natürlicher anfühlt.
Erstmal müssen Spaß und Lockerheit da sein. Mach dir nicht zuviel einen Kopf über richtig und falsch, Averages oder sonstige Ergebnisse. Das kommt alles früh genug. Und versuch mal, erstmal von "üben" und "spielen", statt von "trainieren" zu sprechen. ;-)

-Tilla-

Chips-Thrower

Posts: 36

Location: Berlin

wcf.user.option.userOption51: 2000

  • Send private message

4

Thursday, January 10th 2019, 3:05pm

Was soll dir denn später zum Verhängnis werden - also, was genau befürchtest du?

m.E. solltest du einfach spielen und ausprobieren, was dir leichter fällt, womit du dich wohler fühlst - was sich für dich besser und natürlicher anfühlt.
Erstmal müssen Spaß und Lockerheit da sein. Mach dir nicht zuviel einen Kopf über richtig und falsch, Averages oder sonstige Ergebnisse. Das kommt alles früh genug. Und versuch mal, erstmal von "üben" und "spielen", statt von "trainieren" zu sprechen. ;-)
Dem ist nichts hinzuzufügen! :thumbup:
DC Disaster Darts Berlin e.V.
https://de-de.facebook.com/DisasterDarts/

5

Thursday, January 10th 2019, 3:17pm

Phil Taylor spielte wohl "kreuzdominant" und Jamie Caven sieht nur auf einem Auge... mach dir also keine Gedanken und habe einfach Freude an Darts :thumbup:

talb

Dartständer Hersteller

  • Send private message

6

Thursday, January 10th 2019, 3:28pm

Vergiss Follow Through, Average, deine 12,-€ Darts und den ganzen Dreck, das wird völlig überbewertet. Ich kenn Spieler die sind in Vegas mit Kneipen Brass-Darts Weltmeister geworden. Ansonsten hat snief und theblindPew alles Geschrieben, hab Spaß und finde dein eigenen Stil.

Bill180

Wohnzimmer-Darter

  • "Bill180" started this thread

Posts: 87

Location: Stockach

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

7

Thursday, January 10th 2019, 3:55pm

Danke für Eure Antworten
Man hat ja nicht weniger Spass, nur weil man sich mit diesen Dingen beschäftigt. Da man ja besser werden will kommen diese Fragen ja von alleine :)
In dem Fall kann das auch schon wieder geschlossen werden. Hätte sein können das es eventuell Jemand von euch genauso ging

Danke :thumbsup:
---------------------------
180er x 8
177er x 1
Bestes Leg: 15 Darter
Dart Since Jan'19


---------------------------

God_of_Darts

Nail-Thrower

Posts: 1,536

Location: Dresden

  • Send private message

8

Thursday, January 10th 2019, 4:48pm

Danke für Eure Antworten
Man hat ja nicht weniger Spass, nur weil man sich mit diesen Dingen beschäftigt. Da man ja besser werden will kommen diese Fragen ja von alleine :)
In dem Fall kann das auch schon wieder geschlossen werden. Hätte sein können das es eventuell Jemand von euch genauso ging

Danke :thumbsup:

Versuch doch einfach der beste beidhändige (natürlich nich gleichzeitig...) Spieler der Welt zu werden, das wär doch auch immerhin was?! :thumbup: So würd ich jedenfalls an die Sache herangehen!
Hab sogar mal ne kurze Zeit schön abwechselnd mit beiden Armen geworfen, bis der rechte (dummerweise auch noch der bessere) Arm leider nich mehr wollte... :pinch: VOn daher gibts von meiner seite auch nur Neid bezüglich des Themas :rolleyes:
Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

Bill180

Wohnzimmer-Darter

  • "Bill180" started this thread

Posts: 87

Location: Stockach

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

9

Friday, January 11th 2019, 7:58am

Danke für Eure Antworten
Man hat ja nicht weniger Spass, nur weil man sich mit diesen Dingen beschäftigt. Da man ja besser werden will kommen diese Fragen ja von alleine :)
In dem Fall kann das auch schon wieder geschlossen werden. Hätte sein können das es eventuell Jemand von euch genauso ging

Danke :thumbsup:

Versuch doch einfach der beste beidhändige (natürlich nich gleichzeitig...) Spieler der Welt zu werden, das wär doch auch immerhin was?! :thumbup: So würd ich jedenfalls an die Sache herangehen!
Hab sogar mal ne kurze Zeit schön abwechselnd mit beiden Armen geworfen, bis der rechte (dummerweise auch noch der bessere) Arm leider nich mehr wollte... :pinch: VOn daher gibts von meiner seite auch nur Neid bezüglich des Themas :rolleyes:
Das wäre ja eine Überlegung wert :thumbsup: :thumbsup:
---------------------------
180er x 8
177er x 1
Bestes Leg: 15 Darter
Dart Since Jan'19


---------------------------

Dennisss

Liga-Darter

Posts: 497

Location: NRW

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

10

Friday, January 11th 2019, 11:15am

Wenns im Spiel nicht läuft einfach den Wurfarm wechseln stell ich mir schon ziemlich witzig vor und der Gegner wäre auch erstmal verwirrt :duw:
See You Space Cowboy...

Bill180

Wohnzimmer-Darter

  • "Bill180" started this thread

Posts: 87

Location: Stockach

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

11

Friday, January 11th 2019, 11:31am

Wenns im Spiel nicht läuft einfach den Wurfarm wechseln stell ich mir schon ziemlich witzig vor und der Gegner wäre auch erstmal verwirrt :duw:
Naja im Match würde das schwierig werden, weil ich ja beide Arme vorher warm werfen müsste :cool:
---------------------------
180er x 8
177er x 1
Bestes Leg: 15 Darter
Dart Since Jan'19


---------------------------

panic

Ton-machine

Posts: 100

Location: Baden!

  • Send private message

12

Friday, January 11th 2019, 12:23pm

Ich bin linkshänder mit einem rechten dominanten Auge. Bei Sportarten die mit Werfen zu tun haben benutze ich meinen rechten Arm.
Über Überbewertung (Average, teure Pfeile etc.) wurde ja schon alles gesagt.
Kann ich so auch unterschreiben. Zocke aktuell mit 0815 Billig-Pfeilen und habe damit mehr 180er geworfen als mit meinen Teuren :)
Einfach ein paar günstige Pfeile mit verschiedenen Formen und Eigenschaften testen. Damit machst Du garantiert nichts falsch. Hier im Forum kannst Du über die Tauschbörse deine Pfeile auch wieder loswerden.

Ich bin auch Linkshänder und mein dominantes Auge ist rechts.
Als ich früher absolut keine Ahnung von Darts hatte und einfach nur Pfeile aufs Board geschmissen habe, ohne darüber nachzudenken, war Kreuzdominanz kein Thema.
Erst als ich besser werden wollte und mich in die Thematik eingelesen habe, gings los mit den Problemen :)
Was ich mich da in Sachen Stand verbogen habe, das war echt anstrengend und ich musste irgendwann auch umstellen, weil ich Probleme im Rücken- und Kniebereich bekam.

Ich fand das um Ehrlich zu sein recht beschissen.
Das ein Phil Taylor und andere Profispieler auch Kreuzdominant sind, hat mir zwar gezeigt, dass es funktionieren kann, aber ich empfand das doch als ziemlichen Nachteil, weil der Rest es mMn. viel leichter hatte, zu "Zielen".
Wie dem auch sei, ich musste das natürlich akzeptieren und meinen eigenen Weg finden.
Das habe ich auch geschafft.
Ich bin jetzt nach 1,5 Jahren zwar kein besonders guter Spieler aber über meine Kreuzdominanz muss ich mir keine Gedanken mehr machen.
Dennoch würde ich in deinem Fall die rechte Hand als Wurfhand wählen, da dein rechtes Auge das Dominante ist.
So musst Du dich nicht derart verrenken.
Diese Erfahrungen habe ich nur für mich gemacht.
Bedeutet nicht automatisch, dass es für dich genau so schwer ist, dich darauf einzustellen falls du bei der linken Hand bleibst.
Ich beschreibe es einfach aus der Sicht eines Anfängers, der es mit der Kreuzdominanz relativ schwer hatte. Mir hat das auch niemand gezeigt und ich bin in keinem Verein. Das hat es nicht wirklich einfacher gemacht.
Hätte ich deine Gabe der Beidhändigkeit, würde ich heute sofort die Wurfhand wechseln.
Aber wie gesagt, das ist nur meine persönliche Einschätzung.

13

Friday, January 11th 2019, 12:44pm

Wenn man als Anfänger eine noch recht große Streuung hat, ist das immer schwierig zu beurteilen, ob kleinere Verbesserungen nun Glück waren oder ob sich Änderungen im Wurf schon auswirken. Von daher ist das beidarmige Trainieren vielleicht ein Vorteil, nicht unbedingt um ein guter beidarmiger Werfer zu werden, sondern um längerfristig beobachten zu können, ob sich eine Seite als günstiger entwickelt, statt jetzt und gleich etwas festlegen zu wollen. Allerdings sehe ich darin auch eine Gefahr, wenn man sich zu sehr einen Kopf macht. Dann steht ja zu allen sonstigen Entscheidungen zusätzlich die Frage, ob man nun mit links oder rechts wirft, trifft mit links nicht und grübelt und macht sich Vorwürfe, dass man mit rechts vielleicht getroffen hätte und hat damit noch zusätzliches Stresspotential.

Bill180

Wohnzimmer-Darter

  • "Bill180" started this thread

Posts: 87

Location: Stockach

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

14

Friday, January 11th 2019, 1:21pm

Ich bin linkshänder mit einem rechten dominanten Auge. Bei Sportarten die mit Werfen zu tun haben benutze ich meinen rechten Arm.
Über Überbewertung (Average, teure Pfeile etc.) wurde ja schon alles gesagt.
Kann ich so auch unterschreiben. Zocke aktuell mit 0815 Billig-Pfeilen und habe damit mehr 180er geworfen als mit meinen Teuren :)
Einfach ein paar günstige Pfeile mit verschiedenen Formen und Eigenschaften testen. Damit machst Du garantiert nichts falsch. Hier im Forum kannst Du über die Tauschbörse deine Pfeile auch wieder loswerden.

Ich bin auch Linkshänder und mein dominantes Auge ist rechts.
Als ich früher absolut keine Ahnung von Darts hatte und einfach nur Pfeile aufs Board geschmissen habe, ohne darüber nachzudenken, war Kreuzdominanz kein Thema.
Erst als ich besser werden wollte und mich in die Thematik eingelesen habe, gings los mit den Problemen :)
Was ich mich da in Sachen Stand verbogen habe, das war echt anstrengend und ich musste irgendwann auch umstellen, weil ich Probleme im Rücken- und Kniebereich bekam.

Ich fand das um Ehrlich zu sein recht beschissen.
Das ein Phil Taylor und andere Profispieler auch Kreuzdominant sind, hat mir zwar gezeigt, dass es funktionieren kann, aber ich empfand das doch als ziemlichen Nachteil, weil der Rest es mMn. viel leichter hatte, zu "Zielen".
Wie dem auch sei, ich musste das natürlich akzeptieren und meinen eigenen Weg finden.
Das habe ich auch geschafft.
Ich bin jetzt nach 1,5 Jahren zwar kein besonders guter Spieler aber über meine Kreuzdominanz muss ich mir keine Gedanken mehr machen.
Dennoch würde ich in deinem Fall die rechte Hand als Wurfhand wählen, da dein rechtes Auge das Dominante ist.
So musst Du dich nicht derart verrenken.
Diese Erfahrungen habe ich nur für mich gemacht.
Bedeutet nicht automatisch, dass es für dich genau so schwer ist, dich darauf einzustellen falls du bei der linken Hand bleibst.
Ich beschreibe es einfach aus der Sicht eines Anfängers, der es mit der Kreuzdominanz relativ schwer hatte. Mir hat das auch niemand gezeigt und ich bin in keinem Verein. Das hat es nicht wirklich einfacher gemacht.
Hätte ich deine Gabe der Beidhändigkeit, würde ich heute sofort die Wurfhand wechseln.
Aber wie gesagt, das ist nur meine persönliche Einschätzung.

Danke .Das ist etwas wie ich es hören wollte, ob jemand sowas schonmal hatte.

Bei mir ist es einfach so, dass ich egal mit welchem Arm ich mich warm spiele, dann auf das selbe Ergebnis komme. Egal ob ich nur auf die 20 Werfe oder ATB spiele. Die Dauer ist ca. die selbe.

Ich stellte diese Frage aus dem Grund, dass wenn ich mich jetzt auf einen Arm festlegen sollte ich diese Entscheidung später nicht bereue.
Vielleicht hätte sich der andere Arm besser entwickelt. Deshalb meine Frage nach Erfahrungen.
Wenn man als Anfänger eine noch recht große Streuung hat, ist das immer schwierig zu beurteilen, ob kleinere Verbesserungen nun Glück waren oder ob sich Änderungen im Wurf schon auswirken. Von daher ist das beidarmige Trainieren vielleicht ein Vorteil, nicht unbedingt um ein guter beidarmiger Werfer zu werden, sondern um längerfristig beobachten zu können, ob sich eine Seite als günstiger entwickelt, statt jetzt und gleich etwas festlegen zu wollen. Allerdings sehe ich darin auch eine Gefahr, wenn man sich zu sehr einen Kopf macht. Dann steht ja zu allen sonstigen Entscheidungen zusätzlich die Frage, ob man nun mit links oder rechts wirft, trifft mit links nicht und grübelt und macht sich Vorwürfe, dass man mit rechts vielleicht getroffen hätte und hat damit noch zusätzliches Stresspotential.

Die Streuung ist definitv noch vorhanden. Jedoch wenn ich länger spiele ( also die Dauer an einem Tag ) werfe ich umso öfter 80+. Aber auch die wie ich schon oft gelesen habe die 26.

Ich werfe sowohl mit links als auch mit rechts in die T20 oder auch 60 nach gleicher Warmspielzeit. Ich weis das ganze klingt vermutlich etwas komisch :D
Die Armbewegung Follow Through fühlt sich gleich an. Auch den Dart zu heben ist gleich, wobei ich da selbst überrascht bin, da ich ich davon ausging wenn ich mit links Schreibe auch ein feinfühligeres Gefühl in den Fingern haben müsste. Was dem aber nicht so ist :rolleyes:

Dann bleibt mir wohl erstmal nichts anders Übrig als einen Tag mit rechts und einen mit links zu spielen, bis ich es selbst soweit einschätzen kann, welcher Arm der richtige für mich ist.
---------------------------
180er x 8
177er x 1
Bestes Leg: 15 Darter
Dart Since Jan'19


---------------------------

snief

Turnier-Darter

Posts: 287

Location: Adendorf

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

15

Friday, January 11th 2019, 1:46pm

Du machst dir zu viele Gedanken über imaginäre Dinge.

Du kannst nie sagen, was wann wie passiert wäre. Wenn du mit dem einen Arm wirfst, wirst du nie wissen, wie sich der andere entwickelt hätte. Du wirst es nie herausfinden, weil du das, was du mit dem einen Arm gemacht hast, mit dem anderen in völlig gleicher Weise nicht mehr machen kannst. Du kannst nie wissen, was die Zukunft bringt und heute schon wissen, welche Entscheidung richtig gewesen ist, wenn du irgendwann zurückblickst. Du kannst die vergangene Entscheidung dann nicht mehr ändern.

Du kannst heute nur entscheiden, worauf du dich einlassen willst.

Und dabei würde ich das Gefühl als Grundlage nehmen.
Du kannst jetzt wochenlang immer abwechselnd spielen. Das wird dich aber immer zweifeln lassen. Du wirst auch gute und schlechte Tage und Situationen haben, unabhängig von der Armwahl. Du musst dich dann abwechselnd immer wieder neu einstellen. Und ob an dem gleichen Tag, in der gleichen Situation, der andere Arm vergleichbar besser oder schlechter gewesen wäre, weißt du trotzdem nicht.
Genauso wenig wirst du wissen, ob der bessere Wurf an einem Tag nun dem Arm oder einer besseren Konzentration insgesamt geschuldet war. Insofern ist die Entscheidung, die du aufgrund der Ergebnisse des Tages triffst, genauso irrelevant für diese Fragestellung.

Entscheide dich für einen Arm, ein "Gesamtsetup", bei dem du dich wohlfühlst und behalte es erstmal bei. Dann wirst du am ehesten Fortschritte machen. Denn dann entfällt wenigstens schon mal der Zweifel bei schlechten Würfen, ob es nicht mit dem anderen Arm besser gewesen wäre. ;-)

Das gilt übrigens auch für Pfeile. ;-)

Bill180

Wohnzimmer-Darter

  • "Bill180" started this thread

Posts: 87

Location: Stockach

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

16

Friday, January 11th 2019, 2:56pm

Du machst dir zu viele Gedanken über imaginäre Dinge.

Du kannst nie sagen, was wann wie passiert wäre. Wenn du mit dem einen Arm wirfst, wirst du nie wissen, wie sich der andere entwickelt hätte. Du wirst es nie herausfinden, weil du das, was du mit dem einen Arm gemacht hast, mit dem anderen in völlig gleicher Weise nicht mehr machen kannst. Du kannst nie wissen, was die Zukunft bringt und heute schon wissen, welche Entscheidung richtig gewesen ist, wenn du irgendwann zurückblickst. Du kannst die vergangene Entscheidung dann nicht mehr ändern.

Du kannst heute nur entscheiden, worauf du dich einlassen willst.

Und dabei würde ich das Gefühl als Grundlage nehmen.
Du kannst jetzt wochenlang immer abwechselnd spielen. Das wird dich aber immer zweifeln lassen. Du wirst auch gute und schlechte Tage und Situationen haben, unabhängig von der Armwahl. Du musst dich dann abwechselnd immer wieder neu einstellen. Und ob an dem gleichen Tag, in der gleichen Situation, der andere Arm vergleichbar besser oder schlechter gewesen wäre, weißt du trotzdem nicht.
Genauso wenig wirst du wissen, ob der bessere Wurf an einem Tag nun dem Arm oder einer besseren Konzentration insgesamt geschuldet war. Insofern ist die Entscheidung, die du aufgrund der Ergebnisse des Tages triffst, genauso irrelevant für diese Fragestellung.

Entscheide dich für einen Arm, ein "Gesamtsetup", bei dem du dich wohlfühlst und behalte es erstmal bei. Dann wirst du am ehesten Fortschritte machen. Denn dann entfällt wenigstens schon mal der Zweifel bei schlechten Würfen, ob es nicht mit dem anderen Arm besser gewesen wäre. ;-)

Das gilt übrigens auch für Pfeile. ;-)

Also gut. Dann werde ich mich mal auf einen Arm konzentrieren und akzeptieren wo die Reise hingeht.

Was Pfeile angeht, werde ich erstmal bei dem Model bleiben auch wenn die Verlockung Groß ist andere zu kaufen.

Ich denke aber, dass wenn ich jetzt an einem Arm dran bleibe, mir auch in einem Shop wo ich die Darts testen kann leichter tue um zu wissen ob es ein neuer Dart sein muss oder nicht.

Ich danke euch für die ehrlichen Tips und Erfharungen.

:award:
---------------------------
180er x 8
177er x 1
Bestes Leg: 15 Darter
Dart Since Jan'19


---------------------------

This post has been edited 1 times, last edit by "Bill180" (Jan 11th 2019, 2:58pm)


God_of_Darts

Nail-Thrower

Posts: 1,536

Location: Dresden

  • Send private message

17

Friday, January 11th 2019, 4:10pm

Auch wenn du dich (vorerst) entschieden hast noch ein kleiner Vorschlag von mir: Scoren mit dem einen Arm, checken mit dem Andren! GLaub da würden bei einem TUrnier die Gegner aber dumm aus der Wäsche schaun... :thumbup:

Das war jedenfalls kurzzeitig mal mein Plan gewesen, bis das Rumzicken des rechten Arms wieder Überhand nahm... :(

Ne, aber Scoren und Doppel auf beide Hände aufteilen find ich grundsätzlich gar nich so eine abwegige Idee, vor allem wenn man kein so flüssiger Werfer ist und sich vor den Doppeln sowieso lieber 2-3sek Zeit zur Konzentration nimmt/nehmen sollte!? Würd mich jedenfalls mal interessieren ob da vorher schonmal jemand auf die Idee gekommen ist (und sie vielleicht sogar ne zeitlang verfolgt hat)...
Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

Bill180

Wohnzimmer-Darter

  • "Bill180" started this thread

Posts: 87

Location: Stockach

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

18

Tuesday, January 15th 2019, 7:17pm

Meine erste 180 + Video meiner Würfe

Hallo Community,
nachdem ich heute meinen Stand umgestellt habe, war ich ganz erstaunt als ich beim Scoring auf die 20 machte meine erste 180 geworfen und das nach nicht einmal 14 Tagen. :vic: :vic: :vic: :vic: :vic: :vic:
Ich habe auch ein Video meiner Würfe gemacht und wie Ihr sehen könnt, habe ich mich für die rechte Seite entschieden.
https://youtu.be/LLpnjXqeh8c

Würde mich freuen wenn Ihr euch das Video anschauen würdet und mir ein Feedback bezüglich der Haltung geben könntet.
Da ich vorher nie Dart gespielt habe und auch keinen Kollegen habe der Dart spielt, würde es mich freuen eine Meinung von euch zu bekommen.
Was mir aufgefallen ist, dass ich noch ein zucken in der Schulter habe. Könnte mir jemand einen Tipp geben wie ich das weg bekomme?

Ich freue mich auf jedenfall rießig über meine erst 180 8o 8o 8o
Grüße
Bill180 has attached the following file:
---------------------------
180er x 8
177er x 1
Bestes Leg: 15 Darter
Dart Since Jan'19


---------------------------

bsc

60-Werfer

Posts: 62

wcf.user.option.userOption51: 1988

  • Send private message

19

Tuesday, January 15th 2019, 8:23pm

Hey Bill180,

Super.....erstmal Glückwunsch zum 1. 180er :thumbsup:


Zu deinem Video muss ich sagen, ich habe nach Jahren nicht so einen ruhigen und flüssigen Wurfstil. Ich als Laie finde, dass das sehr gut aussieht. Aber bin mal gespannt auf die Meinung der anderen User.
Und hey, dein erster 180er nach so kurzer Zeit?! Respekt. Ich hab dafür Jahre gebraucht.


Du scheinst also nicht alles verkehrt zu machen :thumbsup:


Good Darts
...glaub nicht alles was du denkst... :s?:

This post by "dartblog" (Tuesday, January 15th 2019, 8:36pm) has been deleted by the author himself (Monday, May 27th 2019, 11:43am)

Similar threads

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik