You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, December 1st 2019, 9:23pm

Wandschutz selbst gebaut. Dennoch extremer Lärm. Wie dämmen?

Hi Leute, ich habe diesen Wandschutz selbst gebaut, und mit Abstandshaltern an der Wand befestigt. Hinter das Dart-Board habe ich jede Menge Zewa Tücher rein gestopft, da ich dachte das nimmt noch mehr das dumpfe Geräuch weg wenn die Pfeile auf das Board auftreffen.
Gestern haben sich allerdings meine Nachbarn beschwert wegen dem Lärm wenn die Darts ins Board einschlagen, obwohl diese im EG wohnen und ich im DG. Die hören das brutal. Wir hören die Einschläge sogar im Keller. Abstandshalter und Zewa hat überhaupt nichts gebracht!

Was könnte ich tun, damit der Lärm verringert wird, bzw. gänzlich verschwindet? Ein Dartboardständer kommt übrigens nicht in Frage.

Dachte an Kork oder Dämmmatte die man hinter den hölzernen Wandschutz klebt in mehreren Zentimeter Dicke. Meint ihr das bringt etwas?

Würde mich über Eurer Hilfe wirklich sehr freuen!

Viele Grüße
Sascha
Hoggema has attached the following file:

2

Sunday, December 1st 2019, 9:24pm

Hier ein weiteres Bild
Hoggema has attached the following file:

3

Sunday, December 1st 2019, 9:33pm

Die Schrauben übertragen den Schall direkt in die Wand. Häng das Brett mit einer Schnur an die Decke, so dass es frei hängt und zwischen Brett und Wand klebe Schaumstoff. Aber nichts Hartes, sondern schön weich. Zur Not geht auch ein Schwamm. Wenn alles nichts hilft ist das beste ein Ständer.

Absonsten gibt es bereits ähnliche Threads mit allerhand Lösungsvorschlägen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Horst Girtew" (Dec 1st 2019, 9:35pm)


4

Sunday, December 1st 2019, 9:41pm

Edit: Zu langsam...

This post has been edited 1 times, last edit by "svelte" (Dec 1st 2019, 9:43pm)


5

Monday, December 2nd 2019, 3:42am

Das Problem ist, dass der Wandschutz sehr schwer ist. Ich glaub nicht das das Teil hält an der Decke, da diese aus Rigips ist.

Wäre es sinnvoll 2 dicke Haken an die Wand zu montieren, und den Wandschutz einzuhängen? Könnte das gehen oder geht das Aufprallgeräuch auch durch den Haken in die Wand?

This post has been edited 2 times, last edit by "Hoggema" (Dec 2nd 2019, 3:43am)


6

Monday, December 2nd 2019, 7:18am

Solange das Board in irgendeiner Form die Wand berührt wird es immer laut bleiben. Klar einige dämmen bis der Arzt kommt aber Horst hat schon Recht

ein Brett von der Decke aus od. du siehst dir meine Konstruktion an. Habe jahrelang im Keller gespielt mit Dartständer und habe mir jetzt eine Neue Konstruktion gebaut.
Bücherboard gibt es bei Ikea, Poco, Roller usw. kosten nicht die Welt (meines hatte ich schon da stehen).
Das Bücherregal ist nur 1,72 cm hoch nicht hoch genug für eine Boardaufhängung. Also Baumarkt Brett gekauft ca. 20 cm Durchmesser auf ca. 55 länge gesägt
das Board mit altem Teppich umwickelt, doppelseitiges Klebeband hält super. Zwei Löcher in das Brett gebohrt und an den Obersten Rand des Bücherregals verschraubt.
Zwei große Winkel von hinten an an das Brett und das Board einen oben und einen im unteren Regalboden Brett hält super...Jetzt die Boardhalterung auf 1,73 mit zwei
Holzschrauben und Brett davor...Fertig. Auf das Bücherregal habe ich vorher auch noch alten Teppich geklebt und in das Regal alte Stofftiere getan, weicher Schaumstoff
geht auch..Dann an der Wand Schaumstoff geklebt und meine Nachbarn hören nix mehr und die wohnen direkt über mir.
Elmo71 has attached the following files:
  • DSCF2857.JPG (253.83 kB - 42 times downloaded - latest: Dec 5th 2019, 10:22am)
  • DSCF2858.JPG (237.36 kB - 38 times downloaded - latest: Dec 3rd 2019, 8:16pm)

7

Monday, December 2nd 2019, 7:55am

Es gibt auch Dübel für Rigips, allerdings habe ich da auch kein so großes Vertrauen, am ehesten funktionieren noch Kippdübel, aber die Rigipsplatten selbst sind an einer Unterkonstruktion geschraubt. Wenn man die findet, kann man da sehr gut ein Board anhängen.

as_ATARI

11-Darter

Posts: 2,264

Location: Eppelheim

wcf.user.option.userOption51: 2003

  • Send private message

8

Monday, December 2nd 2019, 8:56am

2 Schrauben in die Wand, deutlich über der Scheibe (evtl so hoch wie möglich) - daran jeweils ein Seil (Baumarkt - Schiffsbedarf/oder Kletterbedarf im Sportladen) gute Knoten rein und daran aufhängen!

Klar die Seile geben am Anfang etwas nach, sprich man sollte nach ein paar Tagen und dann im ersten viertel Jahr die Höhe kontrollieren.
Bei mir hat sich nur in den ersten 10 Tagen was getan- seither (5 Jahre) nichts mehr! Und meine Konstruktion ist auch schwer.
Bilder kann ich gerne heute abend liefern.
"Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen."
(Antoine de Saint-Exupéry)

stoffi03

60-Werfer

Posts: 62

Location: MeckPomm

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

9

Monday, December 2nd 2019, 9:09am

RiGips Decke? Ich weiß ja nicht was das für nen Haus ist, aber ne RiGips-Decke hab ich so auch noch nicht gehört, irgendwas muss doch da massiv sein. Abgesehen davon würde ich bei dir von einem Körperschall ausgehen. Hinter deiner Kontruktion wo das Board drauf sitzt ist viel Hohlraum. Bester Resonanzraum der dir dann ordentlich Sound gibt. Wenn du dann noch so dünne Decken und Wände hast, und hellhörige Nachbarn, dann wirds schlecht mitm Darten.

10

Monday, December 2nd 2019, 11:20am

2 Schrauben in die Wand, deutlich über der Scheibe (evtl so hoch wie möglich) - daran jeweils ein Seil (Baumarkt - Schiffsbedarf/oder Kletterbedarf im Sportladen) gute Knoten rein und daran aufhängen!

Seile an die Haken ist klar aber wo machst du die am Board fest? Würde mich mal interessieren, wäre klasse wenn du mal Fotos postest.
:thumbsup:

stoffi03

60-Werfer

Posts: 62

Location: MeckPomm

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

11

Monday, December 2nd 2019, 11:26am

Ich vermute, er soll sein fertiges Querschläger-Brett an die Seile anmontieren.

12

Monday, December 2nd 2019, 11:33am

Es kann natürlich sein, das man eine RiGips Decke hat, es gibt Eigentümer die gerne die Decken in Altbauwohnungen abhängen. Die sind ja meistens auf 3,50 Meter
Aber eigentlich sollte dann da trotzdem eine Konstruktion mit U-Profilen sein, denn irgendwo müssen die RiGips Platten ja befestigt werden...

stoffi03

60-Werfer

Posts: 62

Location: MeckPomm

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

13

Monday, December 2nd 2019, 12:07pm

Ich hab nun leider keine Ahnung von den baulichen Gegebenheiten dort. Aber wenn das tatsächlich eine 3,50m Decke ist, die abgehängt wurde, dann ists tatsächlich ein Schall der über die Wand übertragen wird. Dann sollte das Abkoppeln von der Wand mit entsprechenden Schallschutzdübeln und Hinterpolstern von sämtlichen starren Verbindungen vielleicht schon ausreichen.

Mir persönlich wäre eine Schaukel mit Seilen etc. nichts.

Elmo, deine Regalkontruktion ist auch intressant, aber kippelt das nicht bisschen?

14

Monday, December 2nd 2019, 12:23pm

Natürlich wird der Schall über die Wand übertragen, als reine Schwingung (Körperschall). Hörbar wird das erst da, wo die Schwingung wieder an die Luft abgegeben wird, da wird dann aus Körperschall der für uns hörbare Luftschall. Daher bringt das Dämmen auch Nichts, solange die Energie des auftreffenden Darts über Board und Verschraubung in die Wand abgeleitet wird. Tragende Wände sind da ultimativ schlecht, weil sie ja über Stockwerke durchgehend sind. Man kennt das Problem ja vom Bohren, das hört man gerne noch 10 Stockwerke weit entfernt.

Schallschutzdübel fangen leichte Schwingungen ab, das reicht aber nicht um die gesamte Energie abzubauen.

Es gibt doch Systeme bei denen das Board mit mehreren Stahlseilen vor der Wand gespannt wird. Die Verschraubung der Seile erfolgt an der Wand. Das System in Verbindung mit Schallschutzdübeln dürfte eine gute Lösung sein.

Noch besser ist natürlich ein freistehender Ständer, wenn der dann noch Gummifüße hat, dann dürfte sich Nichts mehr ins Bauwerk übertragen.

stoffi03

60-Werfer

Posts: 62

Location: MeckPomm

wcf.user.option.userOption51: 2019

  • Send private message

15

Monday, December 2nd 2019, 12:32pm

Da bin ich bei dir.. Mein Bruder spielt auf einen Tripod. Da hörst die Pfeile so gut wie garnicht aufschlagen. Wenn nebenbei noch bisschen Musik läuft hört man das gar nicht.
Ich spiele zu Hause ziemlich laut. Weil bisher noch niemand was gesagt hat, werde ich auch erstmal nichts ändern. Irgendwie brauche ich auch bisschen Feedback vom Board. Höre schon am Geräusch ob ich nah am Ziel getroffen habe :-)

16

Monday, December 2nd 2019, 12:56pm


Seile an die Haken ist klar aber wo machst du die am Board fest? Würde mich mal interessieren, wäre klasse wenn du mal Fotos postest.
:thumbsup:


Bin zwar nicht Atari (habe aber noch einen) aber ich habe das so:

Das Board selbst ist auf einer mit Teppich bespannten Holzplatte geschraubt und diese Holzplatte ist an die Decke gehängt. Ich habe Ketten genommen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=24386

Um das auch nochmal ein wenig zu entkoppeln ist das letzte Element am Haken, doppelt genommene Nylonschnur.

index.php?page=Attachment&attachmentID=24387

Und zwischen Brett und Wand ist Schaumstoff.

index.php?page=Attachment&attachmentID=24388

Hinter der Wand ist das Bad unserer Nachbarin, wo man hören kann wenn der Zahnputzbecher umfällt. Nachdem ich diese Konstruktion gebaut hatte, fragte sie mich nach zwei Wochen, ob ich denn gar kein Darts mehr spiele.

as_ATARI

11-Darter

Posts: 2,264

Location: Eppelheim

wcf.user.option.userOption51: 2003

  • Send private message

17

Monday, December 2nd 2019, 1:26pm

Ich vermute, er soll sein fertiges Querschläger-Brett an die Seile anmontieren.


Genau so war es!
Das Brett samt Kork ist schon sehr alt (>10 J) und ist aus dem Zimmer zu Hause mit in die Sutdentenwohnungen gezogen. Erst direkt verschraubt - Ohne Probleme.
Dann in der zweiten Wohnung gabs die "Beschwerde"
Daraufhin: 2 L Haken kurz unterhalb der Decke in die Wand - Seile dran - durch die vorhandenen Löcher im Board gefädelt. Und gut!
Beschwerden sind weg!
Wenn es absolut ruhig sein - hören sie ein sehr leichtes Tok - das nicht mal wohl vom schlafen abhält.

index.php?page=Attachment&attachmentID=24389

Sorry für das Foto - das war noch auf dem Handy - aber ich glaube man sieht was man braucht.
Hinter das Brett hab ich noch 3 cm Schaumstoff geklebt - damit es nicht klopft.

Wie geschrieben: am Anfang etwas die Höhe nachgestellt - seither passt alles!
"Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen."
(Antoine de Saint-Exupéry)

Similar threads

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik