You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

TheWizardOfOz

Liga-Darter

Posts: 456

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

301

Thursday, July 12th 2012, 4:02pm

Auf dem Youtube-Kanal der PDC gibts übrigens ein kleine Montage zum Turnier: http://www.youtube.com/watch?v=lvPDejXBpjw
Anthyding can hadplen

MR 180

dartn.de Redakteur

Posts: 4,659

Location: Dortmund

  • Send private message

302

Thursday, July 12th 2012, 11:52pm

Ich war bisher noch bei keinem European Tour-Event, denke aber, dass ich mir anhand von Videos (PDC TV) einen Eindruck von Elmar machen konnte. Ich denke auch, dass er der richtige für den Job ist, auch wenn ich nicht ganz verstehe, warum Gordon den Job nicht gemacht hat (hat man ihn nicht gefragt oder hat er abgelehnt?)

Kann mir eigentlich Jemand sagen, wie es dazu kam, dass Elmar derartiges Interesse für den Dartsport hatte? Geschah dies mit Beginn der Dartübertragungen (damals noch im DSF) oder war das schon vorher der Fall?
www.dartn.de
Lieblingsspieler: Michael Rasztovits, Zoran Lerchbacher, Kim Huybrechts, Jelle Klaasen, Dimitri van den Bergh, Antonio Alcinas, Ian White

bayern1412

Liga-Darter

Posts: 462

Location: Dortmund

wcf.user.option.userOption51: 1999

  • Send private message

303

Friday, July 13th 2012, 12:00am

Ich habe nur eine Kritik an diesem Turnier.Warum wurden die Spieler die Autogramme
schreiben wollten von den Secruritys in den abgetrennten Bereich
gezogen.Absolut aggressiv die Jungs.Spieler wie Wade, Whitlock und
teilweise auch Barney wurden behandelt wie die Queen.Echt schrecklich.
Man zahlt ne menge Geld für so einen Abend und die "Jungs" meinen einen
auf wichtig machen zu müssen.
Die einzige Kritik, die ich an an solchen Turnieren habe, sind die Autogrammjäger, die den Spieler so bedrängen,
das er sich nicht mehr aufs Dartspielen konzentrieren kann und somit die Securitymitarbeiter erst nötig machen.
Wer hat denn von bedrängen gesprochen.Ich habe keinen gesehen der einen Spieler bedrängt hat.
Wenn ein Barney Autogramme schreibt und ein kleiner Junge steht vor ihm und Barney möchte ihm
ein Autogramm geben kann aber nicht weil er ohne Grund von der Security reingezogen wird dann
stimmt was nicht.Barney hat sich zu dem Jungen noch umgedreht und mit den Schultern gezuckt.
Aber du kannst es natürlich so auslegen wie du willst.Wenn die Spieler dir leid tun weil ein paar Leute
Atogramme haben möchten dann tust du mir auch leid.

Hyperion

Administrator

Posts: 10,321

Location: Steiermark, Österreich

wcf.user.option.userOption51: 2004

  • Send private message

304

Friday, July 13th 2012, 2:17am

In Wiener Neustadt haben 2 Securitys beim Bühnenabgang gewartet und den einen Spieler der verloren hat sofort in den Spielerbreich geleitet, obwohl einige Spieler gerne Autogramme geschrieben hätten, durften sie nicht.
Und der Spieler der gewonnen hatte durfte vielleicht 10-15 Autogramme schreiben und wurde dann sofort auch hinter die Bühne gezerrt.
Fand ich sehr schade, weil eigentlich genügend Zeit da gewesen wäre, dass die beiden Spieler die gerade auf der Bühne waren zumindest 2-3 Minuten Autogramme geben können.

Wieso der Verlierer kein einziges Autogramm schreiben durfte war mir sowieso ein Rätsel.
Fand ich etwas schade, weil so nahe erlebt man diese Spieler in Österreich nur einmal im Jahr und dann werden sie aber so gut wie Möglich von den Fans abgeschirmt.

305

Friday, July 13th 2012, 7:00am

Ich kann das bestätigen! Die Security hat die Spieler regelrecht von den Autogrammsammlern weggezerrt. Obwohl diese gerne ein paar gechrieben hätten.

Grosses Kompliment an Steffi Lück: Ein kleiner Junge wartete mit seinem Baseball Cap oben an der Treppe auf Simon Whitlock um sich dieses unterschreiben zu lassen. Simon nimmt den Stift und in dem Moment als er ansetzt wird er von der Security in den Players und VIP Bereich gezerrt. Steffi hat dann das Cap des Jungen genommen, ist zu Simon gegangen, der hats signiert und Steffi brachte es dem Jungen zurück.

Meiner bescheidenen Meinung nach hat die Security null Fingerspitzengefühl bewiesen. :rot:
"May the darts be with you...." Bobby George

Fokka

3-Perfekte-Werfer

Posts: 225

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

306

Friday, July 13th 2012, 8:55am

Ich kann mich den vielen Stimmen hier bzgl. der Security nur anschließen! Mir sind sie leider am Samstag in Düsseldorf auch mehr negativ als positiv aufgefallen! Ich weiss nicht was die für Vorgaben gehabt haben, aber es sah für mich oftmals danach aus, als ob Ihnen das berühmte Fingerspitzengefühl fehlen würde!

Nen Freund von mir wurde fast schon in der Nachmittagssession aus der Halle geworfen, weil ein Security meinte gesehen zu haben, wie er mit Blitz fotografiert hat, dabei war der Kollege von mir am filmen! :ohno_
:scottland: Gary "The Flying Scotsman" Anderson :australia: Simon "The Wizard" Whitlock :uk: James "The Machine" Wade

bayern1412

Liga-Darter

Posts: 462

Location: Dortmund

wcf.user.option.userOption51: 1999

  • Send private message

307

Friday, July 13th 2012, 9:06am

Dann bin ich ja beruhigt das es euch auch allen aufgefallen ist.
Es kann nicht sein das Spieler Autogramme schreiben wollen
(außer James Wade)aber nicht dürfen weil ein paar Dumpfbacken
meinen sie haben einen schwarzen Anzug an und sind total wichtig.
Da sollte sich die PDC was überlegen.Das geht nicht :wand: :ohno_

308

Friday, July 13th 2012, 9:14am

bestünde hier nicht die Möglichkeit mit den Spielern zu reden und eine Autogrammstunde zu organisieren ?????Also einen Raum, von Securities überwacht, in dem,ähnlich beim Fußball, drei - vier Profis für eine halbe oder ne Stunde sitzen und schreiben ???

309

Friday, July 13th 2012, 9:56am

Kann mir eigentlich Jemand sagen, wie es dazu kam, dass Elmar derartiges Interesse für den Dartsport hatte? Geschah dies mit Beginn der Dartübertragungen (damals noch im DSF) oder war das schon vorher der Fall?
Hallo Kevin,

Elmar kam zum Dartsport wie die Jungfrau zum Kinde. Alsm das DSF seinerzeit Darts ins Programm aufnahm, wurden ihm die Übertragungen mehr oder weniger aufs Auge gedrückt. Frei nach dem Motto "Einer muss es machen" hat er sich der Sache angenommen.

Was dann folgte kennen viele von uns bestens, Elmar hat sich intensiver mit der Materie befasst und wurd vom Darts-Virus infiziert. Was in den ersten Jahren ganz normale Recherche und Vorbereitung war, wurde im Laufe der Zeit zur Passion.

Elmar kommentiert seit gefühlt 20 Jahren Tennis-Übertragungen auf der ganzen Welt, aber das, was er im Dartsport erlebt hat (Kultstatus) ist ihm zuvor noch nie passiert. Und wie viel Spaß ihm dies alles macht, merkt man nicht nur auf der Bühne, sondern auch backstage oder beim gemütlichen Zusammensitzen.
bestünde hier nicht die Möglichkeit mit den Spielern zu reden und eine Autogrammstunde zu organisieren ?????Also einen Raum, von Securities überwacht, in dem,ähnlich beim Fußball, drei - vier Profis für eine halbe oder ne Stunde sitzen und schreiben ???
Davon gab es in Düsseldorf sogar 2. :daumen:

Ich möchte die Security nicht verteidigen, dazu habe ich ihr Verhalten nicht beobachten können. Nur so viel vielleicht als Info. Der Zeitplan war extrem eng gesteckt, zwischen den einzelnen Partien lag teilweise weniger als eine Minute und daher mussten die Spieler den Bereich schnell frei machen.

310

Friday, July 13th 2012, 10:04am

Das mit der Beleuchtung hatte ich jetzt noch nicht gehört ;) . Im SOD Forum ging das Gerücht um, die Oche-Länge hatte nicht gestimmt. Das ist auch wohl eher nur ein Gerücht...
Das mit dem Luftzug/Belüftung/Luftloch auf der Bühne dürfte leider kein Gerücht sein, das habe ich aus erste Hand gehört ...Es betraf wohl überwiegend die erste Runde, dann wurde reagiert und das Problem konnte behoben werden.
Hallo Charis,

die Oche-Länge kann nicht verändert werden, da dies ein festes Bauteil ist, was einfach hingelegt wird. Entweder stimmt es nie oder immer, nur eins von Beiden geht.

Zu den Luftzügen kann ich mit meinem Kumpel nur anschließen. Ich saß direkt neben ihn vor der Bühne und habe davon auch nichts mitbekommen. Man merkt ja schon an den Reaktionen oder Gesten der Spieler, ob da was nicht stimmt. Ich habe auch anschließend beim Briefing nichts davon gehört. es kann natürlich sein, dass die Probleme am Nebenboard waren, das war in einem kleinen Konferenzraum.

Und dann noch etwas zum Verhalten der Spieler. :ohno_
James Wade hat vor jedem Match die Ausrichtung des Dartboards bemängelt und es drehen lassen. Er war an allen drei Tagen der einzige Spieler, dem das alles nicht gerade vorkam. Auffallend war nur, dass er sich dieses Spielchen gegen Barney nicht getraut hat, dabei liefen sogar schon Wetten darauf. :vertrag:

311

Friday, July 13th 2012, 10:29am

Das mit der Oche Länge habe ich auch wirklich als Gerücht betrachtet ;) . Irgendwelche Gerüchte kommen ja immer wieder auf und das schien mir nun besonders unglaubwürdig.
Das Belüftungsproblem wurde mir allerdings von einem wirklich glaubwürdigen "Zeugen" berichtet, der sich dazu auch noch über die Reaktion der Organisatoren ausließ und eine Reaktion ist ja anscheinend auch erfolgt.
ich würde jetzt aus diesen ganzen Gerüchten, Berichten und dem anscheinend vorhandenen Beleuchtungsproblem schließen, dass es irgendetwas auf der Bühne gab, was die Spieler in der ersten Runde irritierte, was auch immer es war. Dann reagierten wohl die Organisatoren entsprechend und das oder die Probleme waren im weiteren Verlauf des Turniers nicht mehr vorhanden... Manche Profis reagieren auf solche Dinge ziemlich empfindlich, was möglicherweise auch die zum Teil überraschenden Ergebnisse der Hauptbühnenspiele der ersten Runde erklären könnte.

Knorke

Profi-Darter

Posts: 824

Location: Zwischen Harz und Heideland

  • Send private message

312

Friday, July 13th 2012, 11:31am

Die Security wird ihre Vorgaben gehabt haben, und die haben sie umgesetzt. Wenn die da zuviel Freiraum gewähren, würde die Veranstaltung wahrscheinlich aus dem Ruder laufen, und jeder schreien, was ist das für eine Security, die haben das nicht im Griff. Man sollte das immer von beiden Seiten sehen, und wenn man nicht involviert ist, sicher schwierig zu beurteilen. Das manche von diesen Herren etwas übersensibel reagieren, sollte nicht sein. Andererseits halten sich aber auch viele nicht an Vorgaben, wie z.B. das mit dem Blitzlicht. Die Personen haben dann aber auch selbst schuld. Das Motto muss also auch hier sein, "miteinander - nicht gegeneinander".

Zu dem Vorschlag die Spieler an den Tisch zu setzen und Autogramme zu schreiben. Na ja, zwischen den Spielen sehe ich das schon problematisch. Eine Profi Fußballmannschaft würde auch nicht auf die Idee kommen, in der Halbzeitpause Autogramme zu schreiben. Vielleicht sehe ich das auch zu verbissen, aber das sind Profis und die sind nicht auf einer Kaffeefahrt.

Wenn die Spieler aus dem Turnier ausgeschieden sind, könnte man sowas aber sicher machen. Da sollte jeder mal eine halbe Stunde Zeit für Autogramme haben. Ist dann aber wahrscheinlich auch wieder ein organisatorisches Problem. Räumlichkeiten, zusätzliche Security u.s.w..

Vieles was auf den ersten Blick so einfach aussieht, ist es dann manchmal doch nicht.

Ich denke, die Veranstaltungen werden von Jahr zu Jahr professioneller und die Organisatoren werden auf Hinweise reagieren.
Und dann werden wir irgendwann mosern, dass dies zu professionell ist. :cool:

313

Friday, July 13th 2012, 5:17pm

Zu den Luftzügen kann ich mit meinem Kumpel nur anschließen. Ich saß direkt neben ihn vor der Bühne und habe davon auch nichts mitbekommen. Man merkt ja schon an den Reaktionen oder Gesten der Spieler, ob da was nicht stimmt. Ich habe auch anschließend beim Briefing nichts davon gehört. es kann natürlich sein, dass die Probleme am Nebenboard waren, das war in einem kleinen Konferenzraum.

Apropos Nebenboard...ist von den Spielern dazu vielleicht allgemein irgendwas an Feedback gekommen? Im TSOD haben sich zwei Profis dahingehend geäußert, dass sie es etwas schade fanden, dass das 2. Board in einem separaten Raum quasi unter normalen Pro-Tour-Bedingungen gespielt wurde (in Düsseldorf und wohl auch in Wiener Neustadt). Leider waren ausgerechnet diese beiden nicht für Berlin qualifiziert, so dass ich nicht weiß, ob ihnen die dortige Variante (abgetrennter Bereich der Haupthalle, mit teilweisem Zuschauerkontakt und akustischer "Verbindung" zum Hauptgeschehen) besser gefallen hätte, aber ich vermute mal, die Antwort wäre "ja". Würde mich interessieren, ob das Einzelmeinungen sind, oder ob noch mehr Spieler lieber auch am 2. Board die "Liveatmosphäre" mit allen Vor- und Nachteilen hätten.

314

Friday, July 13th 2012, 10:55pm

Zu den Luftzügen kann ich mit meinem Kumpel nur anschließen. Ich saß direkt neben ihn vor der Bühne und habe davon auch nichts mitbekommen. Man merkt ja schon an den Reaktionen oder Gesten der Spieler, ob da was nicht stimmt. Ich habe auch anschließend beim Briefing nichts davon gehört. es kann natürlich sein, dass die Probleme am Nebenboard waren, das war in einem kleinen Konferenzraum.

Apropos Nebenboard...ist von den Spielern dazu vielleicht allgemein irgendwas an Feedback gekommen? Im TSOD haben sich zwei Profis dahingehend geäußert, dass sie es etwas schade fanden, dass das 2. Board in einem separaten Raum quasi unter normalen Pro-Tour-Bedingungen gespielt wurde (in Düsseldorf und wohl auch in Wiener Neustadt). Leider waren ausgerechnet diese beiden nicht für Berlin qualifiziert, so dass ich nicht weiß, ob ihnen die dortige Variante (abgetrennter Bereich der Haupthalle, mit teilweisem Zuschauerkontakt und akustischer "Verbindung" zum Hauptgeschehen) besser gefallen hätte, aber ich vermute mal, die Antwort wäre "ja". Würde mich interessieren, ob das Einzelmeinungen sind, oder ob noch mehr Spieler lieber auch am 2. Board die "Liveatmosphäre" mit allen Vor- und Nachteilen hätten.
Die meisten Spieler würden, wenn sie sich entscheiden müssten, wohl der großen Bühne den Vorrang geben. Ich glaube, dies ist eher bei den Spielern umso begehrter, die vorher noch nicht so viel auf großen Bühnrn gespielt haben. Den erfahrenen Spielern ist das Überstehen der ersten Runde wichtiger als der Spielort.

Der Umstand im Tempodrom wurde aus der Not heraus geboren, der Raum für das Extraboard stand nicht zur Verfügung. Auf der einen Seite war es für die Fans schön, auch diese Spiele bei Bedarf verfolgen zu können. Der Nachteil war, dass auf der Hauptbühne nicht wie gewohnt der Warm-Up durch Elmar gemacht werden konnte und dass an beiden Boards ohne Mikro gecallt wurde. Meiner Meinung nach überwiegen bei beiden Boards in einer halle die Nachteile.

Leider geht es beim bestehenden System nicht, dass alle Spiele der ersten Runde auf der Bühne stattfinden können. Dies würde nur gehen, wenn man bereits am Donnerstag anfangen würde. Dies geht aber schon alleine wegen der Kosten nicht, da man für alles (Hotel/Spielort, Equipment usw.) einen zusätzlichen Tag Kosten hätte. Bei den Zuschauerzahlen am Freitag wäre dies für den Donnerstag nicht realisierbar

315

Saturday, July 14th 2012, 2:29pm

Vielen Dank für die Antwort! :prost:


Leider geht es beim bestehenden System nicht, dass alle Spiele der ersten Runde auf der Bühne stattfinden können. Dies würde nur gehen, wenn man bereits am Donnerstag anfangen würde. Dies geht aber schon alleine wegen der Kosten nicht, da man für alles (Hotel/Spielort, Equipment usw.) einen zusätzlichen Tag Kosten hätte. Bei den Zuschauerzahlen am Freitag wäre dies für den Donnerstag nicht realisierbar

Ich kann nur für Berlin sprechen, aber nach meinem Eindruck waren dort am Freitag sowieso ein deutlich größerer Anteil von eingefleischten Dartern und Dartfans zu Gast, und weniger die PDC-typische "Event Crowd". (Was keine Wertung in die eine oder andere Richtung darstellen soll.) Ich hatte jetzt nicht den Eindruck, dass das im Vergleich zu Sa/So etwas heruntergefahrene Rahmenprogramm zu Unmut unter den Zuschauern geführt hätte, sondern dass es eher genau das war, was zu dieser speziellen - aber zugegebenermaßen eher kleinen - Zuschauergruppe gepasst hat, inkl. Möglichkeit, beide Boards zu verfolgen.

Mir ist natürlich klar, dass die PDC Europe am liebsten auch am Freitag die Hütte voll hätte, aber vielleicht wäre es eine Überlegung wert, den Freitag mit seinen beiden Sessions absichtlich als eine Art "Fan-Tag" zu gestalten, an dem alles noch etwas ungezwungener läuft, um dann am Wochenende das volle Programm eines "echten" Live-Turniers zu fahren?

(Bei den UK Open klappt's ja schließlich auch, mehrere Boards im Sichtbereich der Zuschauer zu haben.)

Clubspieler

Unregistered

316

Saturday, July 14th 2012, 3:20pm

Ich weiß jetzt auch nicht woher jetzt hier die leichte Kritik an Elmar oder der Wunsch nach John kommt?

John McDonald ist MoC bei den Majors (da hat mein Kumpel Echse Recht). John macht ein geniales Warm-Up, während der Veranstaltung beschränkt sich sein Job dann aber "Welcome back to..." und der kurzen Ansage der Spieler. Er verfügt auch über die entsprechende Power, die für einen "Ansager" typisch ist.

Elmar hat eine geschulte und sehr angenehme TV-Stimme, er musste bisher in seiner Karriere nocjh nie so aus sich rausgehen, wioe es z.B. ein Caller bei einer 180 macht. Aber Elmar ist ein Arbeitstier, er hat sich in den Jahren nach und nach in den Dartsport gearbeitet und ihn hatb der gleiche Virus wie uns erfasst.

Mittlerweile lebt Elmar Dart und bringt es den Fans auch glaubthaft "rüber". Nach einer Handvoll Spieler ist er die Person mit den meisten Fans vor Ort. Kommt einfach mal vorbei und erlebt ihn. Er macht die Warm-Ups vor jeder Session, macht kleine Spielchen mit den Fans und führt perfekt durch die Veranstaltung.

Zu jedem Match hat er Zusatzinfos über die Spieler, ihre mögliche gemeinesame Vergangenheit oder ihrer aktuellen Form vorliegen. Elmar ist auf dem aktuellen Stand und verfolgt alles auch außerhalb der Events. Sein Interesse und sein Feuer für den Darttsport ist nicht gespielt. Ich kann dies gut beurteilen, da ich ihn vor Ort noch mit ein paar Infos versorge, die nicht in den Büchern stehen.

Elmar ist das Beste, was der PDC Europe auf der Suche nach einem neuen MoC passieren konnte.
Mal davon abgesehen das Elmar Pauke einen guten Job macht, gab es früher einen auch guten wen nicht sogar besseren Insider Gordon Shumway.

Doch das jetzt hier jemand die leichte Kritik an Elmar nutzt um von seinem Kumpel Echse spricht, der im übrigen Recht hat.
Der mit keinem Wort an den Vorgänger Gordon erinnert, das zeigt die hinter der Fassade PDC-Europe ablaufende Feindlichkeit.
Wer hat den Echse unter Pseudonym raus geschrieben und Gordon in den Arsch getreten als Pseudonym.
Doch sitzt immer noch da und macht als wäre nichts gewesen, im übrigen sollte die PDC-Europe vorsichtig sein.
Nicht das wieder Pseudonyme erwachen und von Luftzug und falscher länge der Oche sprechen.
Gut die Zeiten ändern sich und früher reagierte niemand aus dieser Institution auf Kritik, aber leider leiden auch Fans unter dem Verhalten solcher Personen.

Also Elmar macht seine Sache bestimmt sehr gut, aber auch ein Gordon kann das. Doch leider wird man glaube ich beide zusammen nicht auf der Bühne sehen, weil anscheinend die Pseudonyme mehr zählen.

Clubspieler

Quelle: Die ist bekannt

Und im übrigen einen Wade als Unruheherd hinzustellen, dürfte anderen auch nicht gefallen.

317

Saturday, July 14th 2012, 4:09pm

Ich weiß zwar ehrlich nicht, was du genau mit deiner Post meinst, Clubspieler, aber Pseudonym bin ich bestimmt keins.
Und das Thema Ochelänge stammt, wie ich auch erwähnte, aus dem TSOD Forum. Hier kann man es nachlesen, falls man Lust hat: http://www.thestarsofdarts.com/forum/vie….php?f=2&t=9402
Und was den Luftzug/ das Luftloch anbelangt habe ich nun nicht die Absicht meine privaten E-Mails hier ins Netz zu stellen. Ich kann nur noch mal versichern, dass ich mir das nicht "ausgedacht" habe, sondern dass es mir von einem Betroffenen geschrieben wurde. Und da habe ich eben hier nachgefragt...

Clubspieler

Unregistered

318

Saturday, July 14th 2012, 5:36pm

Ich weiß zwar ehrlich nicht, was du genau mit deiner Post meinst, Clubspieler, aber Pseudonym bin ich bestimmt keins.
Und das Thema Ochelänge stammt, wie ich auch erwähnte, aus dem TSOD Forum. Hier kann man es nachlesen, falls man Lust hat: http://www.thestarsofdarts.com/forum/vie….php?f=2&t=9402
Und was den Luftzug/ das Luftloch anbelangt habe ich nun nicht die Absicht meine privaten E-Mails hier ins Netz zu stellen. Ich kann nur noch mal versichern, dass ich mir das nicht "ausgedacht" habe, sondern dass es mir von einem Betroffenen geschrieben wurde. Und da habe ich eben hier nachgefragt...
Hallo Charis

Ich habe ja auch dich nicht zittiert, sondern wen du genau schaust den Mitarbeiter der PDC-Europe. Dir möchte ich gar nichts unterstellen, im Gegenteil. Was mir zu denken gibt ist das genau jetzt Reaktionen aus dieser Institution erfolgen, die es früher nicht gab. Und gerade wen man als Informierter feststellt, das es wieder mal um die Arbeit von Personen geht die auch im öffentlichen Leben stehen. Dazu wird noch ein James Wade hingestellt als Miesepeter. aber egal wir haben den Eintrag an ihn weitergeleitet. Deinen Beiträgen Charis vertraue ich zumindest mehr als den anderen Verfasser.

Clubspieler

Hesse

3-Perfekte-Werfer

Posts: 208

Location: auf der richtigen Main-Seite

  • Send private message

319

Sunday, July 15th 2012, 11:17am

...immer schön nebulös formulieren, die kritisierten Personen niemals namentlich nennen, aber dafür massives Schulterklopfen für die eigene Klientel.

Bislang waren die Berichte über Düsseldorf doch recht sachlich und informativ. Aber mit dem Erscheinen des Users "Clubspieler" wird es dann doch wieder sehr unübersichtlich und vor allem persönlich. Hört das eigentlich nie auf?

Wenn ich so Sätze lese, wie "wir haben den Eintrag an ihn (James Wade) weitergeleitet" , dann löst bei mir der Fremdschäm-Sensor aus.

Gruß

Hesse :ohno_

Clubspieler

Unregistered

320

Monday, July 16th 2012, 5:31pm

...immer schön nebulös formulieren, die kritisierten Personen niemals namentlich nennen, aber dafür massives Schulterklopfen für die eigene Klientel.

Bislang waren die Berichte über Düsseldorf doch recht sachlich und informativ. Aber mit dem Erscheinen des Users "Clubspieler" wird es dann doch wieder sehr unübersichtlich und vor allem persönlich. Hört das eigentlich nie auf?

Wenn ich so Sätze lese, wie "wir haben den Eintrag an ihn (James Wade) weitergeleitet" , dann löst bei mir der Fremdschäm-Sensor aus.

Gruß

Hesse :ohno_
Ach Hesse mach du was du für Richtig hältst, aber lerne zu Lesen nicht zu deuten. :nene: :nene:

Clubspieler

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik