Fun Dart Shirts Shop

Dart: Talent oder einfach nur Übung

  • In der Mannschaft in der ich spiele, wärst Du nach so einer Aktion die längste Zeit Kapitän gewesen. Da würden

    wir dich sofort aufstellen und zwar draußen auf dem Parkplatz.

    Sitzen da nicht sowieso die meisten Spieler, wenn sie gerade nicht spielen? Also wenigstens bei den großen Turnieren kommt mir das so vor. Wäre ja dann keine Bestrafung. Oder habe ich das falsch verstanden?

  • Effi:

    Wo genau bist du denn Kapitän?

    Nicht dass ich aus versehen mal bei dir lande, du nimmst mir dieses schöne Hobby eindeutig zu ernst und zu verbissen.

    Der Unterschied zwischen purer Freude und Überheblichkeit ist dir scheinbar auch unbekannt....

    Restart 2021:


    180: e̶i̶n̶i̶g̶e̶ viele

    171: 0

    shortleg: 17 Darts

    high finish: 104

    cricket: 16 Darts

    Edited once, last by hijo de rudicio ().

  • Kann das jetzt nicht so nachvollziehen, warum man sich über einen aufregt, der 75 Pkte SB und Bull ausmacht.

    Gut ob man sich jetzt als Anfänger darauf einen abschütteln muss ist fraglich.

    Ich habe bei der Competition die gespielt habe, mal den besten Spieler mit Tops Tops geschlagen, war der begeistert? Nein, war es mir egal?

    Aber sowas von.

    Beim nächsten Spiel habe ich genau das gleiche gegen den gleichen Spieler versucht und natürlich den ersten Dart über die Doppel 20 geworfen.

    Da hatte er seine Genugtuung und konnte sich freuen und noch ein bißchen Häme für mich da lassen. Ich persönlich nehme das nicht so ernst

  • Es ist ein Hobby mit dem vermutlich 99,9% der User hier kein Geld verdienen müssen und das sie (hoffentlich) freiwillig ausüben.

    Das soll dann in allererster Linie Spaß machen, ansonsten ist es meiner Meinung nach verschwendete Zeit.

    Ich kenne das zur Genüge vom Tischtennis, bei nicht wenigen habe ich den Eindruck es geht schon im Trainingsspiel um die WM oder gar um Leben und Tod.

    Restart 2021:


    180: e̶i̶n̶i̶g̶e̶ viele

    171: 0

    shortleg: 17 Darts

    high finish: 104

    cricket: 16 Darts

  • Man müsste dazu mit der Einstellung von »Federball am Strand« spielen. Das spielt man nicht gegeneinander sondern zusammen. Es werden keine Punkte gezählt, der Federball soll einfach nur nicht runterfallen und wenn doch, ist es auch egal. Klappt natürlich nicht so ganz, weil beim Dart ja trotzdem immer einer zuerst fertig ist und man nicht ausblenden kann, dass der nun gewonnen hat, aber zumindest, dass nicht dieser Sieg, sondern das gemeinsame Spiel das primäre Ziel ist, könnte man versuchen zu verinnerlichen. So ähnlich spiele ich das. Also klar, bei knapp verlorenen Spielen, wo ein Sieg drin war, denke auch ich »Schade war mehr drin.« aber so im großen und Ganzen ist es mir egal, ob ich gewinne oder verliere. Klar nehme ich auch Dinge mit, die ich dann beim nächsten Mal anders versuche, aber für das letzte Spiel ist es erledigt und alles ist gut.

  • also ich finde es schon schräg, wenn man sich als Anfänger in einem Forum

    Über zwei tolle Aufnahmen die kein Zufall waren sonder bewusstes zielen, als nächstes hört man wäre überheblich ....


    Ich verliere quasi jedes Spiel online und spiele seit einem Monat 1000 - 1500 Darts pro Tag. Ich nehme jeden Tag Rückschläge entgegen und trainiere trotzdem weiter.


    Also ich freue mich über jeden tolle Wurf nicht aus Überheblichkeit sondern als Motivation.


    Das ich nicht Bundesliga Ambitionen oder andere vermessene Ziele habe, sollte vom Start weg klar sein. Ich versuche schlicht mit viel Trainingsfleiss zu checken ob ich ein solides hohes Average erreichen kann, was in Relation zu der Anzahl der Würfe gesetzt werden Kann.

  • Ein Blick auf den jeweiligen Kontext im Thread wäre wünschenswert.


    Im Beitrag ging es um ein Spiel eins gegen eins, wo FlashLightning mal was probiert hat und es sogar geklappt hat. Außer dem Gegner hat sonst keiner davon einen Nachteil gehabt.


    Den ersten Kommentar von Effi fand ich noch OK, nämlich darauf hinzuweisen, dass das riskant war und bei einem Mannschaftswettkampf nicht gut angekommen wäre, zumindest nicht bei Effi. Schön wäre noch gewesen, wenn auch gesagt worden wäre, wie und warum man es anders machen sollte.


    Danach gingen einige Beiträge etwas daneben.


    FlashLightning: Ich bin zwar noch nicht viel länger als du im Forum unterwegs, aber eins habe ich schon gelernt: Finishwege zu erwähnen, die nicht *der reinen Lehre* entsprechen, führt unweigerlich zu den üblichen 1-3 Kommentaren und man bekommt das Gefühl, schon den halben Weg zur dunklen Seite der Macht genommen zu haben.

    Meine Lieblings-26er: T5-D5-S1, T1-T1-S20, S13-S12-S1

  • So der Trend des Tages gibt ein wenig Auftrieb, also sollte ich aufhören für heute. Die letzten 2 Partien WDA online Darts gewonnen, nach 19 am Stück verlorenen Partien. Wenn man bloß das Average anschaut, dann spiele ich in den verlorenen Partien oft besser, was aber meist daran liegt das ich gar nicht 9-12 Würfe auf das Doppelfeld bekomme.


    Klar wenn es ausgeglichener ist sinkt der Average dann schnell von 42 auf 32 wenn man sich mal ab und an ein Leg mit 50 Darts gönnt. Trotzdem bleibe ich weiter optimistisch, ich habe immer noch das Gefühl das ich stabiler werde. Was sich auch schon gebessert hat, dass der Arm im Match eigentlich sehr ruhig bleibt, vor allem auf die Doppel ist die Anspannung nicht kontraproduktiv.


    Seit heute habe ich die 50.000 Darts durchbrochen. Wenn ich auf die Trainingsleistung sehe, dann bleibt alles noch ziemlich auf einem Niveau seit 1 Woche. Wenn ich gegen den CPU Spiele bei My Dart Training, dann spiele ich nun seit 1 Woche regelmäsig gegen CPU Level 4, dabei hält es sich die Waage wer die Legs gewinnt.


    Das ist eine Steigerung von einem CPU Level in den letzten 2 Wochen.


    Zu den Trainingsspielen, habe ich 121 mit aufgenommen ansonsten spiele ich weiterhin 50-60 Prozent aller Darts in Trainingsspielen, und den Rest in 501 Spielen gegen CPU oder WDA Partien.

  • dartblog ,

    weshalb hast du deine Posts gelöscht? Hab da nix rausgelesen was man hier nicht stehen lassen könnte.


    Wie auch immer:

    Das Eine (Leistungsansatz) sollte das Andere (Spaß am Hobby) nicht ausschliessen. Ich hab schon auch einen Ehrgeiz und möchte mich mit anderen messen(und gewinnen!)

    Ich hab im Dart in den 90ern bei den Kneipenturnieren(E-Dart) in meiner Gegend relativ gut abgeräumt und auch heutzutage im Tischtennis das ein oder andere Turnier in meiner Leistungsklasse gewonnen.

    Natürlich bin ich auch angepisst wenn es nicht läuft, aber das ist nach ein paar Stunden vergessen und ich habe nicht noch Tage später Suizidgedanken deswegen.....

    Restart 2021:


    180: e̶i̶n̶i̶g̶e̶ viele

    171: 0

    shortleg: 17 Darts

    high finish: 104

    cricket: 16 Darts

  • Zu den Trainingsspielen, habe ich 121 mit aufgenommen ansonsten spiele ich weiterhin 50-60 Prozent aller Darts in Trainingsspielen, und den Rest in 501 Spielen gegen CPU oder WDA Partien.

    ohne dich zu kennen, aber 121 ist zu schwer für dich. Das ist kein Anfängerspiel. Maximal könntest du das Spiel entschärfen, in dem du nicht auf 121 zurückfallen kannst. Aber selbst wenn du da bis 130 kommst, wirst du locker 30 min brauchen schätze ich.

  • ohne dich zu kennen, aber 121 ist zu schwer für dich. Das ist kein Anfängerspiel. Maximal könntest du das Spiel entschärfen, in dem du nicht auf 121 zurückfallen kannst. Aber selbst wenn du da bis 130 kommst, wirst du locker 30 min brauchen schätze ich.

    Oder einfach bei 81 beginnen.......

  • dartblog ,

    weshalb hast du deine Posts gelöscht? Hab da nix rausgelesen was man hier nicht stehen lassen könnte.

    ja find ich auch doof, da er schön beschrieben hat was ich eigentlich meinte bzw kann es besser ausdrücken. Hatte es nur auf Handy überflogen und mich drauf gefreut es abends in Ruhe zulesen;(


    ohne dich zu kennen, aber 121 ist zu schwer für dich. Das ist kein Anfängerspiel

    ich würde da auch eher catch 40 empehlen 121 ist eher ein Spiel für drei Leute zum aufwärmen. Bei catch 40 kannste Dir auch Ziele setzten 10 punkte dann 15 dann 20... und es ist praxisnäher und schult die Wege von 61-100 ungemein. Und da nicht starr die meist vorgegeben Wege gehen, sondern mal varieren. Ich spiel zum beispiel gerne 63 T9 D18 die meisten spielen T13 D12 oder die 85 auch mal über T19 D14 spielen, ob man den Mensurtatsch hat. Kenne viele Spieler die die D14 aus dem Wurf heraus gut können.

  • Oder man spielt es mit 4 oder 5 statt 3 Aufnahmen und dann merkt man ja beim Spielen, wenn man langsam auf das Niveau kommt, wo es anfängt mit 3 Aufnahmen zu funktionieren und kann so seinen eigenen Fortschritt beobachten.

  • Ich habe heute das Thema Bobs 27 mit in den Plan aufgenommen. In Summe habe ich auch bei Around the Clock Double mit knapp 20 Prozent Quote eine absoluten Bestmark für die letzten zwei Monate erreicht und beim Highscore auf 300 Darts mit 4800 Punkten auch einen Rekord diese Woche erreicht.


    Nach wie vor gibt es auch klassische Durchhänger, gestern z.B bei einer Partie Online Dart kein Doppel getroffen auf über 20 Versuche. Ich merke allerdings das ich mittlerweile im Spiel deutliche öfters die Triple treffe. Ich habe gestern ohne darauf bewusst zu achten, das erste mal eine Checkout Strategie angewendet, in dem ich bewusst eine eine ungerade Single Zahl geworfen habe die von Ungerade Nachbarn umrandet wird.


    Also kurzum ich lerne jeden Tag noch dazu, aber die Motivation ist ungebrochen.

  • Nachdem ich das vor kurzem diskutiert habe, finde ich den Trainingsblog von dartblog sehr interessant da er ein ähnliches Ziel verfolgt, aber einen auf einer ganz anderen Grundlage startet.


    Er bei Average 60 mit viel Trainingserfahrung, ich bei Average 40-45 mit 1,5 Monaten Trainingserfahrung. Am Besten wir dokumentieren beide bei YouTube das wird sicher interessant

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!