Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam of Darts 2021

  • Ja, ich sag ma ausbuhen finde ich prinzipiell natürlich auch daneben, aber meiner Meinung nach hat Price Sch...e gebaut, sich nachher überhaupt nich entschuldigt, sondern viel eher uneinsichtig gezeigt. Die Strafe wurde auf seinen Einspruch hin ja auch nochmal deutlich reduziert und ne Ganze Zeit später hab ich dann mal gelesen dass er die (reduzierte) Strafe dann immernoch nich (vollständig) bezahlt hat!? :|


    Von daher bleibt für mich die Aktion (bzw. Plural, denn es war ja kein Einzelfall!) weiter im HInterkopf, zumal er sich ja auch danach immer mal wieder mit fragwürdigem Verhalten gezeigt hat. Er stand ja auch ne Weile unter Bewährung, aber nichmal da er hat sich so richtig zusammengerissen, von daher kann er eigentlich froh sein dass die PDC damit letztlich so locker umgegangen ist...


    Alles in allem hält sich mein Mitleid eben in Grenzen solange er sich so uneinsichtig zeigt und sein Verhalten offenbar überhaupt nich überdenkt. Außerdem hat seit der Aktionen von damals seine Karriere erst so richtig Fahrt aufgenommen! Von daher geht seine Strafe da eigentlich komplett unter, was natürlich auch erklären könnte warum er bisher überhaupt keine Konsequenzen draus gezogen hat...


    Letztlich seh ich an der Ganzen Situation ne durchaus erhebliche Mitschuld von Price, aber eben auch von der PDC! Dennoch find ich aber dass man die Sache wirklich mal beenden sollte, weil es mittlerweile schon so lange her bzw. quasi verjährt ist. Dafür müsste aber meiner Meinung nach die PDC echt mal aktiv werden, was sie eben bisher komplett unterlassen hat:thumbdown:Von daher glaub ich nich dass sich so schnell was ändert :/

    Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
    Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

  • Du bringst es egtl. ziemlich gut auf den Punkt :thumbup:.

    Gezzy's größter Fehler war es damals sich mit Gary anzulegen, der zum einen einer der beliebtesten Spieler auf der Tour ist und über eine große Fanbase verfügt und zum anderen nebenbei auch noch eine absolute Legende im Dartsport ist. Hätte er da ein wenig Einsicht gezeigt, wäre das nicht so ausgeartet von Seiten des Publikums.

    Seitdem hat er es sich einfach bei vielen verscherzt und keinen leichten Stand auf der Tour.

    Aber mittlerweile sind wir bei dem Punkt angekommen, wo das Verhalten der Zuschauer ganz speziell in Richtung Price einen einfach nur noch nervt und total lästig ist. Der Mann ist der aktuelle Weltmeister, die Nummer 1 der Welt und jetzt auch inzwischen 3-maliger Grand Slam Champion, da ist es doch langsam aber mal gut.

    Toleranz und Respekt ist da ja wohl das mindeste, was man ihm entgegenbringen sollte, egal ob man ihn mag oder nicht.

  • Du bringst es egtl. ziemlich gut auf den Punkt :thumbup:.

    Gezzy's größter Fehler war es damals sich mit Gary anzulegen, der zum einen einer der beliebtesten Spieler auf der Tour ist und über eine große Fanbase verfügt und zum anderen nebenbei auch noch eine absolute Legende im Dartsport ist. Hätte er da ein wenig Einsicht gezeigt, wäre das nicht so ausgeartet von Seiten des Publikums.

    Seitdem hat er es sich einfach bei vielen verscherzt und keinen leichten Stand auf der Tour.

    Aber mittlerweile sind wir bei dem Punkt angekommen, wo das Verhalten der Zuschauer ganz speziell in Richtung Price einen einfach nur noch nervt und total lästig ist. Der Mann ist der aktuelle Weltmeister, die Nummer 1 der Welt und jetzt auch inzwischen 3-maliger Grand Slam Champion, da ist es doch langsam aber mal gut.

    Toleranz und Respekt ist da ja wohl das mindeste, was man ihm entgegenbringen sollte, egal ob man ihn mag oder nicht.

    Ob Erfolge oder nicht Bayern München wird auch ausgepfiffen. Geht nicht um Erfolge sondern ums auftreten. Das der darten kann ist unabstreitbar nur mögen muss man ihn trotzdem nicht

  • Ob Erfolge oder nicht Bayern München wird auch ausgepfiffen. Geht nicht um Erfolge sondern ums auftreten. Das der darten kann ist unabstreitbar nur mögen muss man ihn trotzdem nicht

    Genauso seh ich das eben auch. Price fordert Respekt aufgrund seiner Erfolge ein, aber für mich hat das rein gar nix miteinenader zu tun, sondern es kommt auf das Verhalten an! Wenn einer mit schmutzigen oder gar illegalen Mitteln gewinnt werd ich einen Teufel tun um ihn dafür noch abzufeiern (Bsp.: Lance Armstrong) und bei Price ists ja im Grunde genau das Thema!?


    Seine sportlichen Leistungen am Board kritisier ich ja auch nich und ein gewisser Teil der Fans handhabt das offensichtlich genauso...

    Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
    Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

    Edited once, last by God_of_Darts ().

  • Post by dartblog ().

    This post was deleted by the author themselves: Es wird Zeit weiterzuziehen ().
  • Bei Price ist es ja auch auffällig, dass er bei Turnieren außerhalb der Insel, wie dieses Jahr beim Nordic Masters oder der European Tour, meiner Wahrnehmung nach vom Publikum positiver aufgenommen wird. Sein Verhalten auf der Bühne wird auf der Insel halt viel mehr als Tabubruch wahrgenommen, weil Darts dort eine viel längere Geschichte bezüglich der TV-Präsenz hat. Die vielen Übertragungen in Deutschland beispielsweise gab es so vor 10 Jahren auch noch nicht, und die Dartsfanbase hierzulande hat sich seitdem extrem vergrößert. Und zu diesem Zeitpunkt gab es ja schon durchaus mehrere Spieler, die eteas extrovertierter waren (zwar nicht extrem so wie Price, aber immerhin). Im UK sind halt noch mehr Fans aus der Zeit davor dabei, für die diese Stiländerung offensichtlich zu krass ist (für einige Spieler ja auch, siehe Anderson oder King). Ich erwarte da auch keine große Veränderung in der Beziehung Price-Publikum in näherer Zukunft. Wobei es ihm wahrscheinlich gar nicht mal schadet, ich finde er kommt mit dem BadBoy-Image sehr gut zurecht.

  • Diese Bad Boy-Attitüde hat Price doch erst dort hin gebracht, wo er heute ist. Für mich sind seine hohe physische Präsenz und seine einschüchternde Wirkung auf so manchen Gegner Grundpfeiler seines Aufstiegs in die Weltspitze. Er hat sich sprichwörtlich mit ausgefahrenen Ellenbogen ganz nach oben gekämpft.

    Teilweise hat Price das Publikum auch ganz bewusst gegen sich aufgebracht, um aus den negativen Reaktionen positive Energie zu ziehen. Scheinbar gehört er zu jenen Typen, die einfach etwas Gegenwind benötigen, um die letzten Prozentpunkte zu aktivieren. Und bis zu einem gewissen Punkt hat diese Methode auch meistens gut funktioniert.

    Natürlich hängt dieses Verhalten auch mit seinem Naturell und seiner prägenden Vergangenheit im Rugby zusammen, aber zu einem nicht unbeträchtlichen Teil war es eben auch eine Strategie. Da bin ich mir ganz sicher. Dass er sich auf der Bühne durchaus zurückhaltender präsentieren kann, hat man ja schon öfters gesehen. Meistens dann, wenn er es zuvor mal wieder zu weit getrieben hatte wie damals gegen Anderson.


    Jetzt, wo er es bis ganz nach oben geschafft hat, sogar amtierender Weltmeister ist, möchte er plötzlich geliebt werden. Kann ich gut nachvollziehen, ist aber für meine Begriffe etwas zu viel verlangt. Aus so einer Schublade kommt man halt nicht so schnell wieder raus.


    Dabei bringt Price eigentlich alles mit, was man zum Publikumsliebling benötigt.

    - Sein Spiel ist schnell und qualitativ enorm hochwertig

    - Er bringt die nötige Emotionalität mit, um den Funken auf das Publikum überspringen zu lassen

    - Er hat durchaus eine sehr charmante und humorvolle Seite

    - Und er gilt als waschechter Kämpfer.

    Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als Price regelmäßig von MvG den Hintern versohlt bekommen hat. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Spielern waren seine Hosen nie voll. Er hat sich solange in die holländischen Waden verbissen, bis er ihn irgendwann niederringen konnte. Genau diese Mentalität wollen wir Fans doch sehen.


    Meiner Meinung nach zahlt Price gerade den (fairen) Preis für seinen Weg an die Spitze. Ich will nicht ausschließen, dass er das Publikum (vor allem auf der Insel) irgendwann mehrheitlich hinter sich bringen kann. Bis dahin ist es aber noch ein langer und steiniger Weg.

  • Dabei bringt Price eigentlich alles mit, was man zum Publikumsliebling benötigt.

    - Sein Spiel ist schnell und qualitativ enorm hochwertig

    Ich stimm dir hier echt in vielen Teilen zu, aber bei 'schnell' würd ich dann doch wiedersprechen wollen: Denke im Vergleich der Tourcardinhaber liegt er eher im Durchschnitt und gerade im Vergleich zu Spielern wie van Gerwen oder BullyBoy ist er doch deutlich langsamer! Aber das nur als kleine Anmerkung nebenbei...;)

    Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
    Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

  • Bei Price ist es ja auch auffällig, dass er bei Turnieren außerhalb der Insel, wie dieses Jahr beim Nordic Masters oder der European Tour, meiner Wahrnehmung nach vom Publikum positiver aufgenommen wird. Sein Verhalten auf der Bühne wird auf der Insel halt viel mehr als Tabubruch wahrgenommen, weil Darts dort eine viel längere Geschichte bezüglich der TV-Präsenz hat. Die vielen Übertragungen in Deutschland beispielsweise gab es so vor 10 Jahren auch noch nicht, und die Dartsfanbase hierzulande hat sich seitdem extrem vergrößert. Und zu diesem Zeitpunkt gab es ja schon durchaus mehrere Spieler, die eteas extrovertierter waren (zwar nicht extrem so wie Price, aber immerhin). Im UK sind halt noch mehr Fans aus der Zeit davor dabei, für die diese Stiländerung offensichtlich zu krass ist (für einige Spieler ja auch, siehe Anderson oder King). Ich erwarte da auch keine große Veränderung in der Beziehung Price-Publikum in näherer Zukunft. Wobei es ihm wahrscheinlich gar nicht mal schadet, ich finde er kommt mit dem BadBoy-Image sehr gut zurecht.

    Das mag vielleicht noch für die britischen TV-Zuschauer zutreffen, aber die, die live dabei sind, sind doch größtenteils Eventfans, die sein Verhalten an sich wohl kaum als Tabubruch ansehen werden. Meiner Meinung nach ist es viel simpler: Price gibt vielen anderen - gerade britischen - Spielern offensiv Gegenwind, und damit auch vielen anderen Fanbases. Das summiert sich dann halt im UK auf ein deutlich hörbares Niveau, wenn die allesamt ihre Antipathien ausleben.

  • Ich stimm dir hier echt in vielen Teilen zu, aber bei 'schnell' würd ich dann doch wiedersprechen wollen: Denke im Vergleich der Tourcardinhaber liegt er eher im Durchschnitt und gerade im Vergleich zu Spielern wie van Gerwen oder BullyBoy ist er doch deutlich langsamer! Aber das nur als kleine Anmerkung nebenbei...;)

    Hast vollkommen recht. Zu den Schnellsten gehört er wirklich nicht. Dann sagen wir besser, dass er eine sehr angenehme Wurfgeschwindigkeit hat. Nicht zu hektisch, aber auch nicht einschläfernd. Für mich als Zuschauer eigentlich genau richtig :)

  • Vielleicht spielt da auch die alte Rivalität zwischen Wales und England eine Rolle.....ich denke für die Engländer ist ein Weltmeister aus Wales sowas wie Majestätsbeleidigung.....

    Sowas in der Art dachte ich mir auch schon. Er tritt halt regelmäßig den Engländern und ihren Lieblingen in den Arsch :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN