Wir gehen in Serie

Mein Dartboard muss weichen

  • Liebe Forumsuser,


    ich will einfach nur mal kurz in den Äther schreiben, dass ich traurig und frustriert bin. Ich habe mir vor 4 Jahren ein Dartboard ins heimische Büro gehockt, als ich wie so viele damals von der WM gepackt wurde und es selbst ausprobieren wollte. Ich spiele täglich fast eine Stunde dort, oft auch während der Arbeit in Pausen oder bei langen Meetings mit ausgeschalteter Kamera. Ich wohne mit meiner Frau in einer 90 m² Wohnung und das "Büro" ist unser einziges Zimmer (abgesehen von Wohnzimmer, Küche und Bad). Seit der Geburt unseres Sohnes im Oktober schläft dieser vorerst bei uns und spielt im Wohnzimmer, aber er wird bald ein eigenes Zimmer brauchen, vielleicht so in ein paar Monaten oder spätestens einem Jahr.


    Der Plan sieht vor, dass wir das Büro teilen, eine Hälfte Spiel-/Schlafbereich und im Eck dann noch ein Schreibtisch, Drucker, Ordner usw. für meine Arbeit. Ein Dartboard, bzw. der nötige Abstand mit Oche hat dann keinen Platz mehr. Eigentlich war mir klar, dass es so kommt, aber als meine Frau so beiläufig meinte "du weißt schon, dass dein Dart-Board dann weg muss?" war trotzdem wie ein Schlag ins Gesicht. Sie hat versucht das mit Humor zu nehmen und ich glaube, so ganz kann sie nicht verstehen, warum ich das rein gar nicht witzig fand. Vermutlicht denkt sie, das sei nur so eine kleine Spielerei und wenn das nicht geht, such ich mir halt ein anderes Hobby.


    Ich finde es richtig und stehe hinter der Entscheidung, weil es gibt auch Wichtigeres, wenn man keine Ambitionen in Richtung Verein hat. Aber es tut mir krass weh. Habe alle Alternativen durchgespielt, aber das Board kommt in unserer Wohnung nicht mehr unter und ich werde in absehbarer Zeit keine Pfeile mehr schmeißen. Das tut mir so verdammt weh und ihr seid wohl die einzigen, die das echt verstehen können. Hilft ja nix.


    Danke für die Aufmerksamkeit.

  • Moin,


    wieso keine mobile Anlage draus machen? Ich hatte lange Zeit keinen Platz für nen richtiges Oche. Mein Board hing dann immer mithilfe eines Bleches an der Tür und wurde nach Gebrauch einfach abgehängt. Die Abwurflinie war einfach auf dem Boden aufgeklebt.


    Vllt wäre das eine Alternative für dich?

  • Niklas32: Danke für deine Idee. Das Problem ist weniger die Scheibe an der Wand, als der Platz für den Wurfkorridor. Der Raum ist länger als breit, deshalb fällt die Tür (an der langen Seite) weg. Direkt unter dem Board müssen aber das Kinderbett und die restlichen Schränke stehen, da mein Arbeitsbereich zum Fenster hin kommen. Habe mir auch schon überlegt das Board mit einem Ständer aufzustellen, aber um den Boden zu schonen, bräuchte ich eben auch Platz für das Material, z.B. einen dicken Teppich oder Korkboden (ist eine Mietwohnung). Das ist aber tatsächlich so mein letzter Strohhalm und dazu warte ich erst einmal ab, wie das Zimmer umgestaltet wird.


    Sicher steht auch zur Debatte, dass wir mal ausziehen, weil uns das zu dritt auch mal zu eng wird.

  • Hat die Wohnung einen Flur der lang genug ist zu werfen? Oder ist eine mobiler Ständer im Wohnzimmer diskutabel?


    Über kurz oder lang wird’s auf ne größere Wohnung hinauslaufen, allein weil Arbeit und Kind in einem Raum nur für begrenzte Zeit funktionieren wird…

  • Das ist bitter. Aber wo ein Wille, ist auch ein Weg.

    Ich kenne Leute, die machen das wie Niklas32 (hatte ich in unserer Mietwohnung auch) oder das Board hängt in der Küche bzw. im Schlafzimmer.


    Aber ich kenne auch das Problem, dass die Chefin diese spezielle Leidenschaft eher belächelt und entsprechend wenig Verständnis für eine ästhetisch fragwürdige Wanddeko wie ein Dartboard aufbringt.


    Aber nach mittlerweile über 10 Jahren hat meine Frau es verstanden. Wohl auch weil ich unseren gesamten Freundeskreis (den männlichen Teil) mit dem Dartvirus infiziert hab und jeder irgendwie zockt und überall ne Scheibe hängt8) Sie spielt auch selbst gern und auch unsere Älteste schmeißt leidenschaftlich Löcher in die Wand.

  • Wir gehen in Serie
  • Hat die Wohnung einen Flur der lang genug ist zu werfen? Oder ist eine mobiler Ständer im Wohnzimmer diskutabel?


    Über kurz oder lang wird’s auf ne größere Wohnung hinauslaufen, allein weil Arbeit und Kind in einem Raum nur für begrenzte Zeit funktionieren wird…

    Lang genug ist nur noch das Wohnzimmer, aber wenn da Löcher im Boden sind, bin ich nen Kopf kürzer. Außerdem ist ein Großteil des Reizes, dass ich es in "meinem" Zimmer machen kann. Tür zu, Musik an oder Darts-Übertragung und dann werfen. Im Wohnzimmer hätte ich nie die Ruhe dazu und der Sinn wäre ziemlich weg.


    Du hast schon recht, wir werden auch nicht ewig in der Wohnung bleiben. Sie ist aber verdammt günstig und perfekt gelegen, deshalb werden wir es noch ausreizen. Früher oder später ziehen wir zu den Schwiegereltern ins Haus und werden es mal übernehmen. Dort habe ich auf jeden Fall wieder Platz, aber so weit will ich noch gar nicht denken. Tatsächlich ist das mit dem geteilten Kinderzimmer/Büro auch nur eine Notlösung. Solange ich arbeite (Homeoffice), muss der Junge dann ja eh weiter im Wohnzimmer spielen. Aber wenn er hier mal schläft, muss ich ihn quasi wecken, sobald ich zu arbeiten beginne. Ist nicht optimal, aber andere kriegen es mit weniger qm auch hin :)


    theblindPew: Da sagst du was, von wegen Chefin und so. Sie spielt es selbst überhaupt nicht gern. Hat zwei- oder dreimal in den Jahren mal nen Pfeil in der Hand gehabt und den Kopf geschüttelt, wie man das nur stundenlang machen kann. In "meinem" Zimmer ist es ok, aber außerhalb würde ich nur die Einrichtung demolieren mit den Bouncern. Ich bin tatsächlich der einzige in meinem gesamten Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis, der Darts mag. Hab ja auch noch nie gegen einem echten Menschen gespielt.

  • Klar geht das. Er wird nur früher oder später sein eigenes Reich einfordern. Oder ihr werdet froh sein, wenn er sein eigenes Reich hat, in das er sich zurück zieht… Und die Zeit kommt schneller als man denkt… bei uns war’s mit 3-4 soweit wo sie gesagt haben: ich will jetzt mit meinem Freund in meinem Zimmer spielen und mein 14 Monate älterer bzw. Jüngerer Bruder muss jetzt solange aus dem Zimmer raus.,, da haben die beiden sich noch ein Zimmer geteilt zu der Zeit.

  • Oder dann doch mal nach einem Verein umschauen. Evtl. gibt es ja was, wo man ein - zweimal die Woche werfen kann ohne an einer Liga teilzunehmen.

    Keller habt ihr keinen? Ist zwar nicht schön, aber besser als nichts.

    Oder mal rumfragen, evtl. wohnt jemand aus dem Forum in der Nähe. Oder oder oder.

    Ich will es ja regelmäßig bleiben lassen, da ich noch immer schlechter Spiel als im ersten Jahr, aber kein Dart ist halt auch keine Lösung.

  • Dart geht auf die Knochen
  • Sie: Du kannst dir jetzt überlegen, was du willst. Dart oder ich gehe!!

    Er: Schreib mal!


    Nee ich denke auch dass sich da raumaufteiltechnisch doch ein Weg finden muss. Vielleicht unter Nutzung des Kinderteils, wo man dann zum Spielen das Bett einen halben Meter zur Seite rückt oder sowas.

  • Frauen von Welt spielen Dart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN