Wir gehen in Serie

Australian Open 2022

  • https://dartsaustralia.com/aus…dded-to-the-wdf-calendar/

    https://dartswdf.com/news/australian-open-press-release


    In der ersten August-Woche soll die zweite Auflage der Australian Open stattfinden, einem vom ehemaligen Zuiderduin/Finder Masters inspirierten Bühnenturnier des WDF-Mitglieds Darts Australia. Im Gegensatz zum ungerankten 2019er Turnier wird es in diesem Jahr WDF-Platinum-Status haben, die höchstmögliche Kategorisierung, und damit überhaupt nur das vierte Platinum-Turnier neben der WM, dem World Masters und den Dutch Open sein.


    Termin: 04.-06. August (Do-Sa), in Moama, New South Wales, einem kleinen Touristenort am Murray River etwa 200 km von Melbourne


    Format: 24 Herren und 12 Damen spielen an den ersten beiden Tagen jeweils in 3er Gruppen für drei Sessions Roundrobin, die 8 Sieger bzw. 4 Siegerinnen dann am dritten Tag im KO-System


    Preisgeld (in australischen Dollars, 3 AUD = ca. 2 EUR):


    Herren   Damen                                                 
    16000 Sieg 8000
    8000 Finale 4000
    4000 Halbfinale 2000
    2000 Viertelfinale ---
    1250 2. in Gruppe 1250
    750 3. in Gruppe 750
       
    56000 Summe 24000



    Teilnehmer (erste acht genannte Spieler als Gruppenköpfe):


    - Neil Duff, Einladung als amtierender Weltmeister

    - WDF-Rangliste Nr. 1 und Nr. 2 am 12. Juni

    - WDF-Regionalranglisten Australien Nr. 1 bis 3 sowie Neuseeland Nr. 1 und 2 am 26. Juni


    - 8 Spieler aus regionalen Qualifikationen in den australischen Bundesstaaten/Territorien

    - 8 Spieler aus offenen Qualifikationen



    Teilnehmerinnen (erste vier genannte Spielerinnen als Gruppenköpfe):


    - Beau Greaves, Einladung als amtierende Weltmeisterin

    - WDF-Rangliste Nr. 1 am 12. Juni

    - Lisa Ashton, Siegerin Australian Open 2019

    - Mikuru Suzuki, Finalistin Australian Open 2019


    - WDF-Regionalranglisten Australien Nr. 1 und 2 sowie Neuseeland Nr. 1 und 2 am 26. Juni

    - 4 Spielerinnen aus offenen Qualifikationen



    Die offenen Qualifikationen sollen in Form von jeweils 4 Turnieren am 03./04. August direkt vor dem eigentlichen Turnier ausgetragen werden. Vielleicht traut sich sogar jemand von außerhalb AUS/NZ hin. Das mutmaßliche Format - alle Teilnehmer dürfen es bis zu viermal versuchen - sollte ja qualitativ besseren Spielern bzw. Spielerinnen entgegenkommen. (Ganz umsonst wäre die Reise auch bei Misserfolg nicht - am Sonntag nach den Australian Open wird es mit dem Pacific Masters noch ein reguläres WDF-Ranglistenturnier geben.)


    Die Finalisten des 2019er Herrenturniers waren übrigens Damon Heta und Scott Mitchell, welche als aktuelle PDC-Tourcardinhaber nicht eingeladen werden können. Generell scheint das damalige Turnier hier im Forum keinen Widerhall gefunden zu haben. Wen es interessiert: Ergebnisse Herren, Ergebnisse Damen, Video.

  • Wohl Planänderung bei den Damen - laut Zeitplan dort jetzt doch nur 2 Qualifikationsturniere, in denen dann wie bei den Herren jeweils 2 Qualifier pro Turnier gefunden werden. An beiden Tagen werden erst die Herren eine Qualifikation spielen, dann sind die Damen dran, danach nochmal die Herren.


    Termine der Regionalqualifikationen bei den Herren, soweit bekannt:


    Australian Capital Territory - 28. Mai (Darren Carson)

    New South Wales -

    Northern Territory -

    Queensland - 07. (Brendan Masters), 27. (Jamie Rundle) und 28. Mai x2 (Jeremy Fagg, Dewayne Turner), 10. (Chris Krabbe) und 17. Juni (Matt Mullen), Playoff 18. Juni (Jamie Rundle)

    South Australia - 21. Mai (Gary Kennedy), 03. (Aaron Morrison), 04. (Peter Machin) und 18. Juni (Scott Hallett), Playoff 19. Juni (Aaron Morrison)

    Tasmania - 18. Juni (Leon Towns)

    Victoria - 19. Juni (Brandon Weening)

    Western Australia - 18. Juni (David Platt)



    Edit: Die Ranglistenseite der WDF hat mittlerweile Race Tables für die Australian Open.

  • Bei den Herren haben sich James Hurrell und Luke Littler über die WDF-Rangliste qualifiziert, wie die WDF letzte Woche auch offiziell, aber eher beiläufig, in ihrem Dutch-Open-Bericht bestätigt hat. Bei den Damen ist Beau Greaves nach ihrem Turniersieg in Assen nun auch die Nr. 1 der Rangliste - bisher schweigt sich hier die WDF aus, ob der Startplatz damit an die alte Nr. 1 / neue Nr. 2 Deta Hedman gehen oder nun anders verteilt wird.


    Ich werde dann mal versuchen, die Liste der Regionalqualis im vorigen Posting zu updaten...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN