Fun Dart Shirts Shop

Posts by Kreisliga4

    So, ich habe jetzt nach langer Zeit endlich mal wieder ein Turnierwochenende gehabt, zwei Tage in Steinfurt Dartspielen. Grundsätzlich hat es echt Spaß gemacht! Allerdings war es auch ein bisschen frustrierend… Ich habe in den Zeiten des Lockdowns, also gerade seit Dezember 2020, sehr viel gespielt und trainiert. Die Spiele liefen alle über Scolia, was echt Spaß macht. Und in den Zeiten hat sich mein Spiel auch deutlich verbessert. Die Darts wurden immer enger gruppiert, der Avarage ist angestiegen und auch die Doppelquote hat sich verbessert. Und dann musste ich mal wieder feststellen, das Darts zu Hause spielen, wenn auch online, viel einfacher ist! Ich hatte nicht einen Tag einen freien Kopf/entspannten Arm…Face to face ist halt doch was Anderes…


    Es hat trotzdem Spaß gemacht und ich hoffe durch mehr Praxis das gelernte ans Board bringen zu können.

    Hi,

    war das ein Samurai 1 oder nur die 2 vergessen zu tippen?

    Die erste Generation waren IMO nur diverse zugekaufte und umgelabelte Boards, da konntest du Schrott oder ein Blade 5 bekommen.

    Erst jetzt die 2.te Generation sollte eine eigenständige Produktionsreihe sein.

    Sorry Mein Fehler...hab doch nur das 1...

    Findest du? Ich hab auch grad das Supamatch 3 im Einsatz und ich finde es sehr weich.... Die Darts (24g, 38mm Spitzen) gehen bei mir meistens duch auf die Holzplatte.
    Verarbeitungstechnisch finde ich es auch super (neben dem Blade 5).

    Krass, das würde ich bei meinem Board nicht schaffen...spiele selber 24 Gramm Darts und bin manchmal froh das sie im Board halten...

    Ich habe bisher folgende Boards gespielt:


    Winmau Blade 4/5/5DC

    one80 Gladiator III

    Mission Samurai

    Nodor Supamatch 3


    Und das Borad mit den meisten Fehlstellen im Sisal, also kleine Löcher, Fehlstellen in der Farbe etc... ist das Mission. Außerdem ist es ungleichmäßig gepresst. Es gibt stellen da dringt der Dart kaum ein, in anderen Feldern schlägt er bis auf die Holzplatte durch...und bei auch nur leicht rauhen Spitzen fasert es ziemlich schnell. Mag sein das ich ein Montagsboard habe...aber ich würde es nicht nochmals haben wollen.


    Ich spiele jetzt das Nodor...für mich das bisher beste Board. Absolut super verarbeitet, ohne Fehlstellen. Allerdings ein sehr hartes Board...also nix für einen sanften Wurf.

    Ich hab das online spielen im letzten Dezember für mich entdeckt. Da ich aber keine Lust auf PC, Webcam etc...hatte, habe ich mich für das Scolia entschieden.

    Tja, was soll ich sagen, es macht Spaß, ich spiele viel und mein Scoring hat sich deutlich verbessert...allerdings hat sich meine checkquote verschlechtert... Das mag daran liegen, dass ich eigentlich nicht trainiere, sondern einfach nur spiele...

    Und da liegt das Problem. Im Verein haben wir halt trainiert...und dazu kann ich mich zuhause nicht motivieren.

    Ich warte auch nur darauf, dass Darts im realen Leben wieder starten kann. Wenn ich dann allerdings daran denke, dass unsere Saison abgesagt wurde und die nächste Saison erst im Spätsommer losgeht, macht mich das auch nicht wirklich froh...

    Ich muss das Thema jetzt nochmal hervor holen. Da ich in letzter Zeit immer mehr Probleme mit dem Stand hatte, zu weit nach vorne geneigt und dadurch zuviel Bewegung im Oberkörper, habe ich gestern mal versucht, den hinteren Fuß nicht nur mit der Spitze sondern Flach aufzustellen. Und das Fazit....


    1. Weniger Bewegung im Oberkörper

    2. Besseres Trefferbild, meistens

    3. Bessere Checkquote


    Aber, der Wurf bzw. die Flugbahn war nicht mehr so sauber und es ist deutlich ermüdender. Das mit der Ermüdung ist schon klar...ungewohnte und dadurch noch nicht entspannte Körperhaltung und dadurch auch mehr Konzentration auf die Haltung.


    Ich werde das jetzt noch en paar Tage/Wochen weiter ausprobieren, in der Hoffnnung das der Wurf sich verautomatisiert...wird auf jeden Fall anstrengend....aber mal schauen...


    Und der Stand ist doch wichtig!

    Ich nutze ja nun schon seit Dezember 2020 das Scolia Home und ich muss sagen, dass ich immer noch mehr als begeister bin. Am Anfang lief das System super, dann hatten sich ein paar Tage eingeschlichen in denen es immer mehr Fehler bei der Erkennung der Darts gegeben hat. Nachdem ich aber alle Schrauben, auch die am Gelenk der Kamera, festgezogen habe, den Termote mit dem Surround und das Surround mit der dahinterliegenden Holzplatte verschraubt habe, habe ich nahezu keine Fehlkerkennungen mehr!

    Und zu dem Thema das man daurch das Rechnen verlernen würde...ich habe einfach im Menü die Einblendung der Checkwege ausgeschaltet...und schwupp...ich muss wieder rechnen!

    Ich kann es nur jedem empfehlen...ich hatte nie Lust auf online spielen...Webcam etc. waren mir zu aufwendig...und ich mag auch keinen Laptop da stehen haben. Aber Scolia macht es easy, man braucht halt nur das System, ein Tablet und nen LAN-Anschluss. Das Termote ist nicht mal wichtig. Es gibt mittlerweile Halter für die Kameras zu kaufen.

    Hier ein gutes Video von Harald Jansenberger zu dem Thema, vielleicht hilft dir das weiter:

    Danke, genau das habe ich gesucht. Ich kann nur sagen, dass der Stand, egal wie er denn aussieht, extrem wichtig ist. Ich habe das Problem, dass ich dazu neige mich beim werfen mit dem Oberkörper zuweit nach vorne zu beugen, bis hin fast zum umkippen. Dementsprechend stehe ich auch nicht auf der Fußsohle sondern eher auf dem Außenrist...das führt in Regel zu einer zu großen Bewegung im Oberkörper und somit zu schlecht reproduzierbaren Würfen...

    Manchmal schaffe ich es mich über einen Zeitraum ordentlich hinzustellen und dabei entspannt zu bleiben, was in der Regel einen Sprung von ca. +10 Punkten im Avarage und eine deutlich höhere Checkquote nach sich zieht. In der Regel ist es aber so, dass ich mich dann zu sehr auf den Stand konzentrieren muss, was mich zu sehr vom Wurf ablenkt. Und durch die dann noch schlechtere Trefferquote macht der Kopf irgendwann dicht und dann ist alles vorbei.


    Stehe ich gut, spiele ich online gerne mal einen Schnitt von 70 +/- 5 über bis zu 10 legs...mit ner Checkquote von gut 30 %

    Kippe ich zur sehr nach vorne und/oder der Kopf macht dann zu, liegt der Avarage bei ca. 56 +/- 5 mit ner checkquote von um die 10 %. Bei den spielen ist dann mal ein 18 Darter dabei....und dann kommen ganz viele Aufnahmen mit Darts in der 1 / 5 / 7 / 3....

    Hab mich gestern doch glatt zweimal dämlichst überworfen...


    1. 172 Rest - 60/60....und dann eigentlich 20 für 32 Rest....die 180 war zu dem Zeitpunkt absolut unnötig...:vogel:

    2. 100 Rest - Den ersten Dart verziehe völlig in Tops, okay also ganz vorsichtig Single 20....und dann doch mit dem 2. Dart Masterout gespielt :nw:

    Ich glaube nicht, dass das nur eine Kopfsache ist. Ich gebe meinen Darts beim Wurf bewusst eine Rotationsbewegung. Wenn sich durch die Spin Schäfte nur noch das Barrel dreht und nicht mehr die Flights, dann hat das mit absoluter Sicherheit eine Auswirkung auf das Flugverhalten. Oder mag mich jemand eines besseren belehren?


    Gruß Alex

    dann hab ich nix gesagt, aber leider ist es ja so das die meisten sich neue Darts holen wenn sie mal ein kleines Tief haben. Leider lebt die Dartindustrie davon, von der Suche nachdem heiligen Gral. Dann hoffe ich mal das es nicht der berühmte " ich habe guten Foccus, weil die Darts neu sind" Effect ist. Aber trotzdem finde ich es krass das ich einen Eintrag lese und ich es sofort mit dem Kopf des Spieler in Verbindung bringe, ich mache mir zuviel Sorgen um Euch 8)

    Also...auf mich trifft Deine Aussage absolut zu. Oder zumindest war das die letzten 3 Jahre so...Gekostet hats sau viel...knapp 60 Sets müssen bezahlt werden...und geholfen hat es eigentlich nix....

    Mittleierweile Spiele ich Darts, die zum Hauptzeitpunkt meiner Suche, niemals in die engere Auswahl gekommen wären...und bei denen bleibe ich jetz auch...also hoffentlich :saint:

    Tipps, wie man aus dem Leistungsloch heraus kommt --> gerne an mich ;)^^


    Grüße


    KD44

    Also, wenn ich in meinem alten "Muster" denken würde, müsste ich Dir jetzt sagen...Kauf Dir viele neue Darts und teste solange rum bis Du entweder glücklich bist...oder halt garnix mehr geht. Mittlerweile muss ich allerdings was anderes sagen. Nimm den dart mit dem Du glücklich bist, mache 1-2 Wochen Pause und spiele einfach aus Spaß, ohne auf den Avarage zu achten. Lass am besten mal die 501 Spiele weg und suche Dir Trainingsspiele die Dir Spaß machen! Halte durch, irgendwann kommt es wieder.