DAZN

Posts by darterfl

    Ich würde es ja ok finden, wenn sie es sich verdient hätte, bei diesem Turnier mitzuspielen aber sie hat "nur" 1 bzw. 2 Runden bei der WM gewonnen, Lisa Ashton hat eine TC, spielt seit Jahren stark auf BDO und WDF Turnieren, war schon x-Fache Weltmeisterin und Sherrock?? Hat sich 1x für die PDC WM qualifiziert und wurde noch nie Weltmeisterin, und jetzt wird sie überall einfach eingeladen, das ist m.M.n. nicht fair.


    1 und 2 Runden WM ist der Hammer und sie ist durch die WM derart bekannt, dass das ein Muss ist und sie besonders für junge Frauen eine Identifikationsfigur ist.

    Lisa kann man natürlich auch mal einladen. Dafür bin ich auch.


    Aber es geht nicht zwingend um Fairness, sondern um Bekanntheit und den Markt auszubauen.

    Warum gibt es Host Nation Qualifier in Deutschland und Qualifikanten aus Indien ?


    Ohne die PDC würden nur ein paar Männer aus UK Dart spielen. Das ist zu wenig.

    Dann dürfte Anderson ja in England nie sein Haus verlassen bei deren Impfquote und Inzidenzien :lach:

    Ich meine damit, dass die Regeln einfach sind, viele Flüge stattfinden und alles gut organisiert ist, Dänen können auch ALLE englisch. Dänemark eben.


    Es gibt keine großen Regeln. Sei geimpft, reise ein, habe Spass.


    Auch so ist es für Dart-Zuschauer am Fernseher und Spieler in Dänemark einfach top.

    Gegner von weiblichen Spielern(oder von Home Nations) hätten sie in Deutschland/UK auseinandergenommen und ausgebuht.


    Das dänische Publikum in respektvoller Ausgelassenheit. Die sind sehr froh, dass die PDC dort hin kommt.


    Wie gesagt, in Deutschland oder UK braucht man Regeln gegen Fussball-Trikots, damit sich die Leute nicht prügeln oder Hurensohn-Gesänge ausführen.


    Die Dartszene oder das Publikum scheint (overall, kein persönlicher Angriff auf den normalen Dartsfan) in Dänemark ein höheres Niveau zu haben.


    Jetzt könnte man tiefer einsteigen und fragen warum in Deutschland keine PDC-Events stattfinden, in Dänemark in 2 Wochen wieder ein großes Dart-Turnier stattfindet, usw. Da würde ich dann aber zu tief einsteigen und mein Land mit Bürgern/Gesetzen/Verhalten/Föderalismus/Impfquote würde sehr schlecht dabei wegkommen, was ich bedauere, aber die Realität ist.

    Gibt es Statistiken dazu? Ich habe jahrelang gewartet, aber kann es sein, dass Michael van Gerwen das erste Mal gegen eine Frau spielt?


    Das wäre natürlich auch etwas besonderes. Und das im Finale.

    Auch alles wieder gecancelt, World Masters gibts 2021 nicht. Habe ich mir schon gedacht. Es gibt nur noch die Lakeside Qualifier in Assen. (angeblich)

    UK und Dänemark würde ich als zuverlässige Austragungsorte für Dart-Events ansehen, alles andere ist sehr wacklig.

    Schon vor Jahren gemacht. Sogar vor 2 Wochen noch einen Tupfer für eine Cytomegalie-Virus-Typisierung bekommen und zurückgeschickt.


    Mir graust schon jetzt davor Spenden zu müssen. Aber anders geht es nicht. Und in Kenntnis eines "Treffers" wird das Gewissen etwaige Unbequemlichkeit austricksen.

    Vor allem wenn es einen selbst mal trifft. Dann selbst nicht typisiert zu sein ist nicht logisch.

    Das ist extrem traurig und sehr unerwartet.


    Keiner weiss die Gründe.

    Im Bereich Corona wird auch noch viel geforscht.

    Diabetes soll ein großer Risikofaktor bei Covid sein, unabhängig davon soll es zudem auch Organschäden und Veränderungen geben, die erst nach Monaten, auch nach leichtem Verlauf sichtbar werden.


    Da gibt es auch erschreckende Statistiken bzgl. 6-Monats-Sterberate, 12-Monats-Sterberate, etc.

    Habe ich gerade nicht parat. Auf jeden Fall ist das ernst zu nehmen.

    Ich sehe keine richtige Perspektive.

    Es müsste doch 2G und "soviele Turniere wie möglich" sein, gerne auch zwischen November und März.

    Eine Art European Winter Tour.


    Die Daten zu Impfdurchbrüchen und Long Covid sind gut (Quelle Dr. John Campbell, Youtube, 17.08.2021) ca. 0,2% Chance auf derartiges.


    Sonst wird 2022 und 2023 ja genauso.


    Nun gut, die Schockstarre und "nicht-planbarkeit" kann ich natürlich verstehen, die Politik wälzt alles auf die Wirtschaft ab und lässt diese entscheiden.

    Was mir auffällt, kann auch nur ein Gefühl sein:


    Seitdem klar ist bzw. kommuniziert wird, dass man mit starkem Übergewicht bei Corona viel schlechtere Chancen hat, sieht man sehr viele Spieler, die massiv Gewicht abgenommen haben. In einer Vielzahl, die es sonst nicht gegeben hat.

    Auch mein Gedanke

    Wenn man mit einem 105er Schnitt 2:6 verliert hat der Gegner einen guten Tag erwischt.

    Schaut man sich das Spiel an, so sind im 1. Leg und auch im letzten Leg Fehler von Dirk gemacht worden:

    Ganz nüchtern betrachtet.


    https://recap.dartconnect.com/…/6107d4146860174e2c7c9954


    Spielt dein Gegner einen 10-Darter im 3. Leg und du hast einen 138er Schnitt in dem Leg, so hebt das natürlich den Average.

    Bringt dir aber nichts.