Frauen von Welt spielen Dart

Posts by dstyle

    Also wenn wir davon ausgehen das der Masters Sieger in der Premiere League dabei ist, und in der oberen Hälfte bisher Noppert und Dobey gewonnen haben, würde ich mir ja in der oberen Hälfte noch Siege für Ross Smith und Van Duijvenbode wünschen, denn dann hätten wir auf jeden Fall ein Spieler im Finale der um die Premiere League spielt.

    Wenn Max Hopp auf die Doppel nur halb so gut wäre wie im Scoring dann hätte er dieses Jahr keine Q-School spielen müssen und dann wäre er jetzt auch nicht bei der Challenge Tour, das Scoring ist sicher nicht perfekt aber schon recht konstant und auch gut aber was er da immer wieder auf die Doppel macht, ist halt leider aktuell maximal Challenge Tour und kein Pro Tour Niveau.

    Kurioses Spiel zwischen Hopp und Fogarty, beide gerade mal mit Anfang 70 im Average, Hopp wirft bei 121 Rest 119 um sich 2 stehen zu lassen und checkt dann zum 4:4 und Fogarty Bustet 138 im Decider :D

    Ohne in irgendeiner Form die Challenge Tour und Q-School Listen verglichen zu haben aber auf den ersten Eindruck, scheint mir alles was Rang und Namen hat an diesem Wochenende teilzunehmen, natürlich mit ein paar ausnahmen, aber auch von den Spielern die im Januar ihre Tourcard verloren haben scheinen mir zumindest die besseren Spieler wenn man das so sagen kann alle dabei zu sein.


    In der Breite mag die Anzahl der Teilnehmer vielleicht sogar weniger sein als gedacht aber in der Spitze ist das wie erwartet ein überragendes Teilnehmerfeld.

    2023 Nordic Darts Masters

    January 20-21, Forum Copenhagen

    Draw Bracket

    (1) Michael Smith v Darius Labanauskas

    Luke Humphries v Marko Kantele

    (4) Peter Wright v Dennis Nilsson

    Michael van Gerwen v Andreas Harrysson

    (2) Gerwyn Price v Benjamin Drue Reus

    Dimitri Van den Bergh v Madars Razma

    (3) Rob Cross v Vladimir Andersen

    Jonny Clayton v Daniel Larsson


    Schedule of Play

    Friday January 20 (1900 local time, 1800 GMT)

    First Round

    Luke Humphries v Marko Kantele

    Jonny Clayton v Daniel Larsson

    Dimitri Van den Bergh v Madars Razma

    Michael van Gerwen v Andreas Harrysson

    Gerwyn Price v Benjamin Drue Reus

    Peter Wright v Dennis Nilsson

    Michael Smith v Darius Labanauskas

    Rob Cross v Vladimir Andersen


    https://www.pdc.tv/news/2023/0…rdic-darts-masters-opener

    Da es ja oft die Diskussion gibt ob die Challenge Tour mehr direkte Tourcard Plätze braucht bzw. bekommen sollte, kann man nach dieser Q-School positiv erwähnen das sich mit


    Stephen Burton (4)

    Karel Sedlacek (7)

    Gian van Veen (10)

    Lee Evans (11)

    Jacques Labre (12)

    Graham Usher (19)


    Immerhin 6 Spieler aus den Top 20 der letzten Challenge Tour Saison bei der Q-School die Tourcard holen konnten und damit ihre gute Challenge Tour Saison bestätigen konnten :thumbup:

    Das Argument das es für viele um nichts geht stimmt ja nicht, die Rangliste ist ja an sich nicht der einzige Weg zur Tourkarte, jeder hat die Chance das Turnier heute zu gewinnen und wenn du das schaffst hast du die Tourkarte sicher, egal wie du in der Rangliste stehst, wie wahrscheinlich ein Tagessieg bei bestimmten Spielern ist, ist ja eine andere Sache aber jeder der heute teilnimmt kann sich theoretisch aus eigener Kraft mit einem Tagessieg noch die Tourkarte holen und es gibt schon Spieler die in der Vergangenheit durch einen Tagessieg oder ein Finale noch die Tourkarte geholt haben.

    Corey Cadby und Graham Usher waren gestern schon 2 tolle Tagessieger aber das jetzt mit De Zwaan und Payne 2 ehemalige Pro Tour Gewinner nach einem starken Tag wieder zurück auf die Tour kommen ist natürlich genauso schön und erhöht die Qualität auf der PDC Tour auf jeden Fall :thumbup:

    Natürlich wird es nicht leicht und gerade bei WDF und Challenge Tour musst du gute Ergebnisse haben um gut zu verdienen aber die Möglichkeiten ohne Tourcard sind gerade im Vergleich zu der Vergangenheit deutlich besser, Max Hopp hat in den letzten 2 Jahren bei der PDC 31.000 Pfund verdient, es ist ja nicht so das er reich gewesen wäre und das jetzt weg fällt.

    Max Hopp hat sicher genug Möglichkeit 2023 Geld zu verdienen und Darts zu spielen.


    Jobs bei Dazn/Sport1

    Galas

    WDF Tour

    Challenge Tour (Je nach Leistung kann er bei Turnieren nachrücken)

    Er kann alle Qualifikationen für die European Tour spielen.

    Die Modus Super Series in England wird für einen Spieler wie Max Hopp sicher einen Platz finden.

    Ende des Jahres kommt noch die Super League und der WM Qualifier.


    Das Max Hopp ohne Tourkarte sofort Arbeitslos ist, bezweifele ich sehr stark, und ich glaube auch nicht das sein Ausrüster oder die Sponsoren sofort weg sind wenn er die Tourkarte nicht holt.

    Vielleicht ist die Idee ja ganz verrückt aber vielleicht hätte Lukas Wenig dieses Spiel auch einfach gewinnen können in dem er besser spielt :/

    Bei aller berechtigten Kritik an der Q-School bin ich persönlich so wohl mit Cadby als auch Usher als Tagessieger zufrieden, heute haben sich auf jeden Fall 2 Spieler durchgesetzt die in meinen Augen ein großer sportlicher Gewinn für die PDC Tour sein werden.

    Von der Spannung in der UK Rangliste wäre ein Sieg von Usher natürlich besser, denn dann wären zwischen Platz 1 und 18 ganze 2 Punkte Unterschied.

    Das tolle am Darts ist, das Ergebnis zählt und nicht was hätte in Leg X oder bei Stand von XY passieren können, es soll schon Leute gegeben haben die trotz Matchdarts gegen sich ein Pro Tour oder TV Turnier gewonnen haben, Corey Cadby hat heute alle seine Spiele gewonnen und eine tolle Leistung gezeigt und hat verdient die Tourcard das ist am Ende was zählt nicht mehr und nicht weniger.

    Es mag Menschen geben die dazu neigen Dinge schön zu reden aber es gibt auch Menschen die zwanghaft versuchen alles schlecht zu reden, Max Hopp und Marcel Hausotter haben heute beide einen guten Tag gehabt und stehen mit 2 Punkten nach einem Tag gut da und dabei sollte man es dann auch belassen, das Max Hopp Matchdarts vergibt ist sicher schade aber Menschen sind nicht perfekt und machen nun mal Fehler, wer Fehler und vergebene Chance nicht akzeptiert sollte kein Darts gucken, vergebene Chance und vergebene Matchdarts gehören nun mal zum Darts dazu und passieren, Max Hopp wird sicher wissen das er Chancen vergeben hat, er wird aber im Gegensatz zu gewissen Usern oder besser gesagt einem bestimmten User hier im Forum, auch die Positiven Dinge aus dem heutigern Tag mitnehmen denn davon gibt es mehr als genug nach Tag 1 der Q-School 2023.

    EU:

    Sebastian Bialecki

    Jeffrey de Zwaan

    Max Hopp

    Ron Meulenkamp

    Karel Sedlacek

    Thibault Tricole

    Gian van Veen

    Niels Zonneveld

    Andy Baetens

    Jelle Klaasen

    Lukas Wenig

    Richard Veenstra

    Arjan Konterman

    Wesley Plaisier


    UK:

    Andy Boulton

    Keegan Brown

    Adam Hunt

    Jim McEwan

    Scott Mitchell

    Peter Jacques

    Kai Fan Leung

    Colin Osborne

    Scott Taylor

    Conan Whitehead

    Josh Payne

    Ryan Murray

    Nick Kenny

    So gut Van Gerwen spielt aber diese Leistungen von Duijvenbode und Dobey gehen einfach gar nicht, man kann gegen Van Gerwen verlieren man kann auch deutlich verlieren aber man kann zumindest Gegenwehr zeigen wie es ein Mensur Suljovic trotz eines für ihn schwachen Jahres eindrucksvoll gezeigt hat.

    Ich finde ehrlich gesagt das Clayton nicht weit entfernt von seiner Top Form aus 2021 ist, er trifft bei dieser WM bisher 50% seiner Doppel und das über immerhin 3 Spiele und hat dabei einmal knapp 100, einmal knapp 94 und einmal knapp 98 im Average gespielt. Also mit knapp 98 bis 100 im Average und 50% auf die Doppel bist du alles andere als leicht zu besiegen, ich finde Clayton wird durch die hohen Erwartungen schlechter gesehen als er eigentlich aktuell spielt.