Dart geht auf die Knochen

Posts by elGrekki

    Talent haben Spieler die von Anfang an 20-30% richtig machen meist ohne es zu wissen. Also Stand, Technik, Atmung, Dynamik,...

    Anfänger die einfach Mal so auf die Scheibe werfen haben es da halt nicht so einfach.

    Dann zeigt sich wer an sich arbeitet, trainiert aber auch probiert sich zu verbessern. Viele Fragen "...was kann ich machen?" Dann stellt man sich hin erklärt dies und das und nach 30Min. hört man "..ich werfen aber immer anders". Tja.


    Am Anfang ist es zu leicht sich zu verbessern. Vor allem die Technik ist vielen unwichtig. Weil man sieht ja nur ob man mehr 20er 60er oder weiß was ich was trifft.

    Dieser Irrglaube macht sich spätestens dann bermerkbar wenn man ca. in den Bereich 60er+ Average kommt. Da sind Steigerungen immer schwerer zu erzielen. Da reden wir von 2-3% . Problematisch wird's aber da wieder wenn die Technik nicht passt. Nur den Dart gerade nach vorne werfen reicht nimmer. Und da geben sich viele dann damit zufrieden weil die Technik umzustellen heißt mindestens 6-12 Monate schlechter zu spielen als mit der falschen. Und vor allem trainieren, trainieren, trainieren.

    kann nur sagen, dass ich bei 52cm genauso wenig Probleme habe wie andere mit Termote auch. Ich habe festgestellt, dass nur der "Spielbereich" abgedeckt sein muss im Kalibrierungsmodus.

    Ich habe auch geschrieben das das originale Setup super funktioniert.

    Mich störten 2 Dinge. 1. die Optik und 2. das ich jedes mal wenn ich das Board drehen will ich das runter nehmen muss. Das erspare ich mir mit meiner Konstruktion.

    Hi,

    kkannst du Mal zu der Dämmplatte etwas

    mehr schreiben?

    Hast du die Dämmplatte an die and geschraubt und die Trägerplatte mit der Boardhalterung für eine Entkopplung gesondert befestigt (wie beim System des "Vilyzer©"?)

    Servus, die Träger Platte ist die an der die Boardhalterung angeschraubt wird und diese wird auf der Wand befestigt


    Die Dämmplatte wird auf der Rückseite der Träger Platte montiert. Dazu verwende ich in der Regel Sprühkleber.


    Auf die Dämmplatte kommt dann noch 4mm Depron.


    Auf die Träger Platte kommt auch 4mm Depron. Also dort wo das Board dann aufliegt.


    wichtig ist das das ganze vollflächig verklebt wird das keine Hohlräume entstehen.



    SCOLIA Umbau


    Erstens

    Ich hab mir die Scolia Home Variante mit dem Bulls Thermolight geholt. Das funktioniert in der Kombination sehr gut. Punkt.

    Überlegt habe ich auch die Pro Version die mir sehr gut gefällt aber abgesehen vom Preis war die zu groß für meinen vorhandenen Platz.


    Mir hat allerdings der Thermolight nicht gefallen. Zu mächtig, zuviel Styropor, drückt zuviel und ich hatte das Gefühl in ein Faß zu werfen.


    Also ran an die Planung.


    Da ich gesehen habe, dass es bereits fertige Kamerahalterungen um ca. 26,- EUR zu kaufen gab, bestellte ich mir die und verzichtete hier auf einen Eigenbau.

    Nach einem Tag im CAD stand der Konstruktionplan. Also ab zum Bauen. Zusätzlich zum Scolia sollte eine Trägerplatte gebaut werden die 3-fach schallgedämmt und entkoppelt ist, da mein Nachbar hinter der Wand meines Dartboards sein Schlafzimmer hat und meine Sessions berufsbedingt auch mal nach Mitternacht enden.

    Dazu verwendete ich als Basis 12mm MFD Platte mit 12mm Dämmplatte und jeweils 4mm Depron auf jeder Seite. Alles mit Srühkleber verklebt. Die Schrauben zur Wandbefestigung sind mit Gummi Beilagscheiben entkoppelt.

    Die erste Variante hatte bereits integrierte Halterplatten für die Kameras. Die MFD Platte erwies sich aber ein wenig zu weich. Daher wurden diese in einem späteren Schritt durch 4mm Aluplatten ersetzt um die notwendige Stabilität zu erreichen.


    Abstand und LED Ring

    Nach einigem hin und herprobiert und vermessen zeigte sich der Winmau Plasma LED Ring als idealster Kandidat. Es hat den optimalen Durchmesser von 73cm und kann daher ohne viel Aufwand an den Kamera Halterungen direkt montiert werden. Außerden hat er original nur 3 Halterungen die genau im 120° Winkel gebohrt sind. Also optimal da das der vorgegebene Winkel auch für die SCOLIA Kameras ist.


    Nachdem alles gebaut und getestet worden ist kann ich nur sagen - geil. Das Einzige was mich noch störte waren die sichtbaren Kabel. Also nochmal in die Werkstatt und eine Kabelabdeckung aus 2 verschiedenen Holzarten gebaut die auch optisch mir gefällt. geöltes Teakholz und gebeizte Fichtenleisten machen das Ganze sehr rund. Anm: Ich mag nur Echtholz.


    Der finale Test und Kalibration zeigte, dass meine Berechnung richtig waren und ich eine optimal Abdeckung der Scheibe erzielen konnte.


    Das Ganze ist keine Hexerei und liegt mit den Materialkosten im unteren Segment.


    P.S. Wer einen Bulls Thermolight sucht (alles vorhanden und original verpackt)und in Wien wohnt kann meinen um 90,-EUR statt NP 114,-EUR haben. :)

    Ein "truddelter" Dart ist zu 70% ein technischer Wurffehler
    Meist wenn der Dart hinter dem Schwerpunkt gehalten wird.


    Kann man aber ein wenig entgegen wirken.


    1. Nimm den Dart ohne groß hinzusehen zwischen die Finger. So wie es für dich passt.

    Schau dir jetzt an wo dein Daumen den Dart hält und merke/markiere dir die Stelle.


    2. überprüfe wo der aktuelle Schwerpunkt des Dart ist. Dazu lege einen Dart auf die Spitze eines anderen und verschiebe ihn solange bis er in Balance ist. Das ist der Punkt wo der Daumen sein sollte.


    3. Ist dies abweichend kannst du mit:

    kurzen Schäften = Schwerpunkt nach vorne

    lange Schäften = Schwerpunkt nach hinten

    das kommt auch immer auf das Material und Gewicht des Schaftes an


    kurzen Spitzen = Schwerpunkt nach hinten

    lange Spitzen = Schwerpunkt nach vorne

    korrigieren.


    Grundsätzlich gilt:

    Umso schwerer, umso länger, umso größer der Flight = umso stabiler fliegt der Dart und verzeiht viele Fehler

    Nachteil: viel mehr Kraftaufwand, auf Dauer (4h oder mehr) schwer konstant zu spielen

    Bei Target gibt es 2 Spitzen die eigentlich jedes Problem lösen.

    1. TARGET DIAMOND PRO POINT

    die halten in fast jedem Dart jedes Hersteller


    2. TARGET QUARTZ POINT

    diese sind einen Hauch stärker bei der Einpressstelle und werden verwendet wenn eine normale Spitze nicht hält


    !Achtung gilt nicht für Storm Varianten!


    Alternativ kann man auch Papier mit einpressen, bei wenig Spiel China Papier (bekommt man im Bastelgeschäft, bei größerem Spiel Zigaretten Papier.

DAZN