Dart geht auf die Knochen

Posts by Hyperion

    Shortleg - LIVE um 19 Uhr!


    Heute um 19 Uhr werden wir in Shortleg neben der Masters-Analyse auch über das Teilnehmerfeld der Premier League sprechen. Wer LIVE dabei sein möchte, gerne unter twitch.tv/dartnde reinschauen! Natürlich gibt´s anschließend die komplette Folge auch wieder auf Youtube und den gängigen Podcast-Plattformen!


    Unser Bericht zu den Premier League Teilnehmern:


    Premier League 2023 - Dobey und Van den Bergh rutschen ins Teilnehmerfeld


    Shortleg - LIVE um 19 Uhr!

    Hier gleich noch eine Ankündigung: Heute um 19 Uhr werden wir in Shortleg neben der Masters-Analyse auch über das Teilnehmerfeld der Premier League sprechen. Wer LIVE dabei sein möchte, gerne unter twitch.tv/dartnde reinschauen! Natürlich gibt´s anschließend die komplette Folge auch wieder auf Youtube und den gängigen Podcast-Plattformen!

    Beim Masters ist einer der ganz großen Namen im Viertelfinale Gescheitert. Die Leistung von Michael van Gerwen reichte nicht gegen einen erneut gut aufgelegten Rob Cross. Michael Smith lieferte die Performance des Nachmittags, auch Peter Wright ließ die Muskeln spielen. Als Nummer 21 der Setzliste hat es Chris Dobey als vierter ins Halbfinale geschafft.

    Unser Bericht zur Viertelfinal-Session:


    Masters 2023 - Cross schlägt auch Van Gerwen

    Insgesamt wurden bei der diesjährigen Q-School in Kalkar und Milton Keynes 27 Tourkarten ausgespielt und mit Pascal Rupprecht und Daniel Klose gingen zwei von diesen nach Deutschland. In der neuen Ausgabe von Shortleg wird das sportliche Geschehen der insgesamt sieben Tage analysiert und auch Teile des Formats nochmal überdacht. Neben den sportlichen Gewinnern wird auch auf die Verlierer geschaut, zudem gibt es einen kurzen Blick auf das Bahrain Darts Masters, die neuen PDC-Regeln sowie ein Ausblick auf das Masters.

    Zur neuesten Shortleg-Folge:

    Shortleg - Q-School 2023 Analyse



    Heute um 19 Uhr gibt´s wieder Shortleg LIVE auf Twitch! Neben einer ausführlichen Analyse der Q-School sprechen Marvin und Kevin auch über die Bahrain Darts Masters und die neuen PDC Regeln. Zudem gibt es wie gewohnt auch einen Ausblick auf die kommenden Turniere.


    Wir freuen uns auf euch!


    Zum dartn.de Twitch - Kanal


    Für reine Darts-Gucker ist die Änderung super.

    Das ist auch Ansichtssache! Ob der Mehrwert für reine Dart-Zuschauer im Vergleich zum kostenlosen Sport1-Angebot wirklich so groß ist um dafür 120€ im Jahr zu bezahlen weiß ich nicht. Vor ein paar Jahren konnte man mit livepdc um 65€/Jahr alles sehen. Jetzt muss man 55€ für livepdc und 120€ für DAZN bezahlen, um alles schauen zu können.


    Außerdem hat vor 2 Jahren das DAZN-Jahresabo 99€ gekostet und damit konnte man ALLES sehen und hatte 2 Streams gleichzeitig. Jetzt bekommt man nur Dart und ein bisschen Frauenfußball für 120€ und dann hat man nichtmal die Möglichkeit sich das mit Personen im eigenen Haushalt zu teilen, weil nur ein gleichzeitiger Stream möglich ist.


    Aber das muss natürlich jeder selbst für sich entscheiden.


    Und für alle, so wie z.B. für mich, die sich auch für andere Sportarten interessieren und daher auf ein teures Paket zurückgreifen müssen ist die nächste Teuerung eine bodenlose Frechheit. Natürlich ist das jetzt (noch) nicht relevant, weil für aktuelle Bestandskunden (noch) alles gleich bleibt. Aber das war doch zuvor auch immer so, dass man es zuerst für die Neukunden eingeführt hat und ein paar Monate später waren auch die Bestandskunden betroffen. Und was mich am meisten ärgert ist, wenn man es nicht als Teuerung benennt (was es aber ist), sondern sogar noch damit wirbt, dass es jetzt revolutionäre Pakete gibt.

    Eine tolle Revolution, dass man die DAZN-Kunden jetzt vor die Wahl stellt, entweder nochmal eine massive Preiserhöhung mitzumachen oder das Programm massiv eingeschränkt zu bekommen. Vor 2 oder 3 Jahren hat mir das DAZN-Jahresabo komplett 99€ gekostet. Jetzt müsste ich schon 120€ nur für Dart und ein paar Frauenfußball-Bewerbe bezahlen. Das ist der verzweifelte versuch die nächste Teuerung irgendwie positiv darzustellen.

    Ich weiß nicht, ob es eine 'Regel' gibt, dass PL-Teilnehmer eine TC haben müssen, aber in der Causa Sherrock hat, ich glaube es war Matt Porter, letztes Jahr verkündet, dass es so ist: keine TC, keine PL.

    Diese Aussage hat Barry Hearn nach dem WM Finale 2018 auch getätigt. Damals wurde er von einem Journalisten gefragt, ob man sich nicht vorstellen kann, dass man Phil Taylor die Premier League Wildcard gibt und er nochmal eine Abschiedstour macht. Und Hearn hat daraufhin gesagt: "Phil Taylor hat seine Tourcard zurück gegeben, damit ist das keine Option mehr."

    Kurz nach Abschluss der 30. PDC-Weltmeisterschaft gibt es bei Shortleg nochmal die Analyse der Dart-WM mit all ihren Geschichten, skurrilen Szenen und Stories. Marvin und Kevin nehmen euch nochmal mit auf die lange Reise dieser Weltmeisterschaft. Gewinner werden ebenso thematisiert wie Enttäuschungen und Verlierer. Am Ende der Sendung gibt es auch noch eine Vorschau auf die anstehende Q-School:


    Neben dem eingebundenen Youtube-Video gibt´s die Folge natürlich auch auf den bekannten Podcast-Plattformen. Die Links dazu findet ihr hier:


    Shortleg - WM Nachlese + Q-School Vorschau


    Wir wünschen euch viel Spaß!


    Irgendwann wird auch die Übersättigung eintreten, die der Fußball schon längst (bei mir und vielen meiner Kollegen) erreicht hat...

    Grundsätzlich finde ich es ok, wenn man mehr Turniere hat. Das klappt ja auch beim Tennis. Nur das Problem ist, dass es mittlerweile viel zu viele Turniere ohne sportliche Wertigkeit sind, da diese Turniere für keine Ranglisten gewertet werden.


    Verstehe noch immer nicht wieso man nicht aus der World Series eine "World Tour" macht mit dem selben Modus und ähnlichen Quali-Kriterien wie die European Tour, die dann für die Weltrangliste zählt. Und dann könnte man auch die WS-Finals zu einem Ranking-Major machen. Dann schaue ich das gerne. Aber der aktuelle World Series Modus hat für mich absolut keinen Reiz mehr.


    Mittlerweile hat man mit Masters, Premier League, WS-Finals sowie den 5 WS-Turnieren ganze 8 offizielle TV-Turniere, die nicht für die Order of Merit zählen. Premier League passt für mich, das ist ein super Event, man füllt große Hallen, das hat einen Reiz, alles kein Thema. Masters hat auch seine Berechtigung. Bzw. hatte ... einfach die Top 24 der Welt gegeneinander als "Saisonstart" oder "Standortbestimmung" Ende Januar und erstes TV-Event des neuen Jahres. Habe ich immer gerne geschaut. Aber der Rest ist Schwachsinn. Vor allem wenn man jetzt den Januar damit voll macht und das Masters dadurch abwertet.

    Das Masters finde ich immer ein geiles Turnier. Wir reden beim Grand Slam ja immer vom "Gradmesser vor der WM" und die ganze Spannung eines Kalenderjahres entlädt sich mit der WM. Aber gerade deshalb ist es so interessant, wie es beim ersten Major danach weitergeht. 2019 und 2020 konnte der WM-Sieger auch das Masters gewinnen (van Gerwen und Wright) - ein Kunststück, das ich ziemlich schwierig finde. Die letzten beiden Jahre haben es eher die aus der zweiten Reihe geschafft (Clayton und Cullen). Ob Michael Smith jetzt endgültig loslegt und auch das Masters gewinnt? Ob MVG gleich wieder Vollgas gibt, um allen zu zeigen, dass das WM-Finale ein Ausrutscher war und er bald schon wieder die #1 der OoM sein wird? Oder doch wieder jemand aus der zweiten Reihe, der verpasste Chancen der WM korrigieren will?


    Mir gefällt es, dass es keinerlei Qualifikation für das Turnier gibt. Die Besten laut Order of Merit sind gesetzt und fertig. Schnörkellos!

    Bin ich grundsätzlich bei dir, aber finde es sehr schade, dass man diesmal vor dem Masters noch 2 sinnlose und sportlich wertlose World Series Events in den Kalender gepresst hat. Das war immer schön, nach der WM ein wenig Abstand und dann ging es mit dem Masters wieder los.