Fun Dart Shirts Shop

Boardschraube durch Gummipuffer mit M5 Gewinde ersetzen

  • Ich habe beim wühlen in der Werkstatt einen Gummipuffer gefunden. Sofort ist mir die
    Problematik mit den zu lauten Boards einiger User in den Sinn gekommen.
    Also Board geschnappt und mit einem 15mm Forstnerbohrer ein 16mm tiefes Loch Gebohrt. Da wurde
    der Gummipuffer mit einem 2 komponenten kleber (UHU 300 Endfest) eingeklebt. Jetzt muß der
    Kleber erstmal trocknen, dann gehts weiter.

  • Interessante Idee, bin gespannt wie sich das bewährt!


    Muss zugeben das ich nicht gedacht hätte das die rückseitige Platte dafür stark genug ist.

    Erst wenn die letzte LAN geschlossen, der letzte 3D-Shooter verboten und das Internet zensiert ist, werdet ihr merken, dass man seine Kinder doch erziehen muss.
    Bitte beachten: Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware! Du darfst sie kostenlos nutzen, allerdings ist sie nicht Open Source, das heisst Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

    Edited once, last by Stefan S ().

  • Ich möchte an dieser Stelle gerne mal nach den Langzeiterfahrungen fragen.


    Hält der Puffer im Board?


    Hält der Puffer überhaupt? Ich meine Gummi kommt ja im Allgemeinen auf Zugbelastung dauerhaft nicht so gut klar. Genau das passiert aber beim Blade5.


    Kann mir zufällig jemand sagen, was das für eine Gewindegröße ist mit der die Einstelldinger beim Blade5 versehen sind. Ist doch bestimmt irgend sone schräge englische Größe.
    Vielen Dank und Gute Pfeile.

  • Okay, verstehe. Keine Antwort = keine Langzeiterfahrung.
    Einen Dartständer werde ich mir trotzdem ganz sicher nicht kaufen. Board gehört an die Wand. Fertig.


    Ich experimentiere aber grade u.a. mit Schallschutzdübeln. Jetzt suche ich noch etwas Armaflex. Soll es ja auch in 15mm Stärke geben. Ich berichte weiter, bzw. mache einen neuen Thread auf wenn es fertig ist.

  • Also ich habe eines dieser so präparierten Boards seit dem 14.06.2018 in Gebrauch und kann nichts Negatives feststellen. Es ist alles relativ leise, wobei ich aber auch ein »geräuscharmes Gesamtkonzept« habe. Ich habe aber auch nur die Hängelast und keine Zugkraft auf die Schraube. Ich habe statt Abstandshaltern nur Filzgleiter, die das Board gerade so von der Wand weg halten, dass es nicht kippelt, ohne zusätzlichen Druck.

  • So, meine Lösung für ein reines Gewissen beim Training um 2.00 in der Nacht:


    Schallschutzdübel, die mit dem Kragen. Schrauben dann aber nicht anziehen bis die Feuerwehr kommt. Der Halter darf gerne noch ein klein wenig beweglich sein. Dann die Rota-Lock Teile rausdrehen bis ab. Hinter das Board kommt Armaflex in 13mm Stärke. Bei einer ebenen Betonwand geht sich das grad aus. Das Surround habe ich auch mit Armaflex hinterlegt, aber nur damit der Ring etwas weiter von der Wand weg kommt und das Board nicht mehr so heraus steht. Find ich optisch einfach harmonischer.


    Ich gehe ganz stark davon aus, daß da nix mehr per Körperschall in die Wand übertragen wird. Sobald ich wieder mal Besuch habe, wird der verpflichtet ein paar Darts aufs Board zu werfen, damit ich an der Wand hören kann. Ich mag meine Nachbarn einfach nicht fragen und schlafende Hunde wecken, auch wenn bei denen hinter meinem Board nur der Flur ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN