Fun Dart Shirts Shop

Länge der Dartspitzen

  • Hallo,


    Ich hoffe ich nerve mit dieser Frage niemanden, allerdings habe ich zu meiner Frage nirgends eine adäquate Antwort gefunden. Und zwar geht es um die Länge der Spitze: ich las überall, dass längere spitzen einen stabileren Flug schaffen, konnte aber nirgends Auswirkungen auf das trefferbild an sich finden. Deshalb meine Frage: wenn ich längere Spitzen spiele, inwiefern wirkt sich das auf das trefferbild aus (mal unabhängig von engerer Gruppierung)? Ich mein eine etwas längere spitze ist ja etwas schwerer, trifft der darf dadurch dann eher tiefer im Board? Ich hab nämlich grundsätzlich eher die Tendenz mein Ziel etwas zu unterwerfen...

    Ich würde mich über eine Antwort seh freuen


    LG

  • wie sich längere Spitzen aufs Trefferbild auswirken musst du selbst probieren. Ich kenne genügend Spieler die mit längeren Spitzen überhaupt nicht zurechtkommen. Alleine das der Dart etwas früher im Board steckt veränder schon den Winkel der Darts im Board. Und das eine lange Spitze einen stabileren Flug schafft, ist mMn. Stark abhängig vom Wurfstiel.

  • Ich sehs wie talb. Mit längeren oder kürzeren Spitzen kann man einen Dart, der einem gut in den Fingern liegt aber im "Standardsetup" unschön im Board sitzt ggf. etwas tunen, damit der Steckwinkel eher den Vorstellungen entspricht. Flights und Shafts haben da aber größere Auswirkungen.


    Je nach Dartform können längere Spitzen eine engere Gruppierung erlauben, weil sich nur die Spitzen und nicht die Barrels berühren bzw. die Berührung der Barrels in einem anderen Winkel erfolgen kann.


    Probieren, probieren, Probieren...

  • Hallo ob das wirklich mit dem gewicht soviel ausmacht kann ich nicht sagen.

    Ich bin eigentlich E dart spieler und dort spiel ich lange spitzen , denn dann neigen sich die Darts tick runter mit dem Flight das war für mich besser zum drauflegen. allerdings kanns dir auch eher Feld blockieren. Jetzt beim Steeldart spiele ich allerdings auch lange da kommt das gefühlt aber nicht so vor mit dem "hängen" ob das wirklich etwas ausmacht weiss ich nicht ... tendenziel würde ich eher Nein sagen.

    Evtl antworten aber noch Spieler die das mal ausführlich getestet haben.

  • Ich spiele 45 mm Spitzen und habe damit sehr gute Erfahrung gemacht. Hängt aber auch davon ab, wie man den Dart hält beim Wurf. Ich habe den Daumen ziemlich hinten im letzten Drittel des Barrel und mein kleiner Finger liegt auf der Spitze auf. Somit habe immer den gleichen Griff. Die Darts stecken auch etwas versetzt obwohl sich die Spitzen im Board fast berühren. Somit bounced mir auch kaum ein Dart aus dem Board. Muss aber nicht für jeden optimal sein.

    Gruß Kai

  • Ich spiele 45 mm Spitzen und habe damit sehr gute Erfahrung gemacht. Hängt aber auch davon ab, wie man den Dart hält beim Wurf. Ich habe den Daumen ziemlich hinten im letzten Drittel des Barrel und mein kleiner Finger liegt auf der Spitze auf. Somit habe immer den gleichen Griff. Die Darts stecken auch etwas versetzt obwohl sich die Spitzen im Board fast berühren. Somit bounced mir auch kaum ein Dart aus dem Board. Muss aber nicht für jeden optimal sein.

    Gruß Kai

    45mm?=O Auch wenn OT.. da würde ich gerne mal ein Bild sehen ;)

  • Ich denke es geht bei dem Gewicht weniger um das absolute Gewicht, als vielmehr um die Verteilung. Man stelle sich nur mal zwei Darts vor (identische Shafts mal vorausgesetzt), wobei ein Barrel 60 mm lang ist mit 25 mm Spitze und ein Barrel 45 mm mit 40 mm Spitze. Dann hat man zwei Darts mit gleicher Gesamtlänge, aber extrem unterschiedlicher Gewichtsverteilung.

    Baut man die Spitzen an seine alten Darts, relativiert sich das zwar ein kleine wenig, dafür vergrößtert man wieder die Gesamtlänge. Wenn man da aus der allgemeinen Probierphase bereits raus ist und schon ernsthaft an seine Setup feilt, muss der Wurfstil zu den Änderungen passen.

  • Finde es aber bis heute noch seltsam, warum ab Werk so kurze Spitzen teilweise verbaut werden. Mir fällt sehr selten ein Dart aus dem Board. Daher brauche ich auch keinen Schleifstein. Beim 45er Spitzen hast du viel mehr Winkel fürs Setup.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!