Dartbot-Average

  • Hallo zusammen. Habe mal angefangen mit der App Dartcounter meine Trainingsergebnisse aufzuzeichnen. Dabei möchte ich auch 501 gegen den Dartbot spielen. Was empfehlt ihr dort als Average des Bots zu nutzen? Mein Averange schwankt aktuell noch komplett zwischen 40-55.(Inkl Checkouts). Vg

  • Umfrage quer nutzen!

  • Ich würde da auch wechseln. Einmal kann man ihn höher ansetzten, um das Spiel gegen einen Besseren zu simulieren, was einen dann auch selbst fordert. Das hat aber den Effekt, dass der eigene Avg nach oben getrieben wird, weil man selten Spiele zu Ende spielt und es ist auch doof, wenn man fast immer verliert. Dann stellt man mal einen schwächeren Gegner ein. Dann hat man das positive Gefühl des Gewinners und relativiert seinen Avg wieder, weil man gezwungen ist, zu Ende zu spielen. Zwischendurch stellt man den dann auch mal genau auf seinen Avg und guckt, was bei rumkommt.

    Nun kenne ich die App nicht, aber ich hatte mal eine, da konnte man, gegen seine eigenen gespeicherten Spiele spielen. Das ist auch praktisch um einen gleich starken Spieler zu simulieren.

  • ich hatte diesbezüglich gestern eine "Diskussion" (eher Austausch) mit einem Vereinskameraden.....


    ich bin ja nun leider ziemlich talentfrei und "schlecht" .... was aber auch daran liegt, dass ich zwar seit langem Darts spiele, aber nie wirklich mal 1 oder 2 Jahre kontinuierlich trainiert habe. Teils nur 1x die Woche im Verein, mit Pausen von 2-3 Wochen zwischendurch und mit Corona komplett 1,5 Jahre garnicht.


    Demnach wieder bei null angefangen. Mittlerweile kommt wieder etwas Gefühl in den Wurf, aber bis zu einem soliden 60er Average ist es noch sehr sehr weit.

    Naja, jedenfalls habe ich erzählt, dass ich die vergangen Tage mal vermehrt gegen den Bot auf N01 gespielt habe, gegen Level 2 (da spielt der 40 Darts im Average).


    Ich habe ihm nun gesagt, dass ich jetzt auch die myDartstraining App nutzen will um gegen den Bot zu spielen und dabei den Level so einstellen werde, dass ich den Bot auch schlagen kann und mein Ziel ist, den Bot dann konstant auf dem ausgewählten Level deutlich zu schlagen und mich dann nach und nach im Level zu steigern.


    Er war wiederum der Meinung, es wäre besser das Level so einzustellen, dass der Bot leicht besser ist als man selbst. Wobei mein Argument ist, dass mein Ziel ja erst mal ist, einen Bot mit einem Average der meinem derzeitigen entspricht und gegen den ich entweder Probleme habe knapp zu gewinnen oder sogar verliere in Zukunft deutlich und konstant zu schlagen.

    Ich spiele meist 10 Legs (einfach weil der Average dann aussagekräftiger ist) und das Ziel ist dann einfach, den Bot auf 10 Legs 7:3 oder deutlicher zu schlagen und wenn das konstant klappt, dann eben den Bot auf das nächste Level zu stellen. Für mich ist es so, dass ich lieber konstant etwas spielen möchte, als ein gutes Leg mit 21 Darts zu spielen und danach 4x 35-40 Darts oder drüber.

    Ich orientiere mich zum Beispiel stark an meiner Restpunktzahl nach 21 Darts. Nach 21 Darts ist mein Ziel ein 2 Dart Fininish stehen zu haben, um eine gute Chance zu haben auch mit meiner bescheidenen Doppelquote unter 30 Darts zu bleiben. Wenn ich aber nach 21 Darts noch bei ~200 stehe, dann wirds mit 30 Darts schon schwierig.


    Wie seht ihr das?

    DC Geyer Gieboldehausen

    DPuls Martin Schindler 23g

  • Ich spiele mit besagter App nie gegen Bots, sondern nur gegen mich selbst, Du kannst ja Deine 10, 50 oder 100 besten Legs als "Gegner" auswählen. So habe ich immer einen Gegner von dem ich 1. weiß, er kann nix und 2. das bißchen was der kann, kann ich auch

  • Ich finde deinen Ansatz grundsätzlich in Ordnung. Ich spiel, wenn ich mal gegen den Dartbot spiele, immer mehrere Spiele, aber immer nur Best of 5. Ich fang dann mit nem schwachen Level an, den ich normalerweise locker schlagen "muss". Und steiger dann von Spiel zu Spiel eben das Level wenn ich gewinne. Verlier ich blöeibt das Level und es gibt eben ne Revanche. Wenn ich keinen Sch...-Tag erwicht hab land ich dann am Ende immer bei nem starken Gegner und im Idealfall schlag ich den sogar nach 2-3 Versuchen. Und wenn nich weiß ich halt dass das keine Schande ist gegen das Level zu verlieren...

    Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
    Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

  • LED Leuchte im Darts Grafitti-Design
  • Bin halt (überwiegend) E-Darter und spiele auf nem Magic 3,

    hier stelle ich den Bot erst mal auf mein Level ein,

    aber der reguliert automatisch nach oben nach

    (am Anfang ist noch nicht offen wer gewinnt,

    aber gewinne ich öfters, steigert sich auch der Bot (ist wie im Ligaspiel, manche Gegner brauchen Zeit um sich einzuwerfen)),

    (ist evtl. ne Info für die App-Enwickler, um die besser zu machen)


    Ist für ein Singletraining ganz lustig
    (weil die Maschine zeigt ja auch wohin der Bot zielt (so lernt man neue Wege),

    aber reale Gegner sind halt schwieriger,

    man versucht in ihren Kopf zu kommen, und die aus dem eigenen Kopf drausen zu halten ;-)


    Dart ist halt ca.20% Training aber 80% Kopf,

    hat man den Kopf frei, klapt auch der Rest.

    --
    Wünsche allzeit "Good Darts"

  • Hi,

    was bringt einem das Spiel gegen einen Bot?

    Ist Training ob du gegen einen Bot spielst oder einen Mensch der nicht bei dir ist sondern irgend wo anders ist eigentlich fast gleich würde ich sagen.

    Beim Bot hast du halt nur die Vorteile das du auch sagen kannst wie gut er sein soll und so auch dir einen schlechten bot einstellen kannst der mit dir dann ein Spiel halt simuliert ist ganz praktisch wen du nicht so doppel stark bist lässt er dir etwas mehr versuche. Natürlich kannst du auch gegen einen sehr Starken bot spielen der weit aus besser ist als du das fordert einen dann etwas. Bot spiele mach ich schon sehr gerne da du dir einfach auch mal etwas zeit nehmen kannst ein dopple zu machen doch etwas länger überlegen kannst. Viele Spieler wen du gegen Sie spielst und etwas länger brauchst um auf das doppel zu werfen, werden sie den Chat der Software zu Texten und relativ schnell toxic werden. (nicht jeder so, aber kommt oft vor). Es hat keine nachteile gegen einen Bot zu spielen würde ich einfach mal sagen.

    9x 180 - Höchster Check: 127

  • Einen Nachteil hat ein Bot finde ich schon....

    Man wirft in einem Rhythmus der mit der Realität nichts zu tun hat. Werfen, ziehen, eintippen und dann das ganze von vorne. In der Realität musst du da halt noch die Zeit wenn der Gegner wirft "überbrücken"...


    Ansonsten spiele ich gerne gegen einen Bot, versuche ihn ähnlich schwach wie mich einzustellen... Stärker stellen bringt mir nichts wenn ich dann keine Würfe aufs Doppel bekomme.... Dann kann ich auch ein reines Scoring Training machen...

    180: 137, 174: 1, 171: 2, HF 167, SL: 1*13, 4*14, 5*15, 8*16, 22*17, 21*18, x*19/20...

  • LED Leuchte im Darts Grafitti-Design
  • Gegenfrage - was für einen Anreiz hast du ohne Gegner? Ist es dir egal ob du 15 oder 75 Darts brauchst? Mir nicht ganz....
    Außer du machst das wie ein Bekannter von mir der meint er bricht das Leg ab wenn er nicht mit 25 Darts oder fertig wird...

    180: 137, 174: 1, 171: 2, HF 167, SL: 1*13, 4*14, 5*15, 8*16, 22*17, 21*18, x*19/20...

  • Gegengegenfrage: Braucht man alleine mehr Darts als gegen einen Bot?

    Wenn du in der App alleine 501 spielst, siehst du doch den Average, Anzahl Darts, Doppelquote etc.


    Ich bin neu beim Dart, deshalb frage ich. Kann ja sein, dass man aus dem Spiel gegen Bots was ableiten / lernen kann.

  • 501 ist ein SPiel dass ich gegen den Bot spiele weil doch ein gewisser Druck entsteht.

    Ansonsten hab ich andere Trainingsspiele wie Bobs 27 oder Street 82

    180: 137, 174: 1, 171: 2, HF 167, SL: 1*13, 4*14, 5*15, 8*16, 22*17, 21*18, x*19/20...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!