Dart geht auf die Knochen

Promi Dart WM - auf Pro7

  • kommt ja hin mit knapp 3 Stunden :thumbup:




    Ich nehme auf den privaten Sendern ohnehin immer alles auf und schau dann später ohne Werbung.
    Sport1 und so weiter ist ja sonst kaum zu ertragen.

    SL 12,HF 170,Favs Ando,Bully und Gaga,NoGo Price

    Edited once, last by Theo Darter ().

  • Dart geht auf die Knochen
  • Die Promis waren eigentlich auch alle nicht übel und gut gelaunt.


    Früher hat ja so mancher "Promi" die Sache viel zu ernst genommen.
    Der Scorpion zum Beispiel, der ging ja zum Lachen in den Keller, dabei soll der angeblich so lustig sein.

    Der Scorpion ist die Generation der SJW's. Social Justice Warriros oder wie das heißt. Voll neutral gestellt, emotionslos, frei von jeglicher Persönlichkeit und so kommt er auch optisch rüber. Der betreibt einen eigenen Youtube-Kanal aber dem länger als eine Minute zuzuhören ist schon hart. Von seiner eher seelenlosen schwachen Ausstrahlung, passt er in das Bild der männlichen erfolgreichen Youtuber-Generation. Die werden alle von Akademiker-Kindern und Studenten geschaut die ebenso ereignis- und emotionslos im Leben unterwegs sind. Bei einem Video bei Wright und Price dieser Beef vor kurzem meinte er ja auch noch "er wäre ja selbst ein sehr emotionaler Spieler der mal richtig abgeht". Ich musste mir das Lachen kurz verkneifen.


    Ich kann ja Price nicht ab, da Ihm der Respekt seiner Mitspieler gegenüber etwas aus der Hand rutscht. Aber als laufender brüllender PA-Lautsprecher gibt er eine Persönlichkeit ab die man als polarisierend bezeichnen kann wenn man bedenkt, dass er zur Welt-Elite gehört.

    Van Gerwen ist ja auch einer der richtig Dampf lässt dafür aber mit der besseren Haltung seiner Gegenspieler gegenüber. Die können ja Ihre eigenen Celebrations ausrufen, solange Respekt dem andern gegenüber vorhanden ist. Zumindest sollte eine Art Persönlichkeit vorhanden sein, eine Eigenschaft die einen Spieler genau als diesen auszeichnet. Davon hat Scorpion absolut nichts.

  • Also ich kenne es eher so: 175 min sind knapp 3h und 195 min sind "gute" 3h ^^ So oder so aber kommen 3 h sehr gut hin. Oder man siehe sich die einzeln brav hochgeladenen Matches bei Youtube von Pro7 an.

  • Der Scorpion ist die Generation der SJW's. Social Justice Warriros oder wie das heißt. Voll neutral gestellt, emotionslos, frei von jeglicher Persönlichkeit und so kommt er auch optisch rüber. Der betreibt einen eigenen Youtube-Kanal aber dem länger als eine Minute zuzuhören ist schon hart. Von seiner eher seelenlosen schwachen Ausstrahlung, passt er in das Bild der männlichen erfolgreichen Youtuber-Generation. Die werden alle von Akademiker-Kindern und Studenten geschaut die ebenso ereignis- und emotionslos im Leben unterwegs sind. Bei einem Video bei Wright und Price dieser Beef vor kurzem meinte er ja auch noch "er wäre ja selbst ein sehr emotionaler Spieler der mal richtig abgeht". Ich musste mir das Lachen kurz verkneifen.


    Ich kann ja Price nicht ab, da Ihm der Respekt seiner Mitspieler gegenüber etwas aus der Hand rutscht. Aber als laufender brüllender PA-Lautsprecher gibt er eine Persönlichkeit ab die man als polarisierend bezeichnen kann wenn man bedenkt, dass er zur Welt-Elite gehört.


    Van Gerwen ist ja auch einer der richtig Dampf lässt dafür aber mit der besseren Haltung seiner Gegenspieler gegenüber. Die können ja Ihre eigenen Celebrations ausrufen, solange Respekt dem andern gegenüber vorhanden ist. Zumindest sollte eine Art Persönlichkeit vorhanden sein, eine Eigenschaft die einen Spieler genau als diesen auszeichnet. Davon hat Scorpion absolut nichts.

    Also wenn der eins ist dann auf jeden Fall nicht emotionslos mit seinem kindischen Gehabe bei der letzten Promi-WM als man ihn nicht erneut nominierte um neue Promis einzuladen.

  • Dart is Punk
  • Bei seinem Turniersieg war er auch emotional, als er in der Turnhalle "Come on!" brüllend und auf den Boden schauend vom Oche weggelaufen ist. :thumbsup:

    Favs: Mensur und Max, Peter Wright, Phil Taylor, Nathan Aspinall, Michael Unterbuchner und die Deutschen allgemein.

  • Also ich kenne es eher so: 175 min sind knapp 3h und 195 min sind "gute" 3h ^^ So oder so aber kommen 3 h sehr gut hin. Oder man siehe sich die einzeln brav hochgeladenen Matches bei Youtube von Pro7 an.


    Ich fasse nochmal zusammen: Theo hat die Werbung UND die Walk Ins UND die Interviews übersprungen und geschrieben, dass da bei ihm geschätzt nur noch knapp 3 Stunden von 5 übrig blieben.


    Helmi hat NUR die Werbung rausgeschnitten und geschrieben, dass da 195 Minuten übrig blieben.


    Darauf hat Theo einfach nur gesagt, dass sein Schätzung ja in etwa hinkommt.


    Mehr ist überhaupt nicht passiert.

  • Also ich bin hier irgendwie zwischen den Extremen im Thread. Einerseits sollte man das einfach so sehen, wie es ist: Eine Spaßveranstaltung bzw. Exhibition. Ist doch ganz lustig diese Paarungen zu sehen mit Profis und Promis. Manche Promis kenne ich gar nicht und manche finde ich auch recht zweifelhaft und die Privatsender... ja da läuft viel Quatsch. Aber Darts ist Darts.


    Wenn allerdings gesagt wird, dass es "Werbung" für den Sport wäre... Die "Ausziehen" Gesänge oder "Bayern H***söhne"... na gut, dagegen kann man wohl nichts machen. Aber ProSieben hat das Gesaufe im Publikum geradezu zelebriert. Ich sage nur die Pappnasen, die sich da bei jeder 180 einen Kurzen gegeben haben. Das wurde immer brav eingeblendet.


    Es wird seit Jahren darüber gejammert, dass es dieses Bild vom Darts gibt, dass es nur ums Saufen geht... und wenn Barry Hearn sagt, das IOC könnte sich f***en (fuck off) wenn sie ihnen bei einer Aufnahme als olympischer Sport Alkohol verbieten würden, hilft das auch nicht.
    Die deutschen Fans im Ally Pally bekleckern sich auch selten mit Ruhm.


    Sportlich hat der Sport extreme Fortschritte gemacht und sich professionalisiert. Die Fans... not so much.

  • Dart geht auf die Knochen
  • Dart is Punk

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!