Frauen von Welt spielen Dart

Qualifizierte Spieler für die PDC-WM 2023

  • In diesem Thread können wieder alle internationalen Qualifikationen diskutiert werden.


    Eine Übersicht über die Qualifier wird es in diesem Startpost geben, dieser wird laufend aktualisiert.


    Bei der WM 2023 werden die folgenden Teilnehmer an den Start gehen (Stand: 23.10.2022)


    Top 32 der Order of Merit
    01 Gerwyn Price
    02 Peter Wright
    03 Michael van Gerwen
    04 Michael Smith
    05 Rob Cross
    06 James Wade
    07 Jonny Clayton
    08 Danny Noppert
    09 Gary Anderson
    10 Luke Humphries
    11 Nathan Aspinall
    12 Dave Chisnall
    13 Dimitri van den Bergh
    14 Joe Cullen
    15 Ryan Searle
    16 José de Sousa
    17 Dirk van Duijvenbode
    18 Krzysztof Ratajski
    19 Damon Heta
    20 Stephen Bunting
    21 Daryl Gurney
    22 Brendan Dolan
    23 Gabriel Clemens
    24 Callan Rydz
    25 Chris Dobey
    26 Mervyn King
    27 Vincent van der Voort
    28 Ross Smith
    29 Mensur Suljovic
    30 Kim Huybrechts

    31 Martin Schindler
    32 Madars Razma


    Top 32 der Pro Tour Order of Merit

    01 Andrew Gilding
    02 Josh Rock
    03 Martin Lukeman
    04 Adrian Lewis
    05 Rowby-John Rodriguez
    06 Scott Williams
    07 Ryan Meikle
    08 Jim Williams
    09 Keegan Brown
    10 Ricky Evans
    11 Keane Barry
    12 Simon Whitlock
    13 William O'Connor
    14 Matt Campbell
    15 Karel Sedlacek
    16 Alan Soutar
    17 Danny Jansen
    18 Jamie Hughes
    19 Boris Krcmar
    20 Ritchie Edhouse
    21 Jermaine Wattimena
    22 Raymond van Barneveld
    23 Cameron Menzies
    24 Geert Nentjes
    25 Niels Zonneveld
    26 Mickey Mansell
    27 Martijn Kleermaker
    28 Luke Woodhouse
    29 Steve Beaton
    30 Mike de Decker
    31 Jeffrey de Zwaan
    32 Adam Gawlas


    32 Internationale Qualifier

    01 Leonard Gates (USA, Sieger North American Darts Championship)
    02 Nobuhiro Yamamoto (JPN, Sieger PDJ Japanese Qualifier)
    03 Raymond Smith (AUS, Sieger DPA-Qualifier)
    04 Darius Labanauskas (LTU, Platz 1 PDC Nordic & Baltic)
    05 Daniel Larsson (SWE, Platz 2 PDC Nordic & Baltic)
    06 Danny Baggish (USA, Bester US-Amerikaner CDC-Tour)
    07 David Cameron (CAN, Bester Kanadier CDC-Tour)
    08 Xicheng Han (CHN, Sieger PDC China Premier League)
    09 Lourence Ilagan (PHI, PDC Asian Championship Qualifier)
    10 Christian Perez (PHI, PDC Asian Championship Qualifier)
    12 Paulo Nebrida (PHI, PDC Asian Championship Qualifier)
    12 Toru Suzuki (JPN, PDC Asian Championship Qualifier)
    13 Nathan Rafferty (ENG, Platz 1 PDC Development Tour)
    14 Lewy Williams (WAL, Platz 2 PDC Development Tour)
    15 Grant Samspon (RSA, Sieger Afrikanischer Qualifier)
    16 Diogo Portela (BRA, Sieger Südamerikanischer Qualifier)
    17 Vladyslav Omelchenko (UKR, Sieger Ukrainischer Qualifier)
    18 Robert Owen (WAL, Platz 1 PDC Challenge Tour)
    19 Danny van Trijp (NED, Pllatz 2 PDC Challenge Tour)
    20 Ben Robb (NZL, Sieger DPNZ-Qualifier)
    21 Mal Cuming (AUS, Sieger DPA Oceanic Masters)
    22 Platz 1 PDC Women's Series am 30.10. (aktuell Lisa Ashton)
    23 Platz 2 PDC Women's Series am 30.10. (aktuell Fallon Sherrock)
    24 Sieger Indischer Qualifier am 30.10.
    25 Sieger PDC Europe Super League am 11.11.
    26 Sieger Südwest-Europa-Qualifier am 19.11.
    27 Sieger Ost-Europa-Qualifier am 19.11.
    28 Sieger West-Europa-Qualifier am 26.11.
    29 Sieger World Youth Championship am 27.11. (Girvan/Rock)
    30 Finalist PDPA-Qualifier am 28.11.
    31 Finalist PDPA-Qualifier am 28.11.

    Ein weiterer Platz ist noch frei. Möglich wären hier sicherlich der PDPA Qualifier, eine dritte Dame, zwei Plätze beim West-Europa-Qualifier oder Alex Spellman als Sieger der CDC Championship.

  • Pünktlich zur ersten Entscheidung des Jahres. :danke:

    Gates gegen Baggish lautet das Finale der North American Championship, welches in Kürze beginnt. Bei der letzten Austragung 2019 gab es das gleiche Duell im Halbfinale, damals mit einem Decidersieg für Baggish, der sich dann auch den Titel sichern konnte.

  • Herzlichen Glückwunsch Leonard Gates! Stilecht auf der Doppel 13 beendet. Aber es sollen doch bitte beide zur WM kommen, die haben beide so eine geile Art, zu spielen und können beide so ne Stimmung produzieren :takefive:

    1.D Nathan Aspinall
    ...it's a funny old game ;)

  • Glückwunsch an Leonard Gates, vielleicht wird das ja jetzt mal die lang erwartete Initialzündung fürs Durchstarten bei der PDC.



    North American Championship


    Viertelfinale

    (1) Jeff Smith 4-6 David Cameron

    (4) Jules van Dongen 2-6 Leonard Gates

    (2) Matt Campbell 5-6 Danny Lauby

    (3) Danny Baggish 6-2 Doug Boehm


    Halbfinale

    David Cameron 5-6 Leonard Gates

    Danny Lauby 4-6 Danny Baggish (3)


    Finale

    Leonard Gates 6-3 Danny Baggish (3)


    Die vier Spieler mit PDC-Tourcard wurden anhand ihrer Order of Merit-Positionen für das Turnier gesetzt.



  • Wenn nicht noch ein anderes Land dazwischengrätscht, sollten die nächsten beiden Teilnehmer am 17. Juli feststehen:


    Die DPA führt vom 14. bis 19. Juli einen großen Turnierblock primär zur Ermittlung der diversen World-Series-Qualifikanten durch, wobei sie zwischendrin aber auch die WM-Quali mit reingenommen haben. Teilnahmeberechtigt für den Kampf um den WM-Platz sind nur australische Spieler, die mindestens 50% der Turniere auf der regionalisierten DPA-Tour bestritten haben - das letzte von fünf Wochenenden findet dort demnächst statt (10.-12. Juni bzw. in einer Region erst am 24.-26. Juni).


    Später im Jahr sollte es dann auch noch wie üblich das Oceanic Masters als kombinierte AUS/NZ-Qualifikation geben, da steht aber wohl im Moment noch kein Termin fest. Die DPNZ fängt coronabedingt überhaupt erst am kommenden Wochenende mit dem Betrieb für 2022 an, dementsprechend müssen die erst mal sehen, dass sie ihre Tour durchgespielt bekommen.


    Außerdem gibt es am 17. Juli die Japan Championship der PDJ. Die Anmeldung dafür wurde vor vier Tagen geöffnet, und die kapazitätsbedingt zur Verfügung stehenden maximal 220 Plätze sind bereits jetzt fast komplett voll.


    Da die Asian Tour erneut abgesagt worden ist, wird es vermutlich wie schon in den letzten Jahren dann später noch eine zweite Quali in Japan geben, als Teil der regional zu ermittelnden WM-Startplätze, die sonst über die Tour verteilt worden wären.


    Edit: Und schon von der Realität überholt.

  • Dart is Punk
  • Gates ist ein Guter. Ich kannte ihn schon von Youtube-Vorschlägen von asiatischen EDart-Turnieren, da wo auch Lim, Krcmar und Co. spielen.

    Wenn er so spielt wie im Qualiturnier, dann ist er ein nicht zu unterschätzender Erstrundengegner.

    Favs: Mensur und Max, Peter Wright, Phil Taylor, Nathan Aspinall, Michael Unterbuchner und die Deutschen allgemein.

  • *Aktuell wäre Razma bereits über die PDCNB-Tour qualifiziert, sodass Platz 33 der Pro Tour dabei wäre


    habe letztes jahr schon nicht verstanden, warum er die pdcnb-Tour noch spielt und dieses Jahr steht er ja noch viel besser in der Pro Tour Order... macht er sich nicht so einfach nur die Möglichkeit auf einen leichteren Gegner in Runde 1 kaputt?

    Lieblingsspieler: Johnny Clayton, Luke Humphries, Dimitri van den Bergh, Martin Schindler

  • habe letztes jahr schon nicht verstanden, warum er die pdcnb-Tour noch spielt und dieses Jahr steht er ja noch viel besser in der Pro Tour Order... macht er sich nicht so einfach nur die Möglichkeit auf einen leichteren Gegner in Runde 1 kaputt?

    Es ist wie bei Clemens und Schindler wie mit der Super League. Die Spieler gehen da auf Nummer sicher, um das WM-Startgeld zu fixieren. Außerdem wurde die PDCNB zum Großteil am Jahresanfang gespielt, da weiß Razma ja noch nicht, wie er sich auf der Pro Tour schlägt. Bei den beiden Deutschen wäre eine Teilnahme aber in diesem Jahr wirklich recht unnötig, der Abstand zum ersten Nicht-WM-Platz ist nicht mehr zu verlieren.

  • habe letztes jahr schon nicht verstanden, warum er die pdcnb-Tour noch spielt und dieses Jahr steht er ja noch viel besser in der Pro Tour Order... macht er sich nicht so einfach nur die Möglichkeit auf einen leichteren Gegner in Runde 1 kaputt?

    Die Regeln für die erste Runde sind für 2022/23 nach den Erfahrungen der letzten WM geändert worden. Kann gerade am Handy nur schwer copypasten, deshalb mal nur der Verweis auf 3.8, dritter Absatz.


    TL;DR Sortierung aller 64 Qualifikanten nach PTOOM, dann Töpfe 1-32 und Rest.

  • Frauen von Welt spielen Dart
  • Die Regeln für die erste Runde sind für 2022/23 nach den Erfahrungen der letzten WM geändert worden. Kann gerade am Handy nur schwer copypasten, deshalb mal nur der Verweis auf 3.8, dritter Absatz.


    TL;DR Sortierung aller 64 Qualifikanten nach PTOOM, dann Töpfe 1-32 und Rest.

    Ah, das wusste ich nicht. danke dir :)


    Verstehe ich das dann richtig, dass in dem Fall wenn man jetzt vom Startpost ausgeht, Razma dann gesetzt wäre, aber Vandenbogarde nicht?

    Lieblingsspieler: Johnny Clayton, Luke Humphries, Dimitri van den Bergh, Martin Schindler

  • Ah, das wusste ich nicht. danke dir :)


    Verstehe ich das dann richtig, dass in dem Fall wenn man jetzt vom Startpost ausgeht, Razma dann gesetzt wäre, aber Vandenbogarde nicht?

    Nein. Wenn sich Razma als PDCNB Tour Sieger/Zweiter qualifiziert, trifft er in Runde 1 auf einen Spieler aus der Top 32 PTOoM.

    Wenn Razma die PDCNB Tour nicht als Erster oder Zweiter abschließt und sich somit über die PTOoM qualifiziert, trifft er in der ersten Runde auf einen internationalen Qualifier und Vandenbogaerde wäre nach jetzigem Stand nicht dabei.


    Um für Runde 2 gesetzt zu sein, müsste Razma in die Top 32 der OoM einziehen, was bei einem aktuellen Abstand von 14,5k auf Platz 32 auch definitiv im Bereich des möglichen liegt.

  • Die Aussage von Shadow ist leider falsch.


    Nachdem alle Qualifikanten feststehen wird ein Pool aus 64 Spielern gebildet, die in der 1. Runde antreten. Diese werden dann nach ihrer PTOOM Platzierung sortiert. Dabei werden die Plätze 1-32 der PTOOOM gegen die Plätze 33-64 gelost. Falls sich Razma als PDCNB Tour Sieger/Zweiter qualifiziert, trifft er in Runde 1 auf einen Spieler der sich außerhalb der Top 32 PTOOM befindet, da er selbst mit hoher Wahrscheinlichkeit unter den Top 32 sein wird. Der Qualifikationsweg ist demnach nicht mehr entscheidend für die Bestimmung der zwei Lostöpfe.


    Der frei gewordene Platz der PDCNB Tour geht dann an den nächsten der PTOOM (zur Zeit Vandenbogaerde). Vandenbogaerde wäre demnach in Topf 2 der Spieler, die gegen ein Top 32 PTOOM gelost werden.


    Hier noch die besagte Regel 3.8 Absatz 2 und 3:


    In the event of a player qualifying for the World Championship through both an affiliate Tour or Event and a position in the main Order of Merit or ProTour Order of Merit, the affiliate Tour or Event route takes precedence and the next qualified player on the appropriate Order of Merit will be invited. In the event of a player qualifying through both an affiliate Event and affiliate Tour, the Event takes precedence and the next highest ranked non-qualified player from the affiliate Tour Order of Merit will be invited.

    For the purposes of the World Championship where players are grouped for the 96-player draw, the top 32 players on the Order of Merit will be seeded into the last 64 and the remaining 64 qualifiers divided into two groups based on their position in the ProTour Order of Merit. The next 32 highest ranked players on the ProTour Order of Merit will be placed into the group of players numbered 33-64 in order of their ProTour Order of Merit ranking. Remaining players and players without a ProTour Order of Merit position will be placed into the group of players numbered 65-96 in a random order.

  • Finde ich eine sehr gute und sinnvolle Regeländerung.


    Um es mal auf die letzte WM anzuwenden.

    Schindler, Jeff Smith und Razma wären als internationale Qualifier in der ersten Runde gesetzt gewesen und somit wären die Duelle Schindler - Hempel, Jeff Smith - Ross Smith, Razma - Lennon nicht möglich gewesen.

  • Spekulativ:

    27 Sieger Chinesische Premier League

    Ist mittlerweile bestätigt. Xiaochen Zong storms to Night Two glory in PDC China Premier League | PDC

    Quote

    The eventual champion will receive US$1,500 prize money and a place in the 2022/23 Cazoo World Darts Championship in December.

    Immer noch besser als ein reiner Ein-Tages-Qualifier, aber ich hoffe, dass wenigstens das Finalturnier dann offline ausgetragen werden kann.

  • Frauen von Welt spielen Dart
  • Die DPA führt vom 14. bis 19. Juli einen großen Turnierblock primär zur Ermittlung der diversen World-Series-Qualifikanten durch, wobei sie zwischendrin aber auch die WM-Quali mit reingenommen haben. Teilnahmeberechtigt für den Kampf um den WM-Platz sind nur australische Spieler, die mindestens 50% der Turniere auf der regionalisierten DPA-Tour bestritten haben - das letzte von fünf Wochenenden findet dort demnächst statt (10.-12. Juni bzw. in einer Region erst am 24.-26. Juni).

    Die Liste der teilnahmeberechtigten Spieler wurde heute veröffentlicht, insgesamt 137 Spieler haben die Anforderungen erfüllt: https://www.dartplayersaustral…he-following-dpa-players/


    Ich wäre aber schon positiv überrascht, wenn dann die Hälfte von denen am 17. Juli um den WM-Startplatz spielt.

  • In einer knappen Stunde geht dann die WM-Quali in Australien los und kann wie üblich auf Dartconnect verfolgt werden. Laut letzten Infos der DPA haben insgesamt 52 Spieler gemeldet, also in der Tat bei weitem nicht alle, die spielberechtigt wären. Wobei die DPA neuerdings behauptet, der Qualifikationsstandard wäre Top 16 der jeweiligen regionalen Ranglisten gewesen, was angesichts von z.B. 34 Spielern aus New South Wales auf der im vorigen Posting verlinkten Liste wohl kaum sein kann.


    Und ab 4 Uhr deutscher Zeit ist auch die PDJ in Japan dran. Hier stehen nach einem kürzlichen Update noch 185 Spieler auf der Liste. Nach dem Meldeschluss vor ein paar Wochen waren es 190; einzige prominente Abmeldung ist Toyokazu Shibata. Dieses Turnier kann auf Nakka verfolgt werden.

  • Also, für Japan gibts mal wieder einen neuen Namen: Nobuhiro Yamamoto spielt außer in seinem Auftaktmatch konstant um die 80 Punkte und schlägt Sho Katsumi im Finale mit 5-4. Asada und Muramatsu gehen im Viertelfinale raus.

    1.D Nathan Aspinall
    ...it's a funny old game ;)

  • In der Tat im Gegensatz zu Australien hier mal wieder ein neuer Name für die WM. Der 44-jährige Nobuhiro Yamamoto gehört seit langem zur erweiterten japanischen Spitze, wobei seine beste Phase eher schon vor 5 bis 10 Jahren war und er nie so ganz nach vorn gekommen ist...resultatsmäßig vielleicht mit der Karriere von Dave Chisnall vergleichbar. Früher Stammgast in den Top 5 bis 10 der Jahresranglisten auf der Perfect-Tour [Spielerprofil], war er zuletzt eher auf Top-20-Niveau unterwegs. In diesem Jahr läuft es allerdings deutlich besser, nach den ersten 6 Turnieren der Saison steht er momentan auf Platz 2. Insofern vielleicht dann doch nicht ganz überraschend.



    Pechvogel des heutigen Turniers dürfte wohl Ryuta Arihara gewesen sein, der mit Averages von 83, 86, 93 und 80 in seinen Gruppenspielen rein leistungsmäßig einer der besten überhaupt war (und insgesamt auf Platz 3 der Turnieraverages abschloss), aber nur 2 der 4 Spiele auch gewann und somit nicht einmal die KO-Phase erreichte.


    Insgesamt waren am Ende 178 Teilnehmer dabei, darunter auch (wenn ich keine übersehen habe) 10 Damen. Mit Sayuri Nishiguchi, Riyo Okumura und Yuriko Yamaguchi konnten auch drei von ihnen jeweils Platz 2 in ihrer Fünfergruppe belegen und sich so für die KO-Runden qualifizieren (da war allerdings für alle drei dann im ersten Spiel Schluss). Mikuru Suzuki wurde mit einer Bilanz von 2-2 nur Dritte in ihrer Gruppe, kann sich da aber an die eigene Nase fassen - zwei Niederlagen mit Averages von 59 sind nun wirklich nicht ihr normal erwartbares Niveau. Ein weiteres prominentes Opfer der Gruppenphase war der WM-Teilnehmer von 2020/21 und diesjährige World-Cup-Spieler, Toru Suzuki, der mit 2-2 ebenfalls nur Platz 3 belegte.

  • Dart geht auf die Knochen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN