Grand Slam of Darts 2020

  • Inzwischen wurden die Qualifikationskriterien bekannt gegeben.
    Hier die größten Änderungen:
    *Nur noch Zwei BDO Spieler
    *Home Tour Champions dabei
    *Summer/Autumn Series bester noch nicht Qualifizierter Spieler dabei.



    Die PDC NEWS: https://www.pdc.tv/news/2020/0…cation-criteria-confirmed

  • Hier die größten Änderungen:
    *Nur noch Zwei BDO Spieler
    *Home Tour Champions dabei
    *Summer/Autumn Series bester noch nicht Qualifizierter Spieler dabei.


    Prinzipiell finde ich die Quali-Kriterien in der aktuellen Situation ganz okay. Aber warum garantiert man nicht einfach den ET- und PC-Siegern auch einen Startplatz? Dann einfach alle noch freien Plätze über den Qualifier ausspielen. Aber gut, die Diskussion führen wir ja jedes Jahr.

  • Wenn die Winter Series definitiv vor dem Grand Slam stattfindet und im Oktober aber noch zwei weitere European Tour-Events auf deutschem Boden stattfinden sollen, gibt es definitiv Terminprobleme. Verlegt man die Winter Series unter die Woche, müssten vier anstatt fünf Players Championships gespielt werden, weil sonst das fünfte Turnier mit der European Tour kollidiert. Freie Termine für die European Tour sind nur noch zwischen dem 16. und 18. Oktober sowie zwischen dem 23. und 25. Oktober.

  • Wenn die Winter Series definitiv vor dem Grand Slam stattfindet und im Oktober aber noch zwei weitere European Tour-Events auf deutschem Boden stattfinden sollen, gibt es definitiv Terminprobleme. Verlegt man die Winter Series unter die Woche, müssten vier anstatt fünf Players Championships gespielt werden, weil sonst das fünfte Turnier mit der European Tour kollidiert. Freie Termine für die European Tour sind nur noch zwischen dem 16. und 18. Oktober sowie zwischen dem 23. und 25. Oktober.

    Die Daten stehen so wie du gesagt hast.

    Aber es spricht ja auch nichts dagegen, dass es nur 3 oder 4 Tage geben wird.

  • Vielleicht halten sie sich die Option auch nur offen und falls die Winter Series doch hinterher gespielt wird, nominiert man frei Schnauze jemand anderen nach? In diesem Jahr ist halt so ziemlich alles möglich irgendwie.

    Naja eigentlich sollte man die PC-Turniere noch vor den Finals spielen lassen.

    Aber gut, vielleicht wird nochmal geschoben und gedreht.

    WEnn z.B. die PL-Playoffs nicht vor Zuschauer gespielt werden können verschiebt man die vielleicht auch nochmal und macht so wieder nen Slot frei.

  • Stimmt! Die PDC tut auf jeden Fall gut daran flexibel zu bleiben und sich von bekannten Abläufen ein wenig loszusagen, wenn sie die Saison solide spielen will. Und ich finde es auch gut, dass sie nicht jeden Tag widersprüchliche Aussagen rausfeuert, wie man das von anderen Sportarten teilweise kennt. Lieber warte ich mal eine Weile auf Neuigkeiten, dafür ist dann auch drauf Verlass.


    Wie kommt es eigentlich dazu, dass dieses Jahr nur 2 BDO-Teilnehmer dabei sind?

  • Für mich herrscht nach der gestrigen Überarbeitung des November-Kalenders immer noch Unklarheit bzgl. der Qualifikation.

    Bleibt es dabei, dass Winter-Series-OoM- und PC-19-23-Tages-Sieger zum GSoD kommen können?

    Falls ja: Wieso hat man dann den GSoD-Qualifier nicht auf den Tag nach der Winter Series, am 15.09., verlegt? So wird man Spieler bei der Quali haben, die dann praktisch noch mal fünf Qualis spielen...

    Der gesamte Circuit befindet sich bis 30. November sowieso nur in Coventry und außerdem würde es sicherlich für einige Spieler (Reise-)Stress vermeiden. Nicht unwahrscheinlich, dass wir am 08.11. noch Spieler auf der Bühne in Graz haben, die nicht für den GSoD qualifiziert sind, evtl. sogar in den Halbfinals, die ja wahrscheinlich auch erst wieder in der Abend-Session gespielt werden. Die müssten dann in ≤ 24h nach Coventry zum Qualifier; dazu die bis dahin noch ungewissen Reisebeschränkungen/Quarantäne-Vorschriften. Das Draw könnte man nach PC 23 machen, mit acht Platzhalter für die Qualifier.


    Falls es bei der aktuellen Reihenfolge (Qualifier vor Winter Series) bleibt:

    Wie verfährt man, wenn sich einer der acht Qualifier noch mal über die Winter Series qualifiziert? Was hat Vorrang bzw. wer wird dann der Nachrücker? Verlierer aus dem Quali- oder PC-Finale? Winter-Series-OoM?!

  • Falls es bei der aktuellen Reihenfolge (Qualifier vor Winter Series) bleibt:

    Wie verfährt man, wenn sich einer der acht Qualifier noch mal über die Winter Series qualifiziert? Was hat Vorrang bzw. wer wird dann der Nachrücker? Verlierer aus dem Quali- oder PC-Finale? Winter-Series-OoM?!

    Meine Vermutung: Den Qualifier spielt man vorher. Sollte ein Qualifier ein Turnier gewinnen wird er auf der Reserve-Liste nicht geführt, da schon anderweitig qualifiziert. Letztlich so, wie jetzt aktuell auch verfahren wird mit den Spielern, die über die Prio-Liste geführt wird.

    Bei der Winter Series kann man in der Order of Merit einfach den ersten Spieler nehmen, der noch nicht qualifiziert ist. Also auch hier würden die Qualifizierten rausfallen.


    Hier wäre natürlich die Frage, wie es dann mit der Gruppenauslosung aussieht. Waren die Qualifikanten damals nicht alle in Topf 3? Aber das ist ja nun sowieso nicht möglich, da die 16/8/8 Aufteilung nicht vorhanden ist in diesem Jahr.

  • Hier wäre natürlich die Frage, wie es dann mit der Gruppenauslosung aussieht. Waren die Qualifikanten damals nicht alle in Topf 3? Aber das ist ja nun sowieso nicht möglich, da die 16/8/8 Aufteilung nicht vorhanden ist in diesem Jahr.

    Seit 2016 ist es so, dass die Töpfe strikt nach OOM gebildet wurden. 2015 wurden letztmals die acht Qualifier separat in Topf C eingeordnet. Keine Ahnung, wie es dieses Jahr geregelt wird. Der letzte Teilnehmer (der Höchstplatzierte bisher nicht qualifizierte der Winter Series) steht auch erst zwei Tage vor Turnierbeginn fest. Terminlich vielleicht ein bisschen eng für so eine späte Auslosung.


    Im übrigen qualifizieren sich nach jetzigem Stand nur noch höchstens zwei PC Sieger für den GSOD. Aus folgendem Grund:


    15 über die Prioritätenliste:

    Peter Wright

    Gerwyn Price

    Glen Durrant

    Dimitri van den Bergh

    Luke Humphries

    Michael van Gerwen

    Nathan Aspinall

    James Wade

    Damon Heta

    Lisa Ashton

    Gary Anderson

    Dirk van Duijvenbode

    Adam Gawlas

    Michael Smith

    Rob Cross


    Mindestens 2 Plätze gehen an:

    - den Besten bisher nicht qualifizierte der Winter Series

    - den Champion bzw. Runner-Up des World Cup of Darts. England ist das einzige Team mit Cross und Smith, dass bereits zwei für den GSOD qualifizierte Spieler stellt. Es kommt also mindestens ein Qualifier über diesen Wettbewerb hinzu.


    2 an BDO Vertreter:

    Mikuru Suzuki

    Wayne Warren


    8 Plätze über den PDPA TCH Qualifier


    Bleiben fünf Plätze für die Reserveliste. Stand jetzt: Cullen, de Sousa und Petersen über die ET und White + Ratajski als PC Sieger (In der Reihenfolge). Searle und Joyce fallen schon jetzt als Platz 33 und 34 raus (Ausnahme weiterer PC Sieg während der Winter Series). Demnach gibt es nur noch max. zwei Plätze für PC Sieger. Würden sich zwei Spieler neu über die European Championship und vier Spieler über den World Cup of Darts (ein Platz schon vergeben s. o.) qualifizieren, wäre die Reserveliste hinfällig. Personelle Ausfälle mal außen vor gelassen.

  • Sollten alle Spieler am Qualifier Morgen teilnehmen wären folgende 16 Spieler morgen gesetzt:


    1 Gurney 16 Dolan

    8 Whitlock 9 Noppert

    4 Ratajski 13 Wattimena

    5 Suljovic 12 King


    2 Chisnall 15 Hughes

    7 Lewis 10 Bunting

    3 White 14 Van der Voort

    6 Dobey 11 De Zwaan


    Das ist schon nicht so schlecht wird auf jeden Fall nicht einfach sich zu qualifizieren, sowohl für die gesetzten als auch für die nicht gesetzten.


    Ein paar Spieler wie z.B. White und Ratajski sind noch nicht sicher dabei und müssten daher den Qualifier Spielen da sie noch von höheren Spielern mit einem Turnier Sieg bei der Winter Series verdrängt werden könnten (z.B von Gurney oder Chisnall)

  • Ja die 3 sind alle sicher dabei, es gibt jetzt noch genau 11 Plätze, 8 Plätze im Qualifier Morgen, 1 Platz für den höchsten noch nicht qualifizierten Spieler der Winter Series und dann noch 2 Plätze für die Players Championship Sieger das sind im Moment White und Ratajski die aber noch verdrängt werden könnten von z.B. Gurney oder Chisnall wenn sie ein Turnier bei der Winter Series gewinnen oder wenn ein Spieler 2 Turniere gewinnt da die Anzahl über der Order of Merit Position steht.


    Diese 21 Spieler sind sicher dabei :

    Wright

    Price

    Durrant

    Van den Bergh

    Humphries

    Van Gerwen

    Clayton

    Aspinall

    Wade

    Heta

    Ashton

    Anderson

    Van Duijvenbode

    Gawlas

    Smith

    Cross

    Cullen

    Petersen

    De Sousa

    Suzuki (BDO)

    Warren (BDO)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!