Fun Dart Shirts Shop

PDC-Weltmeisterschaft 2022

  • Jetzt wird es aber echt verwirrend. Ich dachte immer die DT ist da um jungen Spielern auf hohen Niveau Turnierpraxis zu bieten und sich zu entwickeln (Development). Muss ich mich wohl geirrt haben. Früher gab es auch keinen WM Platz über die DT. Da ging es wohl dann um absolut gar nichts. Alles sehr verwirrend.

    Natürlich ist die development Tour auch dafür da.

    Bei der Superleague wurden die Argumente Spielpraxis bzw. Turniereserie auf hohem Niveau aber auch immer angeführt

    Lieblingsspieler: Gabriel Clemens 1.D , Robert Marijanovic 2.D , Garry Anderson 3.D , Steve Beaton 4.D , Max Hopp 5.D

  • Trotzdem sollte Mal eine Regel her, dass immer der werthaltigere Quali Weg zur Setzung zählt.

    Über die Pro Tour ist es halt schwerer als über einen Regionalen Qualifier (nehme die Challenge und development Tour da von der Bewertung aus)

    Genau, und deshalb rücken ja auch weitere Spieler über die Pro Tour nach statt irgendwelche Nachplatzierten aus den regionalen Qualis.

  • Eine Möglichkeite wäre, dass Schindler, J.Smith und Razma ihren ProTour Qualiweg behalten und dafür die "Profiteure" Evetts, Hunt und Lowe in den internationalen Topf rutschen. Gaben die Regeln für dieses Jahr aber nicht her


    Man munkelt, dass es so ähnlich für nächstes Jahr geplant ist.

  • Eine Möglichkeite wäre, dass Schindler, J.Smith und Razma ihren ProTour Qualiweg behalten und dafür die "Profiteure" Evetts, Hunt und Lowe in den internationalen Topf rutschen. Gaben die Regeln für dieses Jahr aber nicht her


    Man munkelt, dass es so ähnlich für nächstes Jahr geplant ist.

    Das wäre auf jeden Fall einer Überlegung wert, halt ganz unabhängig von der Weiterverteilung von doppelt belegten Plätzen. Die ist nämlich so schon ganz stimmig, wie sie jetzt ist. Lieber ein paar mehr Pro-Tour-Spieler als die internationalen Finalverlierer, oder noch schlimmer (wie es einige Jahre im Regelwerk stand) zusätzliche PDPA-Qualifierplätze.

  • Schade für Hempel, der letzte Tage in seiner Funktion als Co Kommentator ja gefragt wurde, gegen wen er in der 1. Runde nicht spielen möchte.

    Da gab er an, nicht gegen einen deutschen Spieler ran zu müssen und Sherrock würde er in Runde 1 auch gerne aus dem Weg gehen.

    Jetzt muss er leider doch gegen Schindler ran und das ist schon blöd, da es sicherlich viele Konstellationen gegeben hätte, wo beide die 2. Runde erreicht hätten.

    So schafft es nur einer der beiden und trifft dann dort auf einen der weltbesten Spieler.

    Die Auslosung von Clemens finde ich auch alles andere als gut, denn er steigt ja erst in Runde 2 mit einem machbaren Los ein würde dann in Runde 3 aber schon auf Clayton (falls dieser Runde 2 übersteht) treffen und da räume ich Clemens aktuell null Chancen ein

  • Der Draw hat schon einige interessanter Spiele ergeben.

    Unabhängig davon, ob sich Schindler oder Hempel durchsetzen, gegen vdB werden sie schlechte Karten haben.

    Die beiden Damen haben beide ein machbares Los erhalten, wobei ich es sehr schade finde daß Beaton in Runde 1 gegen Fallon spielen muß, da wird er leider schlechte Karten haben.

  • Ich betrachte die Auslosung mal nach dem aktuellen FDI-Ranking der Seeds, ProTour Qualifier und International Qualifier:


    Die Deutschsprachige Sicht:

    Hempel muss gegen die Nr. 1 der Internationalen Qualifier ran, also ein schlimmeres Los kann man nicht bekommen und wenn er das übersteht gegen die Nr. 10 der Gesetzten, das geht auch leichter.

    Schindler muss gegen die Nr. 7 der ProTour Qualifier Spieler und wenn er das übersteht gegen die Nr. 10 der Gesetzten, nicht gerade ein leichtes Los.

    Fabian Schmutzler hat eines der leichtesten Auftaktlose bekommen mit der Nr. 30 der ProTour Qualifier Spieler und wenn er das übersteht gegen die Nr. 5 der Gesetzten.

    Gabriel Clemens mögliche Gegner sind eher leichte Lose, aber er ist auch eines der leichtesten Lose für seine Gegner, da er im FDI-Ranking nur die Nr. 27 der Seeds ist.


    Die internationale Sicht über die hier auch unsere ganz Korrekten kein Wort verlieren:

    Das leichteste Los unter den Seeds ist natürlich Durrant, da kann O'Connor nach dem PCF schon wieder gut weiter kommen, da er mit Lauby jetzt auch nicht gerade einen schweren International Qualifier hat.

    Labanauskas hat mit Losper das leichteste International Qualifier Los und mit Cizzy auch eine machtbare Aufgabe bei den Seeds.

    Whitlock kann sich über seine möglichen Gegner auch nicht beschweren, die sind mit Kleermaker und Michael auch eher leichtere Lose, mal schauen ob er das ausnutzen kann.

    Ian White als Nr. 30 der Seeds bekommt es mit Scott Mitchell, der Nr. 9 der ProTour Qualifier oder Chris Landman, der Nr. 13 der Internationalen Qualifier zu tun. Diese Auslosung finde ich komplett offen und sehr spannend, wer sich da durchsetzen wird. Große Chance für Mitchell sich in die Top 64 zu spielen, aber auch für White nicht aus den Top 32 zu fliegen oder für Landman zu einer der WM-Überraschungen zu werden.


    Die Frauensicht, die hier im männerdominierten Forum ja auch viel zu viel Aufmerksamkeit bekommt, ich aber sehr spannend finde:

    Ashton bekommt es als Nr. 22 der International Qualifier mit Meulenkamp, der Nr. 21 der ProTour Qualifier (lösbar), aber dann mit Michael Smith, der Nr. 9 der Gesetzten (wohl unlösbar) zu tun.

    Sherrock als Nr. 2 der International Qualifier hat tatsächlich mit Beaton Nr. 29 der ProTour Qualifier Spieler und wenn sie das übersteht mit Huybrechts, der Nr. 24 der Gesetzten eine ganz gute Auslosung erwischt, wobei sie in Runde 3 dann aller Wahrscheinlichkeit auf die Nr. 1 den alten und neuen? Weltmeister treffen würde. Will heißen, falls sie ihr Spiel von den PCF abrufen kann, ist auf jeden Fall Runde 3 drin, was allerdings wahrscheinlich gerade noch nicht für die Tourcard reichen wird, was ich persönlich sehr schade finden würde, da ich sie gerne auf der ProTour spielen sehen möchte.:dart::dart:

  • und hier noch Hopp's Albtraum:sleeping::wacko::/:

    =OBarneveld gewinnt gegen Ilagan.

    =OSchindler gewinnt gegen Hempel.

    =OMeikle gewinnt gegen Schmutzler.

    =OBrooks gewinnt gegen Borland.

    =OSoutar gewinnt gegen Portela und Suljovic.

    =OKenny oder Rowby-John gewinnt gegen Luke Humphries.

    oder einer oder mehreren der obigen sieben Spieler gelingt sein Sieg/ Siege nicht und dafür tritt eines bzw. mehrere der folgenden Ereignisse ein:

    =OEdhouse gewinnt gegen Wen und Price. (wohl eher unwahrscheinlich)

    =OScott Mitchell gewinnt gegen Landman und Ian White.

    =OAshton gewinnt gegen Meulenkamp und Michael Smith. (wohl eher unwahrscheinlich)

    =OEvetts gewinnt gegen Jim Williams und Joe Cullen.

    =OKeane Barry gewinnt gegen Lam und Clayton.

    =OHempel gewinnt gegen Schindler und Van den Bergh.

    =ORusty-Jake; Lewis Williams; Sherrock; Murnan; Wilson; Heaver oder Barstow gewinnen drei Spiele.

    Alle anderen Varianten, dass einer der restlichen 23 in der OoM hinter Hopp platzierten das Viertelfinale schafft, bzw. vier Spiele gewinnt halte ich dann schon für sehr unmöglich, aber ausschließen möchte ich diese Varianten auch nicht.

  • Auf Schindi gegen Flo freue ich mich irgendwie. Zwei formstarke Spieler, die ruhig die komplette Bühne abreißen dürfen.

    Könnte natürlich auch eine zähe Partie voller Hemmungen werden. Ich bin jedenfalls sehr gespannt drauf.


    Fabian und Gaga hätte es auch schlimmer treffen können.

    Naaajaa...wenn Fabian gewinnen sollte trifft es ihn leider mit Snakebite "schlimm"... und bei Gaga könnte es nach einem Sieg gegen Johnny Clayton gehen...Wie auch immer, freun wa uns drauf.

  • Die internationale Sicht über die hier auch unsere ganz Korrekten kein Wort verlieren:

    Kindergarten. Oder was auch immer dieser Satz bedeuten soll...

    Sherrock als Nr. 2 der International Qualifier hat tatsächlich mit Beaton Nr. 29 der ProTour Qualifier Spieler und wenn sie das übersteht mit Huybrechts, der Nr. 24 der Gesetzten eine ganz gute Auslosung erwischt, wobei sie in Runde 3 dann aller Wahrscheinlichkeit auf die Nr. 1 den alten und neuen? Weltmeister treffen würde. Will heißen, falls sie ihr Spiel von den PCF abrufen kann, ist auf jeden Fall Runde 3 drin, was allerdings wahrscheinlich gerade noch nicht für die Tourcard reichen wird, was ich persönlich sehr schade finden würde, da ich sie gerne auf der ProTour spielen sehen möchte.:dart::dart:

    Muss ich wohl andere PCFs gesehen haben.

  • Hach ja, die gute, alte Zeit ohne die Erfolgsfans. Schön wars ;)

    Du meinst, als ihr noch VHS-Kasetten untereinander tauschen musstet, um Darts zu gucken (oder waren es sogar Video 2000- oder Betamax-Kasetten)? ;)

    Meine Lieblings-26er: T5-D5-S1, T1-T1-S20, S13-S12-S1, neu dazu gekommen: D12-S1-S1

  • Was an der Hempel-Situation so frustrierend ist: Hempel verliert nach vergebenen Matchdarts die Superleague gegen den damal schon wahrscheinlichen ProTour-Qualifikanten Schindler. Er schafft es nach langer Unsicherheit mit einer halben Saison doch zur WM. Als das feststand, dachte ich mir, wetten er wird jetzt gegen Schindler gelost? Wie viel Pech kann man haben, hier sind jetzt 2 Deutsche Neutourcardler die ob ihrer guten Form auch einen kleinen Lauf starten könnten und sie kannibalisieren sich wieder.

    Favs: Mensur und Max, Peter Wright, Phil Taylor, Nathan Aspinall, Michael Unterbuchner und die Deutschen allgemein.

  • Was an der Hempel-Situation so frustrierend ist: Hempel verliert nach vergebenen Matchdarts die Superleague gegen den damal schon wahrscheinlichen ProTour-Qualifikanten Schindler. Er schafft es nach langer Unsicherheit mit einer halben Saison doch zur WM. Als das feststand, dachte ich mir, wetten er wird jetzt gegen Schindler gelost? Wie viel Pech kann man haben, hier sind jetzt 2 Deutsche Neutourcardler die ob ihrer guten Form auch einen kleinen Lauf starten könnten und sie kannibalisieren sich wieder.

    Man könnte es auch positiv sehen. Von zwei Kandidaten für ein Erstrundenaus wird einer sicher die zweite Runde erreichen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN