You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

EdwardTeach

Liga-Darter

Posts: 442

Location: Sauerland

  • Send private message

101

Thursday, April 13th 2017, 12:16pm

Ich glaube, heute laufen die Unentschieden...

102

Thursday, April 13th 2017, 1:04pm

ich finde die partien heute auch sehr schwer einzuschätzen. Einzig bei Wright gegen Anderson bei Bet365 2,5 4,5 2,25 finde ich die Quote für Wright etwas hoch, aber das heißt nicht das ich es spielen würde und schon garnicht das es kommt gg.

AlexN96

Kneipen-Darter

Posts: 178

wcf.user.option.userOption51: 201609

  • Send private message

103

Thursday, April 13th 2017, 1:22pm

Also ich kann dir nur sagen, was ich gemacht hab:

Anderson vs Chizzy Tipp 1
van Gerwen vs Wright Tipp 1
Lewin vs Barney Tipp 1
Taylor vs Wade Tipp 1
Wright vs Anderson Doppelte Chance 1 X


Glaub zwar selbst nicht, dass der funktioniert, aber sollten die ersten beiden Spiele gehen kann ich ja noch immer vorzeitig verkaufen. Sollten sich die Doppelprobleme von Anderson auch in diese Woche ziehen hab ich wohl schon nach dem ersten Spiel verloren...

Rocket

11-Darter

Posts: 2,722

Location: Österreich

  • Send private message

104

Friday, May 19th 2017, 9:24am

Sollte er tatsächlich gewinnen, werd ich wohl auch einen bisschen was auf einen PL-Sieg von Wright setzen, aktuelle Quote 7,00 (war am Do. noch auf 9,00). In die Play-Offs kommt er mMn sicher, dort ist dann alles möglich, der Druck ein Major Turnier zu gewinnen ist nun nicht mehr da, dazu muss man auch erst abwarten wie es um die Gesundheit um MvG in den nächsten Wochen bzw. Monaten steht.
Vielen Dank auch Mr. Snakebite Wright für die 6 vergebenen Matchdarts :ohno_

mr. sam

Kneipen-Darter

Posts: 148

Location: basel

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

105

Monday, December 3rd 2018, 9:55pm

langelange ist es her, da hab ich manchmal auf fussballspiele gewettet; ich glaube das war bei betandwin, bin mir aber nicht mehr sicher.
für die pdc wm möchte ich es mal mit darts wetten versuchen. welches ist denn der aktuell seriöseste wettanbieter?
als darter udn dartsfan kommt man ja an williamhill kaum vorbei - aber ist der auch seriös? wo wettet ihr denn so?
danke für rückmeldungen.

Rocket

11-Darter

Posts: 2,722

Location: Österreich

  • Send private message

106

Monday, December 3rd 2018, 11:09pm

Also ich kann dir bet365 empfehlen, die bieten enorm viele Wetten bei Darts-Partien an, und haben obendrein auch gute Wett-Quoten
Bet365 schneidet bei Tests eigentlich auch immer am besten ab
https://www.sportwettentest.net/bet365-test/

This post has been edited 2 times, last edit by "Rocket" (Dec 3rd 2018, 11:11pm)


haemmer81

21-Darter

Posts: 316

Location: Krefeld

  • Send private message

107

Tuesday, December 4th 2018, 8:13am

langelange ist es her, da hab ich manchmal auf fussballspiele gewettet; ich glaube das war bei betandwin, bin mir aber nicht mehr sicher.
für die pdc wm möchte ich es mal mit darts wetten versuchen. welches ist denn der aktuell seriöseste wettanbieter?
als darter udn dartsfan kommt man ja an williamhill kaum vorbei - aber ist der auch seriös? wo wettet ihr denn so?
danke für rückmeldungen.

alle großen anbieter sind seriös ;) dazu gehört auch william hill.
da du den fokus auf darts wetten legen willst, ist rockets empfehlung nahezu alternativlos.

riesen auswahl an spezial wetten, wo viele anbieter nur den normalen zweiweg anbieten. zudem als neukunde mit nem guten bonus, der recht easy freizuspielen ist :thumbup:

108

Tuesday, December 4th 2018, 8:15am

Wichtig:

Was ich jetzt schreibe mache ich nicht, weil ich ein Moralapostel oder Spassbremse bin, sondern ein trockener
Spielsüchtiger.
Ich möchte jeden nur eindringlich warnen, diese Seiten zu nutzen egal ob bet365 od. bwin od. die Kacke für

die Oliver Kahn Werbung macht. Diese Seiten wollen nur euer bestes, nämlich euer Geld.
Was als harmloser Spass anfängt, mal eben auf das nächste Darts- oder Fußballmatch wetten und einen
gewissen Kick bringt, endet ganz schnell damit, dass man die Kontrolle verliert und immer weiter wettet und
zockt, bis man nicht nur völlig pleite, sondern auch noch überschuldet ist.
Online Kasinos haben gerade einen Riesenboom, dank unserer staatlichen Behörden, die nix besseres zu

tun haben, als Lizenzen wie Silvesterkonfetti zu verteilen. 800.000 Spielsüchtige in Deutschland sind noch nicht
genug, da geht noch was.
Zur Klarstellung es fängt immer mit einer kleinen Wette an, wenn man dann gewinnt ist man erst recht heiß
darauf noch mehr zu gewinnen, das Ende ist immer gleich, der Spieler hat sein ganzes Geld verzockt und

ist pleite.
Ich weiß wovon ich spreche habe mehrere zehntausend Euro verzockt und wirklich einige Jahre gebraucht
um davon loszukommen. Deswegen lasst euch nicht verarschen, den Anbietern ist es auf gut deutsch gesagt
ganz egal, ob ihr irgendwann noch was zu Fressen habt oder die Miete bezahlen könnt.
Gerade weil hier auch viele jüngere user sind, kann ich nur warnen, das Wetten und zocken in welcher Form
auch immer als harmlosen Spass herunterzuspielen.
Aber wie heißt es so schön, dass Geld ist ja nicht weg, hat nur halt nur ein anderer...

Effi

21-Darter

Posts: 305

Location: Mönchengladbach

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

109

Tuesday, December 4th 2018, 10:22am

Diese Seiten wollen nur euer bestes, nämlich euer Geld.


- jop so sieht es aus, ist wie bei "am Ende gewinnt immer der Automat"

110

Tuesday, December 4th 2018, 12:59pm

Die Chefin von bet365 hat sich überigens kürzlich ihren Lohn ausgezahlt. --> Artikel

haemmer81

21-Darter

Posts: 316

Location: Krefeld

  • Send private message

111

Tuesday, December 4th 2018, 1:05pm


Zur Klarstellung es fängt immer mit einer kleinen Wette an, wenn man dann gewinnt ist man erst recht heiß
darauf noch mehr zu gewinnen, das Ende ist immer gleich, der Spieler hat sein ganzes Geld verzockt



sorry, das ist quatsch!
natürlich verliert der großteil der wetter, sonst würden sich die bookies auch kaum rentieren :rolleyes:
den meisten just for fun spielern ist das durchaus bewusst, sie wetten auf events, die man sich im TV oder live anschaut, um ein wenig mehr mitzufiebern und treffen alle nase lang mal ne kombi.
so weit so gut, so lang man die ausgaben im überblick hat.
sollte man aber mit 18+ in der regel schaffen...

leute, die das ganze ein weni gprofessioneller betreiben, haben in der regl auch einen plan bzw ein bankrollmanagement, die einen vor der "pleite" schützt.
zudem sind wettanbieter ja keine abzocker. es gibt bookies mit besseren und schlechteren quotenschlüsseln. wo man spielt, bleibt einem ja immer noch selbst überlassen.
anders siehts hingegen bei den online casinos aus, die von einer software programmiert werden. live casinos auf den webseiten nehme ich davon aus.
hier ist der frühere oder spätere verlust der kohle natürlich im wahrsten sinne des wortes "vorprogrmmiert " ;)

112

Tuesday, December 4th 2018, 1:40pm

leute, die das ganze ein weni gprofessioneller betreiben, haben in der regl auch einen plan bzw ein bankrollmanagement, die einen vor der "pleite" schützt.

Und die Spielen natürlich auch nicht online bei Wettanbietern, die in Deutschland die Wettsteuer abführen ;) Marge zu schlagen schaffen schon nur wenige Prozent. Wer trotz Marge und Wettsteuer nennenswert Gewinn einfährt wird schnell limitiert.

Ansonsten stimm ich dir zu. Wer einfach so wettet sieht sich hoffentlich als Spaßwetter an, dessen Bankroll zwangsläufig langsam Richtung null wandert. Wer denkt, dass er gewinnen kann, hat hoffentlich System und Kontrolle. Menschen wie Elmo sind leider in der Mehrheit. Das freut die Bookies. Aber danke für das Teilen deiner Erfahrung Elmo. :thumbup:

Wer übrigens keine Vorstellung von Sportwetten hat: Die Quoten sind so angesetzt, dass ihr die Wettanbieter um mehr als 15% (+-) schlagen müsst, damit ihr nach Wettsteuer mit Gewinn rausgeht. Das ist gerade in Darts, wo es sehr aussagekräftige Statistiken gibt, aus denen man Wahrscheinlichkeitsmodelle aufstellen kann, sehr leicht für die Wettanbieter. Die verschätzen sich seltener, je zahlenlastiger die Sportart ist.

theblindPew

Profi-Darter

Posts: 763

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

113

Tuesday, December 4th 2018, 1:46pm


Zur Klarstellung es fängt immer mit einer kleinen Wette an, wenn man dann gewinnt ist man erst recht heiß
darauf noch mehr zu gewinnen, das Ende ist immer gleich, der Spieler hat sein ganzes Geld verzockt



sorry, das ist quatsch!
natürlich verliert der großteil der wetter, sonst würden sich die bookies auch kaum rentieren :rolleyes:
den meisten just for fun spielern ist das durchaus bewusst, sie wetten auf events, die man sich im TV oder live anschaut, um ein wenig mehr mitzufiebern und treffen alle nase lang mal ne kombi.
so weit so gut, so lang man die ausgaben im überblick hat.
sollte man aber mit 18+ in der regel schaffen...

leute, die das ganze ein weni gprofessioneller betreiben, haben in der regl auch einen plan bzw ein bankrollmanagement, die einen vor der "pleite" schützt.
zudem sind wettanbieter ja keine abzocker. es gibt bookies mit besseren und schlechteren quotenschlüsseln. wo man spielt, bleibt einem ja immer noch selbst überlassen.
anders siehts hingegen bei den online casinos aus, die von einer software programmiert werden. live casinos auf den webseiten nehme ich davon aus.
hier ist der frühere oder spätere verlust der kohle natürlich im wahrsten sinne des wortes "vorprogrmmiert " ;)


Sorry, aber das ist Quatsch!

Wie bei jeder anderen Sucht ist es auch bei einer Spielsucht kaum möglich den konkreten Anfangspunkt eines problematischen Spieleverhaltens zu finden. Die Theorien, die sich mit Suchtentwicklung befassen, unterscheiden (oft) versch. Entwicklungsphasen.
Was Du beschreibst ist der Anfang. Der Start jeder Suchtkarriere. "Um ein wenig mitzufiebern"...d.h. Du hast in irgendeiner Form einen Reiz, das Mitfiebern, positive Erfahrung. Viele Menschen können das für sich ganz gut sortieren. Und ihnen reicht das auch.
Anderen eben nicht. Ein Gewöhnungseffekt tritt ein. Der Reiz lässt nach, gings bisher nur um Centbeträge, sollte man das vllt. mal auf paar Euronen ausweiten. Oder man setzt bissle mehr, um den letzten Verlust wieder reinzuholen. Generell steigt dann die Risikobereitschaft. Und ab diesem Punkt wird es kritisch.

"Die das professioneller betreiben" haben sicher alle einen todsicheren Plan. (Ein Bankrollmanagment kenne ich nur vom Poker und auch da macht es nur Sinn in Relation zur Bankroll der anderen Spieler)

An Elmo71: Danke, für Deine offenen und warnenden Worte. Ich halte mich da ganz an meine Oma: "Mit Geld spielt man nicht."
Pew

aemkes

Kneipen-Darter

Posts: 170

Location: Im Osten vom Westen

wcf.user.option.userOption51: 1998

  • Send private message

114

Tuesday, December 4th 2018, 2:30pm

Leute, lasst das Spielen und Wetten!

Auch ich weiß, wovon ich rede, denn ich habe im sehr engen Bekanntenkreis den Fall einer völlig zerstörten Familie, weil der Vater Haus und Hof verspielt hat.
Es fing zu Zeiten an, als Geld genug vorhanden war und es auf die paar verlorenen Euros nicht ankam.
Dann wurde geborgt, dann versprochen, dann war mal wieder ein halbes Jahr Ruhe, dann ging es wieder los.
Heute hat die Familie außer einem Riesenberg Schulden NICHTS mehr (und es war viel vorhanden), dazu aber kaum Kontakt zwischen den Familienmitgliedern.

Allein das ansehen zu müssen, heilt mich von jedem Wettanbieter, selbst wenn ich den Reiz durchaus nachvollziehen kann.


Und @Barn Owl - allein das Verhalten besagter Frau sollte mehr als zu denken geben.
Danke für den Link.

mr. sam

Kneipen-Darter

Posts: 148

Location: basel

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

115

Tuesday, December 4th 2018, 6:34pm

da habe ich ja eine diskussion losgetreten.
in den letzten zwanzig jahren hatte ich ab und an mal auf fussballspiele gewettet, war ca 5 mal im casino und hatte ein paar pokerphasen.
das suchtpotential müsste also minim sein. ausserdem bin ich der typ der eher spielt/wettet wenns läuft und aufhört mit spielen wenn der eingezahlte betrag aufgebraucht ist. und jetzt hatte ich halt lust mal wieder ein paar wetten abzusetzen. einzahlen wollte ich dabei ein fuffi... nach der wm wäre der betrag dann aufgebraucht, oder im glücksfall könnte ich mir was auszahlen lassen.
ich spiele auch etwa einmal im montat lotto und kaufe beim tanken ab und mal ein rubbellos. da gefällt mir, dass ein teil der gewinne die der betreiber macht (swisslos) in soziale projekte investiert wird - bet365 ist nichts für mich, die doofe kuh möchte ich nicht auch noch unterstützen. gibt es allenfalls auch irgeneinen anbieter der einen teil seiner gewinne in soziale projekte steckt- einen staatlichen evtl :?:

haemmer81

21-Darter

Posts: 316

Location: Krefeld

  • Send private message

116

Tuesday, December 4th 2018, 6:39pm


Zur Klarstellung es fängt immer mit einer kleinen Wette an, wenn man dann gewinnt ist man erst recht heiß
darauf noch mehr zu gewinnen, das Ende ist immer gleich, der Spieler hat sein ganzes Geld verzockt



sorry, das ist quatsch!
natürlich verliert der großteil der wetter, sonst würden sich die bookies auch kaum rentieren :rolleyes:
den meisten just for fun spielern ist das durchaus bewusst, sie wetten auf events, die man sich im TV oder live anschaut, um ein wenig mehr mitzufiebern und treffen alle nase lang mal ne kombi.
so weit so gut, so lang man die ausgaben im überblick hat.
sollte man aber mit 18+ in der regel schaffen...

leute, die das ganze ein weni gprofessioneller betreiben, haben in der regl auch einen plan bzw ein bankrollmanagement, die einen vor der "pleite" schützt.
zudem sind wettanbieter ja keine abzocker. es gibt bookies mit besseren und schlechteren quotenschlüsseln. wo man spielt, bleibt einem ja immer noch selbst überlassen.
anders siehts hingegen bei den online casinos aus, die von einer software programmiert werden. live casinos auf den webseiten nehme ich davon aus.
hier ist der frühere oder spätere verlust der kohle natürlich im wahrsten sinne des wortes "vorprogrmmiert " ;)


Sorry, aber das ist Quatsch!

Wie bei jeder anderen Sucht ist es auch bei einer Spielsucht kaum möglich den konkreten Anfangspunkt eines problematischen Spieleverhaltens zu finden. Die Theorien, die sich mit Suchtentwicklung befassen, unterscheiden (oft) versch. Entwicklungsphasen.
Was Du beschreibst ist der Anfang. Der Start jeder Suchtkarriere. "Um ein wenig mitzufiebern"...d.h. Du hast in irgendeiner Form einen Reiz, das Mitfiebern, positive Erfahrung. Viele Menschen können das für sich ganz gut sortieren. Und ihnen reicht das auch.
Anderen eben nicht. Ein Gewöhnungseffekt tritt ein. Der Reiz lässt nach, gings bisher nur um Centbeträge, sollte man das vllt. mal auf paar Euronen ausweiten. Oder man setzt bissle mehr, um den letzten Verlust wieder reinzuholen. Generell steigt dann die Risikobereitschaft. Und ab diesem Punkt wird es kritisch.

"Die das professioneller betreiben" haben sicher alle einen todsicheren Plan. (Ein Bankrollmanagment kenne ich nur vom Poker und auch da macht es nur Sinn in Relation zur Bankroll der anderen Spieler)

An Elmo71: Danke, für Deine offenen und warnenden Worte. Ich halte mich da ganz an meine Oma: "Mit Geld spielt man nicht."


öhm, meine aussage "quatsch" bezog sich lediglich auf die aussage, am ende sei das geld IMMER weg... :rolleyes:
das ist schlichtweg falsch.
evtl. leicht unglücklich zitiert, gebe ich zu.wollte das sportwetten auch mit sicherheit nicht verharmlosen und es gibt natürlich genügend schicksale, die durch wetten oder glücksspiel im allgemeinen in den ruin getrieben wurden.
die übertrieben negative darstellung passt mir nur nicht so ganz.
als ob jeder, der ab und an mal ne spaß-wette abgibt, direkt in die spielsucht driftet...

ich für meinen teil fahre mit sportwetten und pokern ganz gut, entsprechende disziplin und ein BR-management sind aber grundvoraussetzung (ja, gibt es tatsächlich auch beim wetten ;) )

hier hat jemand nach einem guten anbieter für darts-wetten gefragt und antwort erhalten.
evtl. sollte man es dabei auch belassen :award:

This post has been edited 1 times, last edit by "haemmer81" (Dec 4th 2018, 6:40pm)


117

Wednesday, December 5th 2018, 1:43pm

Was ich nicht wollte, war irgendjemanden den Spass am Wetten nehmen, das war nicht die Absicht.
Der Punkt ist, es gibt Menschen die für eine Sucht anfälliger sind als andere. Das ist bewiesen
und hat auch mit Vererbung zu tun, leider gehöre ich zu diesen Menschen.
Da aber die meisten garnicht wissen, ob sie zu diesem Kreis gehören, wollte ich vor allem warnen.
Wenn man merkt, dass das Wetten od. Zocken immer größer wird und die Einsätze steigen, sollte
man sich darüber Gedanken machen, damit es nicht zu einer Abhängigkeit kommt.
Frag mal einen Raucher, keiner von denen hat mit einer ganzen Schachtel angefangen. Viele
haben nur mal ab und zu am Wochenende ein paar gequalmt und im Laufe der Zeit wurde

daraus einer Sucht.
Also nochmal, lasst euch das Wetten nicht vermiesen aber wenn ihr merkt, das ihr ungruhig
werdet, immer öfter und immer wieder wetten wollt und dabei bereit seit auch mehr

Geld einzusetzen, solltet ihr ernsthaft darüber nachdenken, ob ihr ein Problem habt.
Wer Fragen hat, kann mich gerne anschreiben...

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik