Entwicklung der deutschen Tourcard-Holder

  • Hi zusammen,


    mittlerweile tummeln sich neun Deutsche mit TC im PDC-Zirkus - es gibt also mit der deutschen Brille einiges zu diskutieren.


    Da die Diskussionen zu Form und Entwicklung sich auf die verschiedensten Threads verteilen und in den Turnierthreads zum Teil auch überhand nehmen, dachte ich, es wäre sinnvoll, das Ganze mal in einem Thread zu sammeln. Wer Lust hat, schaut rein und diskutiert mit. Wer nicht will, wird nicht in jedem Turnierthread damit konfrontiert oder gar genervt.


    Ich bin bisher sehr positiv von Krohne und Wenig überrascht. Lu spielt insgesamt deutlich besser als letztes Jahr, Krohne hat richtig Scoringpower im Tank. Da werden die Ergebnisse früher oder später automatisch kommen, glaube ich. Auch Hempel wirkt bisher deutlich stabiler zu Saisonbeginn.


    Von Gaga und Schindler kommt insgesamt noch zu wenig. Hoffe, dass der „Druck“ von Pikachu dort nochmal etwas bewegt. Von einer „Wachablösung“ sind wir aber sicher noch etwas entfernt.


    Rupprecht lässt mich rätseln. Der spielt zum Teil sensationelle Darts, bekommt aber nicht die Ergebnisse dafür. Der TC-Erhalt wird wahrscheinlich sehr schwer. Auch für Klose wird es wohl nicht einfach - die Ausgangssituation ist allerdings etwas besser. 🙏


    Falls nicht erwünscht, Thread bitte löschen.

  • Umfrage quer nutzen!

  • Ich wiederhole mal, was ich schon in einen anderen thread geschrieben habe.


    In meinen Augen sollte dass Ziel jedes Deutschen sein zum PCF zu kommen.

    Ich habe mir die Top64 und deren 3-Avg über die ganze PC der letzten beiden Jahre angeschaut und festgestellt, dass es nur zwei Teilnehmer mit einen Avg unter 90 gab der es in die Top 64 geschafft hat.

    Gleichzeitig gab es nur einen Spieler der Minimum mehr als die Hälfte der Turniere gespielt hat und einen 3-Avg von über 92,5 hatte und es nicht in die Top64 geschafft hat.

    Nehme ich die 3-Avg in die betrachtung der Leistung mit ein komme ich zu folgender Einschätzung.

    Clemens 92,70: schlechte Ergebnisse, aber passables 3-Avg. für seine Verhältnisse

    Schindler 93,78: mittelmäßige Ergebnisse, aber gutes 3-Avg.

    Klose 92,12: schlechte Ergebnisse, sehr gute 3-Avg für seine Verhältnisse

    Hempel 92,05: mittelmäßige Ergebnisse, sehr gute 3-Avg für seine Verhältnisse

    Krohne 89,44: gute Ergebnisse, schwaches 3-Avg

    Wenig 88,96: gute Ergebnisse, schwaches 3-Avg

    Pietrczko 87,24: sehr gute Ergebnisse, sehr schwaches 3-Avg

    Rupprecht 86,89: gute Ergebnisse, schwaches 3-Avg

    Auch wenn Wenig und Krohne bisher positiv gesehen werden, wollte ich mit meiner Statistik am Anfang ausdrücken, dass sie mit ihren bisher gezeigten Potential auf Dauer keinen Blumentopf ausreissen werden.

    Und man sich um Clemens erstmal nicht so große Sorgen machen muss.

  • Klose und Rupprecht sind halt im TC Race nicht in den Top 64 und letztes Jahr hat es nur für 3 Spieler gereicht, die im TC Race am Anfang der Saison nicht in den Top 64 waren. Hempel wird glaube ich die TC behalten. Wichtig ist halt für alle die WM Quali/Players Championchip Finals und so 2-3 ETs. Krone hatte ganz gute Ergebnisse und Wenig hat sich für 2 ETs qualifiziert. Bei Tim Wolters wird man noch schauen müssen

  • Wie schätze ich die Entwicklung der deutschen Spieler ein:


    Gabriel Clemens: Scheint derzeit ein wenig im no man's land gefangen. Er zeigt zu wenig um in die Top 16 vorzustoßen, gleichzeitig aber genug um in den Top 32 zu bleiben. Angesichts dessen, dass bei der WM ein dicker Batzen Preisgeld wegfällt, kämpft er derzeit für mich eher darum die Top 32 zu halten (Platz 28 im Tourcardrace). Das zeigt sich auch im European Tour Race, wo er Stand jetzt in den kommenden ET-Turnieren in die harte Quali müsste. Er braucht dringend mal wieder ein paar gute Ergebnisse auf der ProTour. Von hinten drücken Spieler wie Littler, Gary Anderson oder Van Veen. Über ihm in der Weltrangliste sehe ich Gilding langsam wieder die Ränge runterpurzeln, ansonsten scheint da der Weg ziemlich versperrt. Hält er sich die nächsten Jahre in den Top 32 und sammelt auch mal irgendwo einen Titel ein, dann wäre das aus meiner Sicht eine klasse Leistung.


    Martin Schindler: Bei ihm sehe ich die Situation etwas positiver als bei Gaga, weil ich bei ihm ständige Entwicklungsschritte sehe. Zwar hat er es gerade gegen Littler nicht durchziehen können, aber gerade auf den großen Bühnen wird er immer konstanter. Seit seinem kurzzeitigen Tourcardverlust geht es für mich bei ihm in die richtige Richtung. Nichtsdestotrotz gilt ein wenig was für Gaga gilt: Der Weg weiter nach oben in der Rangliste scheint hart, die Top 16 sind schon nochmal ein anderes Level. Auf der jetzigen Position etablieren wird hart genug.


    Ricardo Pietreczko: Senkrechtstarter der letzten Saison mit seinem ET-Sieg. Der sichert ihm dieses Jahr quasi alle ET-Teilnahmen, was sich ranglistentechnisch positiv auswirken sollte. Im Tourcardrace auf Rang 30, von demher scheint der nächste Step offensichtlich zu sein. Es muss das Ziel sein nach der Saison in den Top 32 zu stehen. Danach wird die Luft wie bei den beiden o.g. aber natürlich sehr dünn. Die ersten Auftritte in der neuen Saison waren auf mich noch nicht vollends überzeugend, ich sehe aber noch absolut keinen Grund zur Sorge.


    Florian Hempel: Letztes Jahr Tourcarderhalt auf dem allerletzten Drücker mit WM-Qualifier und Siegen bei der WM. Die ersten Wochen der neuen Saison machen auf jeden Fall einen besseren Eindruck als letztes Jahr. Wenn er das Niveau halbwegs hält, sollte ihm der Tourcarderhalt sicher sein. Derzeit hat er im Tourcardrace 22k Vorsprung. Das ist eine sehr gute Basis um erstmals die Tourcard etwas entspannter zu halten, ohne bei der WM auftrumpfen zu müssen. Das muss dann auch sein Ziel sein dieses Jahr.


    Daniel Klose: Im zweiten Tourcardjahr, damit ist eigentlich schon alles gesagt. Es kann für ihn nur darum gehen irgendwie die Tourcard zu halten. Im Tourcardrace liegt er derzeit auf Rang 69, 3k hinter Platz 64 bzw. 65 (wenn man Steve Beaton rausrechnet). Ich finde, dass er sich bis heute besser auf der Tour schlägt als man das nach der Q-School hätte erwarten dürfen. Dass er so nah am Tourcarderhalt ist, ist ein gutes Zeichen. Wenn er sich dieses Jahr weiterhin so gut entwickelt und auch mal irgendwo etwas weiter vorstößt, dann kann es reichen. Der Erhalt der Tourcard wäre meines Erachtens ein großer Erfolg.


    Pascal Rupprecht: Schwierige Personalie. Ich sehe bei ihm durchaus das spielerische Niveau um die Tourcard zu halten, letztendlich sind das aber zu viele ausgelassene Turniere bei ihm. Das hat ihm letztes Jahr vielleicht schon eine Major-Teilnahme gekostet, nun liefen die ET-Qualis auch wieder ohne ihn ab und zudem ist da noch die doppelt bitter verpasste WM-Quali im letzten Jahr. All das fällt ins Gewicht und ich habe nicht den Eindruck, dass er den Rest des Jahres nun alle Turniere mitnehmen wird. Letztlich wäre er für mich von seinem bisher gezeigten Niveau genau so ein Spieler, der am Ende zwischen Rang 60 und 70 im Tourcardrace landet. So jemand muss dann alle Turniere mitnehmen, andernfalls reicht es einfach nicht. Jetzt schon 11,75k Rückstand im Tourcardrace, keine Quali für ET 1-4. Ich sehe da schwarz, außer er macht den Hempel in Richtung WM. Die Superleague-Erweiterung auf die Schweiz und Österreich dürfte ihm das Leben aber auch nicht gerade erleichtern.


    Lukas Wenig, Paul Krohne und Tim Wolters: Hier ist es jeweils zu früh für Einschätzungen. Der erste Eindruck bei allen dreien war positiv, das sagt aber noch wenig aus. Wenig immerhin direkt mit zwei ET-Qualis, Krohne zeigt sich als "Darts-Neuling" unbekümmert ob der großen Namen und Bühnen und Wolters musste leider die ersten PC-Events und ET-Qualis auslassen, was schon ein klein wenig schmerzt. Sein erster Auftritt bei den UK Open machte aber Lust auf mehr. Schade, dass er nicht noch den Decider gepackt hat.

  • Geb dir prinizpiell recht, aber gerade bei Gaga zeigt die Tendenz schon klar nach unten. Wenn er sich (ergebnistechn.) nich schnell steigert dann droht er dieses Jahr sowohl Matchplay, GrandPrix als auch evtl. in die EuropeanChamiopnship zu verpassen, bei denen er die letzten Jahre immer dabei war! Und wenn das passiert dann steht er Anfang nächster Saison mit hoher Wahrscheinlichekit nichmehr in den Top32 und das wäre schon ein ordentlicher 'Absturz' innerhalb von einem Jahr! Im Grunde könnt seine entwicklung in der großen OoM genauso verlaufen wie in der ProTour (nur eben um ein Jahr versetzt), wo er auch lange Zeit um Platz 20 stand und statt mal den Sprung in die Top16 zu schaffen ist er nun innerhalb von einem Jahr aus den Top32 raus...

    Man muss natürlich aber auch sagen dass er es ja absolut noch alles selbst in der Hand hat den "Absturz" zu verhindern. Gerade wenn er bei den ersten ET's abliefern kann (was ihm bisher ja aber eigtl. nie gelang...) dann sehen die Rankings auf einmal auch gleich wieder weit weniger schlimm aus.


    Und bei Rupprecht hätt ich gesagt kommts erstma stark auf die FloorTurniere an. Aus meiner Sicht hat er da absolut das Potenzial sich locker für die WM und Pl.Ch.-Finals zu qualifizieren + dann eben noch ein paar ET-Qualis. Wenn ers also mal packen sollte seine Leistungen auch mal konstant in Ergebnisse umzumünzen, dann hat er aus meiner sicht auch noch alle Chancen die Tourcard zu halten! So groß ist der Rückstand ja bei weitem nich. Theoretisch reicht ja ein Sieg auf dem Floor (Klose war ja immerhin auch schonmal im Finale) und schon wär er virtuell locker drin...


    Wenn Klose sein Niveau hält und er mal etwas weniger Lospech hat sollts mit dem Tourcard-Erhalt eigtl. auch drin sein, wobei ja dann auch noch die Frage wär ob er die Karte auch wirklich behalten will? Laut seinen Aussagen aus dem letzten Jahr muss man da ja auch ein kleines Fragezeichen dahinter setzen...


    Bei den 3 neuen ist zumindest erfreulich dass alle shcon mind. ein echtes Erfolgserlebnis sammeln konnte, auch wenn die Tendenz bei Krohne und Wenig leider schnell nach unten gekippt ist und Clayton für Wolters eigtl. auch absolut schlagbar war...

    Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
    Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

  • Rock your Dart!
  • Ricardo ist nun in den Top 32 angekommen. :vic:

    Um sich dort nachhaltig zu etablieren, muss er aber wieder einen Gang höher schalten. Die Leistungen der letzten Wochen waren wenig berauschend, auch wenn erstaunlich viel dabei herumgekommen ist.

  • Frauen von Welt spielen Dart
  • Also nur mit schlechten Spielen hat er sicher nich so viel Preisgeld eingespielt! Da waren auch ein paar ordentlich bis gute Partien dabei.

    Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
    Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

  • Gaga und Schindler müssen sich beide noch steigern um sich fürs Matchplay/Grand Prix zu qualifizieren

    Schindler haben 2 Turniere gereicht um sich wieder ins Matchplay/ Grand Prix zu spielen. Da er für alle weiteren Europrantour Turniere aktuell qualifiziert ist bin ich bei ihm wieder guter Dinge.


    Gaga macht weiter Sorgen. Schon etwas Rückstand und muss demnächst in die Quali…


    Meine Prognose Schindler packt Matchplay/Grand Prix. Clemens nicht

  • Nach der nächsten WM, wenn das Preisgeld der WM 2023 futsch ist, muss man diesen Thread um den Namen Clemens erweitern bzw. Pietreczko durch Clemens ersetzen.

    Sag mal, hattest du jetzt im anderen Thread so viele Gegenargumente, dass du woanders mit deinem Clemens-Bashing weitermachen musst? Man hat dir da doch schon ausführlich erklärt, dass die TC von Gabriel nicht in Gefahr ist, da unter anderem ein PC-Halbfinale 2023 in der Wertung ist. Und wenn du Darts schon so weit verfolgst, dass du über die OOM bescheid weisst, solltest du auch wissen, dass im 2-jährigen Bemessungszeitraum nahezu jeder Spieler außerhalb der Top 16 einmal eine schwächere Phase hat. Bei Gabriel ist sie halt aktuell, Martin hat sie gerade hoffentlich hinter sich gebracht, Flo Hempel war Anfang 2023 damit dran und mit Pech hat Ricardo sie gerade begonnen. Aber auch da wird es wieder besser werden.

  • Nach der nächsten WM, wenn das Preisgeld der WM 2023 futsch ist, muss man diesen Thread um den Namen Clemens erweitern bzw. Pietreczko durch Clemens ersetzen.

    Aktuell ist Clemens noch locker im TC-Race in den Top 32. Selbst die WM 2023 haut ihn da nicht soweit zurück, dass man von Tourcardverlust reden muss.

    Klar wenn man Ambitionen in Richtung Top 20/16 hat, dann hat die WM ordentlich rein.

  • Frauen von Welt spielen Dart
  • Sag mal, hattest du jetzt im anderen Thread so viele Gegenargumente, dass du woanders mit deinem Clemens-Bashing weitermachen musst? Man hat dir da doch schon ausführlich erklärt, dass die TC von Gabriel nicht in Gefahr ist, da unter anderem ein PC-Halbfinale 2023 in der Wertung ist. Und wenn du Darts schon so weit verfolgst, dass du über die OOM bescheid weisst, solltest du auch wissen, dass im 2-jährigen Bemessungszeitraum nahezu jeder Spieler außerhalb der Top 16 einmal eine schwächere Phase hat. Bei Gabriel ist sie halt aktuell, Martin hat sie gerade hoffentlich hinter sich gebracht, Flo Hempel war Anfang 2023 damit dran und mit Pech hat Ricardo sie gerade begonnen. Aber auch da wird es wieder besser werden.

    Prinzipiell hast du natürlich recht, das PC-Finals Halbfinale ist für das Tour card race 2025 allerdings irrelevant

  • Und wenn es 2024/2025 ganz schlecht läuft, könnte es dann Ende 2025 tatsächlich eng mit der TC werden. Wenn er sich für keine Majors außer die WM qualifiziert und auch auf der Pro Tour der Trend weiter geht.

    Ist allerdings Zukunftsmusik und stand jetzt meiner Meinung nach auch eher unwahrscheinlich.

  • Prinzipiell hast du natürlich recht, das PC-Finals Halbfinale ist für das Tour card race 2025 allerdings irrelevant

    Das stimmt, aber das WM-Halbfinale ist relevant:

    Das WM-Halbfinale wird ihm sicher in die Top-32 halten zum Stichtag für die WM-2025 und ihm somit minimal 2.Runde und 15.000£ bringen. Das Geld geht im TC-race 2025 ein. Diese 15k muss die Konkurrenz um TC-erhalt erstmal einspielen. Clemens hat sie sicher.

    Sind so etwas wie Zinseszinsen. Künstliche Absicherung der hochgerankte Spieler.

    Sonstige Qualifikationen hat er zur Zeit keine, und wenn er nicht mehr jede ET dabei ist, wird es nicht einfacher sich nach oben zu spielen.


    Da sein strukturelles Avg für TC-Verlust etwas hoch ist, erwarte ich schon, dass er aus den Top-32 fällt, aber zwischen 33 und 64 hängen bleibt.

  • Prinzipiell hast du natürlich recht, das PC-Finals Halbfinale ist für das Tour card race 2025 allerdings irrelevant

    Für Ende 2025 ist es irrelevant. Dem Herren oben ging es aber um den Zeitpunkt "wenn das Preisgeld der WM 2023 futsch ist", was ja schon im kommenden Jahr ist und da ist das Halbfinale der PC-Finals schon noch in der Wertung. Und für alles danach hat Gabriel noch ganz viel 2024 und ein ganzes Jahr 2025 Zeit wieder in die Spur zu kommen. Wie Dartpijl schon schrieb, dürfte es mit der Top 32 eng werden, aber die Tourcard ist für die nächsten 2-3 Jahre relativ sicher, wenn er nicht spontan den Adrian-Lewis-Move macht

  • Und wenn es 2024/2025 ganz schlecht läuft, könnte es dann Ende 2025 tatsächlich eng mit der TC werden. Wenn er sich für keine Majors außer die WM qualifiziert und auch auf der Pro Tour der Trend weiter geht.

    Ist allerdings Zukunftsmusik und stand jetzt meiner Meinung nach auch eher unwahrscheinlich.

    Danke, dass wenigstens einer mich versteht. Ich schrieb, dass nach der nächsten WM, wenn das Preisgeld der WM 2023 weg ist, man Clemens in diesen Thread intergrieren kann, denn dann geht es darum, ob er seine TC nach der WM 2026 immer noch hat. Ich habe es mal in Fettdruck, Kursiv und unterstrichen geschrieben. Vielleicht rafft es dann doch der eine oder andere mehr.

  • Frauen von Welt spielen Dart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!