Wir gehen in Serie

World Cup of Darts 2022

  • Kann man wieder ein bisschen über die Teilnehmer spekulieren. :)


    Neuseeland dürfte ja mit Sicherheit zurückkehren. Dürften dann einfach Russland ersetzen.


    Lettland gehört eigentlich auch zwingend rein. Frankreich hätte es sich auch verdient. Kroatien war für letztes Jahr schon vorgesehen.

    Italien und Ungarn wären sinnvolle Streichkandidaten, aber Italien ist ja leider schon bestätigt und Ungarn wird aus kommerziellen Gründen wohl auch bleiben.


    Ich befürchte, dass nur Neuseeland neu reinkommt, hoffe aber auf mehr Änderungen.

  • Wenn nicht gerade Corona noch ein paar Teams erledigt (China?), befürchte ich auch, dass es kaum Änderungen geben wird.


    Zur Singapurquali gab es übrigens zumindest (wie schon im letzten Jahr) ein paar zusätzliche Infos auf der Facebookseite des Spielortes. Gemeldet hatten 58 Spieler, die vor einer Woche schon mal in Gruppenspielen 16 Playoff-Teilnehmer ermittelt hatten, und die verbleibenden dann vorgestern noch einmal. Die 32 Qualifikanten haben dann gestern im KO-Modus die beiden World-Cup-Teilnehmer ermittelt.


    In Japan wird die Qualifikation am 15. Mai stattfinden (Infos, Zwischenstand nach 2 von 3 Vorqualis).

  • Rock your Dart!
  • Eigentlich kann man Lettland und Kroatien nicht draußen lassen, dafür sind Razma und Krcmar in diesem Jahr bisher zu gut. Verstehe sowieso nicht, wieso nicht einfach generell jedes Land, was in der Order of Merit vertreten ist, einen Startplatz bekommt?

    Lieblingsspieler: Johnny Clayton, Luke Humphries, Dimitri van den Bergh, Damon Heta, Martin Schindler, Florian Hempel

  • Matt Porter hat kurz nach der WM in einem Interview mal gesagt, dass es definitiv Änderungen beim World Cup gibt. Die Quelle finde ich leider nicht mehr, aber vielleicht erinnert sich noch jemand… Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es einfach mehr Teams werden dieses Jahr. 32 ist, wenn man die kommerziellen Verpflichtungen der PDC mitzählt, einfach zu wenig und wenn Porter so früh im Jahr schon so deutlich wird…

  • Matt Porter hat kurz nach der WM in einem Interview mal gesagt, dass es definitiv Änderungen beim World Cup gibt. Die Quelle finde ich leider nicht mehr, aber vielleicht erinnert sich noch jemand… Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es einfach mehr Teams werden dieses Jahr. 32 ist, wenn man die kommerziellen Verpflichtungen der PDC mitzählt, einfach zu wenig und wenn Porter so früh im Jahr schon so deutlich wird…

    Ja, ich kann mich auch noch gut an das Interview erinnern. Die Rede war definitiv von Änderungen, ich persönlich hoffe ja, dass man zur Gruppenphase zurückkehrt, am besten noch mit ein paar mehr Nationen.

    So wie es David oben auch schon beschrieb, müsste Frankreich auf jeden Fall dazukommen, denn da hat man jetzt mit Tricole und Labre wirklich 2 konkurrenzfähige Spieler auf der Tour, die auch gerade für den französischen Markt enorm wichtig sind.

  • Was mich etwas überrascht, ist, dass es aus Hong Kong bisher noch keine News zu geben scheint. Letztes Jahr kamen da die Infos Mitte Juni, von Mitte Juli bis Mitte August wurde gespielt, und Mitte September war der World Cup. Mit analogem Schema wäre es jetzt eigentlich bereits an der Zeit.


    (Teilweise wurde in den asiatischen Ländern wohl auch darauf gesetzt, dass die Asian Tour rechtzeitig wieder spielen kann. Das kann man aber zumindest für den World Cup mittlerweile als Qualifikationsweg für dieses Jahr sicher abhaken.)

  • Matt Porter hat kurz nach der WM in einem Interview mal gesagt, dass es definitiv Änderungen beim World Cup gibt. Die Quelle finde ich leider nicht mehr, aber vielleicht erinnert sich noch jemand… Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es einfach mehr Teams werden dieses Jahr. 32 ist, wenn man die kommerziellen Verpflichtungen der PDC mitzählt, einfach zu wenig und wenn Porter so früh im Jahr schon so deutlich wird…

    war das glaube ich

  • Wir gehen in Serie
  • Ich würde mich auch freuen, wenn es wieder so etwas wie eine Vorrunde / Gruppenphase geben würde. Ich finde es toll, wenn man auch Außenseiter wie Italien, Ungarn oder ggf. Frankreich zweimal sehen könnte. So hätten auch schwächere Nationen (oder Nationen mit Lospech) bessere Chancen, sich zu beweisen.

  • Tricole rührt jedenfalls diese Woche ordentlich die Werbetrommel. Noch dürfte es der PDC egal sein, aber der WDF-WM-Titel würde sie möglicherweise schon zum Nachdenken bringen.

  • Also Frankreich ist für mich nach dem WM-Finale von Tricole und den ansprechenden Leistungen bei der diesjährigen QS vom bereits genannten Tricole und auch Labre dieses Jahr wirklich ein absolutes Muss, gleiches gilt egtl. auch für die Schweiz. Streichkandidat Nummer 1 wäre für mich aus aktuellen und bekannten Gründen Russland (auch wenn rein sportlich betrachtet nicht unbedingt gerechtfertigt). Außerdem müsste man meines Erachtens auch auf Lettland (wieder-) zurückgreifen, wo dann 2 Nationen aus China/Ungarn/Gibraltar weichen müssten, wobei letztgenannte Nation halte ich aus Sicht der PDC für ausgeschlossen.

  • Was mich etwas überrascht, ist, dass es aus Hong Kong bisher noch keine News zu geben scheint. Letztes Jahr kamen da die Infos Mitte Juni, von Mitte Juli bis Mitte August wurde gespielt, und Mitte September war der World Cup. Mit analogem Schema wäre es jetzt eigentlich bereits an der Zeit.

    Vor ein paar Tagen kam dann doch endlich was. Diesmal keine Turnierserie, sondern nur ein One-off. Oder besser gesagt ein Two-off - jeweils ein Turnier am 14. und 15. Mai, die beiden Gewinner sind Team Hong Kong.

  • Dart is Punk
  • In den News der letzten Tage (Dartsnews.de/Sky Sports UK) fand ich ein Interview mit Peter Wright zum heutige Premier League Spieltag in Aberdeem, in dem es um seine aktuell eher miserable Form ging. Darin fiel auch der Satz, er hoffe, wieder besser zu spielen, "damit ihn John (Henderson) nicht durch den World Cup tragen müsse". Das liest sich, als würde Hendo als Titelverteidiger wieder mit am Start sein, auch wenn er nur die Nr. 6 der Schotten ist. Meint ihr, dem ist so? Ich hoffe es jedenfalls.😄

  • Auch steht da auf der Seite der PDC Europe "32 Nationen kämpfen um den Titel und insgesamt 350.000£ Preisgeld, darunter die Titelverteidiger Peter Wright und John Henderson für Schottland, Gerwyn Price und Jonny Clayton für Wales, Michael van Gerwen für die Niederlande und Team Deutschland um die deutsche Nummer Eins Gabriel Clemens."


  • Wir gehen in Serie

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN