PDC Women's Series 2023

  • Legverhältnis dieser 9 Begegnungen: 22-43

    Greaves hatte immer den höheren Avg.


    Irgendwann reißen solche Serien halt mal. Aber ein Legverhältnis von ~1 zu 2 über diese 9 Matches zeigt schon ein Klassenunterschied.

    Bin gespannt ob Beau sich schnell berappelt und das zweite Turnier heute wieder gewinnt.

  • Umfrage quer nutzen!

  • Mikuru Suzuki holt sich mit einem ungefährdeten 5-1 gegen Rhian O'Sullivan ihren zweiten Titel in der Women's Series (erster: letztes Turnier der Saison 2021).


    Draw für das letzte Turnier des Wochenendes: Ashton Board 1, Greaves Board 12, Sherrock Board 13, Suzuki Board 14.

  • Suzuki holt sich dann auch entsprechend den Titel im Finale mit 5:1 gegen Rhian O'Sullivan.


    Da zeichnen sich frühzeitig zwei klare Favoritinnen auf der Womens Series ab. Wenn man bedenkt, dass es "nur" zwei WM-Spots gibt (abgesehen vom Matchplay, das nur bei anderem Sieger einen weiteren Spot gibt), müssen Ashton und Sherrock sich schon strecken.

  • Die R64-Spiele auf Board 13 waren Pruim - O'Sullivan und Sheldon - Sherrock. Da gingen dann natürlich alle sechs Erst- und Zweitrundenpartien so schnell, dass sie damit schon durch sind, während anderswo noch die vierte in R128 läuft...

  • LED Leuchte im Darts Grafitti-Design
  • Faszinierend, dass man so ein Wochenende auf sich nimmt, um sich dann viermal mit Mitte 40er-Averages vermöbeln zu lassen.



    läuft bei dir auf der arbeit immer alles nach plan? :ver:

    --- knapp vorbei ist auch daneben! ---


    Winmau Blöd4Noobs - endlich Erfolgserlebnisse auch für Anfänger! - Prototyp siehe links

  • Interpretationssache. Ich finde es tatsächlich faszinierend im Sinne von beeindruckend, Zeit und Geld für Wettkämpfe auf der Insel auszugeben, wenn das sportliche Level auf einem solch niedrigen Niveau stagniert. Zeugt von großer Resilienz und Hingabe.

  • Nun muss man aber auch sagen, auf der Women's Series spielt man immerhin in den gleichen Turnieren wie die Besten der Zunft, solche Erfahrungen sind anderswo schwer zu machen. Da wundern mich Leute, die mit Averages unter 60 auf der relativ starfreien Challenge Tour aufschlagen, deutlich mehr.

  • läuft bei dir auf der arbeit immer alles nach plan? :ver:

    Arbeit oder Freizeitbeschäftigung?

    Gemeinte Spielerin wird auch in Spitzenform nichts großes leisten in dieses Teilnehmerfeld.

    Und das wird sie selber wissen. Teilnehmen wird sie aus andere Gründe, als mit viel Preisgeld nach Hause zu fahren.

  • Sherrock und Lisa Ashton schon wieder früh raus, damit nur Platz 6 und 9 der Rangliste. Das wird ein langer Weg zur WM...

    Sollte Robyn das Finale erreichen, wären es sogar die Plätze 8 und 10. :)

  • LED Leuchte im Darts Grafitti-Design
  • Beau rettet sich im Decider gegen Suzuki ins Finale. Insgesamt die beiden mit einem großen Vorsprung in der Rangliste nach den ersten vier Events.


    Für Sherrock gerät derweil selbst die Quali für das World Matchplay in Gefahr. Die besten 8 Spielerinnen nehmen dort teil, Sherrock ist inzwischen im Race auf Rang 7 zurückgefallen (könnte theoretisch von Byrne zusätzlich überholt werden, sofern sie überraschend Greaves im Finale schlägt). Es werden noch acht weitere Turniere stattfinden vor dem Cut.

  • Für das WMP werden sich Sherrock und auch Lisa Ashton höchstwahrscheinlich qualifizieren, aber der Rückstand auf die WM Plätze ist schon beträchtlich, da müssen Turniersiege her. Die anderen Frauen da vorne können sie recht leicht überholen und sind auch bessere Spielerinnen als diese, aber Mikuru und Beau sind enteilt.

  • aivm Yep. Die Lücke zu Suzuki ist schon über 3000£. Und Greaves ist praktisch durch. 4400£ Vorsprung auf Nr 3 und um 5500£ auf Sherrock und Ashton.

    Und nicht nur das, Sie spielt deutlich am besten, obwohl Suzuki mit Sahnetag heute sogar nah ran war Beau zweimal zu schlagen.

    Beau war übrigens froh daß ihre Serie gerissen ist. Nun kann Sie wieder lockerer spielen.

  • Für Sherrock gerät derweil selbst die Quali für das World Matchplay in Gefahr. Die besten 8 Spielerinnen nehmen dort teil, Sherrock ist inzwischen im Race auf Rang 7 zurückgefallen (könnte theoretisch von Byrne zusätzlich überholt werden, sofern sie überraschend Greaves im Finale schlägt). Es werden noch acht weitere Turniere stattfinden vor dem Cut.

    Durch die speziell in der Spitze erhöhten Preisgelder wird da wahrscheinlich noch sehr viel Bewegung reinkommen. Sieht man ja gerade an Robyn Byrne, wie weit einen die 1000 £ für ein Finale nach vorn schieben können. Und falls dann doch mal wieder jemand anderes als Greaves und Suzuki ein Turnier gewinnt...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!