You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

41

Wednesday, January 13th 2016, 5:52pm

Woher wisst ihr denn ob es nicht einen dart gibt der euch besser liegt?

Ich war jetzt lange auf der Suche mit meinem dart und habe ihn endlich gefunden.
Würde aber jetzt nicht behaupten dass mich andere Darts nicht auch reizen würden.

Sicher werde ich nun lange mit meinen Darts spielen, was aber nicht heißt dass ich nicht auch mal andere probieren will.

Zumal die Darts die man sich dazu holt sich meist nur in Kleinigkeiten unterscheiden.
Von geradem auf Tropfenförmiges Barrel würde ich auch nicht testen da ich im Voraus weis die Form ist nix für mich.

Rein nach Optik würde ich mir die Darts nicht aussuchen, die sollte auch wie ihr gesagt habt in erster Linie egal sein.

Und selbst die Profis wechseln ja öfter mal den dart (auch wenn das bei vielen wahrscheinlich aus vertraglichen Gründen der Fall ist). Ein gutes Beispiel hier ist für mich aber Phil Taylor der früher eher gerade Darts gespielt hat und nun tropfenförmige.

Oder ein Peter Wright der gefühlt jedes Turnier andere Darts spielt.

Ghostman

Unregistered

42

Wednesday, January 13th 2016, 6:02pm

Der Weg ist das Ziel!

Und wenn Du lange gesucht hast, bist Du sicherlich nicht im Laden gewesen und hast Dir lieber alles Online bestellt!
Und genau da liegt doch das Problem!

Man mag ja Vorlieben haben, aber ob es wirklich zu Dir passt, kannst Du mit Online-Bestellungen nur bedingt heraus finden.
Es ist immer besser, wenn es Jemanden gibt, der Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann und von dem was er sagt auch Ahnung hat.

Woher will man als Anfänger z.B. wissen, auf was man alles achten sollte?
Alles was man findet sind die allgemeinen Dinge wie Stand, Armhaltung und so weiter und sofort, das kann man sich anlesen.

Und ich bin mir sicher!
Hättest Du Zeit und Kosten nicht gescheut (das Geld hat man für diverse Bestellungen ausgegeben), wärst in einen Laden gefahren, hättest Du nicht so lange gesucht! ;)

Natürlich gibt es nicht in jeder Ecke Deutschlands einen Laden, aber man kann vielleicht Dinge verbinden und spart am Ende sogar noch Geld, bevor man sich Ahnungslos selber hin stellt.

Und was das Wissen betrifft, dass man sich mit der Zeit aneignet, da bin ich bei Dir! Das passiert aber nicht von Heute auf Morgen! ;)

Peter Kl

Unregistered

43

Wednesday, January 13th 2016, 6:05pm

Oder Lewis und vG die noch nicht mal die Sponsorendarts haben...
Ein einzelner Profi ist kein Beispiel für uns. Das fängt beim Rechnen mancher Pros an und hört beim Setup auf.

Es geht nicht darum ob es noch einen besseren Dart gibt...oder anders...Sicher wird es auch für mich noch einen Barrel geben der mir mehr Sicherheit gibt. Aber die Besonderheit ist ja dem zu widerstehen.

44

Wednesday, January 13th 2016, 6:08pm

War im Laden und im Verein :)
Dinge wie Form und bervorzugte flights waren auch schnell gefunden.

Allerdings war ich nicht zufrieden mit den gripringen.da ich den dart immer minimal unterschiedlich angefasst habe.

War nun nochmal im Laden und hab mir die Target Precision Discovery geholt die an einer Stelle in der Mitte "glatt" sind das hilft mir den dart gleich anzufassen.

Die Barrels waren die 4. die ich gekauft habe (innerhalb von 2,5 Jahren).

Ständig Wechsler bin ich also auch nicht.

Dennoch würde ich es nicht ausschließen mir wieder welche zu kaufen wenn ich mir davon etwas verspreche.

Ghostman

Unregistered

45

Wednesday, January 13th 2016, 6:13pm

Die Besonderheit dem zu Widerstehen ist Quatsch, sorry!

Wenn es "den" Dart gibt, wäre man dämlich, wenn man ihn nicht nutzen würde!

Die Frage ist doch, mit welcher Wahrscheinlichkeit ich so einen Dart selber finde!?
Finde ich ihn, mit meinem beschränkten Wissen, oder lasse ich mich lieber Beraten und erhöhe damit die Wahrscheinlichkeit?

Vor allem, was kostet mich das im Endeffekt, wenn ich ständig Neuware kaufe, womöglich Versandkosten zahle und die Darts für einen Bruchteil des Neupreises verkaufen muss!?

Das ist nicht nur für das eigene Spiel Kontraproduktiv, sondern schmälert gewaltig den Geldbeutel!

Aber wie gesagt, jedem nach seiner Fasson, denn nichts ist beständiger als die Unbeständigkeit! ;)

EDIT: static, das ist auch der bevorzugte Weg! Aber ich lasse eine Ausrede, es gäbe keinen Laden oder Verein nicht wirklich zu! Es gibt Mittel und Wege, es doch zu realisieren, bevor man in den blauen Dunst selbst etwas versucht. ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Ghostman" (Jan 13th 2016, 6:15pm)


46

Wednesday, January 13th 2016, 6:41pm

Im Grunde gibt es doch auch gar nicht so viele unterschiedliche Parameter, daher kann ich diese teilweise "ewige Suche" nur bedingt nachvollziehen.
- Form
- Gewicht
- Grip
- eventuell Ausmaße, aber bei gleicher Form und gleichem Gewicht sind ja idR auch die Ausmaße sehr ähnlich
- eventuell Schwerpunkt

Oder habe ich dabei nun noch etwas essentielles übersehen?

This post has been edited 2 times, last edit by "duc-748s" (Jan 13th 2016, 6:42pm)


Lefty

Unregistered

47

Wednesday, January 13th 2016, 7:05pm

Hallo zusammen...

Ich hatte früher gerade Darts in 23g. Einfach so bestellt. Mit denen habe ich dann gespielt. Ich habe mich mit denen arrangiert und erachtete es auch nicht als ein Problem. War ja auch nur ab und zu in einer Kneipe unterwegs um neben dem Bier mal etwas zu spielen. Jetzt, als ich quasi wieder einsteigen wollte, bin ich in einen Dartladen gegangen. Ich habe die Situation kurz erklärt und auch erwähnt, was ich früher ungefähr für Darts hatte. Der Verkäufer meinte das wir trotzdem am besten einfach mal "ganz vorne" anfangen werden. Er gab mir verschiedene Darts, ich warf, er begutachtete und gab mir teilweise überraschende Aussagen und wieder andere Darts. Die gerade Form war dann sehr schnell weg und er gab mir nur noch tropfenförmige. Da kamen dann sehr schnell 2 Darts in die ganz enge Auswahl. Diese habe ich dann länger geworfen und er sagte: Jetzt kommt es nur noch darauf an, mit welchem Dart du dich am wohlsten fühlst. Ich habe dann "meinen" Wohlfühl-Dart mitgenommen.

Da ich aber Anfänger bin, war/bin ich manchmal ein wenig unsicher und möchte natürlich nicht das verkehrte haben. So war ich am Montag nochmal im Laden, da ich sowieso noch etwas Zubehör kaufen wollte und habe den anderen der beiden Darts der letzten Auswahl nochmal im Vergleich werfen wollen und dürfen. Das Ergebnis war dann sehr schnell klar. Ich hatte klar den für ich richtigen Dart ausgesucht. Bei diesem werde ich erstmal länger bleiben und statt weiter rum zu suchen, werfe ich den Dart einfach. Ich war diese Woche auch bereits in einem Verein zum Training. Da sieht man allerhand alte, teils abgewetzte Darts und die Darts, bzw. das Material selber war da auch gar nicht das Thema.

Wenn man einen für sich persönlich sehr gut geeigneten Dart gefunden hat, dann bringt ein ständiger Wechsel für das Dartspiel eher schlechtes. Die Beständigkeit und das regelmässige Training bringt erheblich mehr. Das schreibe ich zwar als Anfänger im Dart, aber ich habe zig Jahre TT gespielt, auf eher "höherem" Niveau. Dort ist die Sache sehr vergleichbar und ich kenne unzählige Leute, die durch ihre Unentschlossenheit und Wechselhaftigkeit bezüglich Materials nie zu ihrer wirklichen Leistung gefunden haben und finden. Und sie sind meist schon soweit, dass sie ihre eigenen, technischen Fehler gar nicht mehr erkennen. Sofort ist die Ausrede "falsches Material" da und es geht munter weiter mit dem Selbstbetrug. Wer in solchen Sportarten gut werden will, braucht Konstanz! Gerade auch beim Material.

Wolf

Schwarzwald-Darter

  • "Wolf" started this thread

Posts: 18

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

48

Wednesday, January 13th 2016, 8:38pm

Ok, also: was ich aus dieser Debatte für mich mitnehme, ist dass man es offensichtlich schnell übertreiben kann und diese Unzufriedenheit und der Zweifel, vielleicht den falschen Dart zu spielen oftmals total unbegründet ist. Generell gesagt, gehört dieses Problem scheinbar auch zu dem Phänomen "Der Reiz dessen, was man nicht hat" und ist zum überwiegenden Teil Kopfsache.
ich kenne unzählige Leute, die durch ihre Unentschlossenheit und Wechselhaftigkeit bezüglich Materials nie zu ihrer wirklichen Leistung gefunden haben und finden.
Und dieser Satz hat den Sack dann zu gemacht. Vielen Dank jedenfalls für die ganzen Beiträge!

This post has been edited 1 times, last edit by "Wolf" (Jan 13th 2016, 8:39pm)


Mitleser

Unregistered

49

Wednesday, January 13th 2016, 8:56pm

Nach einer Findungsphase von einem halben Jahr, habe ich bisher 1 mal seit 1989 gewechselt

This post has been edited 2 times, last edit by "Mitleser" (Jan 13th 2016, 8:58pm)


Peter Kl

Unregistered

50

Wednesday, January 13th 2016, 9:06pm

@Lefty
:thumbup:
Sehr schöne Erkenntnis und auch toll das du als Neuanfänger unsere Einwände / Kriterien nachvollziehen kannst.

@Wolf
Schönes Schlussplädoyer :thumbup:

mpetric23

21-Darter

Posts: 357

wcf.user.option.userOption51: 2014

  • Send private message

51

Wednesday, January 13th 2016, 9:09pm

Wo finde ich denn beispielsweise einen guten Dart Shop in dem ich gut und ausführlich beraten werde?

Peter Kl

Unregistered

52

Wednesday, January 13th 2016, 9:29pm

[Gefunden] Wo kann ich Darts kaufen u./o. probewerfen?

Danach Ein+Verkaufsforum für Fragen benutzen. Dafür ist es da. :)

Peter Kl

Unregistered

53

Wednesday, January 13th 2016, 9:48pm

Muss noch mal offtopic werden.

@Ghostman
Sicher geht es darum zu widerstehen wenn man mit einem Dart zufrieden ist. Du weißt das ich den Priestley spiele.
Gefallen tun mir der Jouanette, Boxer,Nightcrawler und noch einige andere. Ich weiß das ich mit ihnen zurecht kommen werden,da sie alle meiner Barrelform
entsprechen. Aber soll ich jetzt nur aus Neugierde heraus mir die Darts anschaffen weil VIELLEICHT meine Wunderwaffe darunter sein könnte?
Genau DAS halte ich für bescheuert. Ich habe einen Dart der macht was ich ihm ermögliche.

Und das Einzige was ich mache ist dem Drang zu widerstehen zu glauben das einer dieser Darts was immens ändert.

This post has been edited 2 times, last edit by "Peter Kl" (Jan 13th 2016, 9:52pm)


Ghostman

Unregistered

54

Thursday, January 14th 2016, 10:06am

Nein, da hast Du mich falsch verstanden!
Eben genau das solltest Du nicht tun, aber eine Gelegenheit nutzen, z.B. wenn Du mal in einem Shop bist oder ein Kumpel den Dart zufällig hat!
Keine Angst, ich mache das nämlich auch!
Sobald ich aber feststelle und das weiß ich schon nach wenigen Würfen, es passt nicht, lege ich den Dart wieder weg!

Ich weiß, dass ist schwieriger geworden, seit den vielen Online-Shops, die es einem ermöglich faul im Sessel sitzend zu Bestellen. ;)

Es spricht also nichts dagegen, seine Neugierde zu befriedigen, allerdings in Massen und nicht gleich alle paar Tage! ;)

Du weißt selbst, dass es einige Übertreiben und bald jeden Tag neue Darts zum Verkauf anbieten.
Das sind mit Nichten alles Sammler oder Händler, denn ein Sammler weist darauf hin, dass er seine Sammlung auflösen möchte. ;)

Peter Kl

Unregistered

55

Thursday, January 14th 2016, 10:32am

Das ich Darts die mir unbekannt sind werfe wenn sie mir in die Finger kommen, ist doch klar. ^^
Aber ich suche keine,noch kaufe ich auf Verdacht welche. Ich nehme die die ich durch meine Dartfreunde sehe und testen darf.
Meinst ich würde sonst Stonegrip, Pixelgrip oder diesen Stone-Ableger Diamondgrip kennen? Ich kauf mir nur deshalb keine Darts. Da hab ich meine Pappenheimer im Bekanntenkreis die ständige Nutzer der Dartbörse sind. Sind sozusagen Inventar. :nene:

Es geht ja auch primär darum einen Dart zu haben mit dem man glücklich ist und dann dem Verlangen nach "der könnte besser sein" stand zu halten. Wer sich sicher ist seinen Dart noch nicht gefunden zu haben,den bekehren wir hier mit unseren Worten eh nicht. Der wird kaufen, kaufen, kaufen...

Ghostman

Unregistered

56

Thursday, January 14th 2016, 10:38am

Davon reden wir ja, gefühlt seit 12.000 Beiträgen und Themen!
Eigentlich immer wieder mit den gleichen Ergebnissen.
Damit wären wir wieder bei der Intelligenz, geschriebenes Wort zu verstehen und die wirklich wichtigen Infos zu Eruieren!

Man kann diesen Menschen nicht helfen, außer sie immer wieder mit den selben Texten darauf zu stoßen!
Nicht umsonst wollte ich mir mal Textbausteine erstellen, die man einfach nur Kopieren und Einfügen muss. ;)

Der Mensch ist einfach zu faul und durch das Netz wird es noch gefördert!

57

Thursday, January 14th 2016, 10:43am

@Peter
Das kann aber auch was psychologisches sein. Ich fröne ja noch einer weiteren "Einarm"sportart - ja genau .... - Schach :love: . Und da ist es mit den Eröffnungen ja im Prinzip das Gleiche. Man spielt seinen Stiefel runter. Man hat sich einmal ein Eröffnungsbuch gekauft, dieses studiert, und das spielt man dann halt. Aber irgendwann wird das vielleicht langweilig, immer die gleichen Züge, immer die gleichen Stellungen, immer die gleichen Endspieltypen. Und dann muss man sich irgendwann mal neue Reize setzen, und sei es nur für eine Weile. Und sei es nur um zu bemerken, dass der alte Stiefel doch besser passt.

Natürlich nicht alle paar Wochen, aber etwas Neues zu probieren, wenn man sich einer Sackgasse wähnt, ist nichts verkehrtes. Wenn es nicht funktioniert dann kann man ja wieder zurück wechseln. Aber wenn es funktioniert, dann hat man vielleicht doch etwas richtig gemacht.

Lefty

Unregistered

58

Thursday, January 14th 2016, 10:53am

Ich denke die ständige Suche nach "den" Darts hat weniger mit Faulheit zu tun, denn mit falscher Hoffnung....

Wie schon oft geschrieben wurde und es einem eigentlich auch in einem guten Laden gesagt wird: Du brauchst nur wenige Würfe um festzustellen, ob dir ein Dart gut liegt oder nicht. Wenn du mehrere Darts gefunden hast mit denen du gut werfen kannst, dann nimm den, mit dem du dich am wohlsten fühlst. Und dann nimm genau den und geh üben, üben üben.....Kein anderer Dart kann genügend und qualitativ gutes Training ersetzen...

Wenn man dann über eine gute Technik, Konstanz und mentale Stärke verfügt, kann man sicher ab und zu mal wieder über den Tellerrand hinausschauen und ausprobieren. Aber auch da: Das Ding muss eigentlich von Anfang an funktionieren!

Peter Kl

Unregistered

59

Thursday, January 14th 2016, 11:00am

@JoelH
Vergleich hinkt. ;)
Dein Schachvergleich ist gleich Finish-Wege üben. Ich spiele im Wettkampf bewährte Wege,trainiere aber Varianten um sie später ins Repotoire aufzunehmen.
Deine Abwechslung wie du sie nennst,ist im Dart wo ich versuche ständig eine Bewegung automatisiert auszuführen, eher negativ. Ich kenne meinen "Stammdart " weiß genau wann ich mit wieviel Schwung wo loslassen und kann mich voll auf meine Bewegung konzentrieren. Ein ständig wechselnder Dart erfordert auch ständig das ich mich auf ihn einrichte. Und genau das sollte durch einen fixen Dartset vermieden werden. Als Wettkampfspieler hat das keinen Nutzen.
Sicher ist das für den Only-at-home-Darter eine Abwechslung zum Alltag. Aber der interessiert mich ehrlicherweise nicht. Ihm ist es egal ob es heute mit Dart X nicht so gut lief. Er hat bloß zu Hause gegen CPU 4 gespielt. Konsequenzen gleich Null.
Morgen nimmt er wieder Dart Z und spielt besser...wen interessiert das in der Praxis?

Mich interessiert das ich jederzeit das abrufen kann was ich von mir im Wettkampf erwarte. Allein schon Kopfkino "mit dem war es gestern besser...,ach,mit dem doppel ich aber besser.Hätte ich den doch heute zum Spiel genommen. " mach ich mein Spiel kaputt.

Lefty

Unregistered

60

Thursday, January 14th 2016, 11:12am

Regelmässigkeit und Gleichmässigkeit ist eben wohl der Hauptaspekt beim Dart. Es wird aus immer der gleichen Entfernung auf ein eher kleines Ziel gespielt. Die Fehlertoleranz ist gering. Schon geringe Abweichungen bringen grosse Streuungen hervor. Deshalb ist es wichtig möglichst viele (alle!) Faktoren immer wieder gleich zu haben. Griff, Stand, Wurf, Dart, Psyche. Der Dart ist nur ein Punkt in der Kette, aber jeder Punkt ist wichtig und sollte genaue Beachtung erfahren.

This post has been edited 1 times, last edit by "Lefty" (Jan 14th 2016, 11:12am)


dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik