Wir gehen in Serie

Premier League Darts 2022

  • Von 03.02. bis 26.05. geht die Premier League Darts 2022 über die Bühne


    Im neuen Format kämpfen 8 Topspieler der PDC jeden Donnerstag-Abend in einem Mini-Turnier in den größten Arenen Europas (u.A. London, Glasgow, Rotterdam, Berlin u.v.m) um den Turniersieg sowie um Punkte für die Rangliste, um dann bei den Playoffs am 26. Mai in Newcastle


    Alle Infos zum Turnier: https://www.dartn.de/Premier_League_Darts


    Alle Infos zum neuen Format: https://www.dartn.de/news/gros…-der-premier-league-darts


    Die 8 Teilnehmer: https://www.dartn.de/news/prem…s-sieger-cullen-mit-dabei

  • Hallo!

    Findet das Event in Berlin am 24.02.22 vor Zuschauern statt? Soviel ich weiß, sind mehr als 2.000 Zuschauer nicht zulässig, aber mehr als 2.000 Tickets verkauft worden, da bereits dreimal verschoben wurde. Habe selber Tickets und muss mal so langsam wissen, was los ist......

    Von der PDC gibt es keine Antwort.

  • Hallo!

    Findet das Event in Berlin am 24.02.22 vor Zuschauern statt? Soviel ich weiß, sind mehr als 2.000 Zuschauer nicht zulässig, aber mehr als 2.000 Tickets verkauft worden, da bereits dreimal verschoben wurde. Habe selber Tickets und muss mal so langsam wissen, was los ist......

    Von der PDC gibt es keine Antwort.

    Ich gehe mal davon aus, dass das zeitnah kommuniziert wird. Niemand weiß, wie die Regeln Ende Februar sind. Die PDC will die Halle sicherlich komplett füllen und keinen Schadensersatz zahlen wollen. Wenn das Land aber nein sagt, dann geht es eben nicht anders. Das wird sich sicher in den kommenden Wochen aufklären.

  • Die Teilnehmerzahl auf 8 reduzieren und dann einen reinpacken, der bei der WM in Runde 3 raus ist und auch sonst im letzten Jahr nichts Besonderes gezeigt hat, schafft auch nur die PDC.

    Naja, die machen sowieso was ihnen gefällt.

    Und oh Wunder, kein Callan Rydz oder Fallon Sherrock. :S

  • Dart geht auf die Knochen
  • Dart is Punk
  • Rock your Dart!
  • Da scheint ja aufgrund der Nichtnominierung ihrer Lieblinge bei einigen der Stachel schon recht tief zu sitzen.

    Wie jedes Jahr.


    Wobei ich das eine gute Übung finde um die Akzeptanz für Entschuldigen zu trainieren die ich nicht beeinflussen kann...jedes Jahr aufs neue

    "Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen."
    (Antoine de Saint-Exupéry)

  • In meinen Augen ist die Nominierung völlig nachvollziehbar. Die top 6 plus Titelverteidiger sowie der aktuelle Masters Champion und Sympathieträger Joe Cullen (inkl. geilstem Walk On).

    Gary ist Kult und DER Fan-Magnet. Rob und Dimi sind halt die Opfer der Premier League Verschlankung.

    Bin gespannt wie der neue Modus funktioniert und allgemein ankommt.

  • Wird auch irgendwie alle Jahre wieder kritisiert, dass Ando in der Premier League ist. Obwohl es Jahr für Jahr komplett absehbar ist und er es dieses Jahr finde ich auch wirklich verdient hat. Er ist WM Halbfinalist + # 6 der OoM und gehört damit einfach in die PL. Mal zur Erinnerung: 2013 wurde er als # 11 mitgenommen und ein Jahr später sogar als # 17. Gary hat bei der PDC aufgrund seines Namens, seiner Erfolge und seinem normalerweise sehr hohen Niveau einen Sonder-/Legendenstatus. 2x PL Champion + 5x Halbfinale sprechen da für sich - diese Bilanz können nur Taylor, MvG, Barney und Wade übertrumpfen oder zumindest ähnlich positiv gestalten. Bei den letzteren beiden liegen die größeren Erfolge schon sehr lange zurück (außer Wade HF 2019), Taylor ist im "Ruhestand" und damit bilden MvG und Anderson eben die "Institutionen" der Premier League. Ich denke grade ein Gelegenheitszuschauer kann halt auch eher etwas damit anfangen, wenn da Gary Anderson spielt, wie wenn ein Callan Rydz, Krzysztof Ratajski oder Jose de Sousa auf der Bühne stehen.


    Über Cullen kann man da eher streiten, weil er "nur" auf Nr. 11 der OoM ist. Aber ich finde es super, dass das Masters dieses und letztes Jahr durch die Vergabe des letzten PL Tickets doch sehr aufgewertet wurde. Das war bis dahin für mich immer - neben WS Finals - das langweiligste Turnier des Jahres, weil es eben um "Nichts" ging und man 10 von 16 Teilnehmern sowieso danach in der PL Woche für Woche gesehen hat. Zusätzlich muss man ja bedenken, dass Cullen dieses Turnier nicht irgendwie zufällig gewonnen hat. Er ist momentan in Form und wenn er die beibehalten kann, ist er über jeden Zweifel erhaben.

    Cross und de Sousa fallen wohl vor allem dem neuen Format zum Opfer und zumindest letzterer liefert zu wenig Argumente, um eine PL-Nominierung zu rechtfertigen. Nur 2x Viertelfinale ist ein wenig dünn. Klammert man den Major Sieg bei Cross aus, sieht es bei ihm nicht viel besser aus.

  • Da scheint ja aufgrund der Nichtnominierung ihrer Lieblinge bei einigen der Stachel schon recht tief zu sitzen.


    Klar immer doch. ^^ Mir gehts vor allem darum das es 16 Donnerstage sind- die mir ohne irgendwelche Favoriten deutlich weniger Spaß machen aber na gut- das ist Meckern auf hohem Niveau.

    Was ist deine Definition von erfollgreicher?

    Wenns sein muss dann halt der Vergleich:

    "Major"-Titel 21/22:

    Anderson: /

    Cullen: Masters

    MvG: /

    Cross: Europameisterschaft


    WM:

    Anderson: Halbfinale

    Cullen: 3.Runde

    MvG: (3.Runde)

    Cross: Achtelfinale


    Ranking Money 2021/22:

    Anderson 160k

    Cullen ca. 152k

    MvG 257k

    Cross 261k


    Eigentlich wollte ich über die PL nichts mehr schreiben sondern mich auf World Seniors+ ProTour konzentrieren ^^ Aber ist jetzt nicht so als wäre der Gedanke so völlig unbegründet.

  • Frauen von Welt spielen Dart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

DAZN