European Tour 12 - Budapest - 22.09. - 24.09.2023

  • ET 12 im MVM Dome, Budapest


    Alle Infos gibt es [hier].


    Top 16 der Pro Tour Order of Merit (gesetzte Spieler):

    1. Dave Chisnall

    2. Damon Heta

    3. Luke Humphries

    4. Dirk van Duijvenbode

    5. Josh Rock

    6. Rob Cross

    7. Gerwyn Price

    8. Jonny Clayton

    9. Michael van Gerwen

    10. Joe Cullen

    11. Peter Wright

    12. Michael Smith

    13. Danny Noppert

    14. Martin Schindler

    15. Nathan Aspinall

    16. Ryan Searle


    Tourcard Holder Qualifier:

    Ross Smith

    Brendan Dolan

    José de Sousa

    Nathan Rafferty

    Andrew Gilding

    William O'Connor

    Joe Murnan

    Jermaine Wattimena

    James Wade

    Luke Woodhouse

    Scott Williams

    Ricardo Pietreczko

    Stephen Bunting

    Robert Owen

    Gabriel Clemens

    Gian van Veen

    Daryl Gurney

    Rowby-John Rodriguez

    Scott Waites

    Richard Veenstra

    Vladimir Andersen

    Madars Razma

    Mike de Decker

    Keane Barry


    Eastern Europe Qualifier:

    Sebastian Bialecki


    Nordic & Baltic Qualifier:

    Anton Östlund


    Host Nation Player:

    Patrik Kovacs


    Associate Qualifier:

    Andy Boulton

    Scott Mitchell


    Host Nation Qualifier:

    Gabor Jagicza

    Mihaly Vida

    Nandor Major

    Lieblingsspieler: Gary Anderson, Michael Smith und Danny Noppert

  • Umfrage quer nutzen!

  • Das entscheidende Turnier für Pietreczko im Kampf um die World Grand Prix Quali. Mit zwei Siegen würde er Callan Rydz überholen und wäre ziemlich sicher dabei, ansonsten ist er auf Schützenhilfe angewiesen:


    - Van Veen dürfte nicht Runde 3 erreichen

    - Woodhouse darf nicht das Viertelfinale erreichen

    - O'Connor nicht das Finale erreichen (Turniersieg bei zweiter Runde für Pikachu)

    - Razma, Barry, Wattimena, Veenstra, Williams, Rowby, Boulton und Waites dürfen das Turnier nicht gewinnen

    - Rafferty darf das Turnier nicht gewinnen (irrelevant sofern Pikachu Runde 2 erreicht)


    Van Veen sicherlich eine große Gefahr. Pikachu sollte zusehen irgendwie zwei Partien zu gewinnen, ansonsten kann das Ding noch schiefgehen. Das wäre ein herber Schlag in der Order of Merit und ein Verlust von 7.500 Pfund. Zudem fiele die Chance auf weiteres Preisgeld beim World Grand Prix weg.


    edit: Dank an Mutschi , habe den Fehler korrigiert.

  • Da hat sich n kleiner Fehler bei dir eingeschlichen. Van Veen muss zwingen die 3. Runde erreichen egal ob Pietreczko in runde 1 oder 2 rausgeht. 2. Runde reicht Van Veen nicht.

    Sollten beide Runde 2 erreichen, dann überholt Van Veen Pietreczko sobald er ne runde weiter kommt.

  • Nein die Players Championship Turniere von denen du sprichst spielen für den World Grand Prix keine Rolle mehr, das Turnier in Budapest an diesem Wochenende ist das letzte Turnier das für den World Grand Prix zählt dann ist der Cut off und die Teilnehmer stehen fest.

  • Frauen von Welt spielen Dart
  • Die Auslosung kann echt wichtig werden.

    Theoretisch könnte einer von Ricardo und van Veen einen HNQ und in der zweiten Runde einen eher formschwachen Gesetzten bekommen und zack gehts in Runde 3, und der andere gleich auf einen gut aufgelegten Gurney oder Wade treffen. Klar kann im Darts immer viel passieren, aber sind natürlich sehr unterschiedliche Voraussetzungen.

  • Rock your Dart!
  • Und Woodhouse?

    Gegen Jagicza danach wäre Cross


    Ausnahmsweise eine gute Auslosung für die deutschen, wenn ich mir so angucke was es sonst für Spiele gibt:


    De Decker- Gilding

    van Veen- Dolan

    Gurney- de Sousa

    O'Connor- Wade


    Da hat es Gaga mit Barry noch am schwersten erwischt, aber das ist auch machbar

  • Frauen von Welt spielen Dart
  • So hier mal der komplette Spielplan:

    (6) Rob Cross v Gabor Jagicza/Luke Woodhouse

    (11) Peter Wright v Madars Razma/Scott Waites

    (3) Luke Humphries v Gabriel Clemens/Keane Barry

    (14) Martin Schindler v Sebastian Bialecki/Mihaly Vida

    (7) Gerwyn Price v Nathan Rafferty/Stephen Bunting

    (10) Joe Cullen v William O'Connor/James Wade

    (2) Damon Heta v Ricardo Pietreczko/Nandor Major

    (15) Nathan Aspinall v Gian van Veen/Brendan Dolan

    (5) Josh Rock v Mike De Decker/Andrew Gilding

    (12) Michael Smith v Daryl Gurney/Jose De Sousa

    (4) Dirk van Duijvenbode v Scott Williams/Richard Veenstra

    (13) Danny Noppert v Vladimir Andersen/Anton Ostlund

    (8) Jonny Clayton v Joe Murnan/Jermaine Wattimena

    (9) Michael van Gerwen v Robert Owen/Ross Smith

    (1) Dave Chisnall v Andy Boulton/Scott Mitchell

    (16) Ryan Searle v Rowby-John Rodriguez/Patrik Kovacs


    Schindler auch mit machbaren Los, auch wenn Sebastian nicht zu unterschätzen ist.

  • Interessante Auslosung :thumbup:.

    Da hoffe ich doch jetzt glatt, dass sowohl Ricardo als auch Gian ihre ersten beiden Hürden irgendwie meistern können und sich Gian dann im direkten Duell am Finaltag gegen Ricardo durchsetzt, damit wir statt Rydz beide beim World Grand Prix sehen ;)1.D.

    Was die Auslosung angeht lief das für Ricardo echt erfreulich :). Auch wenn Heta an 2 gesetzt ist, halte ich ihn momentan für etwas anfälliger und instabiler als bspw. Price, Humphries oder auch Dirk. Von daher ist meines Erachtens Runde 3 für Ricardo durchaus drin.

    Für Gian hätte es hingegen sowohl besser als auch schlechter laufen können. Sollte er die 1. knifflige und unangenehme Aufgabe mit Dolan überstehen, dann hat er mit Nathan auf jeden Fall noch eine Rechnung offen, zumal dieser nach seinem World Matchplay Coup und der kleinen Sommerpause spielerisch sicherlich wieder noch nicht ganz da ist, wo er sich selber sieht.

  • Endlich mal Losglück, ...

    Na, Ricardo bekommt die Grand Prix ja fast geschenkt. Der deutlich stärkere Gian hat selbstverständlich sein übliches Lospech und muss mindestens 2 starke Gegner, die eine sehr gute Saison spielen, schlagen, damit er überhaupt eine Chance hat. Ich befürchte dass er bis nächste Saison warten muss. Wenn nur das letzte PC-Wochenende November '22, wo er als Nachrücker antrat, für Gian zählen würde, wäre er längst qualifiziert. So werden ihm wohl wenige £ fehlen. Schade. Ich liebe Qualität...😒

  • Na, Ricardo bekommt die Grand Prix ja fast geschenkt. Der deutlich stärkere Gian hat selbstverständlich sein übliches Lospech und muss mindestens 2 starke Gegner, die eine sehr gute Saison spielen, schlagen, damit er überhaupt eine Chance hat.

    Man kann es auch übertreiben. Natürlich ist die Auslosung für Ricardo zumindest in Runde 1 leichter, aber auch gegen Dolan hat Van Veen bei einer vernünftigen Leistung sicherlich eine gute Chance. Wenn ich tippen müsste, würde ich da auch zunächst auf Gian van Veen tippen... Gegen Aspinall ist es jetzt auch nicht absolut aussichtslos.

    Geschenkt ist sowieso Quatsch, da die Qualifikation nicht nur von einem Turnier kommt und Pietreczko in der Vergangenheit auch nicht immer mit Losglück gesegnet war.

  • GermanDartsFan Gegenüber anderen die ebenfalls in '22 Qualligeld sammeln konnten nicht, gegenüber Spieler die nur '23 Geld für die Qualifikation angerechnet bekommen, hat er natürlich einen riesen Vorteil.


    Und Ricardo hatte im Durchschnitt eher normale Auslosungen. Gian hat leider die schlimmste Auslosungen aller TCH gehabt seit Januar. Das ist echt schade, weil es sein Fortschritt aus Ranking Sicht deutlich verlangsamt.

    Naja, da kann ich nur auf ein super Turnier für ihn hoffen...😏

  • Rock your Dart!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!