You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

born1968

60-Werfer

  • "born1968" started this thread

Posts: 71

Location: Im Süden Deutschlands

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

1

Tuesday, March 20th 2018, 11:05am

Spitze des Dart flippt vor Board nach oben

Hallo zusammen,

Vielleicht weiß jemand Rat....
Habe mit den Unicorn Gary Anderson Phase 3 in 23g mein Nivau sehr gut steigern können. Sind zwar lange schmale Dinger aber ich habe damit ein sehr gutes Geühl entwickelt und sehr gut geworfen.
Nur wegen des Problems, dass der Dart kurz vor dem Board seine Spitze anhebt, der Dart dadurch „hängt“ und dadurch viele Doppel daneben gingen habe ich die Darts gewechselt, verschiedene probiert. Meine Ergebnisse wurden immer schlechter im Durchschnitt bis zur völligen Verkrampfung des Arms... Habe die Nase voll und möchte nun wieder zu den Unicorn zurück. Habe sie Probe gespielt und siehe da... Wurf ist wieder natürlich gefühlvoll. Aber sie flippen nach oben. Schaut echt aus, als ob der Delfin Flipper seine Nase anhebt...

Längere/kürzere Schäfte habe ich probiert. Macht es nicht besser.
Hat jemand eine Idee, was ich ausprobieren kann ?

Danke

Jürgen

volla

18-Darter

Posts: 598

wcf.user.option.userOption51: 2009

  • Send private message

2

Tuesday, March 20th 2018, 11:08am

Größere Flights? Big Wing oder so?

Schwerere Barrels?

Leichtere Shafts?

Nur mal so laut gedacht.....
Ständer No. 3 3.D. Dartständer anfragen bitte unter impactm2@aol.com

This post has been edited 1 times, last edit by "volla" (Mar 20th 2018, 11:09am)


AlexN96

Kneipen-Darter

Posts: 173

wcf.user.option.userOption51: 201609

  • Send private message

3

Tuesday, March 20th 2018, 11:53am

oder einfach den Dart früher los lassen, bei mir hängen die auch immer nach unten wenn ich die Finger mal nicht schnell genug vom Barrel lösen kann..

Bertso

Turnier-Darter

Posts: 248

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

4

Tuesday, March 20th 2018, 12:11pm

Mal den Dart etwas weiter hinten anfassen. Muss nicht viel sein.
2018
180: 16 // Low Leg: 2x 17 // HF: 120 (insgesamt 3x 100+)

theblindPew

18-Darter

Posts: 671

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

5

Tuesday, March 20th 2018, 1:32pm

Ich habe meine Phase 3 aus genau dem Grund nem Kumpel geschenkt. Das Problem habe ich allerdings mit allen geraden Darts die länger als 50 mm sind. Ich habs aufgegeben und spiel nur noch mit Darts bei denen ich mir keine Gedanken um meinen Griff oder Releasepoint machen muss.
Pew

AlexN96

Kneipen-Darter

Posts: 173

wcf.user.option.userOption51: 201609

  • Send private message

6

Tuesday, March 20th 2018, 1:59pm

Ich habe meine Phase 3 aus genau dem Grund nem Kumpel geschenkt. Das Problem habe ich allerdings mit allen geraden Darts die länger als 50 mm sind. Ich habs aufgegeben und spiel nur noch mit Darts bei denen ich mir keine Gedanken um meinen Griff oder Releasepoint machen muss.
Naja ich spiel die auch, und bei mir stecken sie auch sehr gerade/ hängen leicht nach unten. Solange das funktioniert (also der Dart ziemlich da hin trifft wo man hin zielt) und man nicht übermäßig viele Bouncer hat, macht das doch nichts meine ich...

handsomeone

Kneipen-Darter

Posts: 160

Location: Hamburg

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

7

Tuesday, March 20th 2018, 3:53pm

Versuchst du vielleicht um das auszugleichen den Dart vor dem Loslassen eher umgekehrt (also Spitze nach unten) zu halten?
Das könnte den Effekt sogar noch verstärken.
Probiere doch mal die Spitze weiter nach oben zu halten bevor du den Dart loslässt.
180er: 16
Highfinish: 104,145
Shortleg: 17

theblindPew

18-Darter

Posts: 671

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

8

Tuesday, March 20th 2018, 5:29pm

Ich habe meine Phase 3 aus genau dem Grund nem Kumpel geschenkt. Das Problem habe ich allerdings mit allen geraden Darts die länger als 50 mm sind. Ich habs aufgegeben und spiel nur noch mit Darts bei denen ich mir keine Gedanken um meinen Griff oder Releasepoint machen muss.
Naja ich spiel die auch, und bei mir stecken sie auch sehr gerade/ hängen leicht nach unten. Solange das funktioniert (also der Dart ziemlich da hin trifft wo man hin zielt) und man nicht übermäßig viele Bouncer hat, macht das doch nichts meine ich...


Ja. Da hast Du natürlich Recht. Mich störts halt. Solange man trifft was man will, sollte es einem ja egal sein was der Dart während des Fluges macht. Wenn man sich slow mo Videos der Profis ankuckt, machen deren Darts ja auch zum Teil die wildesten Bewegungen während des Fluges. Insbesondere übrigens bei Anderson.

Ich registrier sowas bei mir leider halt sofort und kanns einfach nicht ignorieren.
Aber der TE hat ja nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern verbaut sich regelmäßig die Felder. Das ist natürlich sehr ärgerlich.
Pew

This post has been edited 1 times, last edit by "theblindPew" (Mar 20th 2018, 5:30pm)


Bertso

Turnier-Darter

Posts: 248

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

9

Tuesday, March 20th 2018, 6:03pm

Meinst du damit die Auf- und Ab-Bewegung des Darts im Flug?
Das hab ich bei Darts, die lange Schäfte haben. Bei kurzen Schäften eiern die bei mir nicht.
Genauso wenn ich testweise mal den Dart im Frontgrip anfasse. Da denkt man fast, dass der nen Looping machen will.

Auch ich empfinde es als störend, wenn ich den Dart beim "Eiern" zusehen muss, obwohl das Trefferbild nicht schlechter ist dabei.
2018
180: 16 // Low Leg: 2x 17 // HF: 120 (insgesamt 3x 100+)

This post has been edited 1 times, last edit by "Bertso" (Mar 20th 2018, 6:04pm)


theblindPew

18-Darter

Posts: 671

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

10

Tuesday, March 20th 2018, 7:04pm

Meinst du damit die Auf- und Ab-Bewegung des Darts im Flug?
Das hab ich bei Darts, die lange Schäfte haben. Bei kurzen Schäften eiern die bei mir nicht.
Genauso wenn ich testweise mal den Dart im Frontgrip anfasse. Da denkt man fast, dass der nen Looping machen will.

Auch ich empfinde es als störend, wenn ich den Dart beim "Eiern" zusehen muss, obwohl das Trefferbild nicht schlechter ist dabei.


Exakt. Ein Kumpel von mir wirft die Darts so, dass sie etwa nach der Hälfte des Weges fast genau senkrecht stehen (Spitze nach oben), bis zum Board kippt der Pfeil wieder nach vorn und steckt dann als wäre nix gewesen... Das würde mich wahnsinnig machen.
Pew

Patrick

Kneipen-Darter

Posts: 146

wcf.user.option.userOption51: 2006

  • Send private message

11

Tuesday, March 20th 2018, 7:09pm

Wenn der Dart hängt dann ist für dein Wurfstil der Barrel zu lang, oder Gewicht zu weit hinten, oder der Flight zu klein.

Sollte es irgendwann mal gut geklappt haben mit den Darts, dann hast du unbewusst was verändert.
Love the Darts


born1968

60-Werfer

  • "born1968" started this thread

Posts: 71

Location: Im Süden Deutschlands

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

12

Tuesday, March 20th 2018, 9:51pm

Liebe Gemeinde,
Vielen Dank für die vielen Antworten!
Probiere bissel rum und gebe dann Bescheid
Jürgen

13

Wednesday, March 21st 2018, 1:16pm

@born1968

ich werfe seit zwei Wochen auch die Gary Anderson Phase 3 Darts in 25g und seit dem habe ich mich gut gesteigert. Hatte nach ein paar Tagen das gleiche Problem wie du. Darts hingen runter und schief. Wollte dann wieder auf ein anderes paar wechseln und dann ist mir nach genauerem hinsehen aufgefallen das es am release des Darts lag. Also ich habe die Finger nicht schnell genug wegbekommen. Habe dann darauf geachtet die Darts nicht zu fest in der Hand zu halten und die Finger schneller vom Dart zu lösen. Seit dem ist es gut.

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik